Ich habe keine Lust mehr, meine Abscheu vor den zahllosen kriminellen Migranten…

(www.conservo.wordpress.com)

 Von Barbara Weigel-Hebenstreit

Zeichnung: Fridolin Friedeslieb

Zeichnung: Fridolin Friedeslieb

* Ich habe keine Lust mehr….

mich vor Flüchtlingen, Asylanten und sogenannten „Schutzsuchenden“, mich vor diesem scheinheiligen, niemals funktionierenden, verlogenen „Multikulti“, nur aus DEM Grund, dass mich vielleicht irgendjemand dann nicht mehr leiden könnte , zu verbergen…

* Ich habe keine Lust mehr, mich zurückzuhalten…

* Ich habe keine Lust mehr, “ tolerant “ zu sein….

* Ich habe keine Lust mehr auf Entschuldigungen, unsinnige Erklärungen und nicht hinnehmbare Ausreden…

* Ich habe keine Lust mehr auf völlig hirnrissige Rechtfertigungen und richterliche Freisprüche, wenn ein völlig zu Recht angeklagter „Migrant“ unter lächerlichen, fadenscheinigen Argumentationen von deutschen(!) Richtern immer wieder auf freien Fuß gesetzt wird…

* Ich habe keine Lust mehr auf all diese respektlosen und kriminellen Menschen, die jetzt unser Land „fluten“ und unsre EIGENE Kultur, UNSRE Gebräuche, unsre Religion, unsre Lebensweise, unsre Gesetze, unser Land, unsre Menschen, unsre Familien, unsre Kinder, unsre Sicherheit und vor allem unsre Freiheit gefährden, verachten , verspotten und mit Füßen treten…

* Ich habe keine Lust mehr auf die, die unsre Geduld und Hilfsbereitschaft ausnutzen…

Und das alles in nur knapp zwei Jahren

Verantwortlich für den ganzen gegenseitigen Hass unter den Menschen, den man erfolgreich und beabsichtigt in dieses Land durch die desaströse Flüchtlingspolitik unsrer Regierung gebracht hat, mache ich ALLEIN Frau Merkel, die aber wohl auch nur eine Vasallin Obama’s und der Weltelite ist, deren Ziel es ist, Deutschland, seine politische Macht, seinen politisch starken Einfluß und seine Wirtschaftskraft soweit zu schwächen , dass es über kurz oder lang zerstört ist und keine „Gefahr“ mehr für die, welche im Hintergrund die Weltherrschaft anstreben ( NWO) und durchpeitschen wollen, bedeuten kann.

Ich aber will einfach meine sichere, meine saubere, meine fröhliche und freundliche Heimat wieder haben!

Es ist MEIN Zuhause….

_______________________________________

… Höhenbad auf dem Stuttgarter Killesberg.

Auch hier gehen Security-Leute auf Streife, um Sex-Attacken zu verhindern.

Die Täter tauchen ihre jungen Opfer in den Schwimmbecken an, begrapschen sie.

Üble Sex-Täter in den Freibädern der Region versetzen Kinder und Eltern in Angst.

Jetzt greifen die ersten Städte durch, schicken Sicherheitsdienste an die Pools.

In den fünf Stuttgarter Freibädern patrouillieren zwei Teams der Security-Firma B.I.G., die u. a. auch für die Sicherheit bei der Berliner Love-Parade zuständig war.

Inselbad in S-Untertürkheim: Hier schnappten die Wachleute von B.I.G. einen Sex-Täter.

Am Mittwoch erwischten die B.I.G.-Leute einen indischen Asylbewerber (23), der im Inselbad (S-Untertürkheim) ein Mädchen unsittlich berührte.

Auch die Oberbürgermeisterin von Kirchheim/Teck, Angelika Matt-Heidecker (SPD), schickt ab heute Security-Leute ins städtische Freibad. Grund: Innerhalb einer Stunde wurden dort im Strudelbecken und im Nichtschwimmerbereich fünf Kinder sexuell angegangen.

► Ein Unbekannter zog einem Mädchen (10) das Bikinioberteil vom Körper.

► Wenig später sah der Bademeister, wie ein Unbekannter (ca. 22) einem Mädchen (13) das Bikini-Höschen herunterzog und es befummelte.

► Ein weiterer Unbekannter fasste zwei Schülerinnen (beide 14) an die Brüste, rieb sein Glied an ihnen.

► Wenige Minuten zuvor wurde eine Elfjährige von einem irakischen Asylbewerber (21) am Po begrapscht. Nur er konnte von der Polizei festgenommen werden.

Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker empört: „Wenn Kinder begrapscht werden, hört es auf.

Sie tauchen ihre jungen Opfer in den Schwimmbecken an, begrapschen sie. Üble Sex-Täter in den Freibädern der Region versetzen Kinder und Eltern in Angst. Jetzt greifen die ersten Städte durch, schicken Sicherheitsdienste an die Pools.

In den fünf Stuttgarter Freibädern patrouillieren zwei Teams der Security-Firma B.I.G., die u. a. auch für die Sicherheit bei der Berliner Love-Parade zuständig war.

www.conservo.wordpress.com   25. Juli 2016

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Medien, Merkel, Politik, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ich habe keine Lust mehr, meine Abscheu vor den zahllosen kriminellen Migranten…

  1. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  2. claudia45mops schreibt:

    Genauso geht es mir auch.Ich habe darauf auch keine Lust mehr,denn alles ist unerträglich geworden.Ich kann jeden Punkt unterschreiben.

  3. Querkopf schreibt:

    Bravo! Genau richtg. Nein, wir wollen das Pack nicht mehr, wir wolle diese Kriminellen, Mörder und Sexualtäter nicht mehr. Wir fordern die Regierung Merkel auf: schnellstmöglich raus mit diesem widerwärtigen Pack! Ab jetzt gilt: Null Toleranz gegenüber Scheinasylanten, Sexualtätern, Räubern, Vergewaltigern und Mördern. Raus, raus, raus …

  4. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

  5. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. wreinerschoene schreibt:

    Ich habe keine Lust mehr? Ich spiele das Spiel nicht mehr mit.
    Man redet von Toleranz nur auf unserer Seite.
    Man sagt wir müssen auf sie zugehen, gilt nur für uns.
    Man sagt es hilf den demographischen Wandel, reden aber von noch längerer Arbeitszeit.
    Man sagt, sie seien alle friedlich, nur wo sind sie.
    Man sagt es sind alles intelligente Leute, hinterher sind es noch 30%.
    Man belügt uns, wenn sie den Mund aufmachen, wir sollen aber die Klappe halten.

  7. Pingback: Ich habe keine Lust mehr, meine Abscheu vor den zahllosen kriminellen Migranten… | Viel Spass im System

  8. holzheimblog schreibt:

    Hat dies auf holzheimblog rebloggt.

  9. Pingback: Frauen, wehrt Euch! Leistet Widerstand! | Conservo – Andreas Große

Kommentare sind geschlossen.