BILD hetzt zu Weihnachten nochmals kräftig gegen Pegida

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Friedliche Demos gegen Merkels Abschaffung-Politik Deutschlands sind – laut BILD&Co – nicht rechtens. Private Meinungsäußerungen zum selben auf Facebook ebenfalls nicht. Was bleibt, ist den Mund halten. So sieht Meinungsfreiheit im Deutschland des Jahres 2015 aus. Und – für alle, die immer noch daran zweifeln bzw. es immer noch nicht begreifen wolle: Ganz genau so sieht es in einer Medien- und Parteiendiktatur aus. MM

BildDie BILD-Zeitung ist zum boulevardistischen Frontblatt der linken Gesinnungsdiktatoren geworden

Heute las ich einen Kommentar auf meinem Blog, der es wert ist, als eigenständiger Artikel aufgenommen zu werden. Er beschäftigt sich mit der Lügenpresse – und deren Aushängeschild: Der völlig linksversifften BILD-Zeitung. Dieses Blatt, einst die tapferste und entschiedenste Bastion gegen den Ansturm der 68-er-Kommunarden, die einen Bürgerkrieg in Deutschland entfachen wollten, ist das beste Beispiel dafür, wie weit unserer Medien mittlerweile von links unterwandert sind.

Heute gibt es kaum noch einen Unterschied zwischen BILD und taz, oder BILD und SPIEGEL. Es sind zwar verschiedene Verleger und Autoren, aber alles scheint wie von derselben Feder geschrieben. Unvergessen der kriminelle Medienpranger von BILD: Dieses Hetzblatt brachte doch tatsächlich in Großaufmachung Auszüge von Facebook-Mitgliedern, die sich über die merkliche Politik der Masseneinwanderung beschwerten. Mit Foto (!) und Klarnamen (!) der Betreffenden. Und der Überschrift: „HASS AUF FLÜCHTLINGE. BILD stellt die Hetzer an den Pranger“.

Das ist Hetze pur, Hetze gegen normale, anständige Bürger, die ihren Unmut ausdrückten über eine deutschen- und demokratiefeindliche Politik, die sogar von einem US-Sender als die gefährlichste Politik seit Adolf Hitler bezeichnet wurde.

Und diese BILD-Aktion war illegal, da sie einen massiven Eingriff in das Persönlichkeitsrecht der an den BILD-Pranger Gestellten darstellte. Zudem war sie ein Angriff gegen Art.5 GG, der jedem Bürger das Grundrecht auf Meinungsfreiheit zusichert. Selbst so harmlose Kommentare wie „Spaßvögel, die glauben allen Erstens an eine Integration der Muselmänner. Die werden sie niemals integrieren, geschweige denn assimilieren“ wurden von BILD als wert befunden, in seinem Pranger einer Millionen-Leserschaft vorzuführen. Was wir erleben, ist die totale Herrschaft der als „Vierte Macht“ genannten Medien, die ihre Macht dazu benutzen, bürgerliche Existenzen medial zu vernichten.

Das ist miesester Journalismus, das ist Journalismus, der die Grenze der Legalität weit überschritten hat und sich krimineller Manipulationsmethoden bedient. BILD und die an diesen Hass-Artikel mitwirkenden „Journalisten“ gehören juristisch verfolgt und wegen Verleumdung, Nötigung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte bestraft. Linke und bildhörige Leser haben einige der von BILD vorgeführten Facebook-Teilnehmer wegen derer Äußerungen, die sie als „rassistisch“ oder „volksverhetzend“ sahen, angezeigt. Auch darüber berichtet BILD stolz in einer Folge-Ausgabe.

Besser kann die aktuelle Gesinnungsdiktatur der Linken, die in Deutschland grassiert wie einst die Pest im Mittelalter, kaum beschrieben werden. Nun, zum Jahresende, hat sich BILD nochmals die Pegida-Bewegung vorgenommen. Was sie darüber schreibt, und wie sie es tut, darüber mögen sich meine Leser im folgenden Artikel selbst ein „Bild“ machen.

