Eine Frau fragt: Was ist derzeit gefährlicher und beängstigender in Deutschland?

(www.conservo.wordpress.com)

Eine kleine Vorbemerkung antanzen

conservo bemüht sich stets, parteipolitisch neutral zu bleiben. Deshalb erscheinen hier auch keine Wahlwerbeartikel. Trotzdem haben wir den folgenden Beitrag veröffentlicht, weil er über alle Parteigrenzen hinweg wichtige Fragen in unserem und an unser Land stellt. Daß sich die Autorin zur AfD bekennt, ist ihre ganz eigene Privatsache und bedeutet nicht, daß sich conservo ihrer Meinung anschließt.

  1. August 2016, Peter Helmes

Weder verbiegen, noch schweigen, noch heucheln!

Von Barbara Weigel-Hebenstreit

Eines will ich jetzt ganz offen und ehrlich loswerden: Ich bin mir auch der „Gefahr“ bewusst, nach dem folgenden Statement evtl. Freunde oder Bekannte zu verlieren…

Aber ich kann und will mich weder verbiegen, noch schweigen, noch heucheln.

Nur um „geliebt“, gemocht oder weiterhin als Freund akzeptiert zu werden, meine Meinung nicht aussprechen zu dürfen, war noch nie mein Ding, und ich bin nun mal ein ehrlicher Mensch, der auch unbequeme Wahrheiten ausspricht…

Ich kann nur an jeden appellieren, die AfD zu wählen, auch wenn selbst ICH fast nicht mehr glaube, dass selbst diese Partei uns noch vor dem schützen kann, was wahrscheinlich nicht mehr in den Griff zu bekommen ist…

Ich höre immer wieder mal (auch von Freunden und Bekannten), dass man die AfD nicht wählen kann, darf oder soll, da diese Partei ja so gefährlich sei. Warum genau, konnte man mir aber auch nicht sagen…

FRAGE an diese Personen (auch viele Freunde von mir): Was ist gefährlicher und beängstigender:

* Derzeit in diesem Land nachts auf die Straße zu gehen?

* Derzeit in diesem Land mit gefüllter Geldbörse durch die Straßen zu gehen?

* Derzeit mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln zu fahren?

* Derzeit öffentliche Veranstaltungen zu besuchen?

* Derzeit in der Dämmerung das Haus alleine zu verlassen?

* Derzeit in Freibäder zu gehen?

* Derzeit alleine Parks und Grünanlagen zu durchqueren?

* Derzeit ein Handy mitzuführen?

* Derzeit sich in der Nähe von Großveranstaltungen zu befinden?

* Derzeit Frau, Mädchen oder einfach nur deutsch zu sein?

Oder die “ gefährliche “ AfD zu wählen,…

– die derzeit die EINZIGSTE Partei zu sein scheint , die sich genau mit DIESER Problematik

auseinandersetzt?

– die diese, uns ALLE (außer natürlich den Bahnhofsklatschern und Teddyschmeißern)

schwer auf der Seele lastenden Sorge Raum, Verständnis und Gehör einräumt?

– die lange schon die Gefahr um unsre und unsrer Kinder Sicherheit erkannt hat?

– die klare, offene und eindeutige (was ja irgendwie keiner zu wagen scheint) Aussagen zur

derzeitigen Gefahr um die Sicherheit in Deutschland macht?

– die Zuwanderung eindämmen möchte?

– die um die innere Sicherheit unsres Landes zu Recht besorgt ist?

– die offen und klar ausspricht, dass es bereits NACH 5 vor 12 ist…?

Ich stelle dann meistens, während ich nachfrage, mit Entsetzen fest, dass die mediale, lang anhaltende Gehirnwäsche unsrer öffentlich-rechtlichen GEZ-Radio- und Fernsehprogramme tatsächlich greift…

Die AfD wird in Debatten, Diskussionsrunden und Talkshows immer SOFORT hastig in die rechte Ecke gestellt, als müsse man bei jedem Auftritt eines Afd’lers unverzüglich Weihwasser versprühen.

– daß in JEDER Talkshow ein Verhältnis 3 gegen 1 oder gar 4 gegen 1 herrscht, und der eingeladene Gast der Afd so gut wie nie einen Satz zu Ende sprechen darf?

– Dass man dem unwissenden, gutgläubigen und naiven Zuschauer und Hörer langfristig mit dieser Methode, ohne dass er es überhaupt registriert, nachhaltig vermitteln will: Wer „diese Nazis wählt, ist ja dann selbst ein Nazi“?

Und wer will das schon?

KEINER will das, und keiner IST das auch tatsächlich!

Merkt ihr denn tatsächlich nicht, daß hier ein ganz perfides Spiel unsrer Regierung läuft, weil die Regierung selbst ANGST vor der Afd hat?

– Angst vor einer Partei, die ihnen gefährlich werden könnte…?

– Angst davor, dass die Bürger langsam erkennen könnten, dass sie skrupellos belogen und getäuscht wurden

– Angst davor, dass die Deutschen allmählich aufwachen, allmählich mürrisch und ungehalten werden und immer mehr die Auswirkungen dieser desaströsen und sicherheitsgefährdenden Flüchtlingspolitik erkennen könnten?

