Integration auf Japanisch – eine politisch nicht korrekte Alternative

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

 „Alle reden von Integration – Wir machen sie!“

So könnte die Überschrift über die folgende Graphik lauten – angelehnt an den Werbespruch der Deutschen Bahn: „Alle reden vom Wetter, wir nicht!“.

Es handelt sich um Integration ohne öffentliche Aufregung, ohne Beistand der Kirchen und anderer linker Organisationen – und ohne Hilfsgelder der Bundesregierung. Sondern um Integration – einfach so! Und doch so richtig! (siehe den letzten Teil dieses Artikels)

(Quelle: „Leonhard Schmitz“ Leonhard-Schmitz@web.de)

Das ist aber leider nur ein kleiner Teil der deutschen Wirklichkeit. Der größere Teil ist wesentlich dramatischer:

Wo „Integration“ draufsteht, ist oft „Des-Integration“ drin. Das erfahren wir beinahe täglich im Umgang mit „unseren“ Moslems. Egal, was unsere muslimischen Mitmenschen treiben – alles wird als Integration verkauft. „Seht ´mal, welch eine schöne, bunte Welt!“, heißt es – wenn muslimische Großfamilien unsere Parks belagern und ausgiebig Fastenbrechen (oder etwas anderes) feiern. „Betreten der Wiese verboten“ gilt nur für (steuerzahlende) Einheimische. Und daß man sich als Einheimischer nicht mehr traut, abends allein durch diese Parks zu gehen, ist ebenso dieser „Integration“ geschuldet.

In schönen, alten, deutschen Stadtteilen werden Moscheen errichtet und Minarette hochgezogen – ein besonders prägnanter Ausdruck von Integration. Ganze Bezirke in vielen Großstädten werden faktisch von Moslems „verwaltet“, kontrolliert und beherrscht. Das ist wahre Integration, da braucht man auch keinen deutschen Polizisten mehr. (Trauen würde er sich alleine ohnehin nicht.) „Die Muslime sind in Deutschland angekommen“, nennen das dann Politik, Medien sowie Islamverbände und feiern die „gelungene“ Integration. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, APO/68er, Bildung, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Holocaust-Leugnung und Holocaust-Inversion

Die Vorbereitung der nächsten Schoah?

Von Adrian F. Lauber

Der „Mythos vom Massaker an den Juden“ sei von den westlichen Staaten „erfunden worden“, um mitten in der islamischen Welt einen jüdischen Staat zu errichten.1

– Mahmud Ahmadinedschad, von 2005 bis 2013 Präsident des Iran

Hitlers Behandlung der Juden in Europa sei darauf zurückzuführen gewesen, dass sie wie „ein Schmerz im Nacken“ gewesen seien. Die Juden hätten Reichtümer besessen und ein Propagandaimperium kontrolliert. Außerdem hätten die Nationalsozialisten Europa erfolgreich vor dem Zionismus bewahrt. 2

– Ayatollah Ali Akbar Haschemi Rafsandschani, von 1980 bis 1989 Parlamentspräsident, von 1989 bis 1997 Präsident des Iran und von 2007 bis 2011 Vorsitzender des Expertenrates (Von westlichen Medien gern als „moderat“ oder als „Reformer“ angepriesen)

„Der Holocaust ist ein Ereignis, dessen Wirklichkeit unsicher ist, und wenn es sich ereignet hat, so ist unklar, wie es sich ereignet hat.“ 3

– Ayatollah Ali Khamenei, seit 1989 Oberster Führer des Iran

Kaum zu fassen, dass man sich siebzig Jahre nach dem Holocaust noch damit beschäftigen muss, dass dieses historische Verbrechen, die Ermordung von ca. sechs Millionen europäischen Juden, allen Ernstes von nicht wenigen Menschen geleugnet wird, obwohl es zu den am besten dokumentierten Ereignissen der Geschichte zählt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 13 Kommentare

Chaotische Migration, Anwerbung, Umsiedlungsprogramm

(www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– Braucht unser Land das alles, gegenwärtig und für die Zukunft?

