CDU, wie hast Du Dich verändert! Ein Rückblick aus der Gegenwart — Konrad Adenauer: Kanzler, Staatsmann, Katholik, Vorbild auch für heute? Die CDU heute beantwortet die Frage nicht

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

Aus gegebenem Anlaß hier nochmals ein sehr offenes Wort über den heutigen Zustand der CDU und der Gesellschaft. Felizitas Küble, unermüdliche Streiterin für unser christlich-abendländisches Erbe, hat meinen Artikel veröffentlicht im Zusammenhang mit einem Artikel auf dem „Christlichen Forum“, der von einem Enkel Konrad Adenauers höchstselbst verfaßt wurde: siehe https://charismatismus.wordpress.com/2019/07/21/adenauers-enkel-kritisiert-deutsche-klima-debatte-emotionen-statt-vernunft/


Hier der Artikel von Peter Helmes:

Im Buch „Konrad Adenauer  –  Der Katholik und sein Europa“, erschienen 2015, kann man nachlesen, wie sich der 1. Bundeskanzler dieser Republik den Aufbau unseres Landes „nach christlich-abendländischen Werten“ vorgestellt hatte.

Mein Gott, Konrad, was ist aus Deinem Land, aus Deinem Traum geworden. „Christlich“, „abendländisch“? Vergessene und verratene Attribute! Adenauer würde sich im Grab umdrehen, wenn er die Politik seiner Nachfolgerin sähe.

Nicht nur, daß da nichts mehr von „christlich“ zu erkennen ist – Stichworte z. B. Abtreibung, sexuelle Früherziehung, Neuer Mensch, LSBTTIQ, „Der Islam gehört zu Deutschland“ usw.

Schlimmer noch, unser Deutschland verliert sein Volk   – genauer: Nach Meinung der Bundeskanzlerin ist deutsches Volk, „wer schon länger hier lebt“. Also:

Adieu nationale Identität, adieu tausend Jahre deutsche Geschichte, adieu deutsche Kultur!

Ein jedes Volk hat ein auf dem Naturrecht basierendes Recht auf Achtung der eigenen Nation – mit eigener Kultur, Besonderheiten und Werten – auch und gerade in Europa! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, APO/68er, CDU, Christen, CSU, Die Grünen, Frankfurter Schule, Islam, Kirche, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD, Umwelt, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Der propagandistische Zirkelschluss

(www.conservo.wordpress.com)

von Dushan Wegner *)

71 Prozent der Bürger haben Angst vor rechtsextremer Gewalt, laut Umfrage. Medien impfen Angst ein, dann berichten sie, dass Bürger nun Angst haben, woraufhin Bürger mehr Angst haben, und so weiter. Ich nenne es den »propagandistischen Zirkelschluss«.

Woher wissen wir, dass die Bibel die Wahrheit sagt? Es steht in der Bibel. – Dies ist der wahrscheinlich bekannteste aller Zirkelschlüsse. Es ist wenig stabil, die Wahrheit einer Aussage durch die Behauptungen eben dieser Aussage begründen zu wollen. (Randnotiz: Ich denke nicht, dass Menschen das wirklich so glauben – wenn jemand an Gott glaubt, dann sind seine Gründe dafür nicht zwingend aus anderen Gründen herleitbar, sonst würde er ja an jene glauben – doch wenn jemand dies als Argument angeben würde, und nicht nur aus argumentativer Notwehr, dann wäre es tatsächlich ein frappanter Zirkelschluss.)

Es wird keiner logischen Prüfung standhalten, eine Begründung durch sich selbst zu stützen, doch es kann die Prüfung durchs Bauchgefühl bestehen, gerade wenn man es mit einer emotionalen Masse zu tun hat, mit den Bewegten und Betroffenen, welche mit den Windungen des Colons denken statt denen des Zerebrums, wo moralische Peristaltik die fal­si­fi­zier­bare Logik vor sich her treibt.

