Auf dem Weg in die Knechtschaft?

(www.conservo.wordpress.com)

Von altmod *)

Die Frage beihaltet den Titel eines epochemachenden Werkes des großen libertären Ökonomen und Sozialphilosophen der „Österreichischen Schule“ Friedrich A. Hayek*. Er verweist darin auf die kollektivistischen, sozialistischen Ideologien des Faschismus in Deutschland und Italien und auf den Bolschewismus. Er erinnert an die Zeit vor der Unterdrückung der Demokratie und der Einführung der totalitären Regime in den davon betroffenen Ländern. Diese Zeitspanne war – wie er schreibt –

„beherrscht von dem allgemeinen Verlangen nach schnellem und entschlossenem Handeln der Regierung und von der Unzufriedenheit mit dem langsamen und schwerfälligen demokratischen Geschäftsgang, was dazu führt, daß ein Handeln unter allen Umständen gefordert wird. In einem solchen Augenblicke übt der Mann oder die Partei, die stark und entschieden genug zu sein scheinen, um „durchzugreifen“, die größte Anziehungskraft aus, und „stark“ in diesem Sinne bedeutet nicht nur eine zahlenmäßige Mehrheit – es ist ja gerade die Sterilität des parlamentarischen Mehrheitsprinzips, womit das Volk unzufrieden ist. Wonach sie suchen, ist eine Persönlichkeit, hinter der genug steht, damit man ihr die Durchführung jeder Aufgabe zutraut.“
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 48 Kommentare

Corona fordert viele Leben, darunter das Kirchenleben

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Nicht nur das neue Virus beschränkt uns, auch die alte Polit-Selbstherrlichkeit

– Wann hat das Religionsverbot ein Ende: Zu Beginn des Ramadan – was sonst!

Die Corona-Krise hatte noch nicht richtig Fahrt aufgenommen, folgte ihr eine Korano-Krise – ein Lamento der Islamverbände. Die Gesetzgeber der Länder und des Bundes waren schnell zur Hand, die Religionsgemeinschaften nicht nur in ihre vom Staat gesetzten Schranken zu verweisen, sondern auch in die Kirchen selbst hineinzuregieren. Gottesdienste wurden einfach verboten, auch wenn die gebotenen Sicherheitsabstände von 1,50 Meter in den großen Kirchen, Domen, Münstern und Kathedralen hätten eingehalten werden können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Islam, Kirche, Kultur, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Wo bleiben Trauer und Entsetzen über den Tod der abgetriebenen Kinder?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Reinhard Wenner

Unisono wird von Politikern, Journalisten, Kirchenvertretern über die vielen Toten geklagt, die in diesen Tagen am Corona-Virus Covid 19 gestorben sind.

Etliche Milliarden Euro werden zur Verfügung gestellt, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern. Von den Menschen in Deutschland wird verlangt, dass sie zeitweise die Einschränkung von Grundrechten hinnehmen, weil der Schutz des Lebens absoluten Vorrang habe. In sog. Notfall-Plänen soll die Verpflichtung zur (Mit-)Hilfe ausdrücklich verankert werden.

In der Tat ist es traurig, dass so viele Menschen an dieser Pandemie gestorben sind und noch kein Ende absehbar ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU, Christen, Die Grünen, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Habt Vertrauen und Zuversicht! Eine Liebeserklärung an Nachbarn und Freunde

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Ich werde überflutet mit Geschichten, Erfahrungen, Leid und persönlichen Rückschlägen, die viele meiner Leser erleben. (Und ich selbst bin auch nicht verschont.) Viele, die mir (ganz lieb) schreiben, suchen Trost, Worte der Anerkennung, aufbauende Worte. Unflätig ist bei mir bisher noch niemand geworden. (Das ist eine außerordentlich schöne Erfahrung in dieser schweren Zeit!)

Aber offen gestanden, was soll ich diesen lieben Menschen schreiben? Ich bin selten ratlos, schon gar nicht sprachlos. Aber die Situation, die wir alle jetzt erleben, verlangt unmenschliche Kraft, wenn man versuchen will, auch andere mit HOCHZUREISSEN. Denn darauf kommt es an. Am Boden liegenbleiben ist keine Lösung.

