Renners ReVision: Vom Linksstaat über den EU-Staat zum One-World-Regime. Oder: Einfach nur Deutschland.

(www.conservo.wordpress.com)

Von Martin E. Renner

Es steht schlimm um unser Land

Am vergangenen Wochenende wurde auf dem Bundesparteitag der „Alternative für Deutschland“ in Braunschweig ein neuer Bundesvorstand gewählt. Auch die anderen Parteien veranstalteten zuvor oder, wie die SPD, eine Woche danach ihre Parteitage. Ein geeigneter Anlass zu einem Blick auf die Situation in unserem Land und auf die Aufgaben, die die „Alternative für Deutschland“ anzugehen hat.

Es steht schlimm um unser Land. Die unselige GroKo treibt mit Hilfe ihrer Spießgesellen aus Medien, Wirtschaft, Kirchen, Gewerkschaften und den vielen durch Staatsgeld geförderten Institutionen der sogenannten „Zivilgesellschaft“ einen Nagel nach dem anderen in den Körper unserer Gesellschaft. Der unheilvolle Geist des linken Kulturmarxismus – „der stets das Gute will und stets das Böse schafft“ – wütet wie nie zuvor, kennt gar keine Grenzen mehr. Mann gegen Frau, Jung gegen Alt, Arm gegen Reich, Gebildet gegen Ungebildet, Leistung und Fleiß gegen Bequemlichkeit und Schmarotzertum.

Nicht nur für Deutschland gilt das eben Beschriebene, zunehmend auch für die Länder im westlichen Europa, wenn auch in Deutschland in besonders krasser, beschleunigter und zerstörerischer Weise. Diese Erscheinungsformen des angewandten Internationalsozialismus, den man getrost auch Neo- oder Kulturmarxismus nennen sollte, sind dabei keineswegs Ausdruck eines etwaigen „Volkswillens“, sondern dem Staatsvolk, also unserer nationalen Gemeinschaft, durch das selbsternannte, globalistisch denkende, neo-feudalistisch agierende „Establishment“ von oben aufoktroyiert.

Wir erleben eine nie da gewesene sozialistische Gleichmacherei, in der die gesellschaftliche Mehrheit marginalisiert, also als etwas Nebensächliches und Unbedeutendes ins Abseits geschoben werden soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, CDU, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Pforzheimer Zeitung: Hohe AfD-Wahlergebnisse zählen zu den Flops 2019

(www.conservo.wordpress.com)

Von Alex Cryso

Die weltfremde Traumtänzerei der Linken geht unverhohlen weiter. Vor allem die Stadt Pforzheim stellt in diesem Zusammenhang sein regelrechtes Paradebeispiel dar, wie sich der eigene Untergang geradezu mit der Stoppuhr messen läßt: Zwanzig abgefackelte Autos in vier Nächten oder jede Woche eine neue multikulturelle Massenschlägerei sind die aufsehenergebenden Schlagzeilen aus den letzten Wochen.

Da will ein bunter Kreis aus städtischen Gutmenschen einen so genannten „Friedenspreis“ einführen, um sämtliche Aktivitäten gegen „Nazis“, AfD usw. entsprechend publikumswirksam zu honorieren. Belobigungen für die Zerstörung des eigenen Lebensumfeldes und der eigenen Zukunft – ja, auch so ´was geht! Ex-Porsche-Aufsichtsrat Uwe Hück (SPD) fungiert wie immer als prominentes Zugpferd und liefert die gewohnt markigen Sprüche dazu:

„Der Regenbogen ist bunt! Braun würde er doch scheiße aussehen!“

Pforzheim ist nicht nur durch ein völlig desolates Stadtbild geprägt, es ist auch das bittere Zeugnis einer jahrzehntelangen verfehlten Sozial- und Migrationspolitik, der sich bis zum heutigen Tage niemand entgegen gestellt hat. Ferner zählt Pforzheim zu den Kommunen Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Flüchtlinge, Islam, Medien, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , | 11 Kommentare

Ostalgy in Germany

(www.conservo.wordpress.com)

Von Wolf Deinert, Journalist

Rezension zu Christian v. Dithfurth: „Die Mauer steht am Rhein“ *)

Christian v. Dithfurth hatte seit vielen Jahren ordentlich und fleißig daran gearbeitet, im Spektrum der politisch – korrekten westdeutschen Intellektuellen ein ordentlicher politisch – korrekter westdeutscher Intellektueller zu werden. Er ist mit ihnen durch ihre Jagdgründe gepirscht, hat das Kriegsgeschrei mit ihnen zusammen geheult und den Tomahawk gegen ihre Feinde geschwungen (und nach den Siegen und Niederlagen mit ihnen die Friedenspfeife geraucht); hat abends mit seinen Stammesbrüdern am Lagerfeuer gesessen, die Büffellende verspeist, und mit glänzenden Augen den Mythen von der klassenlosen Gesellschaft im Reiche des großen Manitou gelauscht – sein Platz auf der Insel der Seligen (auf der die guten Lämmer von der ZEIT, der FAZ, der RP, war so gut wie sicher gewesen.

