AfD ist verfassungskonform!

Polizeigewerkschaften fordern Beobachtung der AfD

Björn Höcke

Björn Höcke

Über die Forderung einer Polizeigewerkschaft, die AfD müsse vom Verfassungsschutz beobachtet werden.

Das ist ja ein absoluter Irrwitz: Polizisten und viele andere Menschen aus dem öffentlichen Dienst, Menschen die zuvor in CDU, CSU und FDP waren, stellen bisher schon einen großen Teil der AfD Mitglieder – was soll da eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz bringen? Diese Frage sollte man der Polizeigewerkschaft stellen.

von Freddy Kühne *)

Die Gewerkschaft der Polizei – sowie die ganze deutsche Gesellschaft – sollten sich daran gewöhnen, dass national- und wertkonservativer sowie ordoliberaler Patriotismus, der sich mit den Zielen der Deutschen Konservativen im Sinne des Heiligen Römischen Reiches und im Sinne der nationalkonservativen Widerstandskämpfer um Stauffenberg und Co. gegen das national-sozialistische Regime identifiziert, in einer Demokratie genauso eine legitime politische Grundhaltung ist, wie eine sozialistische a la SPD, Grüne oder Linkspartei. Denn die CDU ist unter Merkel keine konservative Partei mehr.

Das Schwenken einer Fahne alleine, kann kein Grund für die Beobachtung durch denVerfassungsschutz sein. Ebenso Patriotismus nicht.

Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist zudem durch die etablierten Parteien von CDU, SPD und Grüne sowie FDP immer mehr aufgeweicht worden und politisch gedehnt worden im Sinne der Schaffung eines eurokratischen zentralistischen Sozialismus, im Sinne der Auflösung der deutschen Nation als souveräne und freie Nation.

Die etablierten Parteien jedenfalls achten und schützen weder die Grenzen des deutschen Staatsgebietes, noch die langfristigen Interessen des deutschen Volkes auf kulturellen Erhalt und Erhalt einer weitestgehend kulturell homogenen Nation.

Sie schützen auch nicht die finanziellen Interessen der deutschen Solidargemeinschaft, der deutschen öffentlichen Haushalte und der deutschen Sozialkassen gegen rechtlich unzulässige Zugriffe von nichtanspruchsberechtigen Personen oder Nationen.

Sie schützen auch nicht den Erhalt der Sicherheit und Ordnung, durch Unterlassung der Aufstockung der Sicherheitsdienste und in deren Folge durch Absinken der Aufklärungsraten der Kriminalität: Diebstähle, Körperverletzungen, Drogenhandel und Einbrüche nehmen stetig zu. Auch hier schaut der Staatsapparat ohnmächtig zu – ebenso wie er ohnmächtig der Einwanderungswelle zusieht.

Die Frage, wer nun hier seinen verfassungsmäßigen Aufgaben, Pflichten und Eiden nicht nachkommt, sollten sich die etablierten Parteien selbst stellen.

Denn ihre Politik der Untätigkeit ist es, die die Unzufriedenheit im Volk und den Erfolg der AfD steigern wird. Ihre Strategie der Ausgrenzung aus der Ferne mit Begriffen wie “Mischpoke”, “Pack” und “Nazis” ist es, die die Entfremdung zwischen politischer Elite und Volk, sowie die Radikalisierung der Ränder weiter vorantreibt. Die Elite spaltet statt zu versöhnen – und sie stülpt der Gesellschaft ohne Diskussion, ohne Volksabstimmungen wie in der Schweiz – eine kulturelle, finanzielle, sicherheitspolitische Veränderung in Windeseile über, die große Teile des Volkes nicht überzeugt und nicht will.

Im Übrigen: die Grünen waren Anfang der 80er Jahre Sammelbecken von Linksradikalen, ex DKP´lern, RAF- Unterstützern oder Sympathiesanten – und sie wurden nie vom Verfassungsschutz beobachtet.