71 Prozent

Laut einer aktuellen Umfrage haben 71 Prozent der Deutschen »große« bis »sehr große« Angst vor rechtsextremen Übergriffen und Anschlägen (welt.de, 5.7.2019). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die Republik der Schwätzperten und Dschungelkönige stimmt die Bundeswehr in den „Kampf gegen Rechts“ ein

(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

Wieso werden nicht kompetente Personen wie der Vier-Sterne-General Konrad Kujau zum Verteidigungsminister ernannt?

Jeder der Merkel oder ihre Brüder*Innen im Geiste wählt, hätte die kapitalen Fehlentscheidungen Merkels unter Nutzung des eigenen Verstands längst erkennen müssen. Nach der Bankenkrise, Finanzkrise, Energiekrise, Flüchtlingskrise und Klimakrise und der Postenschacherei am Beispiel von Ursula von der Leyen oder AKK rottet sich ein Mob von 10.000 Gutmenschen in Kassel gegen 120 Rechte zusammen. Die Rechten demonstrierten gegen die Instrumentalisierung des Lübcke Mordes zu deren Lasten.

„Demonstrationen in Kassel und Halle gegen Rechts
Kassel: Mindestens 8.000 Menschen sind in der nordhessischen Stadt auf die Straße gegangen, um gegen eine rechte Demonstration zu protestieren. Zu der kamen laut Polizei rund 120 Teilnehmer. Sie protestierten gegen angebliche mediale Hetze im Zusammenhang mit der Ermordung des Kassler Regierungspräsidenten Lübcke. Der CDU Politiker war am 2. Juni in seinem Haus erschossen worden, die Ermittler gehen von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Die Teilnehmer beider Kundgebungen kamen sich zeitweise bis auf wenige Meter nahe, es kam zu Flaschenwürfen und Gerangel mit der Polizei. Die Beamten nahmen 31 Personen fest. In Halle fand ein Bürgerfest statt, das sich gegen eine geplante Demonstration der rechtsextremen „identitären Bewegung“ richtete. Zu dem Fest kamen laut Veranstaltern rund 3000 Menschen. Der Demonstationszug der Identitären wurde abgesagt. Quelle: B5 Aktuell, 20.07.2019 18:45 Uhr“

Inkompetenz scheint bei der Ernennung von Ministern in Deutschland keine Rolle zu Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bundespräsident Steinmeier, Bundespräsident Wulff, Bundeswehr, CDU, Medien, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Im Deutschlandfunk wurde heute die Ökodiktatur gefordert!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Vera Lengsfeld

Wem immer noch nicht klar ist, wohin die Klimahysterie in Deutschland führt, der sollte sich unbedingt das Interview anhören, das heutemorgen von der Moderatorin Sandra Schulz mit dem „Umweltökonomen“ Niko Paech geführt wurde. Darin hat der „Experte“ für Klimaschutz eine radikale Verarmung der deutschen Bevölkerung gefordert.

Bisher hätten alle Klimaschutzmaßnahmen nichts gebracht, weil sie nicht ausreichten. Die von der rot-grünen Regierung Schröder eingeführte Ökosteuer wäre kaum spürbar. Sie wäre seit ihrer Implementierung nicht merklich erhöht worden. Auch dort, wo die Grünen seither an der Regierung wären, würde nicht „an der Steuerschraube gedreht“.

Die angekündigte „Bepreisung“ von CO2 wäre nur so etwas wie Camouflage, denn sie hätte in der angekündigten Höhe keine Lenkungswirkung. Wenn diese Steuer wirksam das Verhalten der Bevölkerung ändern soll, müsse sie erheblich höher sein.

Wie hoch, das machte Paech auch klar: Sie müsse den Effekt haben, dass die Menschen gezwungen würden, auf ihren derzeitigen Wohlstand und die damit verbundene Lebensweise zu verzichten. Das betrifft das Reisen, das Wohnen, das Essen. Deutschland müsse radikal deindustrialisiert werden, ist die Kernforderung von Paech, auch wenn er das Wort nicht benutzt. Die Leute sollten höchstens noch 23 Stunden, statt 48 arbeiten, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Die Grünen, Politik Deutschland, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 15 Kommentare

conservo-Zitat des Tages über die Verlogenheit der SPD

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

SPD gegen AKK: „Aufrüstungspolitik nach den Wünschen von Donald Trump“

Die SPD schießt sich wieder mal von hinten durch die Brust ins Bein. Früher nannte man das Profilneurose. Heute ist es schlichte Volksverdummung. Ob (Altkanzler) Schröder, Struck, Steinmeier und alle SPD-Minister des alten Kabinetts: Sie alle werden von der Heute-SPD aufs Altengleis geschoben wegen ihres „dummen Geschwätzes von gestern“. So bringt sich die abgehalfterte Proletarier-Partei um den letzten Rest an Glaubwürdigkeit.

Die Zeitung DIE WELT befaßt sich mit der Kritik der SPD, die Kramp-Karrenbauer vorwirft, mit ihrem Bekenntnis zum Zwei-Prozent-Ziel der NATO eine „Aufrüstungspolitik nach den Wünschen von Donald Trump zu betreiben“. Zitat:

„Ehrlich wäre es, wenn die SPD-Spitze sagte: Wir halten das 2002 von unserem Kanzler Schröder und unserem Verteidigungsminister Struck mitbegründete Ausgabenziel für nicht mehr zeitgemäß. Wir distanzieren uns von unserem Außenminister Steinmeier, der die Zusage 2014 erneuerte. Und obwohl alle SPD-Minister im Kabinett 2016 dem Weißbuch der Regierung zugestimmt haben, lehnen wir eine auskömmliche Ausrüstung der Bundeswehr für die darin festgelegten Aufträge ab.“

23.07.2019

Veröffentlicht unter Allgemein, Bundeswehr, CDU, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

Im Blickpunkt: Kirchenreform 2020

(www.conservo.wordpress.com)

(Eigener Bericht *)

Reinhard Kardinal Marx (65), Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, und Thomas Sternberg (67), Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, kündigten am 5. Juli 2019 im Fernsehen die ,,Kirchenreform 2020″ an. In einem ,,Reformdialog zwischen Bischofskonferenz und Zentralkomitee werden Kirchenfunktionäre aushandeln, was das katholische Fußvolk in Zukunft zu glauben hat. Weil das rot-grün dominierte Zentralkomitee die Kirchenbasis vertrete, werden uns die Verhandlungen als ,,synodaler Weg“ verkauft. ,,Gebt uns zwei Jahre Zeit und Ihr werdet die katholische Kirche in Deutschland nicht wiedererkennen!“ Dieses Versprechen, das uns aus der Geschichte bekannt vorkommen sollte, könnte als Motto über dem ,,Reformvorhaben“ stehen.

Der ,,Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche“ wird offiziell als Anlass für einen dringenden Reformbedarf genannt. Deshalb müsse man ,,verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen und zugleich nach Wegen für die Zukunft des kirchlichen Lebens suchen“. In Wirklichkeit geht es aber um die gezielte Verweltlichung des Glaubens. In Deutschland sind die katholische und evangelische Kirche Marktführer auf dem Sozial- und Gesundheitssektor. Gemeinsam beschäftigen sie weit über eine Million Arbeitnehmer in unzähligen Krankenhäusern, Pflegeheimen, Kindergärten, Schulen und ähnlichen Einrichtungen. Aus der gewerkschaftlich organisierten Belegschaft kommt ein immenser Druck von links, elementare Glaubensinhalte dem ,,gesellschaftlichen Konsens“ zu opfern.

