Der Renner: „WIR MÜSSEN DAS!“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner *)

In ihrer Rede zum Haushalt an diesem Mittwoch offenbarte Frau Bundeskanzler Merkel einmal mehr, welche politischen Motivationen sie antreiben. Dabei bin ich mir gar nicht so sicher, ob sie das in vollem Bewusstsein, in voller Absicht verlautbart hat oder ob ihr das eher so unterschwellig und unbeabsichtigt entwichen ist.

Bei ihr habe ich sowieso oft den Eindruck, dass unsere Frau Bundeskanzler zwei Sprachbildungszentren in jeweils einer Hirnhälfte hat, die für die Sprachbildung zuständig sind. Und beide Sprachzentren kämpfen miteinander, welche Aussagen durch das Stimmbildungsorgan dann über die Lippen kommen dürfen. Kann sein, dass sie deshalb auch so ruhig und monoton in ihren Darstellungen wirkt, weil sie möglicherweise immer ihre ganze Konzentration darauf verwenden muss, sicher zu stellen, dass um Gottes Willen nicht gerade das falsche Sprachbildungszentrum den Kampf um die Lippenhoheit gewinnt und das eigentlich zu Verschweigende gesagt wird und das primär zu Sagende untergeht und irrelevant wird. Nur so ist es verstehbar, dass hin und wieder Unerwartetes, Nebulöses und auch manchmal Hinweis Gebendes verlautbart wird.

Nicht erst seit dieser Rede darf man sich fragen, inwiefern diese Frau tatsächlich noch die deutsche Kanzlerin ist? Qua Amt, qua Selbstwahrnehmung und qua Funktionsverständnis.

Deutschland 12 Mal, Europa 17 Mal

Einen ersten kurzen, aber treffenden Hinweis gibt uns bereits die im Redetext enthaltene Anzahl bestimmter Wörter: Von „Deutschland“ spricht Madame zwölf Mal und damit hat unser Land hinter dem Begriff „Europa“, das siebzehn Mal erwähnt wird, bereits markant das Nachsehen. Zufall? Indiz? Absicht? Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, EU, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 48 Kommentare

Achterbahn durchs Auge des Clinton-Trump-Taifuns

(www.conservo.wordpress.com)

Von Helmut Roewer*)n

Die Rolle des ehemaligen FBI-Direktors James Comey im Kampf der Diadochen

Wunsch und Wirklichkeit: Comeys Memoiren 2018 und der amtliche Bericht über sein Dienstende 2019.

Seit Sommer 2015 hat das FBI unter seinem Direktor James Comey im Zentrum der Auseinander- setzungen um die Nachfolge von US-Präsident Barack Obama gestanden. Das lag an zwei straf- rechtlichen Ermittlungsverfahren – Midyear Exam, die Email-Affäre von Hillary Clinton betreffend, und Crossfire Hurrican wegen der behaupteten Erschleichung des Wahlsieges durch Donald Trump dank russischer Hilfe.

Beide Fälle sind durchaus nicht abgeschlossen. Dies ist jedoch anders zu verstehen, als es sich anhört, denn jetzt richtet sich der Focus justizieller Aufmerksamkeit auf diejenigen, die diese Ver- fahren betrieben bzw. – je nach Standpunkt – angezettelt haben. Ein erster Wink, was sich hinter den geschlossenen Türen des Bundes-Justizministeriums (US Attorney General) abspielt, ist dem Prüf- bericht des Generalinspekteurs der Behörde (https://oig.justice.gov/reports/2019/o1902.pdf.) zu entnehmen, der soeben das Licht der Welt erblickt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, OBAMA, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Die Wahrheit über den Kriegsbeginn

(www.conservo.wordpress.com)

Von Gerd Schultze-Rhonhof, Generalmajor a.D.

Vorbemerkung an conservo

Als das Migrations-Desaster hochkochte, habe ich Ihnen meine Briefe an Frau Dr. Merkel, an die Parteivorsitzenden und an alle Bundestagsabgeordneten zu Ihrer Information geschickt. Viele von Ihnen haben damals gebeten, Sie auch in Zukunft über ähnliche meiner Briefe zu informieren.

