Tonnenweise grüner Müll

Grüne Posterpropaganda, Autoverbote und Kindermanipulation

(www.conservo.wordpress.com)

Von Maria Schneider

Grüner Müll (Foto:privat)

„Die unerträgliche Verlogenheit der Grünen“: Einige Leser werden sich bei diesem Satz sicherlich an den Roman „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ des tschechischen Autors Milan Kundera erinnert, der erstaunliche Parallelen mit der heutigen repressiven Zeit aufweist. Seine beiden Protagonisten, die Serviererin Teresa und der Chirurg Tomas, erleben den Prager Frühling und den Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts. Sie fliehen vor dem Kommunismus in die Schweiz, doch Teresa kommt mir der „unerträglichen Leichtigkeit des Seins“ im Westen nicht zurecht und kehrt in die Tschechoslowakei zurück.

Tomas folgt ihr und erhält wegen eines kritischen Zeitungsartikels, dessen Rücknahme er verweigert, Berufsverbot. Fortan muss er sich als Fensterputzer verdingen. Auf Grund der unerträglichen Repressionen und Bespitzelungen in Prag flieht das Paar aufs Land, wo es endlich Ruhe findet – und kurz darauf bei einem Lkw-Unfall ums Leben kommt.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein, Die Grünen, Die Linke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Merkel und Laschet auf Wahlkampftour in Stralsund

(www.conservo.wordpress.com)

Erstveröffentlichung: 22.09.2021 bei Aktion-NordOst.

Es war so schön gedacht am 21.09.2021: Merkel, Laschet und der CDU-Kandidatentrupp durchschreiten den Alten Markt, nehmen ein Bad in der Menge, Jubel und „Angela“-Rufe.

Aber daraus wurde nichts!

Abgesehen, dass es schüttete und sie nur, im wahrsten Sinne des Wortes, abgeschirmt die Bühne erreichen konnten, wurde die Musik in dem Versuch laut aufgedreht, um die Buhrufe, „Merkel muss weg“ und „Frieden, Freiheit, keine Diktatur“, „Hau ab“, „Wir sind das Volk“ – Rufe zu übertönen.

Video: Einmarsch von Angela Merkel und ihrem Tross

Außerhalb der Absperrung waren gefühlt 50% Merkelgegner aller Couleur. (Nur für das Protokoll: Die AfD war wohlweißlich nicht vor Ort).

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein, CDU, Corona | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 17 Kommentare

Döner-Streit in der EU: Ist das Kochkunst oder kann das weg?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Bild von Christian Dorn auf Pixabay

2017 entbrannte der so genannten „Dönerstreit“ innerhalb der Europäischen Union. Dabei ging es darum, den bislang bedeutendsten Kulturimport vom Bosporus endgültig aus dem Speiseplan der Einheimischen zu verbannen. Vor allem die Zusätze an Phosphaten gingen wohl über das erträgliche Maß hinaus. Bereits Ende 2018 sollten Nägel mit Köpfen gemacht werden, doch dann grätschen unter anderem die Sozialdemokraten und die Grünen rein, um den Döner vor seinem europaweiten Verbot zu bewahren. Das Abstimmungsergebnis in Brüssel fiel jedoch nur denkbar knapp zu Gunsten des fettigen Fladenbrotes aus.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | 13 Kommentare

Taliban fordern Hilfe von der Weltgemeinschaft

– Nehmen Nachbarländer wirklich mehr auf als wir in Europa?
– Wie ist es mit der „Organisation für islamische Zusammenarbeit“?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

Es ist Sonntag, weshalb ich mir als Lektüre den Artikel Haben-islamische-Länder-eine-christlichere-Asylpolitik? zu Gemüte führte. Denn seitens der Kirchenoberen, der Grünen und der Linken (ob SPD-links oder ganz links) wird uns immer ein schlechtes Gewissen eingeredet, wir täten zu wenig für die Flüchtlinge dieser Welt. Wir sollten uns ein Beispiel nehmen an den Nachbarländern von Krisengebieten, allen voran die Türkei, die 3,6 Mio. Menschen aus verschiedenen Ländern aufgenommen habe.

Lüge, Meineid, Statistik ist auch diesbezüglich die Steigerung der Unwahrheit. Ein besonderer Fall ist eben die Türkei, denn von den aufaddierten Migranten, welche einmal die türkischen Grenzen überschritten, sind die meisten bereits über Griechenland und über die Balkanroute nach Österreich, Deutschland und sogar Schweden weitergezogen, weil es ihnen auch im hohen Norden nicht schlecht geht. Und das angeblich überlastete Griechenland beherbergt nur halb so viele Migranten aus Nahost wie z.B. Österreich. Und Deutschland ist sowieso der Musterknabe.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter APO/68er, Die Grünen, Die Linke, Islam, Sozialismus, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

Vor 10 Jahren – Ein Jahrhundertereignis:

Papst Benedikt XVI. spricht vor dem Bundestag

(www.conservo.wordpress.com)

von altmod *)