„STILLE NACHT, HEILIGE NACHT“ UND HETZPAROLEN“

(Von: schwabenland-heimatland, Mittwoch, 23. Dezember 2015)

So verlogen feiert Pegida Weihnachten“ – schreibt die Lügenbild seit gestern und heute in großer Aufmachung: an über 2 Mill. Leser+Heimlichleser. Online werden es noch ein bisschen mehr sein. Zitat:

„Pegida-Demonstration am Montag in Dresden. 8000 Menschen haben sich versammelt, singen am Ufer der Elbe: „Freue dich, das Christkind kommt bald.“

Es folgt Pegida-Aktivistin Tatjana Festerling: „Wir müssen hier nicht kulturfremde, verrohte Muslime willkommen heißen“, wettert sie. Die Menge grölt: „Widerstand, Widerstand.“

Der Schreiberling und Höllenhund „Post von Wagner“ gibt auch noch seinen Kommentar ab: Zitat: „Man kann sich jetzt die Ohren zuhalten und die Augen zukneifen, man kann sagen, was hat das alles mit mir zu tun. Es sind Idioten in Dresden. Idioten, die Angst vor Fremden, Islamisten haben. Sie singen Weihnachtslieder, aber sie singen Hass, sie missbrauchen unsere schönen Lieder. Das schönste Lied ist „Stille Nacht“. Wo Flüchtlinge in einem Stall Unterschlupf fanden. Flüchtlinge. Pegida, ich schäme mich, dass es Euch gibt. Ihr seid nicht Weihnacht (…). (siehe:http://www.bild.de/politik/inland/pegida/so-verlogen-feiert-pegida-weihnachten-43905064.bild.html)

Meinungsfreiheit abgeschafft, degeniert.

Holla die Waldfee! Liebe Lügenbild, es ist schade und ekelhaft, dass man heutzutage solche Zeilen von den Medien – ob im Fernsehen oder in einer deutschen Boulevardzeitung – als kritischer Bürger ertragen muss und in dem Einheitsbrei der Massenverblödung als Stromlinienförmiger Gutmensch, der alles glaubt was politischer Mainstream ist, mitschwimmen soll. Meinungsfreiheit abgeschafft, degeniert.

Wenigstens gibt es doch noch auch andere, ich glaube wesentlich gescheitere Menschen, mit etwas Hirn im Kopf, die etwas zu sagen haben – die gegen diesen Wahnsinn der Übermacht ankämpfen, noch viele mehr ankämpfen werden. Leider hört man da draußen immer noch zu zu wenig. Das Internet ist bisher nahezu der einzige Gegenpol des noch eher „stillen“ Widerstandes. Wäre es ohne dieses Medium anders?

Widerstand ist angesagt

Deshalb muss mit Sicherheit von denen, die sich in diesem Medium aufhalten, wahrscheinlich der direkte gedankliche Funke einer direkten Gegenwehr entzündet werden. Merkel, de Maiziere, Heiko Maas, Bild und Co. zum Trotz.

Deren Diffamierungen werden sicherlich bald in der Luft verpuffen. Das Volk wird doch noch aufwachen, auch viele, die bisher noch auf der anderen linken Gutmenschen-Seite stehen. Nicht draußen (wie 1989) auf der Straße, den täglichen Diffamierungen der linken Besserwisser, die aus ihrer vermeintlichen „Toleranz und Weltoffenheit“ alle bisherigen Werte und Bindungen und den natürlichen Halt einer auch durchaus diskursiven kritischen Gesellschaft als nicht mehr existent beiseiteschieben, eigenmächtig aufheben, von allen Seiten ausgesetzt.