Aber es gibt auch positive Stimmen, Stimmen, die Mut machen – selbst aus einer inneren Verzweiflung heraus. Hier ist ein solches Beispiel: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 22 Kommentare

Weltkonjunktur, Nullzinspolitik, Staatsverschuldung, Gesundheitskrisen usw. – Steht uns das Schlimmste noch bevor?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

 Reflexionen über ein alarmierendes Buch *)

Zitat: “Vor einhundert Jahren (Dezember 1913) wurde die US-Notenbank Federal Reserve (FED) gegründet. Seitdem wurde Land für Land und ab 1971 weltweit ein Falschgeldsystem eingeführt,

das die arbeitende Bevölkerung ausplündert

und die Verteilung von Geldvermögen von unten nach oben vornimmt.

Die politischen Machthaber sehen dabei zu und haben keine Skrupel…“

Unsere Polit-Darsteller, ob in Berlin, Brüssel oder sonstwo, sind zwar der Meinung, daß das Schlimmste der Finanzkrise bereits überstanden sei, aber in Wirklichkeit steht uns das Schlimmste noch bevor. (Und dazu kommt nun auch noch „Corona“.)

Das aufregende und alarmierende Buch, das ich hier vorstelle, ist auch sechs Jahre nach der Ersterscheinung noch immer aktuell, überholte Zahlen lassen sich leicht aus verschiedenen Quellen nachtragen. Der Wert des Buches liegt vor allem in seiner allgemeinen Verständlichkeit auch für Nicht-Fachleute und in der schonungslosen Offenlegung der ungeschminkten(!) politischen Wahrheit.

Ich halte Sordons Werk für bestens geeignet, einerseits die (geld-)politischen Manipulationen, mit denen in Europa (und in den USA) Politik zugunsten einer elitären Kaste betrieben wird, aufzudecken und vor den Verführern zu warnen, andererseits aber auch deutlich zu machen, daß wir keineswegs „im besten aller Europas“ leben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Afrika, Allgemein, Antisemitismus, APO/68er, Außenpolitik, BILD, Dritte Welt, EU, Europäische Kommission, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, USA, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 31 Kommentare

Und nun? Wie geht es weiter?

(www.conservo.wordpress.com)

von Martin E. Renner *)

Jedes Ende ist auch der Beginn von etwas Neuem !

Meine Philippika, Brandrede, zum heutigen Tag.

Corona. Umgangsbeschränkungen. Wirtschaftscrash. Stagflation. Dann Inflation. Dann Armut an allen Orten und für Jeden.

Unabhängig von all diesen Erwartungen und Prognosen. Man hat nicht den Eindruck, dass die Bundesregierung jederzeit weiß, was sie tut und was sie auslöst. Jeder Halbdackel, der sich als Experte für dies oder das ausgibt und damit poussiert, kommt zu Gehör. Ich sehe nicht, dass die Bundesregierung und ihre Verwaltungsschabracken in irgendeiner, wohlüberlegter Weise Evaluationen vornehmen, die nach rationalen Gesichtspunkten das richtige und überlegte Tun vorgeben und dieses Tun dann wiederum evaluieren.

Ach, lassen wir das an dieser Stelle und heute. Ich werde aber zu gegebener Zeit wieder darauf zurückkommen, wenn wir im politischen Streit alle Vorkommnisse in der Causa Corona aufarbeiten werden.

Ich möchte hier und heute summarisch einen kleinen Ausblick auf die vor uns liegende Zeit geben.

Nach Corona und nach der gewisslich eingetretenen Depression in politischer, wirtschaftlicher und psychosozialer Hinsicht wird sich einiges, nein, vieles verändern.

Die Deutschen, also die Bürger, die Alten, die Werteschaffenden, die Bedürftigen, die Kinder, die Kleinunternehmer und Selbständigen werden noch ärmer sein, als sie es bislang schon sind. Sehr viel ärmer. Der Staat wird immer noch so tun, als wäre der Deutsche an sich der einzige Krösus im Universum. Obwohl die Deutschen schon seit Jahrzehnten die geringsten Spar- und Kapitalvermögen und die niedrigste Wohnungs- und Hausbesitzquote in der EU haben.

Das wird sich ändern müssen. Die Steuer- und Abgabenauspressungen des Bürgers werden sich deutlich reduzieren müssen. Der Bürger muss die Chance haben, Rücklagen zu bilden, um solchen Corona-Vorkommnissen begegnen zu können.

Das bis heute durch den Staat in unermesslichem Umfang rausgeschmissene Geld für Gendergaga-Aktivitäten, Klimairrsinn-Unterfangen, linker Kulturschaffenden-Klimbim, Zivilgesellschafts-Hokuspokus muss und wird gestrichen werden.

EU-Tributzahlungen an alle und jeden. Streichen !

UN-Forderungen nach Alimentation von „menschenrechts-begründeten“ Projekten. Ignorieren !

