Umerziehung für Deutsche: Integrationslager kommen!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Floydmasika

Akif Perinçci traf in Dresden den Nagel auf den Kopf. Unsere Politiker haben Deutschland als Abstammungsgemeinschaft aufgegeben und als Glaubensgemeinschaft neu gegründet.

Diejenigen, die sich dem neuen bunten Märchenglauben nicht anpassen wollen, halten sie für “Einheimische, deren Integration fehl geschlagen ist” (so kürzlich anlässlich Clausnitz), und ihnen gegenüber wollen sie gerne auch auf Rechtsstaatlichkeit verzichten.   Dies zeigte sich zuletzt auch in der willkürlichen Privatjustiz, mit der Eisenstangen-Heiko in Facebook unbotmäßige Seiten sperren lässt, oder auch in den Pogromhetzreden des Münchner OB Dieter Reiter, der Andersdenkende aus München herausmobben will und dazu zu Dämonisierung und ansatzweise auch Gewalt greift.  Ähnlich auch der Augsburger Kollege.   Solche Reden hört man von Gabriel bis hin zu Gauck und Merkel, die immer wieder durchblicken lassen, dass es für sie kein politisches Subjekt, kein angestammtes souveränes Volk sondern nur eine Ansammlung von Fürsorgeobjekten des Weltsozialamts Buntschland gibt, in das es die ungläubigen “Dunkeldeutschen” und auch “Dunkeleuropäer” notfalls mit brachialen Maßnahmen zu integrieren gilt.

Völkermord ist bunt. Freilassing 2016-02-27

In diesem Kontext hatte Akif Pirinçci in Dresden aus der Perspektive von Reiter, Gabriel & Co gesagt: “KZs stehen ja leider nicht mehr zur Verfügung”. Allerdings kann auch das sich schnell ändern. In ihrer Zeit-Kolumne fordert nun Mely Kiyak, eine Autorin kurdischer Herkunft, die zu 150% in die buntsche Leitkultur integriert ist und deshalb immer mal wieder bei der Schmähung von Unintegrierten wie Thilo Sarrazin und Boris Palmer etwas über die Stränge schlägt, allerlei Notstandsmaßnahmen gegen Deutsche, die an ihre Etabliertenvorrechte” glauben und deshalb Notleidenden aus aller Welt den Zugang zu dem Land verweigern wollen, das sie für das ihre halten. Insbesondere gegenüber “Pegida-Demonstranten” fordert “Telefonüberwachung”. Die Zeit-Kolumnistin spricht nur aus, was weithin unausgesprochener Konsens der Dressureliten ist.  Dabei steigert sie noch einmal die bereits von SPD-Ministern wie Maas und Gabriel vorangetriebene publikumswirksame Ausgrenzung von AfD-Anhängern und PEGIDA-Demonstranten mit weiteren Stigmatisierungsvorschlägen.  Die Integrationsministerin der Bundesregierung verlangt derweil die Einrichtung einer PEGIDA-Kommission, Gabriel fordert Sonderstaatsanwaltschaften und bayrische Landtagsabeordnete bringen immer mehr PEGIDA-Sondergesetze ins Gespräch.   Gemäß der Taktik der weltoffenen Ärsche sind solche Maßnahmen um so stigmatisierungswirksamer wie sie von normalen zivilisierten Gepflogenheiten abweichen.

Bei der offen rechtsstaatsverachtenden Löschung und Sperrung auf Facebook zeigen junge Publikumsteilnehmer ganz unauffällig in der blankgezogenen Masse ihre weltoffenen Ärsche, indem sie etwa im Sinne von Maas gegenüber Zuckerberg, der bereits gehorsamst Merkels Willkommenspolitik zum leuchtenden Vorbild erklärt und rechtsstaatswidrige Zensurpraktiken in ihrem Sinne versprochen hat, eine noch konsequentere Umsetzung seiner guten Vorsätze anmahnen. Der Unrechtsstaat ist in diesem Sinne die Institutionalisierung des Blankziehens, die Erhebung von des Kaisers neuen Kleidern in den Status einer allgemein zu tragenden Uniform. In einem ähnlichen Umfeld gelang es bereits vor einigen Jahren in den Niederlanden, dortige Bürger, die in ihren Wohnvierteln mit Marokkanern in Konflikt kamen, zwecks Deeskalierung vorübergehend zu internieren und in Wohncontainer einzuquartieren. Eine ähnliche Stimmung ist hierzulande im Kommen. Auf die Enteignung des Volkes folgt seine Entrechtung. Beides geht stehts Hand in Hand. Ebenso erfordern Volksrechte auch das Eigentum am Territorium, welches mit einem ausufernden Humanitärrecht nicht vereinbar ist. Nur ein souveränes Volk kann aus freien Individuen bestehen und umgekehrt. Doch genau diese Erkenntnis wurde von der bunten Leitkultur systematisch aberzogen.

Wir können bei dieser Gelegenheit nur wieder unseren Aufruf wiederholen: bitte meldet euch in VK an und fordert auch Eure Freunde auf, dort hin umzuziehen.  Dies insbesondere wenn sie mit Euch persönlich über öffentliche Belange diskutieren wollen.  Dergleichen bei FB zu tun, ist einfach nicht seriös.       Denn Zuckerberg arbeitet rückgratlos unserer Enteignung und Entrechtung mit.    Über unsere Artikel diskutiert man wiederum am besten an der Quelle.  Folgt daher unserem Blog, tragt links oben Eure E-Mail-Adresse ein und meldet Euch bei WordPress an, um besser kommentieren  zu können!  Wer Artikel schreiben möchte oder uns etwas mitzuteilen hat, verwende unser Kontaktformular.

www.conservo.wordpress.com

  1. März 2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, Außenpolitik, Die Grünen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Politik Deutschland, Sarrazin, SPD abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Umerziehung für Deutsche: Integrationslager kommen!

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Hab gelesen das VK eine Handynummer will-falls man sich dort Sprachnachrichten schicken lassen kann für die Registrierung-einfach bei ringring.net eine Online Telefonnummer einrichten…

  3. STEFAN MATUN schreibt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

  4. wreinerschoene schreibt:

    Umerziehungslager die werden kommen, vielleicht nicht sofort aber in den nächsten Jahren. Das ist schon allein der Tatsache geschuldet, das die linke Propaganda deutlich zugenommen hat, und viele ehemals Konservative Parteien in zwischen in das gleiche Horn blasen. Schaut man sich die Wahlergebnisse der letzten Bundestagswahl an, kommt man auf 8,6 Die Linke, 8,4 die Grünen und 25,7 % die SPD. Die damals noch als Konservativ bezeichnete CDU/CSU 41,5 %.
    Zusammen 42,7 für Grüne, Linke und SPD. Sollte der Trend so weiter gehen, haben die linken Parteien das sagen, und dann? Die Kritiker nehmen zwar zu, aber wohin damit wenn Links-Grüne das Sagen haben? Was hier geschrieben wird stimmt, es wird dazu kommen.

  5. visnoctis schreibt:

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.