Nun ist der böse Geist über ihn gekommen, hat ihm zu diesem Textwerk geraten, und er hat seinen Platz im Paradies der Guten verwirkt. Der Held der Geschichte, mit dem sich der Autor weitgehend identifiziert, erlebt die Vereinigung andersherum: Nicht die westliche, sondern die östliche Supermacht dehnt ihr System auf ganz Deutschland aus, das nun Demokratische Republik Deutschland heißt und mit allen Segnungen und Abgründen bis an den Rhein vordringt, wo Schritt für Schritt der „Antifaschistische Schutzwall“ neue Gestalt gewinnt. Die alten Accessoires sind auch wieder da: Schießbefehle, Hunde, Minen, Selbstschußanlagen… Allerdings weitaus perfekter technologisch gerüstet, als der gute alte Honeckerbau, der 1989 den Mauerspechten zum Opfer gefallen war. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Kinderrechte und Grundgesetz – Vorsicht vor einer Diskriminierung von Eltern

(www.conservo.wordpress.com)

Von Johannes Resch

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie unsere aktuelle Pressemeldung zu den „Kinderrechten“! Sie kann beliebig verbreitet werden. Bitte beachten Sie dabei auch die Resolution der Maaz-Stiftung, deren Unterzeichnung wir empfehlen. Auch diese sollte eine möglichst weite Verbreitung finden.

Beste Grüße

Dr. Johannes Resch, Verband Familienarbeit e.V.,

www.familienarbeit-heute.de

———

02.12.2019

Kinderrechte und Grundgesetz

Stellungnahme des Verband Familienarbeit e.V.

Unser Verband hat sich schon mehrfach kritisch zur besonderen Erwähnung von „Kinderrechten“ im Grundgesetz (GG) geäußert, weil wir befürchten, dass das primäre Erziehungsrecht der Eltern ausgehebelt und damit dem Kindeswohl eher geschadet würde.                                            (z.B.: http://familienarbeit-heute.de/?p=5527 )

Jetzt liegt ein konkreter Formulierungsvorschlag des Bundes-Justizministeriums vor:

 „Jedes Kind hat das Recht auf Achtung, Schutz und Förderung seiner Grundrechte einschließlich seines Rechts auf Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit in der sozialen Gemeinschaft. Das Wohl des Kindes ist bei allem staatlichen Handeln, das es unmittelbar in seinen Rechten betrifft, angemessen zu berücksichtigen. Jedes Kind hat bei staatlichen Entscheidungen, die seine Rechte unmittelbar betreffen, einen Anspruch auf rechtliches Gehör.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kultur, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Gewerkschaften und Terrorgruppen der Antifa hofieren den Islam in Stuttgart

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stecher

Heilige Kuh ohne Flecken: Islamsatire bleibt weiterhin verpönt

Antifa-Schlägertrupps statt Gerechtigkeit: Gekündigter verliert vor Stuttgarter Arbeitsgericht

(Der Videobericht dazu: https://youtu.be/uTSi6bz150w )

Der Islam ist auch weiterhin die heilige Kuh der linken Gutmenschen und der grünen Volksvertreter. Jeder Anflug von Kritik, aber auch der humorvolle Spott am selbigen wird mit äußerster Brutalität und dem Einsatz von Waffen im Keim erstickt, wie der Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ vom 7. Januar 2015 bewies, bei dem zwölf Menschen durch die Hand von Muslimen starben.

Mit dem Urteil des Stuttgarter Landesarbeitsgerichts vom Donnerstag, 5. Dezember 2019, wurde die Unantastbarkeit der selbst ernannten „Friedensreligion“ einmal mehr zementiert.