Nun ist nach meinem Empfinden wieder eine solche Situation entstanden. Ich kann mein Unverständnis über Polens Reparationsforderungen an Deutschland und den gleichzeitigen Sühnetourismus von deutschen Spitzenpolitikern nach Polen aus Anlass des Beginns der Zweiten Weltkriegs nicht schweigend hinunterschlucken. Polen verlangt Reparationen, ohne seine eigene starke Mitverantwortung am Kriegsausbruch und die Annexion der ostdeutschen Provinzen in Rechnung zu stellen. Noch lehnt die Bundesregierung Reparationen ab. Aber mit den „Sühne- und Verantwortungs-Bekenntnissen“ unseres Herrn Bundespräsidenten, unseres Herrn Bundestagspräsidenten und unserer Frau Bundeskanzlerin in Polen und der Schallverstärkung in fast allen deutschen Medien wird die deutsche „Kollektivschuld“, die heute anders genannt wird, wieder so reaktiviert und im kollektiven Bewusstsein der Deutschen so wachgerüttelt, dass ich befürchte, dass Bundestag und Bundesregierung doch wieder einen Modus finden zu bezahlen. Der Steuerzahler wird die Reparationen dann wahrscheinlich unter anderem Namen entrichten.

Polen wusste den 1. September 2019 und den Luftangriff auf die Stadt Wielun wirkungsvoll dazu zu inszeniere. Und unsere Spitzenpolitiker wussten wieder einmal nichts darüber, wie Polen von 1919 bis 1939 den Krieg zwischen Deutschland und Polen kräftig mitverursacht hat, weil seit Kriegsende kein deutsches Schulgeschichtsbuch mehr darüber unterrichtet. Stattdessen obsiegte wieder einmal der deutsche Schuld-Exhibitionismus.

Ich habe vier Jahre in Archiven zu diesem Thema gearbeitet und zwei Bücher darüber geschrieben. Ich kann es nicht mehr ertragen, dass die Alleinverantwortung für den Zweiten Weltkrieg von unseren eigenen Politikern und Medien auf unseren Schultern Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bundespräsident Steinmeier, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 48 Kommentare

Die Lahmleger des „20. September“ ante portas

(www.conservo.wordpress.com)

Von Hans-Rolf Vetter*)

Großes Schlottern, aber auch Erlösungschance

Wow. Geht es Ihnen auch schon so? Haben Sie auch schon Angst vor dem Morgengrauen des 20. September 2019? Vor „Ninetwenty“? Wenn der Donnerhall der FfF-Bewegung und der Universal-„Aktivisten“-GmbH „Ende Gelände“, leibhaftig angeführt u.U. sogar von der heiligen Gretas selbst, zusammen mit Wotans IPCC-Hammer auf uns „Klimaschweine“ niedersaust? Und uns endlich die Habeck-Baerbockschen Öko-Gatter zugewiesen werden, in die wir nun einmal – von „sozialer Gerechtigkeit“ wegen und so weiter –gehören?

Gut, der Mehrheit von uns wird noch eine letzte Chance eingeräumt, im besten protestantischen Sinne endlich umzukehren und ein Sühnezeugnis abzulegen. Denn wir, d.h. wirklich wir alle, sollen uns ja an diesem Tag frei nehmen, um im Originalton des öffentlich-rechtlich gepamperten „Moderators“ und Politclowns Joko Winterscheidt: „Das Land – steile These – mal lahm (zu; Ve) legen“. Obwohl zum „politischen Streik“, der es ja faktisch sein würde, wagen selbst die aufmüpfigsten Aktivistinnen denn doch noch nicht aufzurufen. So ist von den Thunberg-Jüngern und der Hambacher Sturmabteilung mehr an eine öko-sozialistische Familienfeier mit Ablass-Handel gedacht. Für Dich und mich sowie für uns und Euch, eben für alle, die sich als „people for future“ oder so ähnlich fühlen. Am 20. September greift endlich die Umkehr und die große Erlösungssehnsucht erfüllt sich.

Die „Freie Tage für die Fjutscha“-Lahmlegerinnen

Der Unterschied des Aufrufs zum 20. September zu heute besteht allerdings recht besehen lediglich darin, dass das jetzt alles durch Grün „organisiert“ und ideologisch infiltriert Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Die Grünen, EU, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Deutschland im Brennpunkt widerstreitender Politikziele

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Die Bevölkerungszunahme verstetigt sich und bedarf der Erschließung von allem

– Die nutzbare Landfläche müsste zunehmen, der Klima-Hype schränkt sie aber ein

– Jetzt sollen auch noch mehr als zwei Prozent von Deutschland zu Urwald werden

Die Politik wollte, dass wir mehr Biosprit tanken. Deshalb wurden mehr Flächen benötigt, auf denen Mais, Raps und Weizen angebaut wird, um diese zu Treibstoff zu machen. Denn die SUVs werden mehr und immer durstiger. Nun stehen mehr E-Autos auf der Agenda, und bald auch das Verbot von Verbrennungsmotoren. Der Strombedarf würde dann um ein Drittel zunehmen. Doch woher nehmen? Mit Strom aus Wasserkraft ist das nicht zu machen, die Niederschläge nehmen kaum zu.

