Im Zeichen des Kreuzes

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Unsere europäische und deutsche kulturelle Entwicklung ist im und mit dem Zeichen des Kreuzes entstanden.

Egal von welcher Seite man es beleuchten möchte, ob die Kämpfe, Intrigen, Brutalitäten und auch Verlogenheiten im Namen der Kirche und mit Unterstützung von Kaiser und Königen, es bleibt unsere Prägung.

Sowohl in baulichen, künstlerischen als auch alltäglichen Dingen.

Ob wir es nun wahr haben wollen oder auch nicht.

Wenn dann ein bayerischer Ministerpräsident ein klares Zeichen setzt und dokumentiert, hier in unserem Land zeigen wir, wo unsere Wurzeln liegen, unsere Lebensprägung ihre Basis hatte, dann kann ich nur sagen, Rückgrat, Herr Söder, und schon viel zu lange überfällig. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein, APO/68er, Christen, Islam, Kirche, Kultur, Medien, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 20 Kommentare

Erinnerung: 17. Juni 2018 – Tag der Patrioten – Eine Republik geht auf die Straße

(www.conservo.wordpress.com)

Aufruf zum Mitmachen!

 Deutschland ist aufgewacht!

Die letzten Wochen und Monate haben es gezeigt: Egal ob in Kandel, Berlin, Cottbus, Dresden, Hamburg, Bottrop, Nürnberg oder München – Deutschland ist aufgewacht, vielerorts regt sich Widerstand gegenüber einer menschenverachtenden Politik. Immer mehr Bürger gehen auf die Straße. In den Großstädten und auf dem Land entwickelt sich eine politische Aufbruchsstimmung.
Diese Bewegung gilt es zu kanalisieren und zu noch mehr Durchschlagskraft zu verhelfen.

Deshalb wollen wir den symbolträchtigen 17. Juni in diesem Jahr zu einem Tag des Widerstandes auf der Straße machen. Wie damals, als die Bürger der DDR gegen ihr totalitäres Regime protestierten, sollen die Menschen jetzt in ihren Städten und Gemeinden zeigen, dass es so nicht mehr weitergehen kann.
Mit einem möglichst großen Netzwerk möchten wir erreichen, dass an diesem wirklichen „Tag der deutschen Einheit“ überall Patrioten auf die Straße gehen, um für unsere Freiheit, die in größter Gefahr ist, zu demonstrieren. An verschiedenen Orten, aber zur gleichen Zeit. Unser Vorschlag: 14 Uhr. Da der 17. Juni auf einen Sonntag fällt, ist dies für jeden machbar.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kultur, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, ich liebe Neger

(www.conservo.wordpress.com)

von Philolaos *)

Noch in der in den 1970er Jahren aktuellen BROCKHAUS-Enzyklopädie wurde Martin Luther King als „Negerführer“ bezeichnet, ohne daß sich jemand daran gestoßen hätte. Negerküsse waren der Diskriminierung genauso unverdächtig wie Zigeunerschnitzel. Das änderte sich erst mit dem Aufkommen einer Generation im Kielwasser von 68ern, RAF, GRÜNEN und AIDS. Eine unglaublich selbstverliebte und geradezu triefend selbstgerechte Generation, deren Kernkompetenz es war, mit dem Finger auf andere zu zeigen und sich selber als Krone der Schöpfung zu sehen.

Die 68er – unter grauen Haaren der Muff von 50 Jahren – wie HART ABER FAIR am 23.4.2018 spottete, fallen nicht zuletzt durch eine geradezu peinliche Selbstverherrlichung und Anbetung ihrer „Ikonen“ auf. Die Ritterkreuzträger der 68er gingen anschaffen in Kommunen, bei der RAF oder den Grünen. Egomanen und Machos wie Andreas Baader, Joschka Fischer labten sich an Bebauchpinselung, Narzissmus und Vielweiberei. Unterdessen kompensierten Opfer und Helden des Mobbings speziell diverse Kampflesben und deren warme Brüder am anderen Ufer ihre hormonellen Sturzkampferlebnisse durch Bewußtseinserweiterung, psychodelische Stöße oder klebrige Selbstverwirklichung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, APO/68er, Außenpolitik, Bildung, Dritte Welt, Medien, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die List des Erdogan: 350 Ditib-Imame in Deutschland, Außenminister Cavusoglus Reden – in der heißen Wahlkampfphase

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Aber das hat alles nix mit dem Islam zu tun!

„Taqyyia“ heißt ein islamisches Zauberwort. Taqyyia heißt Täuschung und erlaubt den Moslems, jede List, jede Lüge anzuwenden, um die „Ungläubigen“ zu täuschen. Wenn man dies weiß, kann man nicht überrascht sein über die Winkelzüge eines Erdogan.

Kann man nicht? Doch, einer kann´s: Er ist so blind – oder schräg – daß er die frommen Lügen des Türken nachplappert.