Vor 10 Jahren, am 22. September 2011 sprach der „deutsche“ Papst Benedikt XVI. vor dem Deutschen Bundestag:
https://www.bundestag.de/parlament/geschichte/gastredner/benedict/rede-250244

In seiner großen Rede hat Papst Benedikt XVI. mit zwei bemerkenswerten Aussagen auf das hingewiesen, was den dort versammelten „Herrschenden“ nicht allein „zum Frommen“ dienen sollte.
Benedikt legte den anwesenden Ministern und Abgeordneten zunächst dar, was sich einst der junge König Salomon – der Weise – von Gott für seine Herrschaft erbeten hatte:

„Verleih deinem Knecht ein hörendes Herz, damit er dein Volk zu regieren und das Gute vom Bösen zu unterscheiden versteht“ (1 Kön 3,9).

Und der Papst verweist dann ausdrücklich darauf:

„ … der (politische) Erfolg ist dem Maßstab der Gerechtigkeit, dem Willen zum Recht und dem Verstehen für das Recht untergeordnet. Erfolg kann auch Verführung sein und kann so den Weg auftun für die Verfälschung des Rechts, für die Zerstörung der Gerechtigkeit.“

Er zitiert Augustinus mit dem bemerkenswerten Satz:

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Christen, Die Grünen, Die Linke, Kirche | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Covid-Pass in Litauen und ganz Europa:

Wie die jüngsten Gesetze zum Impfschutz das Leben meiner Familie auf den Kopf gestellt haben.

Übersetzt von „Der subjektive Student“.

(www.conservo.wordpress.com)

Ich möchte Ihnen die Situation schildern, in der sich meine Familie und ich aufgrund der Beschränkungen des Covid-Passes befinden.

Wir leben in dem kleinen europäischen Land Litauen. In den letzten Monaten wurden strenge Covid-Pass-Beschränkungen eingeführt, die einen grundlegenden Wandel der Gesellschaft zur Folge hatten.

In diesem Artikel beschreibe ich im Detail, wie der Covid-Pass in meinem Land funktioniert und welche Auswirkungen er auf meine Familie hat. Zunächst einmal sind wir aus Einkaufszentren, nicht lebensnotwendigen Geschäften und Restaurants verbannt. Und meine Frau und ich wurden beide von unseren Arbeitsplätzen ohne Bezahlung suspendiert.

Aber wie ich noch erklären werde, betrifft das nicht nur Litauen. Covid-Pass-Beschränkungen werden in ganz Europa verhängt. Nach meiner Zählung gibt es in mindestens 14 europäischen Ländern verschiedene Arten von Beschränkungen für Inlandsreisen auf der Grundlage des Covid-Passes. Und jedes Land hat Reisebeschränkungen innerhalb Europas auf der Grundlage des Covid-Passes.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 22 Kommentare

Putins gespielte Demokratie: Das geforderte Ergebnis der Duma-Wahl wird Wirklichkeit

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Über 110 Millionen russische Staatsbürger waren diesmal aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Dafür hatten sie, was diesmal neu war, sogar drei Tage Zeit (von Freitag bis Sonntag 17. bis 19. September).

Jetzt, nach Ende der Wahl, liegt wenig überraschend die Kreml-Partei „Geeintes Russland“ nach bisheriger Auszählung weit vorn. Die Begründung von „Einiges Russland“ zur Teilnahme an der Wahl liest sich wie ein Märchenbuch:

„Einiges Russland’ tritt an, um auch künftig daran zu arbeiten, dass unser Land sich weiterentwickelt. Wichtig ist vor allem, dass die Nation bewahrt wird, dass jeder die Möglichkeit bekommt, sich zu verwirklichen, ein würdiges und gefahrloses Leben zu leben. Es ist unsere Pflicht, die Souveränität Russland zu verteidigen und die Gesellschaft zu einen, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Wir arbeiten gemeinsam für Russland.“

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 27 Kommentare

Fehlen 400 000 Fachkräfte? Taugen dafür die 40 000 Afghanen?

– Der Präsident der Bundesagentur Scheele ruft nach Ausländern
– 2015/16 wurden hunderttausende Syrer importiert, jetzt Afghanis
– Wie es ein Insider sieht: Imad Karim zur Afghanistanisierung

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle *)

Geschichte scheint sich doch zu wiederholen. Wie Hegel einst sagte, erst als Tragödie, dann als Farce. Schon Mitte des letzten Jahrzehnts riefen die Arbeitgeber des Landes nach „Spitzenkräften“ für ihre Unternehmen – Kultur egal. Doch Merkel lieferte nicht einmal Fachkräfte, sondern – Syrer, die erst nach langem Sprachunterricht und jahrelanger Ausbildung bestimmte Arbeiten übernehmen können. Doch der Arbeitskräftebedarf nahm nicht ab, sondern zu – was auch logisch ist.