Was genau war vorgefallen? Im Sommer letzten Jahres schickte ein 46-jähriger deutscher Mitarbeiter der Daimler Benz AG einem muslimischen Kollegen in einem über Wochen dauernden persönlichen WhatsApp-Dialog diverse Smartphone-Bilder, die seiner Ansicht nach eine Mischung aus Satire und Islamkritik darstellten. Der besagte Mitarbeiter wurde gefeuert, wies sämtliche rassistischen Vorwürfe (Rassismus deckt die gläubigen Muslime nicht ab, da die Umma aus vielen verschiedenen Volksgruppen besteht) zurück, weil laut seiner Aussage diese vom muslimischen Empfänger angefordert wurden, klagte vor Gericht gegen seine Kündigung – und verlor. Die betriebsinterne Ermittlergruppe legte als Beweis 3 Bilder vor, wobei zu beachten ist, dass der ganze Dialog nicht vorgelegt wurde.

Während der brüskierte Moslem ungeniertes Herrschaftsgehabe an den Tag legen durfte, wurde von den Staatsdienern einmal mehr das Exempel statuiert, wie man mit Menschen umzugehen hat, für die Moscheen und der Koran keine Kulturbereicherung ist. Der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, antifa, Gewerkschaft, Islam, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Martin Renner MdB, Frl. Roth und das Übel der genderkorrekten deutschen Sprache

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

Martin Renner versus Claudia Roth – ein Selbstläufer (für ihn)

Bei der Diskussion des Bundeshaushalts am 27.11. konnte man im Deutschen Bundestag eine ganz besondere Diskussion erleben: Martin Renner versus Claudia Roth. Es ging thematisch zwar um den Haushalt, aber das Frl. Vizepräsident fühlte sich von Renner ganz offensichtlich nicht „korrekt“ betitelt, so daß das Thema Haushalt eher weniger wichtig zu sein schien, umso mehr aber (und lauter) die Vizepräsidentin. Diese Dame hat zwar viel Blödsinn im Kopf, wohl aber nicht die GO (Geschäftsordnung) des Bundestages (siehe unten) – woran man übrigens erkennen mag, daß bei manchen Exemplaren der Spezies homo errectus die Evolutionsphase homo sapiens sapiens spurlos vorübergegangen zu sein scheint und der Kopf nur zum Tragen der Haare taugt.

Daran wäre nichts Aufsehenerregendes, wenn es nicht gerade um die Feinheiten der Deutschen Sprache gegangen wäre. Und die hat es in sich! Dementsprechend ergab sich ein (nur für Renner) erheiterndes Scharmützel: siehe den folgenden Auszug aus dem stenographischen Protokoll der Rede – selbstredend mit den deutlichen Zwischenrufen, von denen sich Martin Renner aber nicht irritieren ließ und souverän weitersprach.

Martin Renner: „Vielfalt“ perforiert unsere Gesellschaft! Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Bildung, CDU, CSU, Die Linke, Kultur, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Kinderträume – zwischen St. Barbara und St. Nikolaus

Von Michael Dunkel

*

Zu Barbara gab es morgens Süßes im Schuh

an Nikolaus auch einen ganzen Teller dazu,

mit Nüssen, Äpfeln und Mandarinen,

Spritzgebäck und Schokorosinen.

*

Wenn man brav und artig war

lag daneben noch ein Schal, mit Handschuhen

von Oma gestrickt, damit man beim Schlitten fahren,

nicht die Finger blau gefroren hatte.

*

Am Abend wurden am Adventskranz die Kerzen angesteckt

und wir sangen gemeinsam die Lieder,

welche in uns die heilige Zeit erweckt,

die von Hoffnung erzählte und von rieselndem Schnee.

*

Jeden Tag wurde ein Türchen im Kalender geöffnet,

gefüllt mit Keks oder Schokostücken

und dahinter konnten wir eine Zahl erblicken,

die uns zeigte, wieviele Tage

bis zum Heiligen Abend wir noch warten mussten.

*

Es war wohl meine schönste Zeit, zwar auch geprägt

durch manches Leid, was so die Kinder halt erfahren,

doch welche Liebe und Wärme entstand,

wenn die Oma meine Sorgen verstand,

wenn die Eltern sich mühten, mir die Wünsche zu erfüllen,

dann kann ich mit Glück auch heute behaupten,

meine Kindheit war Liebe in Freiheit gelebt.

www.conservo.wordpress.com     5.12.2019
Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kultur | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Klimaschutz, „Große Transformation“ und „Weltbürgerbewegung“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Nach seiner Vorlage des Textes zur „großen Transformation“ (siehe: https://conservo.wordpress.com/2019/02/07/die-grosse-transformation-ade-freiheit/) legte Schellnhuber am 3. Dezember 2014 im Ausschuß für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit des deutschen Bundestags das neue WBGU-Gutachten Klimaschutz als Weltbürgerbewegung vor. Im Jahr 2016 publizierte er den „großen Umzug der Menschheit“, die Urbanisation, bei der es darum geht, alle Menschen in der ganzen Welt – und natürlich zuerst in Deutschland –von ländlichen Regionen um zu siedeln in wenige groß-urbane Stadtstrukturen, die sich später im Wesentlichen „Energie- und Alimentations-autark klimaneutral versorgen sollen mit erheblicher Einschränkung der individuellen Mobilität zugunsten kollektiver Transportmittel.

