Die Welt in Unordnung und Instabilität

(www.conservo.wordpress.com)

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *)                                            

Die intensive Nabelschau Deutschlands in 2019 hat den Blick vieler Deutscher auf die sicherheitspolitischen Entwicklungen der Welt verstellt. Die direkten und indirekten Auswirkungen auf Deutschland wurden und werden zu spät erkannt. Daraus resultiert eine hektisch bis panische Reaktion.

Es gibt in Deutschland, und weiten Teilen Europas, keine kohärente Sicherheits- und Außenpolitik – geschweige denn in der EU. Das beste Beispiel ist die fehlende Gesamtstrategie in den Fragen der Migration und Integration sowie der Sicherheitspolitik.

Die steigende Zahl illegaler Einreisen durch die Luft nimmt zu. Die Überwachung an den nationalen EU-Außengrenzen ist unzureichend.

Auffallend ist hingegen die Zunahme von Katastrophenmeldungen aus aller Welt. Sie schüren Ängste – vor allem vor Kriegen, führen zu Unsicherheit und Ohnmachtsgefühlen.

Klimahysterie

Das Unwort des Jahres „Klimahysterie“ beschreibt die Stimmungslage vieler Menschen – besonders in Deutschland – zutreffend. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, Islam, Merkel, Politik, UNO, USA, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

Rede von US-Präsident Trump beim „Marsch für das Leben“ am 24.1.2020 in Washington

(www.conservo.wordpress.com)

Eigener Bericht / Christliches Forum

„Es ist mir eine große Ehre, der erste Präsident der Geschichte zu sein, der am Marsch für das Leben teilnimmt.

trumpWir sind aus einem ganz einfachen Grund hier: um das Recht jedes Kindes – geboren oder ungeboren – zu verteidigen, sein von Gott gegebenes Potenzial zu erfüllen. [Beifall]

Wir alle hier verstehen eine ewige Wahrheit: Jedes Kind ist ein kostbares und heiliges Geschenk Gottes. [Beifall]

Gemeinsam müssen wir die Würde und die Heiligkeit jedes menschlichen Lebens schützen, schätzen und verteidigen. [Beifall]

Wenn wir das Bild eines Babys im Mutterleib sehen, erkennen wir die Majestät der Schöpfung Gottes. [Applaus]

Wenn wir ein Neugeborenes in den Armen halten, erkennen wir die endlose Liebe, die jedes Kind zu einer Familie bringt. Wenn wir ein Kind wachsen sehen, sehen wir den Glanz, der von jeder menschlichen Seele ausgeht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kirche, Kultur, Medien, Politik, Trump, USA | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 7 Kommentare

Avi Primor: „Antisemitismus in Deutschland nimmt nicht zu“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hans Penner *)

Zitat:

avi primor

Avi Primor

„Der Antisemitismus in Deutschland und Europa hat in den letzten Jahren nicht zugenommen.“ Das sagte der frühere israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, am Sonnabend im Inforadio des rbb.

Die Judenfeindlichkeit werde zwar oft von Zuwanderern aus dem Nahen Osten geschürt, sagte Primor. Die meisten Deutschen seien aber keine Antisemiten. Das liege daran, dass sie nach Krieg und Holocaust mit anderen Werten und humanistischen Ideen aufgewachsen seien.

—– 

„In der ganzen Weltgeschichte gibt es keinen Präzedenzfall von einer Nation, die Mahnmäler errichtet zur Verewigung ihrer eignen Schande.“

(Avi Primor, ehemaliger israelischer Botschafter in Deutschland, 2005)

—–

„Man nimmt diese Einweihung zur Kenntnis. Denn das ist ja nicht ein Mahnmal für uns Juden. Wir brauchen dieses Mahnmal nicht, wir haben in Jerusalem die Gedenkstätte Jad Vaschem, die uns an die sechs Millionen Opfer erinnert.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antisemitismus, Außenpolitik, Bundespräsident Steinmeier, Christen, Islam, Merkel, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Grundlegende Gedanken zum Wiegenfest der Alternative für Deutschland

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner*)

Am 6. Februar 2020 jährt sich die Geburtsstunde der Alternative für Deutschland. Als Mitgründer der AfD in Oberursel (Taunus), der aus dem Kreis der 17 Mitgründer als letzter noch politisch aktiv ist, sind mir die nachfolgenden grundlegenden Gedanken sehr wichtig.

„Strategie ist eine Ökonomie der Kräfte“

schrieb Carl von Clausewitz. Und fürwahr, wir befinden uns nun sicherlich nicht in einem Krieg, aber doch in einem sehr kräftezehrenden Kampf. Die etablierten Parteien und ihre medialen Kampfgenossen zeigen sich ganz unverhohlen im Umgang mit der AfD als das, was sie inhaltlich in wesentlichen Fragen schon lange sind: Die „Vereinigte Einheitspartei Deutschlands“.

