„Es-gibt-keine-Islamierung“ – Falschbehauptungen des ZDF

Islam3„Wir alle können etwas für unser Land tun. Jeder kann etwas tun, um unser Land vor den Einwirkungen der Linken zu retten. Würden nur 10 Prozent der Fernsehzuschauer Protestbriefe wie den Folgenden abschicken, ertränkten die Sender in einer Briefflut. Derzeit angesagt ist vor allem: Präsenz zeigen bei den diversen Pegida-Veranstaltungen. Wie nie zuvor seit 1945 hat jeder Deutsche gegenwärtig die Möglichkeit, etwas für sein Land zu tun. Denn das Land, das Volk, das sind wir. Niemand sonst.“ (Michael Mannheimer, 22.01.2015)

Protestbriefe schreiben!

So geht´s: Protestbrief mit klasse Fakten und Beweisen an die GEZ-bezahlten Deuschtlandabschaffer des Fernsehens schreiben. Hier ein mustergültiges Beispiel an das ZDF (gesendet: 21. Januar 2015, An: ‘zuschauerservice@zdf.de’, Betreff: Berlin direkt am 14.12.2014):

Sehr geehrte Frau Bettina Schausten,

sehr geehrtes Redaktionsteam,

noch immer bewegt mich Ihre unfaßbare Aussage, es gebe nachgewiesenermaßen keine Islamisierung. Ich bitte Sie, mir für diese kühne Behauptung die Beweise zu liefern. Aus eigenem Erleben in zwei Jahrzehnten sowohl beruflichem wie persönlichem Umfeld – ich war der einzige Deutsche in einer rein muslimisch geführten Firma und hatte eine türkische Lebenspartnerin – kann ich nur erwidern, daß Sie entweder vor der Erblindung stehen oder bewußt uns falsch informieren oder indoktrinieren. Einige Beispiele für die längst laufende Islamisierung:

  1. Muslimisch geprägte Parallelgesellschaften in allen Großstädten, teilweise schon regelrechte Gegengesellschaften, wo die Polizei sich nicht mehr hin traut.
  2. Sogenannte muslimische Friedensrichter verdrängen unsere Rechtsordnung
  3. Zwangsheiraten zuhauf, häufig schon während der Schulferien im Ausland.
  4. Sabatina e.V. demonstrierte in Stuttgart gegen Zwangsheirat ohne irgendeinen Bezug auf den Islam, aber Moslems fühlten sich und den Islam beleidigt und verkündeten Ermordung, wenn wir nur die Scharia schon hätten. Siehe http://www.pi-news.net/2015/01/ kriminalbeamte- zeigen-volker-beck-gruene-an/#more-444647
  5. Sogar Ehrenmorde und immer wieder milde Urteile oder Freisprüche für die eigentlichen Täter; der jeweils jüngste (Mit-)Täter wird vorgeschoben und bekommt nur niedrige Strafe, wenn überhaupt.
  6. Frauenbadetage mit verhängten Fenstern für Muslimas, Aussperrung aller Männer.
  7. Sparschweine sind aus allen Banken und Sparkassen verschwunden
  8. In Kindergärten und Schulspeisungen gibt es keine Schweinefleischgerichte mehr
  9. Schulausflüge finden nicht mehr statt, um die muslimischen Schüler nicht auszuschließen
  10. Massen-Bent-Down-Gebete in Mönchen-Gladbach, Bonn und anderswo
  11. Moscheebauten zu Hunderten, inzwischen sind schon Großmoscheen in Planung sowie realisiert zum Zeichen der Eroberung, = „Fatih-Moscheen“
  12. Keine Mitwirkung der Imame bei der Ermittlung und Aufdeckung von Mehrfachheiraten, unser Sozialstaat zahlt den Zweit- und Drittfrauen Hartz IV
  13. Keine Schweinefleischgerichte oder auch nur Wurst vom Schwein mehr auf Flügen
  14. Knabenbeschneidung bei Moslems häufig auf Kosten der Krankenkassen, wird als Phimose deklariert.
  15. Es werden auch Mädchenbeschneidungen bekannt, auch wenn sie noch geheim gehalten werden. Aber die Mädchenbeschneidung wird bereits offiziell an der Berliner Humboldt-Uni gefordert von Prof. Tatjana Hörnle aus Gründen der „Gleichbehandlung“.
  16. Knabenbeschneidung ist nicht mehr strafbar, obwohl sie einen schwere Verletzung der grundgesetzlich garantieren körperlichen Unversehrtheit ist.
  17. Trotz Tierschutz im GG wird die Schächtung von hunderttausenden Tieren erlaubt. Hinzu kommen bestialische heimliche Schächtungen in Waschküchen, Badewannen und Garagen.
  18. Kulturbonus bei Gerichten für muslimische Straftäter
  19. Bei Vergewaltigungen übergroßer muslimische Täteranteil und fast nur deutsche/westliche Opfer; letztere sind ja Schlampen und haram, also lebensunwert.
  20. Das muslimische Kopftuch diskriminiert uns deutsche Männer, denn Muslimas müssen sich nicht per Kopftuch vor Anmache und Übergriffen vor uns schützen. Zugleich wertet es alle Frauen ohne Kopftuch als minderwertig und als Schlampen ab
  21. Aufgrund einer Morddrohung aus dem Islam-Staat wurde vorgestern die Pegida-Demo abgesagt und für ganz Dresden ein Versammlungsverbot verhängt.
  22. Frauen werden in muslimischen Ehen weit häufiger geschlagen als in nichtmuslimischen und lassen sich das offenbar gefallen.
  23. Hamburg und Bremen schlossen staatskirchenähnliche Verträge mit muslilmischen Verbänden, gewähren danach Sonderrechte und erwägen u.a. die Einführung gesetzlicher muslimischer Feiertage. Niedersachsen will nachziehen.
  24. Die Ahmadiyya-Bewegung genießt den Status der KdÖR und hat Privilegien wie die Großkirchen. Gerade so, als hätte auch sie eine Säkularisierung 1803 durchlaufen.
  25. Während des Ramadan fallen Klassenarbeit aus Rücksicht auf die muslimischen Schüler aus. Muslimische Arbeitnehmer genießen Schonung am Arbeitsplatz, besonders beim Staat.
  26. Vereinzelt patrouilliert bereits eine Scharia-Polizei in deutschen Städten, um das muslimische Sittengesetz allen Nichtmuslimen aufzuzwingen.
  27. Vereinzelt ist schon der Muezzinruf in Deutschland zu hören.
  28. Deutsche Schulkinder werden gemobbt, teilweise massiv, sogar schon im Kindergarten, nur weil sie ärmelfrei oder beinfrei angezogen sind oder ein Schinkenbrötchen essen.
  29. Bei Moslems gilt die Frau als Ehre des Mannes. Haben muslimische Männer keine eigene Ehre?
  30. Unsere traditionellen Feste verschwinden; aus Martinsumzug wird Lichterfest, aus Ostern wird Eierfest, aus Christkindlmarkt wird Wintermarkt.
  31. Lehrerinnen werden von muslimischen Schülern verhöhnt und begrapscht, hat meine Tochter selber erlebt.
  32. Moslems verhalten sich unsolidarisch: Kein Aufstand der „friedlichen Masse“ gegen die Terroristen. Stattdessen immer wieder klammheimliche Freude bis hin zu Jubel nach Terroranschlägen. In der Schule „Das sind Deutsche, wir sind Moslems“ als Erklärung dafür, warum nicht sie, sondern nur die deutschen Schüler beim Aufräumen zu helfen haben.
  33. Bei Straftaten von Moslems verschweigt die Presse tunlichst den religiösen Hintergrund, um den Islam nicht zu stigmatisieren.
  34. Die OIC betreibt weltweit ein Verbot der Islamkritik. Die EU pflichtet bei. Bei uns wird Islamkritik auch schon regierungsamtlich als Islamophobie, als Rassismus, als Nazitum, Ausländerfeindlichkeit und als Verstoß gegen die freie Religionsausübung verteufelt und verleumdet.
  35. Allerorten bekommen wir wider besseres Wissen und im Widerspruch zum GG zu hören: Der Islam gehört zu Deutschland.

Ich habe Ihnen an obigen Punkten, die nicht abschließend sind, nachgewiesen, daß wir bereits mitten in der Islamisierung sind.

Bitte nennen Sie mir ebenso viele oder mehr Beweise, daß eine Islamisierung nicht stattfindet. Sollten Sie sich nicht dazu in der Lage sehen, so ersuche ich Sie dringend, Ihre Falschmeldung zurückzuziehen und sich bei Ihrem Publikum zu entschuldigen.

Ansonsten wäre Ihre Irreführung vorsätzlich Wasser auf die Mühlen der Pegida-Parole „Lügenpresse“ und ein Armutszeugnis ohnegleichen für einen öffentlich-rechtlichen und aus Zwangsabgaben finanzierten Sender. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

  1. W. (Autor der Redaktion bekannt)

http://www.conservo.wordpress.com

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Die Grünen, Dritte Welt, EU, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kirche, Kultur, Medien, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.