Am 21. Oktober 2016 wurde Schellnhuber von der EU-Kommission zum Leiter einer neun-köpfigen hochrangigen Expertengruppe berufen, die Pfade zur Dekarbonisierung im Rahmen der Umsetzung des Abkommens von Paris erkunden soll. Nach drei Jahren soll die Gruppe einen Abschlussbericht vorlegen.

Und alle diese Posten, Ämter und Funktionen sowie leitende Mitwirkungen an internationalen und nationalen „Klima-Wandel“-Gremien erhielt Schellnhuber – oft auf eigenes Bitten – zugeteilt, aber stets ohne politisches Mandat und ohne irgendeine demokratische Legitimation für diese Tätigkeiten im Auftrag der „Wähler“. Auch das zeigt, daß die Damen und Herren Politiker der nationalen und internationalen Gremien uns Wähler nicht mehr fragen und uns – im Gegenteil – in unserem Wunsch, unsere demokratischen Rechte wahrnehmen zu wollen, als entscheidungs- und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Die Grünen, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

EXXON-MOBIL, BP, SHELL, ORANIE-NASSAU, Rothschild etc. wollen die ´Grüne Neue Weltordnung` der UNO!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Eine Horrorvorstellung, die derzeit durch die Freien Medien zieht (die Mainstreammedien melden so etwas natürlich nicht)! Durchgesickerte Strategiepapiere offenbaren, daß die Vereinten Nationen eine „grüne Weltordnung“ anvisieren, welche durch eine Struktur des globalen Regierens durchgesetzt und durch einen Transfer von Wohlstand aus den reicheren Nationen in Höhe von gigantischen 45 Billionen Dollar finanziert werden soll.

Das Dokument behandelt die Mission, eine „radikale Transformation der ökonomischen und sozialen Ordnung auf der Welt“ herbeizuführen, indem „ein neues Abkommen als Schlußstein der grünen Weltordnung“ in Kraft tritt. Dieses System wird durch „eine zusätzliche, von genau diesen Insidern geschaffene Regierungsstruktur“ verwaltet werden.

„Sich auf eine grüne Wirtschaft hinzubewegen, würde zudem eine Gelegenheit bieten, nationale und globale Strukturen des Regierens zu überprüfen, und zu untersuchen, ob solche Strukturen es der internationalen Gemeinschaft gestatten würden, auf aktuelle und künftige Umwelt- und Entwicklungsprobleme zu reagieren und Nutzen aus kommenden Gelegenheiten zu ziehen,“ besagt das Papier. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Umwelt, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare

BLACKOUT – Infolge der Energiewende! – Gedanken zur Woche

(www.conservo.wordpress.com)

Von Jörgen Bauer

welche Folgen hätte ein länger anhaltender Zusammenbruch des Stromnetzes, der interessierten Mitbürgern unter dem Begriff „Blackout“ bekannt ist? Was würde passieren, wenn plötzlich der Strom wegbliebe?

Völlig unvorstellbar, dass plötzlich absolut nichts mehr geht. Nicht nur die Straßenbeleuchtung, die Verkehrsampeln, beleuchtete Hinweisschilder, Leuchtschriften usw. fielen aus. Aufzüge würden stehenbleiben, elektrisch betriebene Züge mitten auf der Strecke stillstehen, elektrisch betriebene Türen nicht mehr aufgehen, Notrufe könnten nicht mehr abgesetzt werden, Tankstellen kein Benzin mehr liefern, Heizungen und Wasserversorgung kämen zum Erliegen.

Bankautomaten und Kassen funktionierten nicht mehr. Produktionsprozesse kämen schlagartig zum Erliegen, was besonders in der Schwerindustrie katastrophale Folgen hätte, verbunden mit Schäden in Milliardenhöhe. Die Supermärkte müssten dicht machen, Lebensmittel würden massenweise, mangels Kühlung verderben. Einkäufe wären nicht mehr möglich. Arztpraxen und Apotheken wären nicht mehr dienstbereit.

Weil wir total vom Strom abhängig sind, ließen sich die Horrorlisten endlos fortsetzen. Notstromaggregate könnten nur für eine begrenzte Zeit Hilfe leisten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 19 Kommentare