Neueste Bundesdeutsche Bußübungen

Von altmod *)

Gedenktag zum Völkermord an den Armeniernarmenien

Der Mord an 1,5 Millionen Armeniern im Verlauf des 1.Weltkriegs durch die Türken zählt sicher zu den großen Staats-Verbrechen des 20. Jahrhunderts. Die bundesdeutschen Politiker fühlten sich nun bemüßigt, in einer gesonderten Debatte an diesem Tag (24. 4.) des Genozids an den Armeniern zu gedenken.

Wie zu erwarten, gestaltete sich die ganze Angelegenheit zu einer weiteren schleimigen Bußübung der offiziellen Deutschen. Hatte doch schon Bundespräsident Gauck am Vortag getextet:

„In diesem Fall müssen auch wir Deutsche insgesamt uns noch der Aufarbeitung stellen, wenn es nämlich um eine Mitverantwortung, unter Umständen sogar Mitschuld, am Völkermord an den Armeniern geht.“

Der Neu-Erfinder des Vaterunsers, der geistige Jesus-Latschen-Träger Norbert Lammert, seines Zeichens Bundestagspräsident, stellte neben die (sensationelle) Feststellung, dass es sich um einen “Völkermord” gehandelt habe, gleich die historische Mitverantwortung Deutschlands in den Mittelpunkt seiner Rede: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Außenpolitik, Bundespräsident Gauck, Islam, Kirche, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Für (Streit-)Kultur zu wenig Zeit? – Kulturzeit von 3sat // 24.04.2015

Die stetige Wandlung des Kulturbegriffes…

Kulturzeit

Zugegeben: “Kulturzeit von 3sat” begleitet mich seit Jahren als eine der wenigen Sendungen von hohem Anspruch. Die zunehmende Ideologisierung, die bei Themen wie der Flüchtlingspolitik auffällt, wird diesem Anspruch jedoch nicht gerecht. Es entsteht der Eindruck einer Rechtfertigungsnotwendigkeit, die einen Dialog abweichender Meinungen ausschließt. Eine Anregung für “Kulturzeit” könnte sein, sich erneut mit dem Kulturbegriff zu beschäftigen.

So findet sich im “Philosophischen Wörterbuch” der DDR (VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1969) dazu: “…Kultur ist demnach nicht einfach die Summe aller materiellen und geistigen Werte, die der Höherentwicklung des Menschen dienen, sondern das System einander wechselseitig beeinflussender Beziehungen, Prozesse und Verhaltensweisen. Ein solches System besteht in der Beziehung zwischen dem Entwicklungsgrad menschlichen Schöpfertums, dem Prozess der Vervollkommnung des Menschen selbst, der ideologischen Widerspiegelung und Steuerung dieser Beziehung sowie der darin angesetzten Formung des geistigen Lebens sozialer Menschengruppen….”. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, Kultur, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Henkel, die Spaltaxt der AfD

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Von Thomas Böhm *)

In der “FAZ” hat Politikredakteur Justus Bender AfD-Zurücktreter Hans Olaf Henkel ein Forum geschenkt, damit dieser in aller Öffentlichkeit auf Schmusekurs zum Merkel-System bringen kann. Dabei wird allerlei Falsches behauptet:

Meinen Sie das in Ihrer Partei gängige Argument, dass deshalb so viele Rechtsideologen in die AfD eingetreten sind, weil die Partei in Medien als rechtspopulistisch bezeichnet wurde?

Wir sind hier in einen Teufelskreis geraten. Am Anfang wurden wir als Professorenpartei verunglimpft. Dann begannen Altparteien und Medien das Mantra von der rechtspopulistischen Partei zu wiederholen. Meiner Beobachtung nach haben erst danach Rechtspopulisten gesagt: Oh, da gibt es eine neue Partei für uns, da treten wir ein. Unser Fehler war, das zu spät gemerkt zu haben… Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Außenpolitik, Dritte Welt, EU, Islam, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Christentum und Demokratisierung in China

Von You Xie *)

You Xie

You Xie

Ich bin immer der Meinung, dass das Christentum eine der wichtigsten Rollen bei der Demokratisierung spielt und für eine bürgernahe Gesellschaft sehr wichtig ist.

“Ein Land, zwei System” ?

Es gilt für Hong Kong seit dem Übergang von britischer unter chinesische Kontrolle das Motto “Ein Land, zwei Systeme”. Die Wähler haben aber nur begrenzten Einfluss auf die Zusammensetzung ihrer Verwaltung. Auch bei den für 2017 angekündigten Wahlen will Peking die Zulassung der Kandidaten kontrollieren.

“Occupy Central with Love and Peace” (OCLP) ist eine gewaltfreie Protestbewegung für freies Wahlrecht in Hong Kong seit Januar 2013. Die Kampagne wurde initiiert von Benny Tai Yiu-Ting, ein Jurist und Professor der Hongkong Universität. Er fordert auf, dass die Wahlen für 2017 nach dem “internationalen Standard” erfolgen sollten.

