Darf hier jeder (Fremde) machen, was er will?

Deutsche Willkommenskultur für Terroristen und Verbrecher!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Gute Nachrichten sprechen sich bekanntlich schnell herum. Durch das Internet und die modernen Smartphones mittlerweile auch in Echtzeit.

Wie groß muss der Jubel sein, wenn Terroristen, Gewalttäter und Sexualstraftäter dann solche Meldungen lesen dürfen:

Das Landgericht Frankfurt hat den Haftbefehl gegen einen Terrorverdächtigen aufgehoben. Der 32-Jährige ist seit April 2015 angeklagt wegen „Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat“, wie Friederike Busch, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt, am Donnerstag sagte. Der Grund für die Aufhebung ist laut einem Sprecher des Landgerichts die hohe Auslastung: „Im Moment ist die Kammer mit anderen Dingen befasst.“ Derzeit müssten zu viele Fälle bearbeitet werden, um eine Hauptverhandlung zu veranlassen… (http://www.welt.de/politik/deutschland/article152626933/Zu-ausgelastet-Terrorverdaechtiger-muss-nicht-vor-Gericht.html)

„Wichser“ im ICE

Am Dienstagnachmittag hat eine Zugbegleiterin einen 22-Jährigen in flagranti erwischt. Der junge Mann hatte sich gerade selbst befriedigt. In Fulda musste er aussteigen – einen Fahrschein hatte er übrigens auch nicht.

Selbstbefriedigung mitten im Zug: Bei ihrem Kontrollgang hat eine 27 Jahre Zugbegleiterin am Dienstagnachmittag einen jungen Mann aus Eritrea beim Onanieren erwischt. Sie erstattete Anzeige…In Fulda musste der Asylbewerber den Zug verlassen. Dabei stellten die Bundespolizisten fest, dass der Mann bereits 189 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und mehr als 40 Diebstähle auf seinem Straftatenkonto hat. Hinzu kommen weitere Taten wie Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. (https://conservo.wordpress.com/2016/02/25/zugbegleiterin-ertappt-22-jaehrigen-eritraeer-beim-onanieren/)

Das muss man sich mal vorstellen. Ein mutmaßlicher Terrorist kann jetzt weiterhin ganz in Ruhe Anschläge planen und ein „Wichser“ kann mit 189 Strafanzeigen in aller Öffentlichkeit auch in Zukunft seine Hose runter lassen.

Sodom & Gomorra made in Germany!

Deutlicher kann man einen Offenbarungseid nicht hinlegen. Unser Justizsystem ist eine Farce und jede einzelne Strafanzeige eine Einladung an jeden Kriminellen nichtdeutscher Herkunft, damit diese unerkannt aus allen dunklen Ecken der Welt in unser Land zu reisen und hier die verbrecherische, terroristische Sau raus zu lassen.

Wie verarscht müssen sich eigentlich unsere Polizisten fühlen, die Tag und Nacht auf Verbrecherjagd gehen und nichts anderes als einen Stinkefinger für ihre Arbeit erhalten! Wie verarscht muss sich der „brave“ Bürger fühlen, der jeden Strafzettel wegen Falschparkens pünktlich bezahlt und nur noch geduckt und mit Pfefferspray bewaffnet den öffentlichen Raum betritt oder seine Wohnung in ein Ford Knox verwandelt, weil er Angst um sein Leben und sein Hab und Gut hat.

Und wie verarbeiten die Medien solche Horrormeldungen? Erkennen sie die Zusammenhänge? Gehen sie der Sache auf den Grund? Nageln sie den Verantwortlichen – zumindest journalistisch an die Wand?

Nein, denn es gibt ja etwas viel Wichtigeres zu vermelden:

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und seine Ehefrau Corinna gehen getrennte Wege. „Heiko und Corinna Maas haben sich einvernehmlich und in Freundschaft getrennt“, teilten beide am Mittwoch über ihren Anwalt Michael Nesselhauf mit. „Sie werden sich weiterhin gemeinsam um ihre Kinder kümmern.“

Der SPD-Politiker und die Lehrerin, die zwei Söhne haben, bitten, ihre Privatsphäre strikt zu respektieren. Der 49-jährige Maas gehörte lange Jahre zu den prominentesten Köpfen der SPD im Saarland… (http://www.welt.de/vermischtes/article152615854/Heiko-Maas-und-Ehefrau-Corinna-trennen-sich.html)

Na gut, spielen wir dieses Spiel ein wenig mit: Privatsphäre respektieren? Nix da!, denn jetzt werden wir es dem Giftzwerg heimzahlen, und das hat er sich selber eingebrockt:

Heiko Maas setzt Anetta Kahane, die als „Victoria“ bei der Stasi umfängliche Erfahrung im Denunzieren und Gesinnungsverrat gesammelt hat, in die erste Riege seiner Gedankenpolizei… (http://www.rolandtichy.de/meinungen/deutschlands-bundesminister-der-justiz-mutiert-zum-minister-der-zensur/)

Ab 12 Uhr morgen wird zurückgeschnüffelt!

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie JouWatch eine kleine Spende zukommen lassen würden! Hier der Link: http://journalistenwatch.com/

*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo

http://www.conservo.wordpress.com

26.02.2016

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Darf hier jeder (Fremde) machen, was er will?

  1. karlschippendraht schreibt:

    ……….Darf hier jeder (Fremde) machen, was er will?…….

    Aber Ja doch , Michel will es doch in der Masse immer noch so haben. Das werden vermutlich auch die anstehenden Landtagswahlen zeigen. Bei diesen Zuständen , die in Deutschland jetzt herrschen sind 12 % für die AfD kein Zeichen von Vernunft sondern eher ein Armutszeugnis !!!

    Liken

  2. wreinerschoene schreibt:

    „Bei diesen Zuständen , die in Deutschland jetzt herrschen sind 12 % für die AfD kein Zeichen von Vernunft sondern eher ein Armutszeugnis !!!“ Da gebe ich Ihnen Herr „karlschippendraht“ vollkommen recht, ein Armutszeugnis. Allerdings ist es das anerzogene Desinteresse der Jugend an Politik. Diese „Fan-Gesellschaft“ die publiziert und in den Medien über Monate ausgeschlachtet wurde, zeigt nun seine Früchte. Hauptsache es trifft nicht diese eine Person und somit kann das Leben so weiter gehen wie es bisher gelaufen ist. Fängt man mit einen solchen brisanten Thema an, werden die Augen verdreht und schnell das Thema gewechselt. Aber wie gesagt, anerzogen, von Politik und den Medien.

    Liken

  3. wreinerschoene schreibt:

    Ganz aktuell:
    „Vorfall am Kieler Sophienhof; Mob von 25 Männern belästigt Frauen und greift dann Polizisten an.
    Drei junge Frauen sollen in Kiel von 25 Männern belästigt worden sein. Als Polizisten eintrafen, wurden die Beamten beschimpft. Zudem wehrten sich einige der mutmaßlichen Täter gegen die Festnahme. Zwei der Männer wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen.
    Die Polizei vermutet, dass sich die Männer, die wahrscheinlich afghanischer Herkunft sind, über soziale Netzwerke gegenseitig informiert haben könnten“
    http://www.focus.de/regional/kiel/vorfall-am-kieler-sophienhof-mob-von-25-maennern-belaestigt-frauen-und-greift-dann-polizisten-an_id_5316633.html

    Liken

  4. Pingback: News 27.02.2016 | Krisenfrei

Kommentare sind geschlossen.