– Eine ökonomische Betrachtung

Deutschland erlebte in den letzten Jahren eine millionenfache Zuwanderung. Diese beruhte nicht zuletzt auf Anwerbfilmen des Bundesamtes für Migration BAMF im Ausland, die immer noch im Internet kursieren. Auch auf Selfis mit der „stärksten Frau der Welt“. Darüber hinaus wird über ein Einwanderungs-gesetz diskutiert, weil mit den Migranten einfach nicht diejenigen kamen, die unser Land braucht. Zusätzlich laufen Resettlement-Programme, die Umsied-lung von Menschen aus verschiedenen Ländern nach Europa, vor allem Deutschland. Teilweise auch „Bevölkerungsaustausch“ bezeichnet. Die Bevölkerung stieg in fünf Jahren um zwei Millionen Menschen. Brauchen wir das…

– aus Gründen unserer demographischen Entwicklung?

– um die Wünsche der deutschen Wirtschaft zu befriedigen?

– um als Wirtschaftsnation im Wettbewerb bestehen zu können?

– um vor aller Welt zu beweisen, dass wir besser sind als alle anderen?

Um es vorweg zu nehmen: Nein, brauchen wir nicht, denn der Wohlstand eines Landes verhält sich nicht proportional zur Bevölkerungsentwicklung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Politik, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 9 Kommentare

Die Integration marschiert – auch ohne deutsche „Nichtmigranten“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die deutsche Regierung führt gegenwärtig einen schleichenden Genozid an den Deutschen durch. Sie verstößt ungestraft nicht nur gegen die Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide, CPPCG), die am 9. Dezember 1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen als Resolution 260 A (III) beschlossen wurde, sondern auch gegen § 6 des deutschen Völkerstrafgesetzbuches

Zwei Meldungen bestätigen den Trend zur Umwandlung unserer Gesellschaft:

  1. Österreich: An Linzer Volksschule müssen Kinder Islam-Lieder auswendig lernen

Dies ist zwar eine Meldung aus Österreich über eine Volksschule in Linz, aber man braucht kein Prophet zu sein, vorauszusagen, daß eine solche Praxis auch in Deutschland bald „heimisch“ sein wird.

Schon jetzt gibt es ähnliche „Erscheinungen“ zu Hauf, z.B.: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Bildung, Flüchtlinge, Islam, Kirche, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

EZB/EU – Ein neuer Tritt der Kanzlerin gegen deutsche Interessen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes *)

Merkels durchsichtiges Manöver in Europa

Das hatte sich die deutsche Bundeskanzlerin – die vermeintliche Hüterin deutscher Interessen – wohl fein ausgedacht. In Europa werden zwei wichtige – die wichtigsten! – Posten frei, und Merkel redet bei der Neubesetzung ein wichtiges Wort mit. Und wie!

Es geht um den zukünftigen Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) – der derzeitige Amtsinhaber Mario Draghi scheidet aus – sowie um den Nachfolger von Jean-Claude Juncker im Amt des EU-Kommissionspräsidenten.

(# Einschub:

Die EZB ist verantwortlich für den Euro und die Geldpolitik in der Euro-Zone der Europäischen Union. Der Präsident ist Vorsitzender des EZB-Direktoriums, welches die Geschäfte der EZB führt und sich um die Durchführung der Beschlüsse des EZB-Rates kümmert. Außerdem repräsentiert er die Bank im Ausland, zum Beispiel beim G-20-Gipfel. Der Präsident wird vom Europäischen Rat gewählt. Die reguläre Amtszeit beträgt 8 Jahre, eine Wiederwahl ist ausgeschlossen.

Der Präsident der Europäischen Kommission ist Vorsitzender der Europäischen Kommission, er wird vom Europäischen Rat nominiert und durch das Europaparlament für fünf Jahre gewählt. Er gibt die Leitlinien der Kommissionsarbeit vor und soll für eine effektive und kollegiale Arbeitsorganisation der Kommission sorgen. Als Oberhaupt der Exekutive ist sein Amt mit dem eines Regierungschefs auf nationaler Ebene zu vergleichen.

# Einschub Ende)

Schon die nüchterne Aufgabenbeschreibung (nach wikipedia) zeigt die Bedeutung dieser beiden Stellen, die für die Mitgliedstaaten der EU – und indirekt natürlich auch für die Nichtmitglieder – von höchster Bedeutung sind. So sollte man meinen, daß für die Neubesetzung der freiwerdenden Stellen die Besten der Besten gesucht werden.

Und da stolpern wir unausweichlich über Madame Merkel. Sie hält (noch) die europäischen Zügel in der Hand und bestimmt, wo´s langgeht, nicht Macron, der immer mehr zum Macrönchen schrumpft. Die jetzt anstehende Personalentscheidung ist mitnichten eine von Deutschland abhängige Causa – dafür sorgt schon Merkel – aber sie betrifft die Interessen Deutschlands in besonderem Maße. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, CSU, EU, Europäische Kommission, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 33 Kommentare

Der feine Unterschied: Deutsche Bürgerwehr in Untersuchungshaft, Sharia Polizei ist OK

SKB NEWS

Pro-Chemnitz-Buergerwehr-Kundgebung_artikelBoxSie wollten in einem Park Ausweise kontrollieren: In Chemnitz hat die Polizei mehrere Mitglieder einer selbst ernannten „Bürgerwehr“ festgenommen. Eigentlich eine gute Idee, bei der exorbitant hohen Zahl schwerer Straftaten von Asylbewerbern sollte man meinen.

Sechs von ihnen sitzen aber nun in Haft.
Polizei nimmt Mitglieder von „Bürgerwehr“ fest
Chemnitz. In Chemnitz sind nach einer Demonstration in der Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden. Gegen 6 der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft wird den Männern Landfriedensbruch vorgeworfen. (dpa)

Wir erinnern uns:20180915_235221

Der Auftritt von Islamisten als „Scharia-Polizei“ in Wuppertal vor 2 1/2 Jahren war nach Ansicht des dortigen Landgerichts nicht strafbar gewesen. Ein Verstoß gegen das Uniformverbot liege nicht vor, befand das Gericht und lehnte die Eröffnung eines Strafprozesses ab.

Von den handelsüblichen orangenfarbigen Warnwesten mit der Aufschrift „Shariah-Police“ sei…

Ursprünglichen Post anzeigen 213 weitere Wörter

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 26 Kommentare

Sicherheit Europas durch die linken europäischen Regierungen gefährdet

(www.conservo.wordpress.com)

Eine Kampfansage von Torsten Mann *)

Bündnis mit USA und NATO aufs Spiel gesetzt

Während unsere linke Bundesregierung kaum eine Gelegenheit auslässt, das Bündnis mit den USA in Frage zu stellen, und unsere ebenso linken Massenmedien dienstbeflissen dabei mithelfen, den Eindruck zu erwecken, als setze Trump die Zukunft der NATO aufs Spiel, spricht die tatsächliche Sicherheitspolitik der US-Regierung eine ganz andere Sprache.

Trump hat im August das »National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2019«, also das US-Verteidigungsbudget für das kommende Jahr, unterschrieben. Hans Christoph Atzpodien, der Hauptgeschäftsführer des BDSV, fasst den für uns entscheidenden Paragraph 1248 dieses Gesetzes, der die Überschrift »Wie der Kongress die Abschreckung gegenüber Russland in Europa sieht«, wie folgt zusammen:

»(1) Die USA nehmen ihr Commitment für die Verteidigung Europas gegen potentielle russische Aggression nach wie vor sehr ernst; ohne diesen fundamentalen Beitrag werden die Europäer alleine keine ausreichende Abschreckung darstellen können. (2) Alle Anstrengungen finden – durch die USA koordiniert – im Rahmen der NATO statt; was die EU tut, muss sich in diesen Kontext einordnen, d.h. kann lediglich unterstützen. (3) Das Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Merkel, Nato, Politik, USA, Weltpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , | 39 Kommentare

Das Trojanische Pferd – Wikipedia

(www.conservo.wordpress.com)

Von Helmut Roewer *)

Hinter der Fassade der Demokratisierung des Wissens finden vorsätzliche Verblödung und politische Einflussnahme statt. Zugleich einige Bemerkungen über die Totschlagskeule der Verschwörungstheorie und ein Aufruf, die anonymen Denunzianten der Wikipedia zu enttarnen.

Nach Eigendarstellung ist Wikipedia eine aufs Internet gestützte Enzyklopädie, die jedermann offensteht – nicht nur zum Lesen, sondern auch um Artikel zu verfassen, zu verbessern und zu diskutieren. Hier also wird, so könnte man denken, das Wissen der Welt auf breitester Basis versammelt. Doch kaum etwas könnte enttäuschender sein als die Wirklichkeit. Nicht nur das gilt es zu bemäkeln. Gefährlicher erscheint mir, dass das Wissen gezielt gebündelt und beschnitten wird. Meine These lautet: Durch nichts ist dem seriösen Wissen seit dem Ende des 20. Jahrhunderts so geschadet worden wie durch Wikipedia.