Migrationsversorgung nach Forderungen der UN. Zurückweisen !

Sollen sich doch die arabischen Ölstaaten um die Versorgung dieser vornehmlich islamischen Armutsmigranten kümmern. Und die bis heute keinen einzigen ihrer Religionsbrüder aufgenommen haben. Die nehmen nur Menschen, die sich versklaven lassen und dort die niedrigsten Arbeiten erbringen – ohne jeden Arbeitsschutz und ohne jedes bürgerliche Recht.

Das geht nicht, werden viele einwenden. Wir dürfen doch nicht so grausam sein. Wir haben doch vertragliche Verpflichtungen, die sich aus der UN-Mitgliedschaft ergeben. Und es geht doch um „Menschenrechte“.

Okay.

Aber auch Verträge kann man kündigen. Oder man kann Vorbehalte anbringen, wie es die islamischen Staaten mit ihrer „Kairo-Erklärung“ ja auch getan haben und alle Forderungen der UN-Charta unter den „Sharia-Vorbehalt“ gestellt haben.

Jetzt stellen wir halt zukünftig alles unter den deutschen „Interessens-Vorbehalt“.

Das heißt: Wir schmeißen zukünftig kein Geld mehr raus. Nicht nach Afrika. Nicht nach Vorderasien. Nicht nach Asien. Nicht nach Südamerika.

Geld wird es zukünftig nur noch geben, wenn erkennbar ein deutsches Interesse, ein Interesse des deutschen Bürgers dahinter steht. Nicht, wie bislang, nur das Interesse unserer Polit- und Wirtschaftseliten an einer immer globalistischeren und universalistischeren Welt.

Mache jetzt Schluss. Der Text könnte noch 30 Seiten länger werden. Aber für den Anfang reicht es doch schon mal.

Viele Grüße an Alle
Ihr
Martin E. Renner, MdB

*******
*) Martin E. Renner MdB ist Betriebswirt und Freier Autor (regelmäßige Kolumne bei PI – wie auch diese hier). 2013 war er einer der 15 Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Seine Beiträge erscheinen außer bei PI auch auf conservo.
www.conservo.wordpress.com     31. März 2020  
Veröffentlicht unter AfD, Afrika, Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 65 Kommentare

Roter Riese, Riese Reiter – Anmerkungen anlässlich der Wahl des Münchner OB

(www.conservo.wordpress.com)

Von Notan Dickerle, Anwärter auf den Leuchtturmpreis für mutigen Journalismus gegen „Bunt“

Natürlich hat er die Stichwahl wie erwartet gewonnen, der rote Sheriff mit dem stechenden Blick. Da konnte die attraktive junge Dame dem Wähler (und der Wählerin) noch so funkelnde Blicke entgegenwerfen: Die Landeshauptstadt bleibt in roter Hand, Reiter reitet weiter.

Er hatte auch die meisten Plakate in der Stadt, viele davon hinter Glas und erhöht an Hausmauern befestigt – Maßnahme gegen Vandalismus? Nur ganz vereinzelt fanden sich böse Kommentare wie „Arschkriecher“ oder „Antifa-SS“ auf ihnen. Reiter hat die Antifa zur Chefsache erklärt, da war er auf der sicheren Seite. Patrioten sind in der Regel zu gut erzogen, um Plakate zu zerstören. In solchen Fällen sind die schrecklichen Sekundärtugenden, mit denen man bekanntlich auch KZ‘s leiten kann, gar nicht so unerwünscht. Das Beschmieren oder gar Zerstören von Reiter-Plakaten wäre auch unverzeihliche Hasskriminalität gewesen. Hass in Zeiten von Corona, das geht gar nicht! Wenn schon Hass, dann richtig kanalisiert. Gegen diejenigen, die Hass schüren, wie zum Beispiel die AfD. „Hassen? Ja, aber das Richtige!“ riet ein gewisser Jens Balzer neulich im DLF Kultur. Der muß es wissen, denn der DLF gehört dem öffentlich-rechtlichen Deutschlandradio, für den wir alle Demokratieabgabe berappen müssen. Wie die ARD (das ZDF natürlich auch) ist dieser „von uns, mit uns und für uns geschaffen“. „Wir sind Ihr“ hat es eine gewisse Elisabeth Wehling im „Framing Manual der ARD“ formuliert – gemeint natürlich: sie sind wir bzw. es passt kein Blatt Papier zwischen Sender (Regierung) und Hörer (Volk alias Bevölkerung). Noch Fragen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, antifa, CDU, CSU, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 41 Kommentare

Angst und Panik und Covid-19 — Ketzerische Gedanken zum Wochenanfang

(www.conservo.wordpress.com)

Von altmod *)

Panik

Wir werden gegenwärtig zugedeckt mit Berichten und Vorhersagen für Worst-Case-Szenarien. Nicht nur der höchst erdenkbare gesundheitliche Super-Gau wird uns von den Medien vorgeführt.