Die Deutschen brauchen aus soziopsychologischen und leider historischen Gründen dazu offensichtlich wesentlich länger, um das perfide Spiel der Macht von Merkel & Co zu durchschauen und dagegen aufzustehen. Das „Aufstehen“ passiert jedoch sicherlich anders als erwartet. Durch irgendeinen, noch völlig unerwarteten Anlass. Dieser Anlaß glimmt noch etwas lethargisch vor sich hin, aber nicht mehr lange. 2016 wird schon das Jahr der wichtigen Entscheidung in Deutschland, in Europa sein, wo die Reise hingeht. Ob mit oder ohne 1,5 Mill. „Wirtschafts-Flüchtlingen“ in Deutschland.

Auch ein süddeutscher Pfarrer bricht nun aktuellst ein Tabu – er sieht es als christliche Pflicht, den Bürger über diesen Wahnsinn aufzuklären. Leider wird auch er wie längst üblich und wie viele andere sofort als Verirrter, Rechter und Endzeit-Spinner von den Anhängern der „Merkel Vision 2050“ und von den Medien niedergemacht (siehe z.B. http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Ein-Prediger-in-der-Politik-245492.html)

Pastor Jakob Tscharntke von der evangelischen Freikirche Riedlingen spricht in seiner Predigt „Wahrhaftigkeiten“ an. Insbesondere in seinem 50-minütigen öffentlichen Rede im Nov. 2015 auf einer Einladung der AFD, trifft der Pastor zielgenau und ohne politische Korrektheit die irrsinnige Asylpolitik, die damit verbundene islamische Bedrohung und „Umvolkungs- Szenarien“, die unserer Gesellschaft bevorstehen könnten. Und.. er als Pfarrer sagt: „was Merkel betreibt ist Hochverrat am deutschen Volk“.

Es fehlt letztendlich nur noch die entsprechend kritische Masse der Bürger, die dem Verrat von Merkel und ihre Anhänger real entgegentritt. Der Tag wird kommen. Auch die unerträgliche Verlogenheit – das tägliche Gegenteil geheuchelt – von Bild&Co wird dann hoffentlich vorbei sein.

Bis dahin allen Michael-Mannheimer-Blog Lesern und Patrioten in diesem Sinne frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2016.

(Zwischenüberschriften von MM, Original: http://michael-mannheimer.net/2015/12/23/bild-hetzt-zu-weihnachten-nochmals-kraeftig-gegen-pegida/#more-46960)

www.conservo.wordpress.com

24.12.2015

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, BILD, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Pegida, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu BILD hetzt zu Weihnachten nochmals kräftig gegen Pegida

  1. Hat dies auf Kirchfahrter Archangelus rebloggt und kommentierte:
    Anschauungsmaterial zu meinem Post „Zwielicht in unserer Zeit“: Desinformationskampagnen verbreiten gezielt falsche oder irreführende Informationen, um per Medienmanipulation die öffentliche Meinung etwa über Massenmedien im Sinne bestimmter Anliegen des Verbreitenden zu beeinflussen. Die BILD als Transmissionsriemen ins Volk.

    Gefällt mir

  2. anvo1059 schreibt:

    Das ist so. Ob nun links unterwandert oder einfachn nur gleichgeschaltet ist dabei völlig egal. Das Resultatzählt. Und das ist, das man mit der ständigen Wiederholung und negativen Adjektinierung eine Art Gewöhnung erreicht, die irgend wann ganz „automatisch“ z.B Pegida“ mit böse – rechts Nazis, und AfD mit ganz böse Volkszesetzten = nicht wählbar idendsifiziert….
    Wärend auf der anderen Seite Gutmenschen, Politiker usw. als „das GUTE an sich“ dargestellt werden. Das nennt man Konditionierung oder Manipulation ! Ganz entsprechend der „Pawlowschen Gesetze“ ……. Licht an – Spucke tropft Pegida erwähnt – pnischer Fluchtreflex und Ekel…..☻ ☻ ☻

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.