Wikipedia befindet sich organisatorisch an der Schnittkante zwischen den angeblich menschheitsbeglückenden Stiftungen und den bevölkerungslenkenden Medien. Die Plattform gehört einer Stiftung mit dem Namen Wikimedia Foundation. Ob diese Foundation tatsächlich eine Stiftung ist oder in Wirklichkeit eine Art GmbH nach US-Recht mit Sitz in den USA, mögen amerikanische Juristen unter sich ausmachen.[1]

Wenn man einmal das gesamte ideologische Geschwätz von der Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Politik, Weltpolitik, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Münster: Beschwerdebrief des AfD-Sprechers an den ZdK-Präsidenten Thomas Sternberg

(www.conservo.wordpress.com)

Martin Schiller

Der früher CDU-aktive Martin Schiller wandte sich am 10.9.2018 als Sprecher der AfD in Münster kritisch an den CDU-Politiker Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des ZdK (Zentralkomitees der dt. Katholiken).

Dabei bezog er sich auf Sternbergs Interview in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, worin der ZdK-Chef behauptet hatte, die AfD sei „offen rechtsradikal“. Diese Verunglimpfung wurde inzwischen vielfach öffentlich kritisiert, zB. von Oliver Maksan, dem Chefredakteur der katholischen „Tagespost“.

Wir dokumentieren hier das erwähnte Schreiben Schillers im vollen Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Sternberg,

mein Name ist Martin Schiller und ich bin Sprecher des AfD Kreisverbandes Münster. Sicher erinnern Sie sich noch an mich: Im Rahmen des Wahlkampfes zur Landtagswahl in Nordrhein- Westfalen im Jahre 2012 habe ich Sie wie auch Ihren Parteifreund Herrn Josef Rickfelder unterstützt. So organisierte ich Ihnen einen Wahlkampfauftritt bei einem Unternehmernetzwerk, dessen Vorstandsmitglied ich seiner Zeit war. Unsere gemeinsame Spritztour mit Ihrem Elektroauto haben Sie sicher auch noch in Erinnerung.

Inzwischen hat sich die politische Situation in unserem Land dramatisch verändert: Bruch der Maastricht-Kriterien, Aussetzung der Wehrpflicht, Ehe für Alle und Jeden, Massenzuwanderung, Genderpolitik. Die Liste der politischen Fehlentscheidungen der einst konservativen CDU ist zu lang, um sie hier alle Weiterlesen

Veröffentlicht unter AfD, Allgemein, CDU, Christen, Flüchtlinge, Kirche, Kultur, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 23 Kommentare

„Nein, Herr Oppermann, Ihre Familienpolitik verdient ihren Namen nicht!“

(www.conservo.wordpress.com)

„Wer die Familie wie die SPD bekämpft, begeht Zerstörung des eigenen Volkes und damit Selbstmord“

Sehr geehrter Herr Thomas Oppermann (SPD),

die Sendung von Maybrit Illner vom Donnerstagabend, an der auch Sie teilnahmen, brachte einmal mehr – nichts – Neues in der Diskussion um „links und rechts“ bzw. den hierzulande lodernden Extremismus. Die Bundesregierung selbst und „Ihre“ Medien machen es den Bürgern vor und sind alleine schuld daran.

Wie ich den heutigen Nachrichten entnehmen konnte, konterte Ihr Kollege Heiko Maas in seiner üblichen provokativen und arroganten Art die Äußerung Horst Seehofers „die Migration sei die Mutter aller Probleme“ mit „der Nationalismus sei die Mutter aller Probleme“. Und weiter: „Wir wollen den „Populismus“ mit einer besseren Sozialpolitik bekämpfen“, was auch immer das bedeutet.

Der Hauptgrund für das Chaos ist und bleibt die von Frau Merkel eigenmächtig und von Ihnen, der SPD, tatkräftig unterstützte Öffnung der deutschen Grenze für Hinz und Kunz aus Afrika und Asien. Die Bundesregierung unternahm hier etwas, das weder dem Willen des Volkes entsprach, noch vom Grundgesetz Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Christen, Kultur, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , | 11 Kommentare