Papst Franziskus (82) erteilte in einem 19-seitigen Brief ,,an das pilgernde Volk Gottes in Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kirche, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Die letzte Fahrt

(www.conservo.wordpress.com)

Gewidmet allen Busfahrern, die mir ihre Geschichten erzählt haben

Von Maria Schneider *)

Krauses letzte Fahrt begann in aller Herrgottsfrüh’ an einem klirrend kalten Wintertag. Er hatte die Frühschicht zugeteilt bekommen, die um 04.30 Uhr begann und sich – wie man sich denken konnte – keiner besonderen Beliebtheit erfreute. Krause war müde – vom Arbeiten, vom Leben und einem ständigen Gefühl irgendwie festzusitzen – und zwar nicht nur in seiner Fahrerkabine. Und so hatte es ihm gerade noch gefehlt, dass eine 10-köpfige, lärmende Gruppe Afrikaner in seinen Bus einstieg. Krauses Rücken versteifte sich, denn ihm schwante nichts Gutes. Dennoch versuchte er sich, trotz der lauthals auf Arabisch und Afrikanisch geführten Handytelefonate, weiterhin auf das Fahren zu konzentrieren und dachte an die gestrige Teamsitzung.

Wieder einmal hatte der Chef, Herr Bange, alle Busfahrer einberufen, um sie auf Linie zu bringen. Zum xten Mal hatte ihnen eingetrichtert, dass man sich bei Afrikanern und Arabern in Toleranz üben und sich jede Art von Beschimpfung gefallen lassen müsse. Auch Hinweise, ein Ticket zu lösen oder dass Deutsch Amtssprache sei, habe man tunlichst zu unterlassen. Krause war über diesen Vorfall schon längst im Bilde, war doch sein bestens integrierter Kollege Ali lediglich auf Grund seines Namens nur knapp einer Entlassung entkommen, weil er einen Neuankömmling aufgefordert hatte, Deutsch als Amtssprache zu benutzen. Diese Unverfrorenheit hatte die deutschen Fahrgäste so empört, dass sie Ali sofort Herrn Bange Chef und die Polizei auf den Hals gehetzt hatten. Schließlich hält doppelt genäht immer noch besser.

Kollege Maier – immer etwas stürmisch, doch letztlich ein nachgiebiger Trottel – wandte ein, ob man denn warten solle, bis man ein Messer im Bauch habe. Bange zuckte nur müde mit den Achseln und fuhr ungerührt mit seinen Instruktionen fort. Kollege Schulz Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Flüchtlinge, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 5 Kommentare

Schalom Björn!: Bekenntnisse eines jüdischen Fangirls (von Mirjam Lübke). Mit Humor durch seltsame Zeiten – ein großartiges Buch zur „rechten“ Zeit!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Ein humorvoller Querschnitt durch den bunten Wahnmix unserer Zeit

schalomLesen bildet und schafft Vorurteile – zuweilen – locker weg. Soeben ist auf Amazon ein echtes Urlaubsbuch erschienen – zum Anspannen und wieder Loslassen, zum Lächeln und zum Ärgern, zum Nachdenken und zum Gedanken Spazierenlassen, kurzweilig und spannend. Aber – wie Kommentatorin Beebeekaa schreibt:

„Vorsicht! Gutmenschen, Linke, Gendergläubige, Relativierer und Grüne sollten das Büchlein nur kaufen, wenn sie sich mal den Spiegel vorhalten lassen wollen. Ich habe es gestern bekommen, in einem Zug gelesen, gelacht, nachgedacht, getrauert und den Kauf keine Minute bereut.“

Und eine andere Zuschrift trifft es ebenso:

„Ich folge der Autorin seit langer Zeit in den sozialen Netzwerken und freu mich jeden Tag auf ihre neuesten Recherchen. Stets treffend, immer lustig und vor allem verdammt nah dran am Geschehn. Politische Bildung für alle die schon meinen alles schon zu kennen… ich freu mich drauf.“ (Kommentar von M.J.)

„Mirjam Lübke ist eine Autorin, die auch in den Social Media schnell die Herzen ihrer Leser gewinnt.

