Unglaubliche, linke Reaktion auf das Münchner Attentat

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Einfach unanständig!trauerflor2

Eine Nation trauert um die Opfer des feigen Attentats von München. Eine Nation?

Gewichtige Stimmen aus dem Politbetrieb zeigen, daß wir eine gespaltene Nation sind: Es gibt wirklich Anständige, denen viele Unanständige gegenüberstehen.

Und wer meint, das Wort „anständig“ sei eine Vokabel aus dem Wörterbuch eines biederen Bürgers, hat Recht. Lieber ein biederer Bürger als ein Nation-Verächter! Wer sich schämt, ein Deutscher zu sein, hat den Anspruch auf Anstand aufgegeben. Er/Sie ist schlicht unanständig!

Wer keinen Anstand kennt, feiert auch fröhlich Feste weiter, während Unschuldige hingemetzelt werden. Unbegreiflich, daß sich eine veritable Bundesministerin nicht scheut, „gute Stimmung“ von einer SPD-Sause zu twittern. Hätte sie Anstand, hätte sie wenigstens eine nachträgliche Bemerkung des Bedauerns über ihr Verhalten abgeben können – so, wie es anständige Leute tun.

Doch Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ließ noch während der Attentate die Welt der Twitterer an der Freude der SPD über die gute Partystimmung teilhaben. Sie feierte noch zwei Stunden nach Bekanntwerden der Attentate in München weiter, während viele andere ihre Feste und Versammlungen abbrachen. Obendrein twitterte sie: „Gute Stimmung mit ´Keimzeit` auf dem Kulturempfang der spdde in Schwerin.“

Daraufhin tippte ein Twitter-Kommentator:

„Wenn die Realitätsferne der SPD im politischen Alltag ´nur` den Bezugsverlust zu den Sorgen der Menschen zeigt, beweist die Ignoranz gegenüber den Opfern von München eine Selbstbezogenheit, die an Widerwärtigkeit grenzt!“

Und die Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, setzte noch eins drauf – ebenfalls auf Twitter: „An alle, die jetzt ihre rechte Suppe kochen wollen: Schaut nach München, eine offene Stadt, und auf ein mitfühlendes Land!“

Wir erinnern uns: Diese Dame verhieß bereits im November 2015: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Nun dürfte ihre Freude groß sein. Anstand?

Dazu paßt dann wohl die letzte Meldung (22. Juli, 20:34) des IS auf das Münchner Attentat wie die Faust aufs Auge: „Es gibt keine Sicherheit für Euch! Ihr habt die Tore der Hölle geöffnet!“

www.conservo.wordpress.com   24. Juli 2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Die Grünen, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Unglaubliche, linke Reaktion auf das Münchner Attentat

  1. Querkopf schreibt:

    Was will man denn auch von einer Bande grün-roter Volksverräter anderes erwarten als Verrat, Unanständigkeit, Boshaftigkeit und Widerwärtigkeit gegnüber dem eigenen Volk. Aber wie lange noch leistet sich das Volk noch solche widerwärtigen, ekelhaften Subjekte? Hoffentlich nicht mehr lange! – Denn : „Jeder Tag mit den roten GRÜNEN in Deutschland ist ein Tag zuviel mit roten GRÜNEN für Deutschland!“

  2. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.