Islam – weder Religion noch Kult, sondern ein umfassendes System

(www.conservo.wordpress.com)Islam2

Der Islam hat religiöse, rechtliche, politische, ökonomische und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente ist der Bart, hinter dem sich alle anderen Komponenten verstecken.

Islamisierung tritt in Erscheinung, wenn es genügend Muslime in einem Land gibt, um für ihre sogenannten “religiösen Rechte” zu agitieren. Wenn politisch “korrekte” und kulturell sich zersplitternde Gesellschaften den “vernünftigen” Forderungen der Muslime nach ihren “religiösen Rechten” zustimmen, schleppen diese dann prompt auch die anderen Komponenten ein. Und so funktioniert es (Quelle der Prozentangaben aus CIA: The World Fact Book (2007):

Solange der Anteil der Moslembevölkerung eines Landes um rd. 1% liegt, werden sie als friedliebende Minderheit betrachtet, die keinerlei Bedrohung für irgendjemanden darstellt:

United States — Muslim 1.0%, Australia — Muslim 1.5%, Canada — Muslim 1.9%, China — Muslim 1%-2%, Italien — Muslim 1.5%, Norwegen — Muslim 1.8%.

Bei 2-3% beginnen sie, neue Anhänger aus anderen ethnischen Minderheiten und aus Randgruppen zu missionieren mit einem großen Rekrutierungspotential unter Gefängnisinsassen und Straßengangs:

Dänemark — Muslim 2%, Deutschland — Muslim 3.7%, United Kingdom — Muslim 2.7%, Spanien — Muslim 4%, Thailand — Muslim 4.6%

Ab 5% beginnen sie einen gemessen an ihrer Bevölkerungszahl überproportionalen Einfluß auszuüben. Sie drängen z.B. auf Einführung von halal (nach islamischer Vorstellung “reinen”) Lebensmitteln, wobei Druck auf Supermarktketten ausgeübt wird, diese in ihren Regalen herauszustellen – zusammen mit Drohungen, falls dem nicht Folge geleistet wird (USA):

Frankreich — Muslim 8%, Philippinen — Muslim 5%, Schweden — Muslim 5%, Schweiz — Muslim 4.3%, Niederlande — Muslim 5.5%

Ab diesem Punkt arbeiten sie daran, die Regierung dazu zu bringen, ihnen zu erlauben, sich selbst unter der Sharia zu regieren, dem islamischen Recht. Das oberste Ziel des Islam ist es nämlich nicht, die Welt zu bekehren, sondern islamisches Recht über die ganze Welt herrschen zu lassen.

Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).

Guyana — Muslim 10%, India — Muslim 13.4%, Israel — Muslim 16%, Kenya — Muslim 10%, Russia — Muslim 10-15%

Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlaß Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:

Äthiopien — Muslim 32.8%

Bei 40% findet man weitverbreitete Massaker, chronische Terrorattacken und andauernden Bürgerkrieg durch Moslemmilizen:

Bosnien — Muslim 40%, Tschad — Muslim 53.1%. Libanon — Muslim 59.7%

Ab 60% ist uneingeschränkte Verfolgung Andersgläubiger zu erwarten, sporadische ethnische Säuberungen, Einsatz des islamischen Rechts (Sharia) als Waffe und Jizya, die Sondersteuer für “Ungläubige”:

Albanien — Muslim 70%, Malaysia — Muslim 60.4%, Qatar — Muslim 77.5%, Sudan — Muslim 70%

Ab 80% Moslemanteil darf man von Staatsseite ethnische Säuberungen und Völkermord erwarten:

Bangladesh — Muslim 83%, Egypt — Muslim 90%, Gaza — Muslim 98.7%, Indonesia — Muslim 86.1%, Iran — Muslim 98%, Iraq — Muslim 97%, Jordan — Muslim 92%, Morocco — Muslim 98.7%, Pakistan — Muslim 97%, Palestine — Muslim 99% Syria, — Muslim 90%, Tajikistan — Muslim 90%, Turkey — Muslim 99.8%, United Arab Emirates — Muslim 96%

Islam Nein Danke, der Islam ist weder eine Religion noch ein Kult, sondern ein umfassendes System.

Bei 100% wird der Friede des ‘Dar-es-Salaam’ anheben – des islamischen Hauses des Friedens, in dem angeblich Frieden herrscht, weil jeder ein Moslem ist:

Afghanistan — Muslim 100%. Saudi Arabia — Muslim 100%, Somalia — Muslim 100%, Yemen — Muslim 99.9%

Natürlich ist das nicht der Fall. Um ihre Blutlust zu befriedigen, beginnen Moslems nun, sich aus den verschiedensten Gründen gegenseitig umzubringen.

(Quelle: Heiko, http://news.austria-netz.de/islam-nein-danke/)
www.conservo.wordpress.com  6. August 2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Christen, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Politik, Türkei, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Islam – weder Religion noch Kult, sondern ein umfassendes System

  1. karlschippendraht schreibt:

    ……Deutschland — Muslim 3.7% ….

    Diese Zahl ist entweder eine öffentlich-amtliche Zahl oder sie stammt vermutlich aus einer Erhebung vor 20 Jahren .

  2. Querkopf schreibt:

    Offiziell, d.h. „geschönt“ und regierungseitig gelogen, sollen in Deutschland angeblich 4 Millionen dieser brutal-radikalen Mittelaltermenschen leben. Inoffizeill und mit den Illegalen kann man getrorst von fast der doppelten Menge ausgeben. Das wären dann rund 7-8 Millionen oder knapp 10 %. Mit einer kleinen radikalen Minderheit von rd. 10 % kann man erfahrungsgemäß ein etabliertes, nicht verteidigungswilliges bzw. nicht verteidigungsfähiges System stürzen. Genau an dieser Schwelle stehen wir in Deutschland heute. – Der Bürgerkrieg beginnt!

  3. karlschippendraht schreibt:

    Eine entscheidende , typische Komponente des Islam wurde hier vergessen : Der geistige Tiefstand der moslemischen Masse .Denn gerade dieser geistige Tiefstand ist die entscheidende Basis für die Existenz des Islam .

Kommentare sind geschlossen.