OCLP fordert von der Regierung Hong Kongs und der zentralen Volksregierung in Peking die vollständige Umsetzung des freien Wahlrechts laut Artikel 45 des Hongkonger Grundgesetzes auf. Mit einem starken Votum haben die Hongkonger demokratische Reformen von der kommunistischen Führung in Peking eingefordert. Die große Resonanz mit einem Fünftel der Wahlberechtigten der Sieben-Millionen-Metropole überraschte selbst die Organisatoren — Benny Tai, Yiu-ming Chu (Pastor) und Chien-min Chen (Soziologe).Die Unterstützung war größer als sie erwartet hatten. Die chinesische Weiterlesen

Veröffentlicht unter Außenpolitik, Bildung, CSU, Dritte Welt, Kirche, Kultur, Medien, Politik, Weltpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich neuer Schwung in der CSU!

Der Abend (17.4.15) fing schon gut an! „Noch Minuten nach Beginn der Veranstaltung müssen zusätzlich Tische und Stühle hereingebracht werden. Der Saal im ´Gutmann am Dutzendteich` ist eigentlich zu klein für die über 70 Männer und Frauen, die hören wollen, was beim „Konservativen Aufbruch“ der CSU über Familienpolitik gesagt wird“, so begann der Bericht der Nürnberger Zeitung vom Morgen danach.KA

Statt der erhofften „rund 30 Leute“, wie der Vorstand meinte, waren es letztlich 80 Personen, die sich dicht an dicht drängten, teils auf eilends herbeigebrachten Gartenstühlen saßen oder irgendwo standen, wo noch ein Plätzchen war, auch auf der Zugangstreppe. Voller Saal, volles Programm, toller Abend!

Dr. Thomas Jahn

Dr. Thomas Jahn

Dr. Thomas Jahn, einer der Sprecher und Mitgründer des „Konservativen Aufbruchs“ (KA), begrüßte die Gäste mit sichtbarem Stolz und erläuterte kurz die Zielesetzung seiner Bewegung: Der KA sei eine „Basisbewegung für Freiheit“ in jeder Hinsicht. Der KA wolle darüber hinaus „die Werte der CSU voranbringen“ und „den rotgrünen Zeitgeist aufbrechen“! Schon da zeigte sich beim ersten großen Beifall, daß die Menschen im Saal genau diese Erwartung mitgebracht hatten.

Söders Kontrollmann

Daß der KA inzwischen von der CSU-Landesleitung nicht mehr übersehen werden kann, machten alle folgenden Redner deutlich – vermutlich zum nicht geringen Ärger der Parteispitze. Die agierte obendrein auch noch sehr ungeschickt: Gegen Ende der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildung, CDU, CSU, Die Grünen, EU, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kirche, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Was ist der “Marsch des Lebens”?

marsch lebenVon Peter Helmes

Es handelt sich um eine Bewegung, die helfen soll, über uns und unsere Vergangenheit nachzudenken und gegen das Vergessen anzugehen. Die weichgespülten großen Kirchen sehen offensichtlich andere Themen als wichtiger, z. B. – wie auf diesem Forum schon mehrfach dargestellt – sich (zu sehr) mit dem Islam zu solidarisieren. Deshalb sind es meist freie Gemeinden, die den Marsch „tragen“.

Dennoch halte ich solche Veranstaltungen für wichtig, da sie Menschen wachrütteln, Verbitterungen auflösen und allerlei Strömungen, die eher aus der “griechischen Denkweise” kommen und nicht die judäo-christliche zum Fundament haben, in Frage stellen. Es geht nicht um das ewige Büßergewand, sondern darum, welchen Lebensstil wir in Zukunft pflegen werden. Ist Leben und leben lassen noch mit Nächstenliebe verbunden wie im biblischen / christlichen Sinn oder out – wie in den Naturreligionen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Kirche, Kultur, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Die Reform der CDU nimmt Gestalt an

Von Matthias von Gersdorff *)

In seinem Blog beschreibt Generalsekretär Peter Tauber den Stand der Diskussion hinsichtlich der Strukturreform der CDU: Meine CDU 2017. Wir diskutieren die Zukunft unserer Partei.

Peter Tauber

Peter Tauber

Offenbar sollen die Mitglieder besser informiert und auch mehr an den Entscheinungen beteiligt werden: “Auch unsere Mitglieder würden daran gerne anders teilhaben, als nur die Übertragung im Internet zu oder die Medienberichte zu verfolgen”.

Und: “Viele unserer Mitglieder wünschen sich, dass wir auf übergeordneter Ebene zuhören. Wir haben schon beim Wahlprogramm zur Europawahl 2014 und zu Leitanträgen des CDU-Bundesvorstandes zu Parteitagen die Möglichkeit eröffnet, online Vorschläge zu machen – für jedes Mitglied. Andere Mitglieder hatten die Möglichkeit, diese Vorschläge zu bewerten und bei einer entsprechenden Unterstützung haben wir sie auf den Parteitagen zur Abstimmung gestellt.”

Sollte dies geschehen, könnten die Mitglieder, die sich mehr “C” wünschen, sich organisieren und einflussreicher werden. Gerade diese Gruppen wurden in der jüngeren Vergangenheit in den höheren Hierarchiestufen ausgegrenzt.

Die Diskussionen in der Kommission zur Parteireform „Meine CDU 2017“ gehen weiter bis zur Sommerpause. Auf dem Parteitag Ende 2015 in Karlsruhe sollen dann entsprechenden Beschlüsse fassen.

Mal sehen.

*)Mathias von Gersdorff ist freier Publizist und Betreiber des blogs „Kultur und Medien“

www.conservo.wordpress.com

Veröffentlicht unter CDU, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar