antifa: „Deutsche sind keine Menschen!“

1antifavon Michael Mannheimer

„Deutsche sind keine Menschen”.  Allein diese Aussage genügt, um die antifa und deren Mitglieder der Volksverhetzung anzuklagen. Was nicht geschieht. Beschützt von ihren Ziehvätern und -müttern, den linken Parteien und dem DGB, wagt es die Justiz offensichtlich nicht, zu tun, was zu tun ist: Die antifa als terroristische Organisation anzuklagen und zu verbieten. Die Gesetze dazu existieren (§ 129a: Bildung terroristischer Vereinigungen; s.u.), aber sie werden nicht angewandt. Und dabei ist der Terror von links noch vor dem islamischen und weit vor dem Terror von rechts die größte innenpolitische Bedrohung Deutschlands. Die Verfassungsschutzberichte dazu sind eindeutig -wenn sie auch von den meisten Medien verzerrt wiedergegeben werden (fast alle politischen Redakteure sind Linke) MM

Die antifa fordert den Volkstod Deutschlands. Politk und Justiz tun nichts dagegen

In jedem sozialistischen Land, besonders im von der antifa umjubelten Nordkorea, würde die linksextremistische und terroristische antifa binnen Wochen liquidiert werden – und zwar sowohl als Organisation als auch individuell: Man würde deren Führer und Mitglieder, die den Tod des eigenen Volkes fordern, die zur “Vernichtung des reindeutschen Erbguts” (“rein kambodschanischen”) aufrufen oder einen erneuten Bombenterror über dem Land wie bei Dresden wünschen (“Tut es nochmals! Bombt Deutschland in Schutt und Asche! Siehe dazu den Bericht weiter unten) – entweder in eines der zahlreichen sozialistischen Arbeits-/Vernichtungslager stecken, wo sie täglich geschlagen, gedemütigt und terrorisiert würden, während sie als lebenslange Zwangsarbeiter bis zu ihrem Lebensende unter sklavenähnlichen Bedingungen schuften müssten (Nordkorea) – oder aber man würde sie gleich an die Wand stellen oder in einem Sportstadion coram publico per Genickschuss erledigen (China).

Die antifa ist so gefährlich wie die Roten Khmer in Kambodscha. Wehe, sie kommen an die Macht

Antifa-Terroristen: Wehe, wenn sie an die Macht gelangen

Dass sie, ein chaotisches Konglomerat von jungen bis nicht mehr so jungen Irren oder politisch Verirrten, ihr eigenes Volk bis aufs Blut hassenden und sich an einer nirgendwo realisierten Utopie des Sozialismus orientierenden Systemfeinden, Autoverbrennern, Polizistenschlägern, Antidemokraten und Todfeinden eines offenen demokratischen Diskurses (politisch Andersdenkende werden von der antifa wie zu SA-Zeiten angegriffen) nicht längst von Politik verboten und von der Justiz gejagt werden, zeigt besser als jedes andere Bild, in welcher Verfassung sich unser Land befindet.

Wie die Dschihadisten des Islam, so ist die antifa der Kettenhund des sich nach außen friedlich und demokratisch gebenden politischen Establishments, das sich in Wirklichkeit längst daran gemacht hat, Deutschland als (ehemals) ethnisch halbwegs geschlossenes Land den endgültigen Todesstoß zu versetzen und es zusammen mit den anderen europäischen Ländern (bei denen der gleiche Prozess zu beobachten ist), in einem an die UdSSR erinnernden supranationalen und alle Anzeichen eines Totalitarimus bereits heute zu erkennenden Europa aufgehen, ja diffundieren zu lassen.

Wer nun denken mag, die Mitglieder und Anhänger der antifa seien alles noch junge Leute, die ihren Reifeprozess noch nicht abgeschlossen haben und daher ungefährlich seien, den erinnere ich an die noch jüngeren, noch unreiferen Khmer-Rouge Soldaten des Steinzeit-Kommunismus in Kambodscha unter der Führung von Pol Pot, einem Kommunisten, der seinen genozidären Schliff an der Sorbonne in Paris und an Schulungen des Mao-Chinas erhielt:

Oben:  Die Kindersoldaten der Khmer-Rouge galten als besonders gefährlich und wurden von der Bevölkerung gefürchtet

Diese “Jungen” waren am fanatischsten und kompromisslosesten, wenn es um die von Pol Pot geplante Fastausrottung der kambodschanischen Bevölkerung ging. 35-40 Prozent aller Kambodschaner wurden von diesen jungen Khmers binnen knapp vier Jahren abgeschlachtet in den diversen “Killing Fields”. Geplant war, dass nur “100.000 rechtschaffene Kommunisten” (O-Ton Pol Pot) übrigbleiben sollten, um mit diesen dann nach Art der Arier-Zuchtanstalten Hitlers ein von allen Elementen der Bourgeoisie und westlichen Dekadenz bereinigtes neues, klassenloses Kambodscha zu errichten. Sie wurden am Ende von der Armee Vietnams gestoppt, dieses Vorhaben zu verwirklichen.

1statista-extremisten-gewalt-100_v-videowebl

Die obige Grafik (Quelle: Bundesverfassungsschutzbericht 2014) spiegelt die wahre Terrorgefahr wieder. Die linke Gefahr ist dominant – und wird von Medien komplett heruntergespielt. Man könnte meinen, die “Aktuelle Kamera” der DDR hat die Regie über unsere Medien übernommen…

Prinzipiell nichts anderes wird von der antifa angestrebt. Wer dies verharmlost, ist Opfer eines tödlichen Irrtums – oder, wie die Beschützer der antifa (linke Medien; Gewerkschaften und Politik), stillschweigender Unterstützer dieses geplanten Auto-Genozids an Deutschen.

Die antifa beweist auf ein Erneutes: Sozialismus genauso menschenfeindlich wie der Islam

Was den allermeisten Mitgliedern der antifa und deren Beschützer aus den Kreisen der linken Parteien und des DGB wohl nicht bekannt sein dürfte ist, dass sie sich in ihrer Absprechung des Menschseins (was Deutsche anbelangt) auf demselben genözidären Niveau wie der Islam befinden: Was der antifa der Deutsche”, das ist für den Islam der “Ungläubige”.

Der Koran definiert in seiner umfassenden Deutung das Wort „kafir“ (steht für “Ungläubiger”) folgendermaßen: der Ungläubige kann umgebracht, gehaßt, bestraft, vergewaltigt, verspottet, versklavt, enthauptet, gefoltert, beleidigt, verdammt, getäuscht, bestohlen, entführt und erniedrigt werden. Gegen die kafir können und dürfen auch Verschwörungen geplant werden. … Die ahadith und die sirat folgen demselben Schema.“Es gibt kein Wort auf Deutsch, das die ganze Negativität des Wortes „kafir“ adäquat ausdrücken würde.“ (Quelle)

Und in der Tat sind die Folgen beider menschenverachtenden Ideologien fatal: Während es der Islam bei seiner Jagd auf “Ungläubige” binnen 1400 Jahren auf die unfassbare Summe von 300 Millionen im Namen Allahs Getöteter brachte, schaffte der Sozialismus es binnen nur neun Jahrzehnten, 130 Millionen als “revisionistisch” deklarierte “Unmenschen” zu töten. Damit sind diese beiden Ideologien die mit Abstand mörderischsten der Menschheitsgeschichte, die sich nun, zur Erreichung ihrer jeweiligen Ziele der Weltherrschaft, weltweit zusammengeschlossen haben. Die antifa und deren Beschützer sind Teil dieser massiven Bedrohung nicht nur der westlichen Demokratien, sondern der Zivilisation überhaupt.

Der Sozialismus ist die Primärinfektion unseres demokratischen Staatswesens. Der Islam ist lediglich eine Folge-Infektion, herbeigeführt über die massive und von keinem Gesetz und keiner Volksbefragung berechtigten Hereinholung von Millionen “Rechtgläubigen” seitens des auto-rassitischen sozialistischen Establishments. (MM)

Lesen Sie den vorstehenden Bericht (über gezielte Vergewaltigungen deutscher Frauen), um sich selbst ein Urteil über die tödliche Gefahr zu machen, in der Deutschland schwebt.

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Die Grünen, Die Linke, Islam, Medien, Politik, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu antifa: „Deutsche sind keine Menschen!“

  1. heureka47 schreibt:

    Lieber Conservo!

    Oberflächlichkeiten!
    Viele dramatische Worte, aber wenig Durchblick – auf die WIRKlichkeit; auf das, was WIRKT – hinter dem äußerlich Bewirkten.
    ZU wenig Tiefgang, ZU wenig Erkenntnis der wahren Zusammenhänge und Ursachen.

    Meinst du, die „Zivilisation“ wäre gerettet, wenn es die Antifa nicht – mehr – gäbe?

    Ein fataler Fehlschluß!
    Nicht weniger fatal als die Fehlschlüsse von Pol Pot und anderen, die glaubten / glauben, mit rationalen Konzepten und / oder brutaler Gewalt ließe sich das „Böse“ aus der Welt schaffen!

    Das „so genannte Böse“ ist eine – grundlegend heilbare – KRANKHEIT. Und gegen KRANKHEIT hilft NICHTS außer WAHRE Heilung. Ein unabänderliches Naturgesetz.

    KRANK-heit ist von der ursprünglichen Bedeutung des Wortes her „Mangel an Lebens-Kraft, Lebens-Energie“; ein „Außerhalb-der-Mitte-Sein“. Und die „Mitte“ des Menschen ist seine Seele, sein Wesenskern, sein feinstofflich-energetisches Sein / Bewußt-Sein, seine Ursprungs-Ebene.

    Wer – wirklich, in diesem Sinne – KRANK ist, ist ABGETRENNT von dieser seiner Mitte, vom Zentrum seines Seins und vom BEWUSST-Sein seines Seins ebenso wie von der KRAFT, die ihm Leben ist / gibt und die ihn gesund hält – WENN der Mensch mit ihr verbunden und im Einklang ist.

    Die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft ist ABGETRENNT. Die Heiligen Schriften nennen diese Abtrennung „Sünde“; die neuzeitliche Wissenschaft (Soziologie usw.) nennt das Phänomen hauptsächlich (die) „Kollektive Neurose“. Andere / weitere Begriffe sind in der Literatur zu finden: „Krankheit der Gesellschaft“, „Gesellschafts-Neurose“, „Massen-Neurose“, „Soziose“, „Menschheits-Neurose“, „Dysgnosie“, „Kakokratie“, „emotionale Pest“, „Biopathie“, „Pathologie der Normalität“ / „Wahnsinn der Normalität“, usw.

    Ich arbeite an diesem Thema und sammle Literaturbeispiele seit über 20 Jahren – und weiß eben auch aus schmerzlicher eigener Erfahrung, daß die meisten Menschen sich dieser Wahrheit nicht stellen können, weil der neurotische Abwehrmechanismus aus dem Unbewußten, das „Angst-Tabu“ (Rainer Taéni), das verhindert. Wer die – unbequeme – WAHRHEIT erkennen will, muß zuerst die ANGST überwinden. Und die „Kollektive ZIVILISATIONS-Neurose“ (KZN) – wie ich sie nenne – ist zu einem sehr wesentlichen Teil eine Angst-Störung; meist als „Latente Angst“, die unerkannt aus dem Unbewußten ins Bewußtsein und Leben hineinwirkt.

    1992 erkannte ich die KZN als die tiefere Ursache der „Globalen Krise“ und kläre seitdem darüber auf. Vor allem über den Weg der grundlegenden Heilung durch Bewußtseins-Wandel / -Wechsel; durch den Aufstieg zum „Höheren / wahren Selbst“, der Bewußtseins- und Seins-Ebene oberhalb des „Niederen Selbst“ / „Ego“. Die Heiligen Schriften nennen diesen Prozeß die „Nachfolge Christi“. Es geht um die „Ascension“ – den „Aufstieg“. Auch der Begriff „Initiation“ (= Einweihung) gehört in diesen Zusammenhang.

    Details dazu in meinem Text „Wahre Heilung“ auf http://www.Seelen-Oeffner.de.

    Herzlichen Gruß!

    Liken

  2. conservo schreibt:

    Lieber heureka,
    der „conservo“ heißt diesmal Michael Mannheimer. Schönes Wochenende!

    Liken

Kommentare sind geschlossen.