Die Lügen des Herrn Böhm

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Die Gunst der Märchenstunde

In einer Zeit, in der die ideologisch geschliffene Sonnenbrille den Blick auf die Realität einschränkt (und hier nehme ich niemanden aus), in einer Zeit, in der der Schlachtruf „Allahu akbar“ des öfteren einen oder mehrere Tote fordert, kann hier und da mal überreagiert werden.

Das wurde im Fall des Messermörders von Grafing deutlich. Bei den Staatsmedien war die Erleichterung riesengroß, als sich herauszustellen schien, dass es sich bei dem Täter um einen irren Deutschen handelte, während im Netz das Gerücht kursierte, dass hinter dem Anschlag der „bekannte Islamist“ Rafik Youssef stecken könnte.

JouWatch hat beide Versionen ins Netz gestellt und es dem Leser überlassen, seine Schlüsse daraus zu ziehen. Diese Gunst der Märchenstunde nutzte nun wiederum ein gewisser Markus Böhm vom „Spiegel“ (gemeinsam mit Autorenpartner Christian Stöcker), um zu einem Rundumschlag gegen die alternativen Medien auszuholen, natürlich wissend, dass eine Redaktion wie der „Spiegel“ über bessere finanzielle wie personelle Ressourcen verfügt, als die überwiegend ehrenamtlich produzierten Blogs:

Nachdem Delgardo die Fehlinformation unter Berufung auf seine „guten Kontakte in Polizeikreise“ am Dienstag in die Welt gesetzt hatte, unter der Überschrift „Die Täter-Lüge über den angeblich Deutschen Paul H.“, verbreitete sie sich in gewissen Kreisen rasant – schien sie doch die Theorien all jener zu bestätigen, die sich von Behörden und Presse hierzulande ständig belogen fühlen.

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des rechtspopulistischen Magazins „Compact“, verbreitete Delgardos Desinformation in seinem persönlichen Blog, in einem Artikel mit der Überschrift „Islamistischer Terror in Grafing bei München? Davon will die Lügenpresse nichts wissen.“ Der Artikel schaffte es am Mittwoch sogar in die „News-Charts“ von 10.000Flies.de, sprich: Er zählte der Auswertung zufolge zu den 50 meistdiskutierten Artikel deutschsprachiger Medien in den sozialen Netzwerken.

Auch das islamfeindliche Blog „Politically Incorrect“ verbreitete die Behauptung, Paul H. sei nicht Paul H., mit dem Vermerk, dass man „zwar derzeit nicht sagen“ könne, ob das wirklich wahr sei. Das sei eigentlich aber auch egal, denn „das Problem ist auch in diesem Fall ganz eindeutig der Islam“.

Auf der Seite „Journalistenwatch“, einem selbsternannten „Autorenmagazin der Gegenöffentlichkeit“, wurde aus der Delgardo-Fiktion Realität, mit der Schlussfolgerung: „Mir bleibt dazu nur zu sagen, dass sich die etablierten Verlage nicht wundern müssen, wenn man sie als Lügenpresse bezeichnet, wenn sie Tatsachen derart verdrehen!“ Der entsprechende Eintrag wurde mittlerweile gelöscht… (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/grafing-wie-aus-attentaeter-paul-h-ein-toter-islamist-wurde-a-1091797.html)

Das klingt so, als wäre die JouWatch-Redaktion zu dieser Schlussfolgerung gekommen. Das war die erste Lüge des Herrn Böhm, denn dieser Text stammt von Herrn Delgardo selber.

Die weitaus größere Lüge folgt dann zugleich:

Die häufigsten Desinformationen rechter Demagogen

Typ 1: Die Vergewaltigungs-„Meldung“

Behauptung: Flüchtlinge überfallen und vergewaltigen deutsche Frauen, oft auch minderjährige Mädchen

Verbreitung: Es ist das häufigste Gerücht und verbreitet wird es über soziale Medien, über „unabhängige“ Newsseiten und rechte Blogs. Immer wieder ist es auf den Demonstrationen von Pegida und Co. zu hören. Der AfD-Politiker Uwe Wappler verbreitete via Interview die Mär von der Vergewaltigung einer Zwölfjährigen – nur um kurz darauf dementieren zu müssen.