Da sehen wir Berichte aus italienischen und französischen Krankenhäusern, die nichts als furchterregend sind. In den Medien überbietet man sich mit Bildern von in unendlichen Reihen angeordneten Särgen, von Militärkolonnen, die Leichen abtransportieren.
Man stellt pietätlose Schilderungen auf Titelseiten, wie zum Tode geweihte Patienten angeblich ihr Ableben – wie Ertrinken! – durchleiden.

Unmanierlich wird geschildert, wie in Ermangelung von Beatmungsgeräten jetzt zu quasi staatlich angeordneter Sterbehilfe mittels Morphium und Schlafmitteln gegriffen wird.
„Seriöse“ Zeitungen lassen sich dazu herab, dann auch noch Albernheiten wie angeblich gesteigerte Todesraten durch Home-Office hinaus zu posaunen, um das Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Flüchtlinge, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 66 Kommentare

Mit zweierlei Maß – Karsten H. und sein verlorener Sohn

(www.conservo.wordpress.com)

Von Maria Schneider*)

Mit zweierlei Maß messen:

unterschiedliche Maßstäbe anlegen;

nicht nach objektiven Gesichtspunkten

und daher ungerecht urteilen. (Duden)

Kurz nachdem der Erlaß erfolgt war, dass man sich nur noch zu zweit versammeln dürfe, vertraten mein Bekannter und ich uns in der Stadt die Füße.

Der Umschlagplatz für Bus und Straßenbahn, wo sich sonst alle Geschöpfe Gottes ungeniert und unbehelligt tummelten, bettelten und lungerten, war diesmal ziemlich ausgedünnt. Statt der „Geflüchteten“ (gekommen, um zu bleiben), die sonst nach einer kostenlosen Shuttlefahrt in die Stadt den Platz beanspruchten, waren nur westliche Menschen zu sehen. Und so trafen wir zufällig eine alte Bekannte und begannen mit gebührendem Abstand von 2 Metern einen kleinen Schwatz.

Scharfe Anti-Corona-Polizeikontrollen

Schon nach ein paar Sätzen standen plötzlich zwei junge Polizisten in voller Montur vor uns und befahlen uns barsch, auseinanderzugehen. Ich war entsetzt und begann einen Satz mit, „Lustig …“ wurde aber jäh vom autoritären Polizisten unterbrochen: „Gute Frau, das ist nicht lustig – das ist eine Straftat, was Sie machen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Flüchtlinge, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Eine Provokation: Coronavirus – absichtlich von Menschenhand verursacht?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die Corona-Virus-Pandemie ist der größte die Menschheit des ganzen Globus umfassende Angriff auf unser aller Leib und Leben.

 Viele Aktionen verschiedener milliardenschwerer sog. „Gutmenschen“, die global über eine „New World Order“ nach der Weltherrschaft streben, verdichten sich in langsam bis zu uns durchsickernden schockierenden Nachrichten zur unweigerlichen Annahme, daß diese Corona-Pandemie von solchen Aktivisten absichtlich und von „Menschenhand“ künstlich verursacht wurden.

Die Ziele lauten:

A. Unsere Demokratien durch die „Virus-Gefahr von außen“ in autoritäre Regime umzuwandeln durch einen „starken Staat“, der ab sofort über uns herrschen soll, ohne dass wir dem widersprechen können.

Diese „Notstandsgesetze“ mit weitgehenden Ermächtigungen und Sonderrechten sowie Zuteilung von Sonder-Befugnissen und -Rechten an die Regierenden unter zeitlich begrenztem Ausschluß jedes Widerspruchs, der streng sanktioniert werden soll, hebeln massiv unsere im Grundgesetz garantierten Rechte als Bürger aus.

Ob diese über das Ziel einer wirkungsvollen Bekämpfung der „Corona-Virus-Epidemie“ weit hinausgehenden Beschneidungen unserer Bürgerrechte auf eine finale Systemänderung hinaus laufen, die ein autoritär herrschendes Regierungssystem zum Ziel hat, das ist kein unbegründeter Verdacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Dritte Welt, EU, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 64 Kommentare