Ein Sonntagsgedanke

 Herr meiner Stunden und meiner Jahre,

Du hast mir viel Zeit gegeben,

sie liegt hinter mir und sie liegt vor mir,

sie war mein und sie wird mein

und ich habe sie von Dir!

Ich danke Dir für jeden Schlag der Uhr

und für jeden Morgen, den ich sehe.

Ich bitte Dich nicht, mir mehr Zeit zu geben.

Ich bitte Dich aber um viel Gelassenheit,

jede Stunde zu erfüllen.

Jede Stunde ist wie ein Streifen Land.

Ich möchte ihn aufreißen mit dem Pflug.

Ich möchte Liebe hineinwerfen, Gedanken und Gespräche,

damit die Frucht wächst.

Segne Du meinen Tag.

(gefunden von Herbert Gassen im Hospital St. Vinzenz)

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Kirche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ein Sonntagsgedanke

  1. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Diesen Sonntagsgedanken kann man auch an anderen Tagen beherzigen.

Kommentare sind geschlossen.