Wahrheitsgehalt: Die meisten dieser Nachrichten sind pure Erfindungen, wo auch immer man nachfragt, dementieren regionale Polizei und Medien entsprechende Behauptungen. Dokumentiert sind sexuelle Übergriffe in der Silvesternacht in Köln und anderen Städten. Auch innerhalb von Flüchtlingsheimen gibt es bestätigte Fälle. Trotzdem: Das so geschürte

Das Perfide am Gerücht: Es bedient uralte Ängste. Jeder echte Fall – siehe Silvester – wird zur Legitimation der gestreuten Gerüchte… (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/grafing-wie-aus-attentaeter-paul-h-ein-toter-islamist-wurde-a-1091797.html)

Wir listen hierzu mal einige typische „Dementis“ der Polizei und Presseagenturen, die auch dem „Spiegel“ zur Verfügung stehen, auf:

Glöwen. Im Strafverfahren um Missbrauchsvorwürfe gegen einen 16-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan will die Justiz erst im Juni entscheiden, ob es zum Prozess kommt. Das sagte der Direktor des Amtsgerichts Perleberg, Frank Jüttner. Die zuständige Richterin wolle zunächst mit den beiden Kindern sprechen, die der Mann im Januar in Glöwen bedrängt haben soll. Laut Anklage hat der jugendliche Afghane die neun und elf Jahre alten einheimischen Jungen an zwei Tagen für sexuelle Handlungen missbraucht. (http://www.maz-online.de/Brandenburg/Missbrauchs-Prozess-gegen-Asylbewerber-offen)

Eine 21-Jährige wird in einer Unterführung nahe des Cannstatter Wasens von zwei Unbekannten angesprochen und nach dem Weg gefragt. Plötzlich packen die Männer sie und vergehen sich an ihr… (http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fruehlingsfest-in-stuttgart-maenner-vergewaltigen-junge-frau.1dc95929-9eda-47b0-8a46-3a58b97da53b.html)

Mit acht Jahren Gefängnis muss ein 25-jähriger Asylbewerber aus dem Senegal die vierfache Vergewaltigung einer 19 Jahre alten Angestellten in den Inn-Auen bei Mühldorf büßen. Die Sechste Strafkammer am Landgericht Traunstein mit Vorsitzendem Richter Dr. Jürgen Zenkel verurteilte den Mann am Donnerstag wegen Vergewaltigung in vier Fällen und Körperverletzung in den ersten Stunden des 4. September 2015… (http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_traunstein/2044197_Mehrfache-Vergewaltigung-Senegalese-muss-acht-Jahre-ins-Gefaengnis.html)

Die Nürnberger Polizei hat zwei Asylbewerber festgenommen, die in der vergangenen Woche eine Frau vergewaltigt, zusammengeschlagen und beraubt haben sollen. Die Angreifer hatten der Bar-Angestellten in dem Lokal aufgelauert, in dem sie zuvor Alkohol konsumiert hatten…

(https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/festnahmen-nach-brutaler-vergewaltigung-in-nuernberg/)

Am Freitagabend hatte die Kriminalpolizei Schweinfurt nach einer Mitteilung des Sicherheitsdienstes der Asylbewerberunterkunft in der Röntgenstraße die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand steht ein 18-Jähriger im dringenden Verdacht, gegen 20:15 Uhr, sein Geschlechtsteil gegenüber einem 8-jährigen Kindes entblößt zu haben… (http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Sexualdelikt-in-Asylunterkunft-18-Jaehriger-in-Untersuchungshaft;art211,1599102)

Wegen sexuellen Missbrauchs einer 23-Jährigen auf einer Party in Singen hat das Jugendschöffengericht Konstanz einen 20-jährigen Asylbewerber aus Somalia zu einer Jugendstrafe von zweieinhalb Jahren Haft verurteilt… (http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Asylbewerber-zu-zweieinhalb-Jahren-Jugendstrafe-wegen-Vergewaltigung-verurteilt;art372458,8657871)

Ein 22-jähriger Afrikaner muss für drei Jahre ins Gefängnis, nachdem er eine 47-Jährige vergewaltigt hatte. Zudem hatte er im Raum Heidelberg mehrere Frauen belästigt… (http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Fluechtling-in-Heidelberg-wegen-Vergewaltigung-verurteilt-id37112367.html)

Das ist hier nur eine kleine Auswahl von Meldungen, die wir regelmäßig in unseren Nachrichtenticker „Der tägliche Wahn“ veröffentlichen. Quellen sind Polizei- und Medienberichte, keine „Desinformationen rechter Demagogen“.

Also, werter Herr Böhm. Wenn Sie schon vom Lügen faseln müssen, schauen Sie bitte vorher in den „Spiegel“, oder ändern Sie Ihren Namen, Sie bringen ihn ansonsten in Verruf!

***********

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie JouWatch eine kleine Spende zukommen lassen würden! Hier der Link: http://journalistenwatch.com/
*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo
http://www.conservo.wordpress.com 13. Mai 2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter AfD, antifa, Außenpolitik, Dritte Welt, Flüchtlinge, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Medien, Merkel, Pegida, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Lügen des Herrn Böhm

  1. hier ein besserer überblick:
    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=en_US

    der afd mann hatte sich nur etwas vertan…es gab einige fälle…z.b wurde ein 13 j Junge in einem Asylheim vergewaltigt und bekanntlich veröffentlichten in Hessen 4 Linke Org. einen Hilferuf da es in Asylheimen oft zu sexuellen Übergriffen käme…

Kommentare sind geschlossen.