Die Rede ist von seiner Exzellenz, dem deutschen Außenminister Heiko Maas. Treuen Blickes übernimmt er die Interpretation seines türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu, dessen für Ende Mai anläßlich des 25. Jahrestags des schlimmen Brandanschlags von Solingen geplanten Reden dort und in Düsseldorf fielen „nicht unter Wahlkampf“.

(Am 29. Mai 1993 waren bei einem Anschlag rechtsextremer Täter fünf Frauen und Mädchen der türkischstämmigen Familie Genc ermordet worden.)

Mitten in der heißen Phase des türkischen Wahlkampfs tritt einer der bedeutendsten Matadore Erdogans vor wahrscheinlich zigtausend Türken (die wahlberechtigt sind) in Deutschland auf, und Maas meint, das habe alles mit nix zu tun; denn der türkische Außenminister käme „auf Wunsch der Opferfamilie“. Den Begriff Taqyyia kennt das Maasmännchen offenbar nicht – oder er veralbert uns. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Außenpolitik, Christen, Die Linke, Islam, Politik Deutschland, Politik Europa, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 18 Kommentare

Wie zu Zeiten der Blockwarte: Aufklärung zur illegalen Migration vernichtet und als „rechte Hetze“ gebrandmarkt

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die mutigen Damen vom „Frauenbündnis“ – oder das Beispiel der Lysistrata

Es ist eigentlich nicht meine Ausdrucksweise, aber hier unterbreche ich ´mal meine mir selbst auferlegte Konvention: Haben wir Männer keine Eier mehr? Ist unser Mut in die Hose gerutscht. Oder schieben wir unsere Frauen an die Front, weil wir selbst zu feige sind?

Lysistrata

Wie auch immer, die „lustigen Weiber von Windsor Kandel“ machen uns Männern vor, wie man die Politik, wie man die Republik aufmischt.

Zur Erinnerung eine kleiner Ausflug in die Geschichte: Lysistrata, die „Heeresauflöserin“, gehört zu den bekanntesten Komödien des griechischen Dichters Aristophanes. Sie wurde von ihm im Frühjahr 411 v. Chr. uraufgeführt und handelt vom Kampf einiger Frauen gegen die Männer als Verursacher von Krieg und den damit verbundenen Leiden. Getragen von dieser Erkenntnis verschwören sich die Frauen Athens und Spartas, um den Frieden zu erzwingen. Sie besetzen unter Führung der Titelheldin Lysistrata die Akropolis und verweigern sich fortan sexuell gegenüber ihren Gatten. In Sparta geschieht ähnliches. Und letztlich hatten die Frauen Erfolg…

„Männer, schützen wir unsere Frauen!“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, antifa, APO/68er, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 30 Kommentare

Könnt IHR wirklich noch in einen Spiegel schauen?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

Das muss ich fragen, wenn man sich so die letzten vergangenen Tage ansieht.

Medien und Politiker bejubeln einen Rückgang der Verbrechen in Deutschland feiern dies und schlagen damit allen Opfern mitten ins Gesicht.

Waren denn die ganzen Tötungen und Gewaltverbrechen an Menschen alleine aus dem letzten Jahr nur gefühlt, wie man es stereotyp betont?

Sind die klaffenden Wunden der Hinterbliebenen dieser Opfer nur Phantom-Schmerzen oder ist es wieder nur ein schändliches Beispiel der Politik und ihrer Helfer, für einen weiteren, unsäglichen Versuch, der Bevölkerung Relativierungen zu verkaufen.

Nicht nur das.

Der Angriff auf einen jungen Israeli, der zum Eigenversuch eine Kippa auf den Kopf setzte und durch Berlin spazierte, wurde umgehend zum sichtbaren Dokument eines Hasses, der uns, importiert, vorgesetzt wird und den wir doch bitte alle zu akzeptieren haben, aus Humanität und Verständnis beseeltem Heilewelt-Denken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antisemitismus, Außenpolitik, Christen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Sozis unter sich

www.conservo.wordpress.com 

Von Jürgen Fritz *)

„Sozialismus nennt man einen ungeheuren Aufwand zum Wohle der Menschheit, welcher sich selbst so restlos konsumiert, daß am Ende tatsächlich Jeder Alles, nämlich das übrig gebliebene Nichts hat.“ – Heimito von Doderer

Demokratie ist ideal für uns

„Lasst uns die Staatsgewalt unter unsere Kontrolle bringen“, sagt der Sozialist, „dann enteignen wir die, die mehr haben, und geben es denen, die weniger haben. Von denen lassen wir uns dann wählen und bleiben so immer an der Macht.“

„Oh ja“, rufen die, die weniger haben. „Lasst sie uns enteignen und alles unter uns verteilen. Wir sind viel mehr als die. Demokratie ist ideal für uns. Wir können sie überall niederstimmen. Gebt uns noch mehr, dann wählen wir euch wieder, ihr bleibt an der Macht und uns geht es noch besser.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

So verkommt unser Land: Karl Marx-Verehrung, Judenhaß, „Echo“-Verleihung u.v.a.

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

 Konkurs der moralischen und politischen Orientierung eines einst großen Landes

Dlf-Meldung: „Die Bronzeskulptur (von Marx) wurde im Zentrum der Stadt mit einem Gabelstapler auf ihr Podest gesetzt. Sie soll allerdings bis zu den Feiern des 200. Geburtstages des Philosophen am 5. Mai verhüllt bleiben. Die 4,40 Meter große Statue – inklusive Unterbau wird das Werk 5,50 Meter hoch sein und auf einem Platz nahe der Porta Nigra stehen – ist ein Geschenk Chinas und hatte unter anderem deshalb Streit ausgelöst. Zum anderen wandten sich Kritiker grundsätzlich dagegen, Karl Marx als Vordenker des Kommunismus zu ehren. Der Philosoph wurde in Trier geboren und verbrachte dort die ersten 17 Jahre seines Lebens.“

So lapidar war die Meldung des Deutschlandfunks. Dahinter verbirgt sich eine geballte Ladung geschichtlicher Ignoranz oder vice versa eine bewußte Provokation. Einem der größten geistigen Schlächter der Menschheit wird eine besondere Ehre zuteil, über die die Opfer nicht lachen können. Zugleich zeigt die Errichtung dieses Standbildes die ganze politisch moralische Verkommenheit dieses Landes. Es ist, wie David Berger schreibt,

„ein Kultursuizid in der ältesten Stadt Deutschlands“ (https://philosophia-perennis.com/2018/04/13/trier-karl-marx-2/) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Antisemitismus, APO/68er, Außenpolitik, Christen, Die Linke, Frankfurter Schule, Islam, Kirche, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Weltpolitik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Der Ehekrach

(www.conservo.wordpress.com)

von INGE Steinmetz – Satirikerin·

Hallo, Frau Bundeskanzlerin, ich bin blond und habe wieder eine Frage: Gibt es bei Ihnen zuhause auch ab und an mal Zoff?

Eigentlich war es ja ein Grund zur Freude! Gerade hatte ich noch so eine Email bekommen, dass ich wieder 650.000 Euro gewonnen habe – ich muss nur noch meine Bankdaten etc. nach Afrika schicken, dann wird der Betrag vom dortigen Anwalt überwiesen – da ging der Ehekrach schon los. Bevor zuhause deshalb eingebrochen wird, sich das Geld hier anhäuft oder einer Inflation zum Opfer fällt, haben wir also überlegt, was man mit dem Vermögen anfangen kann.

Mein herzallerliebster aller mir angetrauten Ehemänner liebt alte Fahrzeuge, also richtige Oldtimer, hätte gerne alte Ford Mustangs, uralte Corvettes (ich dachte immer, das seien französische lange Weißbrote, aber er weiß ja alles besser!) und noch so ein paar andere Wagen, die viel Benzin fressen und natürlich auch eine dazugehörige Halle benötigen, damit sie ordentlich untergebracht werden! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Afrika, Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, Fachkräftemangel, Flüchtlinge, Islam, Nahost, Politik Deutschland, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , | 8 Kommentare

SPD-Parteitag der negativen Superlative – voll in die Fresse

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Na bitte, die SPD kann´s doch noch ganz gut: Fünf Parteitage der Sozialdemokraten innerhalb von nur 13 Monaten, ungezählte Parteivorsitzende in einem Jahrzehnt, Bundestagswahl verloren mit 20 % und jetzt in den Umfragen bei 17 %. Statt „Agenda 2010“ jetzt wohl eher „Agenda 0“, also besser kein Programm als „so was“. Nun denn, liebe SPD, da geht doch noch was!?!

Jetzt sollte also das Heil aus der Eifel kommen. Mit einem Ergebnis von rd. 75 % bei der Vorsitzendenwahl hatten die Parteigranden vorher spekuliert. Ein bescheidenes Ziel nach den 100 % des Erlösers aus Würselen! Und die Hofpresse, z. B. der Phoenix-Kanal, meinte noch kurz vor der Wahl: “Nahles ist in der SPD keine geliebte Generalsekretärin, aber alles unter 70 Prozent wäre ein Dämpfer. Zumal auch die letzten Umfragen für die SPD mau waren – unter 20 Prozent …“ Deutlicher ausgedrückt: Die Delegierten haben der frisch gewählten SPD-Parteivorsitzenden den Neustart gründlich verhagelt.

Zu Recht! Nahles trägt einen Großteil der Verantwortung für das miese Bild der SPD. Sie hatte Schulz gehätschelt, aber Sigmar Gabriel gestürzt. Karrieregeil, wie sie immer war, hatte sie nach dem Rücktritt von Schulz als Parteivorsitzender als erste die Finger gehoben und sich als Retterin angekündigt – in völliger Verkennung der Stimmung in der SPD. Dafür gab es gestern die Quittung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 10 Kommentare