Relativierer und Verharmloser – Worüber ich mich heute wieder mal höllisch aufrege

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm

Thomas Böhm

Thomas Böhm

Immer wieder hören wir ja das Argument der Islam-Versteher, dass sich der islamische Terror überwiegend gegen Muslime richtet. Kann durchaus sein, schließlich leben in muslimischen Ländern, in denen der Terror zur Staatsform erklärt wurde, auch mehr Muslime als Andersgläubige.

Tatsächlich aber richtet sich der Islam-Terror vor allen gegen die muslimischen Frauen, die Zeit ihres Lebens in Kopf-Gefängnisse gesteckt und von ihren Männern auch in anderer Form gefoltert werden –  zunehmend auch in Deutschland.

Gleichzeitig findet hier, sozusagen in der Dauerschleife, die Debatte über ein Burkaverbot statt, und es sind natürlich die Linken, die den Terror als Staatform ebenfalls bevorzugen und sich deshalb gegen ein Burka-Verbot stemmen.

Einer dieser frauenfeindlichen Autoren ist Jost Müller-Neuhof vom „Tagesspiegel“. Er behauptet: „Wer das Kopftuch verbietet, muss das Kreuz entfernen“. Herr Jost Müller-Neuhof ist zumindest dem Namen nach ein Deutscher, der wissen müsste, dass dieses Land christlich und nicht muslimisch geprägt wurde und von daher das Kopftuch nicht unbedingt mit einem Kreuz vergleichbar ist. Vielleicht aber schaut Jost Müller-Neuhof einfach nur in die Zukunft und weiß, dass diese eine muslimische sein wird.

Vorauseilenden Gehorsam nennt man das, aber wir sollten für seinen Kommentar auch Verständnis zeigen, Herr Müller-Neuhof will schließlich seinen Job behalten, auch unter einem islamischen Verleger.

Besser wäre es natürlich gewesen, der Autor wäre nach Syrien oder in den Iran gereist und hätte sich dort beim Kirchenbau engagiert. Aber das kann man von Schreibtischtätern wohl nicht erwarten, den Kopf hinhalten müssen immer die anderen.

Zu den Islam-Verstehern gehört natürlich auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. Auch er kann einem Burkaverbot nichts abgewinnen, einfach, weil er sich nicht erinnern kann, in seinem Bundesland irgendeine holde Dame gesehen zu haben, die eine Vollverschleierung getragen hat.

Nun wissen wir alle, dass die meisten Politiker sowieso nicht viel mitkriegen und sehen, außer sich selbst im eitlen Spiegel, ihre Kollegen im Parlament, den Fahrer im gepanzerten Dienstwagen und ihre Familien in der gut bewachte Hütte.

So etwas nennt man auch Realitätsverweigerung, außerdem ist das natürlich kein Argument, oder hat schon jemand in Deutschland einen Atomreaktorunfall wie in Fukushima beobachten können?

Trotzdem wurden die Atomkraftwerke alle abgeschaltet.

Quellen: http://www.faz.net/aktuell/politik/thueringens-ministerpraesident-ramelow-will-fluechtlingskinder-zu-deutschen-machen-14387388.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/muslimische-richterinnen-wer-das-kopftuch-verbietet-muss-das-kreuz-entfernen/14006672.html

***********
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie JouWatch eine kleine Spende zukommen lassen würden! Hier der Link: http://journalistenwatch.com/
*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo
http://www.conservo.wordpress.com 16. August 2016

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Die Linke, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Medien, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Relativierer und Verharmloser – Worüber ich mich heute wieder mal höllisch aufrege

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. visnoctis schreibt:

    Hat dies auf Souleater1013's Blog rebloggt.

  3. nwhannover schreibt:

    Recht hat er!

  4. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.