Auf die Strategien anderer Parteien haben wir keinen Einfluss. Nochmal: Keinen Einfluss! Strategien sind ein Mittel zum Zweck, zur umfassenden und effizienten Durchsetzung eigener Zielsetzungen. Die zu erreichenden Ziele sind die Bezugspunkte der Strategie. Es versteht sich dabei von selbst, dass jede Strategie nicht abstrakt ersonnen, sondern unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren geplant werden muss. Gerne empfehle ich hierzu das Buch „Die Kunst des Krieges“ von Sunzi, niedergeschrieben etwa 500 vor Christus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 16 Kommentare

Washington: Der erfolgreiche „Marsch für das Leben“ hat ein junges Gesicht

(www.conservo.wordpress.com)

Von Herzogin Pilar von Oldenburg

herzogin(Foto: Pilar von Oldenburg)

Die Bilder und Aufnahmen vom „Marsch für das Leben“ am 24. Januar 2020 in Washington waren beeindruckend. Allein die schiere Masse von 500.000 Teilnehmern ist überwältigend.

Falls Sie eine Kurzversion des Marsches sehen möchten (eine Minute), empfehle ich Ihnen dieses Video der „Students for Life“ (Studenten für das Leben): https://youtu.be/po6Yg-eUS-E

Wenn Sie auch Interviews, Hintergründe und viele Bilder des Marsches selbst sehen möchten, so eignet sich die Sendung von EWTN: https://youtu.be/wSNLBg7rXWg

Die wichtigsten Fakten dazu:

* Aus einem Marsch, der anfangs nur ein paar tausend Menschen versammeln konnte, ist eine Massenbewegung geworden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kultur, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Der kranke, fundamentale Islam

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Man kann und muß es auch immer neu wiederholen:

Der fundamentale Islam ist in seinen gesamten Strukturen krank und menschenfeindlich.

Es macht mich jedesmal einfach nur sprachlos, wenn ich sehen muß, wie Menschen unter einer Religion leiden müssen, verfolgt und gedemütigt werden.

Sie sich nach Verboten richten müssen, die tief in die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen dringen und damit die Luft zum Atmen nehmen.

Es ist langsam völlig egal, ob man sich den Iran näher betrachtet oder auf die Emirate schaut oder einfach den Blick auf die Tiefen des afrikanischen Kontinents wirft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , | 8 Kommentare

Dem Zeitgeist entgegen zur Bundeswehr stehen – 60 Jahre Reservistenverband der Bundeswehr

(www.conservo.wordpress.com)

(Eigener Bericht)

Am 22. Januar 1960 gründeten 27 junge Männer in Bonn eine Interessenvertretung für die Reservisten der damals noch jungen Bundeswehr. Heute, 60 Jahre später, gab es aus diesem Anlass eine kleine Feierstunde im Bundesministerium der Verteidigung in Berlin. Der Reservistenverband startet damit offiziell in sein Jubiläumsjahr.

Eingeladen zur Gründungsversammlung hatte erkennbar der deutsche Bundeswehrverband; es war also keine Spontangründung. Eingeladen wurden Reservisten aller Teilstreitkräfte, aller Altersgruppen und aller Dienstgrade. Dass ich dabei war, hatte wahrscheinlich damit zu tun, dass ich als Repräsentant der ersten wehrpolitischen Hochschulgruppen (WPH) ausgesucht wurde“, erinnert sich Prof. Dr. Hans Schwind, seinerzeit 23 Jahre jung. Da er aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich an der Feierstunde im Bendlerblock teilnehmen konnte, trug Ehrenpräsident Peter Kurt Würzbach diese vor. „Ab 1958 hatten sich an zahlreichen Hochschulen der Bundesrepublik Reservisten zusammengetan, um ‚Flagge zu zeigen‘. Uns verband, wie die Mitglieder der Gründungsversammlung unseres Verbandes, der Wille, dem damaligen Zeitgeist – ‚Soldaten sind Mörder‘ – entgegenzutreten. Übrigens: Alle Teilnehmer an der Gründungsversammlung hatten den Zweiten Weltkrieg miterlebt: als Soldaten, als Flakhelfer oder als Jugendliche oder Kinder auf der Flucht oder Opfer von Bombenangriffen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bundeswehr, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Danke, Angie! — Angela Merkel geht in ihr 15. Amtsjahr als Kanzlerin. Grund genug, endlich einmal umfassend Danke zu sagen.