Noch mehr als früher bei den „Gastarbeitern“ wurden Malocher gerufen, dann kamen ihre Familien, was logisch und menschlich war und ist. Aber genau darin liegt die Logik des Nullsummenspiels. Die Familienmitglieder sind zu einem geringeren Teil am Erwerbsleben beteiligt oder gar nicht, insbesondere die vielen Kinder nicht. Aber alle „Neubürger“ generieren Nachfrage per Sozialleistungen (Einkommensübertragungen des Staates). Diese erfordern Dienstleistungen und Produktion aller Art, Wohnungen, Verkehrsmittel, Konsumgüter usw. Das bedeutet, solange die Erwerbsquote der Zuwanderer geringer ist als die der Einheimischen, löst der Massenimport weiteren Arbeitskräftemangel aus. In den letzten sechs Merkel-Jahren, noch ohne dieses Jahr, waren es netto 3, 8 Millionen; die Bruttomigration betrug 10,7 Millionen Weltenbummler!

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 23 Kommentare

Nemi El-Hassan – die ideale Schwiegertochter für Christen und Juden

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt und Ingo Breuer *)

Younes Al-Amayra, Nemi El-Hassan (mit weißem Kopftuch), Marcel Sonneck und Fiete Aleksander bei „Datteltäter _ SocialHateBook“ am 03.05.2016 auf der re:publica in Berlin. Foto: re:publica/Jan Zappner CC BY 2.0

Sehr geehrter Herr Intendant des Westdeutschen Rundfunks und Vorsitzender der ARD Tom Buhrow,

volle Zustimmung zu den beiden Schreiben des Herrn Ingo Breuer (s.u,)! Der dt. Staatsfunk macht es den Chinesen und Kommunisten nach und trägt zum Untergang der Demokratie bei. Ein einziger staatlicher Sender bei spürbarer Reduzierung der GEZ-Zwangsabgabe täte es ganz sicher auch.

Hier werden die Hartz IV-Sätze um monatlich 2 oder 3 Euro angehoben, und Leute wie Sie „verdienen“ fast eine halbe Mio. Euro im Jahr. Ihre Islamfreundlichkeit auf Kosten des Christentums riecht zum Himmel. Mit dieser Politik stimmt was nicht. Wir aufmerksamen Bürger werden uns das nicht länger gefallen lassen und schließen uns zusammen. Der point of no return ist schon überschritten.

Immerhin bemerkten Sie zum jüngsten Hagener Vorfall, dass es sich bei dem vermeintlichen „Täter“ und seinen Komplizen um junge islamistische Syrer handelte https://twnews.it/de-news/anschlagsplane-auf-synagoge-was-bislang-uber-den-fall-hagen-bekannt-ist , was so kurz vor den BuTags-Wahlen durchaus ins Konzept der GroKo und den Grünen passt, die sonst stets darauf bedacht sind, kriminelle Taten von Ausländern zu bagatellisieren, und lieber rechtstreue dt. Bürger als Nazis und Rassisten zu diffamieren. Dabei sind es keinesfalls die Deutschen, die den wiedererstarkenden Antisemitismus schüren, sondern die Muslime, die seit wenigen Jahren auf Betreiben der Noch-Kanzlerin unser Land und ganz Europa überfluten. Auch der Umgang der BuReg rundum die „Evakuierung Afghanistans“ passt in dieses Konzept der Politik.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, CDU, CSU, Die Grünen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

‚S ZRINGEHIÄTLI

Für meine Mutter und Großmutter

(www.conservo.wordpress.com)
Aus einer Geschichtenreihe von Dr. Juliana Bauer

Oma Rita mit ihrem Lieblingshuhn

Vorbemerkung: Liebe Leser, es folgt eine weitere Oma-Geschichte, die nach der „Ode an Oma“ eingereicht wurde. Wer auch eine Geschichte über eine Oma oder seinen Opa erzählen möchte, schicke sie bitte an: Maria_Schneider@mailbox.org

Ja, das Wort Ziringen (gespr. Ziring-gen) kennt man heute kaum noch. Meine Großmutter sprach nur von Ziringen. Ob ich mir ein Ziringensträußle gepflückt habe. Natürlich fragte sie mich das im Wonnemonat Mai. Denn – Ziringen sind Flieder. Schlicht und einfach Flieder, der auf den botanischen Namen Syringa hört.

Als ich vor ein paar Jahren mein Büchlein in alemannischer Mundart publizierte, gab ich ihm den obenstehenden Titel. Was soviel bedeutet wie Das Fliederhütchen. Erzählten mir Mutter und Großmutter doch von einer drolligen Nachbarin aus den 30iger Jahren, die nie ohne ihr Ziringehiätli das Haus verließ und damit stets auffiel. Und da viele meiner Mundartgeschichten von meiner Oma handeln, mit der ich Jahre erlebte, die zu den schönsten meines Lebens zählen, widmete ich ihr und meiner Mutter, ihrer Tochter, das Büchlein.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare