Angela Merkel – Die Kanzlerin der Desinteressen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Selten hatten wir einen Landesboss, der sich so wenig um die Sorgen und Nöten seiner Bürger interessiert hat. Das wurde in dem denkwürdigen Auftritt bei Anne Will noch einmal ganz deutlich. Frau Merkel entfernt sich immer weiter von der Realität weg. Sie lebt in einem Traumschloss dessen dicke Mauern von Speichelleckern und hohlköpfigen Journalisten besteht.

JouWatch hat mal einige Beispiele zusammengestellt, die zeigen, wie wenig sich die Kanzlerin für Deutschland und die Bürger tatsächlich interessiert. Fragen, die Anne Will auch hätte stellen müssen. Aber was dürfen wir von journalistischen Kriechwürmern schon erwarten…

Fast täglich werden in Deutschland Frauen sexuell belästigt oder vergewaltigt. Die Täter – meistens „südländischen Typs“.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Mit jedem neuen Morgen und vor allen Dingen mit dem Zuzug weiterer fünf Millionen Muslime betoniert sich der Islam als die neue Staatsreligion, die Freiheit und Demokratie zerstören wird.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Fast zwei Drittel aller Tatverdächtigen der organisierten Kriminalität sind Ausländer. Alle dreieinhalb Minuten findet in Deutschland ein Einbruch statt. Die Polizei ist nicht mehr Herr der Lage, sie wird bei Demos und Einsätzen rund um die Asylantenheime verheizt und kann sich nicht mehr um den Schutz der Bürger kümmern.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Die Wohnungslosigkeit in Deutschland steigt deutlich. Im vergangenen Jahr waren 18 Prozent mehr Menschen ohne Wohnung als 2012. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) prognostiziert in den kommenden drei Jahren sogar einen weiteren Zuwachs um 60 Prozent.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Immer mehr Menschen im Rentenalter sind in Deutschland auf Sozialhilfe angewiesen. Ihre Zahl stieg 2013 um 7,4 Prozent auf 499.000. In den nächsten Jahren werden noch viel mehr davon betroffen sein.

Angela Merkel interessiert das nicht.

In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in Einkommensarmut. Dies entspricht etwa 19,4 Prozent aller Personen unter 18 Jahren.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Kommunen und Länder sind total überschuldet, können ihren infrastrukturellen Pflichten nicht mehr nachkommen. Die Bürger leiden darunter.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Die zu erwartenden sieben Millionen so genannter Flüchtlinge werden vom deutschen Steuerzahler mit rund 24 Milliarden Euro Taschengeld gefüttert. Geld, das dringend für andere Sachen notwendig wäre.

Angela Merkel interessiert das nicht.

In Deutschland sind die Amerikaner gerade dabei neue Atomwaffen zu stationieren, die dieses Land in einem Krieg zu einer begehrten Zielscheibe machen werden.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Die Energiewende treibt die Strom- und Heizungskosten dermaßen in die Höhe, dass immer mehr Deutsche in kalten, dunklen Wohnungen sitzen, dass Vögel und Fledermäuse zu hunderttausenden sterben, dass unsere schöne Landschaft „nachhaltig“ zerstört wird.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Die Deutschen sterben angeblich aus, aber immer noch werden über 100.000 Föten abgetrieben.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Juden und Christen werden mittlerweile wieder vermehrt verfolgt, beleidigt, gemobbt und verprügelt – zunehmend auch von muslimischen Jugendlichen.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Bewaffnete Arabische und türkische Clans haben die Macht über den öffentlichen Raum übernommen. Tagtäglich gibt es Massenschlägereien, werden Deutsche Opfer fremder Täter, traut sich die Polizei in bestimmte Stadtbezirke gar nicht mehr rein.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Deutschland ist zum Paradies für Salafisten und Dschihadisten geworden. In einigen Moscheen wird zum Krieg gegen die Ungläubigen aufgerufen, im Schutz Flüchtlingsströme können nun auch IS-Terroristen unentdeckt ins Land kommen und Anschläge planen.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Der VW-Skandal beschädigt den Ruf Deutschlands und die Wirtschaft. Einige Regionen mussten bereits Haushaltssperren ausrufen, mehreren tausend Menschen droht nun der Verlust des Arbeitsplatzes.

Angela Merkel interessiert das nicht.

Das einzige, was Angela Merkel interessiert ist Angela Merkel.

Hierzu ein Kommentar auf „Journalistenwatch“, 9. Okt. 2015:

Merkel doch eher linksradikal?

Klar, dass der „Spiegel“ und der „Tagesspiegel“ die Kanzlerin loben und glücklich sind, dass auch andere von ihrem Auftritt bei Anne Will begeistert sind. Wird doch endlich klar, dass Angela Merkel aus tiefstem Herzen Sozialistin ist. Denn wer sich Lob von der Piratenpartei (doch, die gibt es noch) einsteckt, hat die CDU verraten und verkauft:

Angela Merkel hatte in der Sendung von Anne Will einen bemerkenswerten Auftritt. Bemerkenswert, weil sie sich so klar wie selten zur Flüchtlingskrise äußerte. Weil sie deutlich den Kritikern ihres Kurses widersprach. Weil sie unbeirrt um Geduld und Vertrauen warb.

Die Bundeskanzlerin sagte, an einem „Wettbewerb, wer ist am unfreundlichsten zu Flüchtlingen, und dann werden sie schon nicht kommen“ wolle sie sich nicht beteiligen. Und: „Wir können die Grenzen nicht schließen.“ Und – zu Verhandlungen mit der Türkei: „Das ist meine verdammte Pflicht.“

Bemerkenswert waren aber auch die Reaktionen auf Twitter. Eigentlich ist man es gewohnt, dass die Kanzlerin für ihre öffentlichen Auftritte auf dem Kurznachrichtendienst verspottet wird. Zuletzt musste sie einen Shitstorm über sich ergehen lassen, als sie etwas ungelenk ein weinendes Flüchtlingsmädchen tröstete. Diesmal kam es anders.

Die Reaktionen auf Twitter

In Merkel-Kategorien betrachtet fegte regelrecht ein Sturm der Begeisterung durchs Netz…(http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-bei-anne-will-so-reagieren-internet-nutzer-a-1056746.html#utm_source=wirtschaft#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista)

Angela Merkel bekommt für ihren Auftritt bei Anne Will viel Applaus – vor allem von ungewohnter Seite. Wer sich die Tweets zum gestrigen Gespräch mit der Kanzlerin anschaut, erkennt einen sich seit Tagen fortsetzenden Trend: Angela Merkel wird für ihre „Wir schaffen das“-Haltung vor allem vom links-liberalen Spektrum gefeiert. Piraten, Sozialdemokarten und Grüne drücken ihren Respekt für die Haltung Merkels aus. In ihrer eigenen Partei, der CDU, werden dagegen Brandbriefe geschrieben oder wie in der Schwesterpartei CSU gleich offen rebelliert… (http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-auftritt-bei-anne-will-die-neuen-fans-der-angela-merkel/12423958.html)

Behält JouWatch mit seiner Prognose recht, dass Frau Merkel bei der nächsten Wahl nicht nur die Stimmen der SPD und der Grünen aufschnappt, sondern sich sogar den Linken und der Piratenpartei mit gieriger Zunge nähert?

Und diese Vollidioten merken es nicht mal!

*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo

http://www.conservo.wordpress.com

10.10.15

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, CDU, CSU, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, EU, Fachkräftemangel, FDP, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Merkel, Piraten, Politik, SPD, Umwelt, USA, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Angela Merkel – Die Kanzlerin der Desinteressen

  1. Pingback: Angela Merkel – La canciller del Desinterés | NUEVA EUROPA- Nueva Eurabia

  2. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Das Merkel ziemlich Realitätsfremd ist, hat sie schon bei Anne Will bewiesen. Jetzt liegt es an uns, entsprechend darauf zu reagieren!

    Gefällt mir

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    https://bewusstscout.wordpress.com/2015/02/10/urteil-aus-dem-istgh-den-haag-vom-03-02-2012-bestatigt-die-zustandigkeit-des-deutschen-reichs/
    „Das Urteil aus dem ISTGH (Internationaler Strafgerichtshof) Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der “Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH, (HRB 51411), wobei die vermeintlichen “BRD–Ämter”, Behörden, Dienststellen, “Gerichte” und Verwaltungen u.a . bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet sind.
    Urteil des BverfGE vom 25.07.2012 (-2 BvF 3/11 -2 BvR 2670/11 -2 BvE 9/11):
    Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nicht staatlichen BRD-GmbH Ausnahme– und Sondergerichten (vgl. § 15 GVG) die auf altem Nazigesetz fußen und somit gegen das gültige Besatzungsrecht, gegen die Völker – und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.
    Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebenden Gesetzgeber am Werk. Damit sind alle BRD-Forderungen eine private Forderung.
    Verstehen Sie das bitte! Alle BRD-Forderungen (Steuern jeglicher Art, GEZ-Gebühren usw. usf. sind private Forderungen, haben also keinerlei hoheitsrechtliche Rechtsgrundlage und müssen demnach auch nicht bezahlt werden. …………………….“

    https://bewusstscout.wordpress.com/2014/12/04/richterinnen-und-beamte-weigern-sich-ihre-urteile-und-beschlusse-personlich-zu-unterschreiben/


    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.