– Angst davor, dass sie womöglich nicht mehr gewählt werden könnten, dass die Menschen sie durchschauen, weil es letztendlich den Altparteien NUR um ihre MACHT, IHRE Sitze im Parlament und ihre Geldgier geht?

– Ganz einfach Angst vor den AFD-Erfolgen, die sie natürlich nun bekämpfen und eindämmen müssen…

Hin und wieder schiebt man dann im Fernsehprogramm flugs noch ein kleines Filmchen über die Nazis ein, um schnell wieder an die Schuldgefühle der Deutschen anzudocken und schon hat man die Wähler da wo man sie haben will:

Nämlich dass sie eine, zwar von Ihnen selbst gar nicht zu erklärende, konkrete Angst vor dieser suspekten und anscheinend unwählbaren Partei AfD bekommen…

Man will ab jetzt keinesfalls mehr mit der AfD in Zusammenhang gebracht werden…

Das haben Sie und ihr Mann, der ja die Hand über die öffentlichen Medien hält,

geschickt eingefädelt, Frau Merkel! Ihre unseriöse Manipulation wirkt…

Aber leider, oder besser gesagt, gottseidank, nicht mehr bei Allen und bei immer Wenigeren!

Liebe FB Freunde, liebe Real-Freunde,

wer mich aufgrund dieses Statements nun von seiner FL nimmt, wer mich aufgrund dieses Statements nun im wirklichen Leben meidet, der darf das gerne tun.

ICH werde die AfD wählen, und ich versichere euch, ICH bin nicht gefährlich…

Ich liebe klare Fronten und ehrliche, intelligente Menschen.

Mir wird es um keinen einzigen leidtun, der mir „kündigt“.

Möglicherweise wird es EUCH einmal leidtun, nicht weiter nachgedacht zu haben!?!

www.conservo.wordpress.com   3. August 2016

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Eine Frau fragt: Was ist derzeit gefährlicher und beängstigender in Deutschland?

  1. Pingback: Eine Frau fragt: Was ist derzeit gefährlicher und beängstigender in Deutschland? | Conservo – Andreas Große

  2. karlschippendraht schreibt:

    ……Ich bin mir auch der „Gefahr“ bewusst, nach dem folgenden Statement evtl. Freunde oder Bekannte zu verlieren…….

    Das sollte Sie nicht beunruhigen denn gleichzeitig gewinnen Sie neue Freunde und Bekannte hinzu , die es sicher ehrlicher mit Ihnen meinen als jene , denen sie nicht nachtrauern sollten . Übrigens müssen heute immer mehr Menschen sich diesem Problem stellen und konsequente Entscheidungen treffen. Damit stehen Sie keinesfalls allein . Aber Sie werden Zugang zu einer neuen , positiveren Gemeinschaft finden . Tendenz steigend !

    Liken

    • conservo schreibt:

      Folgenden Kommentar übernehmen wir wegen technischen Schwierigkeiten hiermit manuell nachträglich:

      „“
      Da kann ich karlschippendraht nur zustimmen. Sie sind nicht alleine und gewinnen eher Freunde dazu. Ich würde Sie auf der Stelle heiraten, denn wir verstehen uns bestens. Spaß beiseite: Alles was sie da sagen trifft zu, warum ich Ihnen und Peter Helmes für die Veröffentlichung des Beitrags danken möchte. Auch ich werde die AfD wählen. Von diesen Regierungs-Hanseln, die nun – selbstverschuldet – um ihre Existenz bangen, lasse ich mich nicht länger beeindrucken.
      MfG Klaus Hildebrandt

      Liken

  3. text030 schreibt:

    „Merkt ihr denn tatsächlich nicht, daß hier ein ganz perfides Spiel unsrer Regierung läuft, weil die Regierung selbst ANGST vor der Afd hat?…“

    Diese Frage ist zugleich Antwort und trifft es im Kern!

    text030.wordpress.com

    Liken

  4. holzheimblog schreibt:

    Hat dies auf holzheimblog rebloggt.

    Liken

  5. Querkopf schreibt:

    Das deutsche Volk hat aktuell nur einen großen Feind und das ist die hinterhältige, verlogene und volksverräterische Politik dieser Regierung mit ihrer kommunistischen Frontfrau Merkel.

    Liken

  6. Früher war man ein NAZI wenn man ein Volk vernichten wollte-heute ist man ein NAZI wenn man ein Volk(oder viele)bewahren will.

    Liken

  7. visnoctis schreibt:

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

    Liken

  8. Pingback: Sexuelle Übergriffe durch Zuwanderer en masse in Deutschland! – Kurz bemerkt

  9. rositha13 schreibt:

    Warum man die AfD nicht wählen sollte?:
    https://marbec14.wordpress.com/2016/07/08/die-alternative-fuer-deutschland-so-sieht-sie-aus/
    Sie ist ganz einfach eine Systempartei und dafür geschaffen, Unzufriedenheit in der Bevölkerung zu kanalisieren. (Wie viele andere Strukturen auch.) So arbeitet die Elite, und das sollte man durchschauen.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.