Und CDU, CSU und FDP haben nach den Zweiten Weltkrieg viele ehemalige NSDAP-Mitglieder in ihre Reihen aufgenommen. Die AfD dagegen hat in ihrer Satzung ein Aufnahmeverbot für ex NPD, Republikaner oder z.B. auch PRO- Leute aufgenommen und ist damit ein einmaliges Vorbild und steht satzungsmäßig weit besser da, als die Blockparteien jemals dastanden.

Die AfD ist also verfassungskonform, für den Erhalt der freien und souveränen Bundesrepublik Deutschland, ohne Abgabe weiterer Souveranitätsrechte an eine zentralistische Eurokratie.

*) Freddy Kühne betreibt das Blog 99 Thesen, Christlich liberal konservatives Blog

http://www.conservo.wordpress.com

23.10.2015

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, antifa, CDU, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, FDP, Islam, Kultur, Medien, Politik, SPD abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu AfD ist verfassungskonform!

  1. karlschippendraht schreibt:

    Der Verleumdung und der Lüge Kontra bieten :

    Gefällt mir

  2. karlschippendraht schreibt:

    Klicke, um auf Unvereinbarkeitsliste.pdf zuzugreifen

    Hier die aktuelle Liste jener Organisationen , die als unvereinbar mit der AfD gelten. Die Republikaner konnte ich dort nicht finden , was ich auch für richtig halte. Oder habe ich da etwas übersehen ?

    Gefällt mir

  3. text030 schreibt:

    Diejenigen, die Parteien wie die AfD dämonisieren und Kritiker ausgrenzen, sollten beobachtet werden. Ob dazu der VS geeignet wäre, möchte ich hier offen lassen. Das Volk muss sich die demokratischen Werte zurück erobern. Wie sagte ich schon in der DDR zur Stasi: “ Die Beobachtung der Beobachter, die Verfolgung der Verfolger, die Zerstörung der Zerstörer“. Ich hätte nie gedacht, dass ich daran noch einmal so harsch erinnert werde!

    Gefällt mir

  4. karlschippendraht schreibt:

    Bitte mal anklicken und weiterempfehlen.

    Gefällt mir

  5. karlschippendraht schreibt:

    Dass “ die Polizeigewerkschaften “ die AfD unter Beobachtung stellen wollen können wir wohl
    als Verdummung verbuchen . Wenn schon , dann höchstens eine der beiden Polizeigewerkschaften , die für ihre Linkslastigkeit bekannt ist.

    Gefällt mir

  6. wreinerschoene schreibt:

    Da man ja viel liest bemerkt man schnell, wieviele Menschen in Deutschland immer noch dieser Meinung ist das die AfD rechts steht. Warum auch immer. Schuld daran sind die Presse Aktionen und die Aussagen der etablierten Parteien. Vor 10 Jahren wollte keine Partei mit den Linken eine Koalition stellen, heute sieht es ganz anders aus, leider. Mit der AfD ist eine Konkurrenzpartei entstanden,die vielen Parteien das Wasser abgraben und somit müssen sie um ihre Existenz fürchten. Da die Presse in deren Händen ist, nutzt man selbstverständlich diese Medien um Krawall zu machen gegen diese Partei. Bei den Roten, dunkel Roten wie Grünen haben viele der ehemaligen SED Parteianhängern als neue Heimat diese Parteien entdeckt. Die anderen Parteien machen aus wahltechnischen Gründen sehr gern mit, die AfD als solches zu diffamieren. Wer nicht hören will, ist ein „Problembürger“ wobei dieses Wort allein schon eine gewisse Abhängigkeit von der Regierung, als ein Bezug als Minderwertige Masse suggeriert werden soll. Somit ist alles was in Deutschland in den letzten Monaten passiert ist, als „links schwenkt Marsch“ anzusehen, mit Unterstützung aller Regierungsparteien und Medien.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.