Dann also in die Höhe gehen mittels Windrädern. Aber um diese bauen und viel Wind ernten zu können, müsste man zunehmend in die Berge gehen. Doch diese sind naturgemäß bewaldet. Und im Wald, da sind nicht nur die Räuber sondern viele seltene Raubvögel. Dazu kommen noch andere „Vögel“, denen weiße Rotorblätter ein größeres Gräuel sind, als Strom aus schwarzen Quellen, egal welchen Ursprungs. Und um die WK-Anlagen zu bauen und betreiben zu können, müssten für die Zufahrtswege und Standorte viele Bäume dran glauben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Politik Deutschland, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Ursachen des Klimawandels – eine „Ketzerei“ aus aktuellem Anlaß

www.conservo.wordpress.com

Von Ulrich Arnold

Eine Vorbemerkung des Autors

Sehr geehrter Herr Helmes, lieber journalistischer Freund!

Nachdem ich Ihren hervorragenden Beitrag las “Ursachen des Niedergangs der Volksparteien – die Links-Ideologie der Großen Transformation“ hielt ich es für sinnvoll, einen Beitrag, den ich als Redemanuskript für die AfD schrieb, Ihnen zuzuleiten, siehe unten.

Ich mache darin deutlich, dass die Wolkenbildung einen weitaus stärkeren Einfluss auf das Klima besitzt, als die CO2 Konzentration der Luft.

Eine seit Jahrtausenden abnehmende Wolkenbildung über den Kontinenten und damit einhergehend eine immer stärkere Erwärmung der Atmosphäre ist allerdings menschengemacht. Die frühen Hochkulturen in der Mongolei (jetzt Wüste Gobi), in Ägypten und Karthago jetzt Wüste Sahara), Zweistromland, Indus Valley Desert, Mexico und vielen anderen Regionen führten durch Abholzung und Überweidung zur Austrocknung der Erde und zur Wüstenbildung mit stark ansteigenden Temperaturen.

Die Bevölkerungsexplosion in Afrika und die Vernichtung des Regenwaldes in Südamerika wird in den nächsten Jahrzehnten aus dem Grünen Planeten Erde einen Wüstenplaneten machen und großen Teilen der Menschheit jegliche Lebensgrundlage entziehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Ursachen des Niedergangs der Volksparteien – die Links-Ideologie der Großen Transformation

O2(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Es ist an der Zeit, sich die wichtigsten Gründe für den Niedergang der etablierten Parteien, vor allem der ehemals großen Volksparteien, die in wesentlichen Teilen – teilweise zu 100% – die antidemokratische Links-Ideologie von der Großen Transformation lautstark vertreten, vor Augen zu halten, wobei ich gerade die Mitglieder der Altparteien zum Mitdenken einlade:

Seit 1992 machte es sich der Vorsitzende des Club of Rome, der Mit-Begründer des IPCC und des PIK, Hans-Joachim Schellnhuber, zur Lebensaufgabe, seiner völlig einseitigen, intolerantem und autoritär-diktatorischen Sicht von Gesellschaft, Politik und Welt – an allen Parteien vorbei – zur Macht zu verhelfen.

1993 und 1994, nachdem er von der damaligen Umweltministerin Angela Merkel zu ihrem „gutachterlichen Berater“ im von ihm ebenfalls gegründeten WBGU berufen worden war, schrieb er seine ersten „Gutachten“ über den „Klimawandel“:

1.1.15 Welt im Wandel – Die Gefährdung der Böden (1994) , sowie 1.1.16 Welt im Wandel – Grundstruktur globaler Mensch-Umwelt-Beziehungen (1993)

Damals forderte er u.a., die von ihm an allen wissenschaftlichen Erkenntnissen vorbei so bezeichneten und definierten „anthropogenen Ursachen des Klimawandels, die CO2-Emissionen“, derart „radikal zu senken“, daß das Weltklima in den nächsten hundert Jahren nicht über vier Grad Celsius hinaus ansteigen soll.

Ein Anstieg von vier Grad sei unbedenklich für Mensch und Natur, das hätten neueste wissenschaftliche Erkenntnisse“ ergeben.

Daß solche Grenzwerte für Schellnhuber keinesfalls nach „neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen“, sondern völlig beliebig nach Gutdünken formuliert wurden und werden, wenn sie nur der Ideologie von der großen Transformation an die Macht verhelfen, wurde schon bald klar!