(www.conservo.wordpress.com)

Eine satirische Glosse von Phil Mehrens

Im 15. Jahr deiner Amtszeit, liebe Angie, ist es einfach mal an der Zeit, Danke zu sagen. Ohne dich wäre ich heute ein anderer Mensch. Ohne dich würde ich sicher auch heute noch CDU wählen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, das CDU-Wahlprogramm zur Europawahl zu lesen, und ich hätte dessen Inhaltsleere und platte Rhetorik des Weiter-so daher auch nie durchschauen können.

Die CDU, das war die Partei unseres Vertrauens, die Partei, die Oma und Opa gewählt haben, die Mama und Papa gewählt haben und die auch ich – wozu da ein Parteiprogramm lesen? – immer weiter gewählt hätte. Wenn es dich nicht gegeben hätte, dich, die große Augenöffnerin.

Am Anfang deiner Amtszeit, beim Atomausstieg, für die Franz-Josef dir ordentlich die Leviten gelesen hätte, und bei der Abschaffung der Wehrpflicht, die Konrad vermutlich mit einem barschen: »Spinnst du?« quittiert hätte, dachte ich noch – so hat mir auch die WELT AM SONNTAG das mal zu erklären versucht –, dass es normal ist, wenn Parteien ihre Positionen ändern. Die Welt ändere sich, schrieb der Autor der WELT, also müssten sich die Parteien auch ändern, sich anpassen, geschmeidig bleiben. Man dürfe ja den Anschluss nicht verpassen, wenn der Zug in eine neue Zeit aufbreche. Ich dachte zwar schon damals: Hmja, die Zeiten ändern sich. Aber muss ich mich denn deswegen auch ändern? Auch wenn ich das gar nicht will? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU, Christen, Die Grünen, Die Linke, EU, Griechenland, Islam, Merkel, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 55 Kommentare

Van der Bellen, Nasreddin Hodscha und der Antisemitismus

(www.conservo.wordpress.com)

Von ARMIN LANGROUDI *)

Wenn man im Orient die Geschichten von Nasreddin Hodscha zu erzählen beginnt, weiß jeder, dass es sich dabei um eine Satire auf ein absurdes Tagesereignis handelt. Mit der Erwähnung des Namens dieser orientalischen Figur ist klar, was nun folgt. Dass ich immer wieder an Hodscha denken muss, wenn ich den österreichischen Bundespräsidenten reden höre, hat mit zwei Faktoren zu tun: mit meiner Abstammung und dem Inhalt seiner Botschaften.

So war es auch, als die jüngsten Ereignisse in Österreich mit «Antisemitismus» und «Vergangenheitsbewältigung« in Zusammenhang gebracht wurden. Nun denn: Eines Tages kommt ein Nachbar zu Nasreddin Hodscha und bittet ihn um seinen Esel. »Ich will in die Stadt reiten. Dafür möchte ich mir deinen Esel ausborgen.« «Du kannst nicht auf meinem Esel reiten»! antwortet Hodscha. »Warum nicht?« fragt der Nachbar.. »Weil mein Esel schwarz ist!« erwiderte Hodscha. «Was hat denn die Farbe deines Esels mit meiner Reitkunst zu tun?“ fragt der verwirrte Nachbar. »Für dich, der meinen Esel haben möchte, nichts, aber für mich, der ich meinen Esel nicht hergeben möchte, viel!« antwortet Hodscha. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antisemitismus, Die Grünen, Flüchtlinge, Islam, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

„Stadtmaus gegen Feldmaus“

(www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

Oder: Eine neue Operation der linken Spalter?

Da hat die Ministerin aber etwas angefacht:

„Unter dem Hashtag #Dorfkinder starten Bundesministerin Julia Klöckner und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine Kampagne für die ländlichen Regionen in Deutschland. #Dorfkinder lenkt den Blick auf die Menschen, die Tag für Tag daran mitwirken, die Dörfer und Landgemeinden voranzubringen – mit Engagement, Ideen, Leidenschaft. #Dorfkinder stoßen zugleich eine Debatte über das Leben auf dem Land an. …“

So lautete eine Ankündigung auf der Seite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Und wie es so üblich ist in diesem unserem Lande, wenn etwas in den „sozialen Medien“ gepostet wird, wird es schnell unsozial und häßlich.
Mit #Dorfkinder hat denn Julia Glöckner einen neuerlichen Gülle-Sturm ausgelöst.
Nachdem die „Umweltsau“ und die „Nazisau“ in der der Öffentlichkeit nicht so recht verfangen hat, geht man jetzt mit der Häme gegen „Dorfkinder“ bzw. auf die Landbevölkerung los. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare