Petition gegen grün-schwarze Indoktrinierung unserer Kinder

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmesbildungsplan 2016

Ziehen jetzt die BW-Grünen den Bildungs- und Aktionsplan durch?           Mathias von Gersdorff, meinen Lesern seit Jahren als Autor bekannt, richtet einen dringenden Appell an uns alle, ein Bündnis von Grün-Schwarz zu verhindern. Oft genug haben wir über die verheerenden Pläne der Grünen berichtet, die die Institution Ehe zerstören und unsere Kinder zur Frühsexualisierung zwingen wollen („Sex mit Sechs“). Mehr erfahren Sie in der neuen 90-Seiten-Broschüre der Deutschen Konservativen:

„Will das Kretschmann? Sex mit Sechs?“

(zu bestellen bei: Die Deutschen Konservativen e. V., Beethovenstr. 60, 22083 Hamburg, Tel.: 040/2994401, info@konservative.de, kostenfrei und unverbindlich)

Jetzt Petition an Guido Wolf MdL unterschreiben.

Deshalb bitten wir Sie um Unterstützung der folgenden Petition:  

Die Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ unternimmt seit Jahren einen erbitterten Feldzug gegen die Ehe, die Familie und die christlichen Werte in Deutschland:

  • In den Schulen und Kindergärten will diese Partei die Gender-Ideologie und die Erziehung zur „Sexuellen Vielfalt“ einführen.
  • Bündnis90/Die Grüne“ befürworten eine Schulerziehung, in der Kinder schon ab dem ersten Grundschuljahr mit sexuellen Inhalten – inklusive Homo-und Transsexualität – konfrontiert werden.
  • Die Grüne Jugend will die Ehe abschaffen.
  • Bündnis/Grüne wollen das Ehegesetz für homosexuelle Paare öffnen.

Trotz dieses Wahnsinns mehren sich die Stellungnahmen von C-Politikern in Baden-Württemberg, die für eine schwarz-grüne Koalition auf Bundes- und Landesebene werben.

Zu dieser langsamen strategischen Weichenstellung muss unsere Botschaft klar und deutlich sein:

Keine Koalition mit den Grünen auf Kosten der Ehe, der Familie und der christlichen Werte und Prinzipien in der Politik!

Nehmen Sie deshalb bitte an dieser neuen und wichtigen Initiative von „Kinder in Gefahr“ teil und unterschreiben Sie jetzt die online-Petition an Guido Wolf MdL.

Jetzt Petition an Guido Wolf MdL unterschreiben.

Einer der wichtigsten C-Politiker, der für eine schwarz-grüne Koalition wirbt, ist Generalsekretär Peter Tauber.

Sein abstruses Konzept zur „Erneuerung“ der CDU: Sie soll „jünger, bunter, weiblicher“ werden – und sich dabei den Grünen annähern. Was das konkret bedeuten könnte, ist klar:

  • Akzeptanz der Gender-Ideologie durch die CDU
  • Gleichstellung homosexueller und sonstiger Partnerschaften mit der traditionellen Ehe
  • Akzeptanz der Sexualisierung der Kinder durch Programme im Stile des baden-württembergischen „Bildungsplanes 2015“ durch die CDU

Ohne uns: Eine solche Strategie wäre ein Verrat an den christlichen Werten und Prinzipien Deutschlands und für die Christdemokratie ruinös.

Jetzt Petition an Guido Wolf MdL unterschreiben.

Wehren wir den Anfängen: Unterschreiben Sie noch heute die online-Petition an Guido Wolf. Die CDU darf nicht der Versuchung erliegen, ihr christliches Erbe preiszugeben, um auf diese Weise an der Macht zu bleiben. Ganz im Gegenteil: CDU und CSU müssen ihr christliches Profil schärfen.

Die Union muss nicht „jünger, bunter, weiblicher“ werden, wie das Peter Tauber anstrebt. Nein, die Union muss christlicher werden, so wie unser Land auch christlich geprägt ist

Das bedeutet:

  • Die CDU muss sich aktiv für den Schutz und die finanzielle Besserstellung der christlichen Ehe und Familie einsetzen. Eine überwältigende Mehrheit der Deutschen zieht diese Lebensform allen anderen vor – Politik für die traditionelle Ehe und Familie ist Politik der Mitte!
  • Christliche Eltern haben zunehmend die Sorge, dass ihre Kinder in den Schulen mit anti-christlichen Ideologien wie etwa dem Gender-Mainstreaming, der Gender-Ideologie, der „Sexuellen Vielfalt“ usw. indoktriniert werden.

Das sind nur einige Bereiche, in denen Ehe, Familie und christliche Werte von den Grünen unbarmherzig angegriffen werden.

Jetzt Petition an Guido Wolf MdL unterschreiben.

Die CDU muss sich schützend vor die Eltern stellen und gewährleisten, dass die Grünen die Schulen nicht zu einem Hort linksideologischer Indoktrination machen. Es gibt noch viele Politiker in der CDU, die sich ernsthaft am Christentum orientieren. Diese Politiker müssen wir mit unserer neuen Aktion unterstützen, damit sie ihre Partei wieder auf den richtigen, also den christlichen Pfad führen.

Denn: Ein christliches Deutschland braucht eine christliche Politik. Ansonsten hat Deutschland keine Zukunft und die CDU noch viel weniger.

Bitte nehmen Sie an dieser wichtigen Initiative von „Kinder in Gefahr“ teil und unterschreiben Sie die online Petition an Guido Wolf MdL.

Für unsere Kinder, für die Familien, für die christlichen Wurzeln unseres Landes!

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen                                                                            Mathias von Gersdorff                                                                                                                  Leiter Aktion Kinder in Gefahr

(www.aktion-kig.org, mvg@aktion-kig.org)

PS: „Bündnis 90/Die Grünen“ unternehmen seit Jahren einen erbitterten Feldzug gegen Ehe, Familie und christliche Werte in Deutschland. Trotzdem gibt es etliche C-Politiker, die bereit sind, das christliche Erbe preiszugeben, um mit dieser Partei eine Koalition auf Bundesebene eingehen zu können.

Dazu sagen wir: Keine Koalition mit den Grünen auf Kosten der Ehe, der Familie und der christlichen Werte und Prinzipien in der Politik! Nehmen Sie deshalb bitte an dieser neuen und wichtigen Initiative teil und unterschrieben Sie hier die Petition an Guido Wolf MdL, CDU.

www.conservo.wordpress.com

  1. März 2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter APO/68er, Bildung, CDU, Die Grünen, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Petition gegen grün-schwarze Indoktrinierung unserer Kinder

  1. Hat dies auf Lügenpresse rebloggt und kommentierte:
    Wichtig!“Kinderfreunde“ sitzen schon überall…

Kommentare sind geschlossen.