Auch die Grenzwerte für Feinstaub in der Luft wurden auf die gleiche „hochwissenschaftlich ermittelte Weise“ von Jürgen Resch und der DUH (Deutsche Umwelthilfe) völlig willkürlich nach Gutdünken immer tiefer geschraubt – mit dem Ziel, die deutsche Autoindustrie (im Kampf der DUH gegen den „bösen Kapitalismus“) völlig in die Knie zu zwingen! Da mußten erst hochrangige Wissenschaftler, z.B. Lungenfachärzte, kommen und ihn in seine Schranken weisen. Jetzt fordert der „allmächtige, gottgleiche Resch“ (DUH), man müsse Markus Söder und andere Politiker in Beugehaft nehmen! Sehr tolerant – „die Demokratie läßt grüßen“! (siehe: https://www.n-tv.de/politik/Kann-Soeder-in-Beugehaft-genommen-werden-article21249756.html)

Die Mär vom „menschengemachten Klimawandel“

Das reichte alles nicht aus, um unsere Gesellschaft massiv als Ursache für einen „menschengemachten Klimawandel“ anzuklagen, unter Druck zu setzen (neues Klimaziel: +1,5°C bzw. mittlerweile: „klimaneutral bis 2050“) und uns vor Augen zu führen, daß wir ab sofort mit Blick auf unser „Überleben auf diesem Planeten“ radikalste Umwandlungen unserer repräsentativen Demokratie hin in eine autoritär-diktatorische Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, CDU, Die Grünen, FDP, Merkel, Politik Deutschland, SPD, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Evo Morales, Feuerteufel und Brandstifter

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

 Der linksradikale, indogene Brandstifter der derzeitigen Amazonas-Brände, der bolivianische Präsident Evo Morales, ordnete im Decreto 3973 (bolivianisches Gesetz) schriftlich das Abfackeln des bolivianischen Regenwaldes an.

Morales benötigt große Flächen für die Rinderzucht; denn er verpflichtete sich vertraglich auf viele Jahrzehnte hinaus zur Versorgung von ganz China mit Rindfleisch.

Durch einen von Nord-West nach Süd-Ost gerichteten sehr starken Wind (Sturmwind- Fallwinde von den Anden ausgehend) griffen die Flammen im östlichen Grenzgebiet zu Brasilien von Bolivien her kommend auf den brasilianischen Regenwald über.

Bolsonaro hat damit nichts zu tun! Das stellen selbst Florian Huber (Heinrich-Böll-Stiftung/Bogotá) und sein Freund Tobias Käufer fest.

Der kommunistische Diktator Boliviens, Evo Morales, ist im übertragenen Sinne der eigentliche Brandstifter, unterstützt und gefördert von ihm politisch nahestehenden NGOs unter Leitung von Greenpeace

Als Mitte August erstmals das Thema „Brände im Amazonas-Regenwald“ betreffende Satelliten-Fotos ausschnittsweise veröffentlicht wurden (wobei horizontal- querlinienförmig von Bolivien in Richtung Atlantik verlaufende Feuerstreifen in Brasilien – offensichtlich von der bolivianisch-brasilianischen Grenze ausgehend – zu sehen waren), setzte in einer konzertierten Aktion vieler internationaler Medien vor allem in Deutschland eine herbe Kritik am „brasilianischen Neo-Nazi-Präsidenten Bolsonaro“ ein.

Zuerst dachten viele, es handle sich bei diesen Presse- und Medienbeschimpfungen gegen Bolsonaro um ein Ablenkmanöver, mit dem das kurz zuvor Anfang Juni 2019 erfolgte Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, Die Grünen, Merkel, Politik, Trump, Umwelt, UNO, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Deutschland, liebes Vaterland, was passiert hier eigentlich?

(www.conservo.wordpress.com)

deutsches vaterland

von Freya *)

Ein kleines Vorwort

Diesen Text habe ich schon 2017 geschrieben. Normalerweise würde ich jetzt sagen, der ist ja alt und vergessen. Aber nein! Ich finde, es ist sogar sehr interessant, was eine Wutbürgerin in 2017 so dachte, befürchtete, worüber sie sich empörte oder erschreckte. Denn viel ist ja seither passiert, und leider sind einige grauenvolle Zukunftsprognosen heute bereits in vollem Umfang eingetreten. Unser Land befindet sich aus meiner heutigen Sicht noch deutlicher in Gefahr als vor zwei Jahren.

Aber nun zu den Wutausbrüchen einer früher ganz normalen und eher lustigen und lebensfrohen Bürgerin, die tatsächlich und immer noch fertig ist mit diesem Staat.

„Denk ich an Deutschland in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht. Ich kann die Augen nicht mehr schließen, und meine heißen Tränen fließen……“

(aus „Nachtgedanken“ von Heinrich Heine)

***

Was passiert hier eigentlich mit unserer schönen Heimat?

Es beunruhigt mich sehr, wie verhärtet inzwischen die Fronten sind, ja dass es überhaupt Fronten gibt, die sich so einfach zwischen ganzen Bevölkerungsteilen gebildet haben. Wie sich wieder auf Andersdenke eingeschossen wird, mit der Absicht, sie quasi zu zerstören. Wie auf Demonstranten eingeprügelt wird und politische Gegner aus Reihen der AfD verfemt, ja mit dem Tod bedroht werden.

Doch auch ich kann meine Position nicht mehr verlassen, um nichts auf der Welt. Um wirklich nichts auf der Welt werde ich meine Heimat einfach so aufgeben und mit manchem arbeitsscheuen, gewaltbereiten und hasserfüllten Menschen aus aller Herren Länder mein Erbe (das Land, das Vermögen und das kulturelle Vermächtnis der Deutschen) teilen. Ach was teilen? Die Volksverdreher (darf man das eigentlich in 2019 noch sagen?) wollen ja, dass wir unser Land, unsere Besitztümer, vor allem unsere mit harter ehrlicher Arbeit von Generationen aufgebauten Sozialkassen nicht nur teilen mit sozusagen allen Menschen, die partizipieren wollen. Nein, ihnen soll es ja alsbald besser gehen als uns, den Einzahlern in all die Töpfe, die jetzt munter vor unseren Augen geplündert werden.

Kein Tag ohne Herzrasen

Ich bin eine Wutbürgerin, jawohl. Und eine Heimatliebende. Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Christen, Die Grünen, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Auch ein homosexueller Konservativer ist ein Konservativer! – Offenes Bekenntnis eines „Erzkonservativen“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

„Haltet den Dieb – er ist schwul!“

Selbst Menschen, die mich länger kennen, wunderten sich, als ich vor einiger Zeit eine Lanze für Dr. David Berger brach, einem bekennenden Homosexuellen, aber auch praktizierendem Katholiken.

Mich mit ihm in Verbindung zu setzen, war für mich mit erheblichen „Bauchschmerzen“ verbunden, die mir die Überwindung meiner (Vor-)Urteile gegen diese „Fehlgeleiteten und Kranken“ bereiteten. Andererseits fielen mir schon früh die eindringlichen Warnungen Bergers vor der Zunahme der Islamisierung unseres Landes auf. Bergers Mantra: „Die Scharia ist eindeutig: Wer homosexuell ist, riskiert im Islam das öffentliche Aufhängen an einem Baukran oder das Herunterstoßen vom Dach eines Hochhauses.“

Trotzdem steht gerade die deutsche „Homoszene“ an vorderster Front, wenn es um die „Öffnung für den Islam“ geht, um unsere „Toleranz“ zu beweisen. Und wer sich als Homosexueller dieser „Toleranz“ kritisch gegenüberstellt, sich davon nicht beeindrucken läßt und öffentliche Kritik an den islamhörigen Homosexuellen übt, wird sofort in die Ecke der „Islamophoben“ gestellt und als „politisch unkorrekt“ gebrandmarkt, dessen Privatleben wird ausspioniert, und es hagelt anonyme Drohungen, bei denen die Absender und deren Intention jedem Insider klar sind.

Linksgrüne Meinungswächter

Berger dazu: „Gewaltdrohungen und fäkale Beleidigungen, die jeden Respekt vor Andersdenkenden vermissen lassen, sind keine Seltenheit. Im Grunde geht es um Einschüchterung und psychische Demoralisierung…“ (…) Die linksgrünen Meinungswächter des betreuten Denkens und Erziehens sitzen überall. Besonders unter Journalisten sind sie zahlreich vertreten.“

Berger wird deutlicher: „Die linksgrüne, queere Regenbogenlüge, die Vielfalt fordert, zugleich aber Einfalt diktatorisch durchzusetzen sucht und suizidal der Islamisierung Tür und Tor öffnet, mißachtet und zerstört die Freiheit und Würde des Menschen und die Werte des Abendlandes weitaus mehr, als es der „heilige Schein“ der Catholica jemals vermochte.“ (…) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 29 Kommentare