Sie besitzt einen äußerst feinen Spürsinn für politische Ungereimtheiten aller Art und Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, Antisemitismus, Bildung, Die Grünen, Die Linke, Kultur, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Die größte Verliererin der Wahlen ist die EU

www.conservo.wordpress.com)

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D., Publizist *)

Das unwürdige Personengeschacher nach den Wahlen verhindert den Blick auf wichtige Ergebnisse, die die Zukunft der EU bestimmen werden

# Die vier Tobjobs sind auschließlich von Vertretern West-, Süd- und Zentraleuropas besetzt worden. Es gibt keine Vertreter des Nordens und Ostmitteleuropas.

Die Kluft zwischen Frankreich, Deutschland, Portugal und Belgien auf der einen Seite und den anderen Mitgliedsstaaten wird ohne Not breiter und tiefer.

# Das „Spitzenkandidatenmodel“ ist – besonders von Macron – schnell beerdigt worden. Es wird schwer werden, es wieder zu reanimieren.

Macron hat sich schnell gegen Weber entschieden, der mit seiner Partei Verluste eingefahren, aber der als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei den sozialdemokratischen Timmermans geschlagen hat.

Nach dem „Spitzenkandidatenmodel“ wäre Weber der nächste Präsident der EU geworden.

Da Frau Vestager nicht Spitzenkandidatin der Grünen war, wurde sie nicht berücksichtigt. Als Spitzenkandidaten der Grünen hätte sie große Chancen gehabt.

Mit Frau Merkels Hilfe schickte Macron den Holländer Timmermans ins Rennen. Dieser wurde jedoch von den mittelosteuropäischen Ländern strikt abgelehnt.

Darauf zog Macron ein frankophiles As aus dem Ärmel: Ursula von der Leyen: Diese hatte Macron mit ihrer frankophilen Haltung imponiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, Bundeswehr, EU, Europäische Kommission, Merkel, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 18 Kommentare

Iran: Klimaschutzdiskussion unter verschärfter Strafandrohung

(www.conservo.wordpress.com)

Von KCF

Iranische Biologin und Umweltaktivistin Niloufar Bayani verhaftet und gefoltert

Ich bin Mitglied der „Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte“ (IGFM). Vor einigen Tagen erhielt ich eine Mail, welche eigentlich in der deutschen Politik und insbesondere in deutscher Klimaschutzdiskussion Aufregung und Protest erregen sollte.

Während bei uns die Klimadiskussion Massen bewegt, Schüler ungestraft die Schule schwänzen dürfen und einer quasi neuen Religion samt gesponserter Prophetin gehuldigt wird, steht die Sorge um die Umwelt z. B. in der islamischen Republik Iran unter schwerer Bedrohung und Strafe. So wurde die iranische Biologin und Umweltaktivistin Niloufar Bayani verhaftet, gefoltert und steht unter Anklage vor Gericht. [1] Ihre Bewegung hat solche bedrohliche Ausmaße angenommen, dass die iranische Regierung sogar den Koran zur Grundlage einer Bestrafung für Niloufar Bayani macht! Natürlich schreibt Allah nicht direkt davon, dass Umweltaktivisten bestraft werden müssten. Doch kann seine in Sure 5 Vers 32 offenbarte Strafandrohung in eindeutiger Weise ausgelegt werden. Dort steht nämlich unter anderem, dass jene zu kreuzigen seien, „welche Unruhe (bzw. Verderben) stiften auf Erden“. Schließlich stiftet ja Niloufar Bayani und ihre Bewegung nach Auffassung der hohen iranischen Geistlichkeit und der iranischen Regierung „Unruhe auf Erden“ d. h. in der Bevölkerung, und gefährdet somit den Staat sowie seine islamische Gesellschaftsordnung.

In Kenntnis des islamischen Rechts (Scharia) sowie in Kenntnis der ganz konkreten Paragraphen des iranischen Strafgesetzbuches sieht die IGFM die reale Möglichkeit, dass Niloufar Bayani zum Tod durch Kreuzigung verurteilt wird. Die Anklageschrift kann sich auf diesen Satz Allahs in dem oben genannten Koranvers berufen. Freilich wird eine Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Die Grünen, Islam, Medien, Politik, Umwelt | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 12 Kommentare