SPD-Innenminister: Frau und Töchter nicht ohne Pfefferspray

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

Pfefferspray 2Das ist gar nicht politisch korrekt! Roger Lewentz (SPD), Innenminister von Rheinland-Pfalz: “Wenn meine beiden Töchter abends unterwegs sind, haben sie ein Pfefferspray dabei. Meine Frau beim Joggen auch.”

Hat er das gesagt? Einfache und kurze Antwort: ja! (Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/innenminister-lewentz-zur-sicherheitsdiskussion-nach-koeln-staat-muss-konsequent-handeln/-/id=1682/did=16776820/nid=1682/1kjymfc/)

Auch wenn nun der Innenminister und Vorsitzende der SPD Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, versucht, diese von ihm geäußerte Bewertung im Nachgang mit einem Verweis auf die Kriminalitätsstatistiken in Rheinland-Pfalz zu relativieren, bleibt festzuhalten, dass es dem SPD-Politiker selbst innerhalb der eigenen Familie nicht gelingt, ein vor allem von der Bevölkerung von ihm erwartetes Sicherheitsgefühl zu entwickeln und auch zu transportieren.

Vielmehr muss man sich fragen, ob er als Innenminister, der die Polizei in RLP über Jahre strukturell und personell abgebaut hat, überhaupt geeignet ist, das Innenministerium zu führen. Denn immerhin ist er als Innenminister oberster Dienstherr der rheinland-pfälzischen Polizei.

Im Übrigen, RLP ist beim Polizei-Personalschlüssel pro Einwohner Schlusslicht in Deutschland.

Wenn jetzt die SPD RLP über neue Stellen bei der Polizei spricht, darf man nicht vergessen, dass das erst nach 3 Jahren Ausbildung wirkt.

Ein weiterer Grund den “Roten” in ihrer jetzigen Form deutlich die ROTE Karte zu zeigen. Der Wähler entscheidet am 13.03.2016.

Klaus Hildebrandt ist streitbarer katholischer Aktivist und regelmäßig Kommentator auf conservo.

www.conservo.wordpress.com

3.3.2016

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist ein überzeugter Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Politik Deutschland, Politik Rheinland-Pfalz, SPD abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu SPD-Innenminister: Frau und Töchter nicht ohne Pfefferspray

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. wreinerschoene schreibt:

    Die Muslimische Kultur steckt im Mittelalter fest. In der Zeit war es „normal“ das die Sieger eines Krieges zur letzten Demoralisierung starteten in dem sie die Frauen und Mädchen vergewaltigten und/oder zu Sklaven machten. Die hier stattfindende Demoralisierung Europas hat den gleichen Zweck. Europa zu unterwerfen, zwar im Moment noch nicht die politische Macht zu ergreifen so doch schon die moralische Macht an sich zu reißen. Und das hat man mit Unterstützung der der jeweiligen Regierung schon geschafft. Die kritische Masse ist fast erreicht und dann wird deren Kampf gegen Europa gestartet. Nächste Jahr ist Fussball EM, und der ideale Punkt das zu tun wofür sie da sind.

  3. visnoctis schreibt:

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.