Türkei ist „zentrale Aktionsplattform“ für Islamisten

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Schluß mit der Täuschung der Öffentlichkeit!erdogan neu

Die Bundesregierung hat sich bislang mit Kritik an Ankara zurückgehalten. Nun ist offenbar eine vertrauliche Stellungnahme an die Öffentlichkeit gelangt. Sie spricht eine deutliche Sprache. Dem Bericht zufolge sieht die Bundesregierung die Türkei inzwischen als „zentrale Aktionsplattform“ für islamistische und terroristische Organisationen im Nahen Osten. Das geht aus einer als vertraulich eingestuften Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio nach eigenen Angaben vorliegt. Ankara arbeitet demnach seit Jahren mit Islamisten zusammen. Wörtlich heißt es in diesem Papier des BND:

„Als Resultat der vor allem seit dem Jahr 2011 schrittweise islamisierten Innen- und Außenpolitik Ankaras hat sich die Türkei zur zentralen Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen der Region des Nahen und Mittleren Ostens entwickelt“, heißt es in der Antwort. „Die zahlreichen Solidaritätsbekundungen und Unterstützungshandlungen für die ägyptische MB (Muslimbruderschaft), die Hamas und Gruppen der bewaffneten islamistischen Opposition in Syrien durch die Regierungspartei AKP und Staatspräsident Erdogan unterstreichen deren ideologische Affinität zu den Muslimbrüdern.“

Damit stellt die Bundesregierung dem Bericht zufolge erstmals offiziell eine direkte Verbindung zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und einer Terrororganisation her; denn als solche wird zumindest die Hamas, anders als in der Türkei, seit 2003 in der Europäischen Union eingestuft. Die Stellungnahme basiere auf Einschätzungen des Bundesnachrichtendiensts. Seit Beginn der Flüchtlingskrise hatten sich vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) mit kritischen Äußerungen zur türkischen Politik zurückgehalten.

Die Türkei muss sich immer wieder gegen Vorwürfe verteidigen, sie liefere Waffen auch an in Syrien kämpfende Terrorgruppen. Im Falle der Hamas dagegen hat die türkische Regierung eine grundlegend andere Einschätzung als Israel und der Westen: In Ankara wird die Hamas als legitime Vertretung des palästinensischen Volkes betrachtet, das sich gegen die israelischen Besatzer wehre. Noch in seiner Zeit als Regierungschef hat Erdogan den Hamas-Anführer Ismael Hanija in Ankara mit brüderlichen Gesten empfangen.

Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich befürchtet dem Medienbericht zufolge Konsequenzen im Verhältnis zu Ankara aufgrund der Veröffentlichung des Berichts. „Bei einer so sensiblen und weitreichenden Einschätzung hätte das Auswärtige Amt einbezogen werden müssen“, sagte Mützenich der ARD. „Immerhin handelt es sich bei der Türkei um ein Nato-Land, und deutsche Soldaten sind dort gegenwärtig stationiert.“

Damit hat sich die Kritik bestätigt, die von Konservativen, aber auch von der Linken seit langem an der Türkeipolitik der Bundesregierung geübt wurde und wird. Die Bundesregierung dürfe sich nicht länger daran mitschuldig machen, die Türkei „als Heimstatt des bewaffneten Islamismus zu etablieren“, forderte z. B. die außenpolitische Sprecherin der Linkspartei, Sevim Dagdelen. „Es ist unverständlich, daß die Bundesregierung Erdogan weiter wie ein rohes Ei behandelt, obwohl seine Türkei die zentrale Aktionsplattform des Islamismus und islamistischer Terrorgruppen sein soll.“

Merkel, Steinmeier & Co. sollten endlich der Öffentlichkeit reinen Wein einschenken. Den „Mantel der christlichen Nächstenliebe“ ausgerechnet über die Türkei auszubreiten, trägt dazu bei, die Öffentlichkeit zu täuschen, indem sie nach außen ein positives Bild von der türkischen Regierung zeichnet. (Quelle: Bericht der Bundesregierung v. 16.08.2016 | jal, dpa)

Erdogans Waffen und Ziele

Über N 24 wird aktuell eine Nachricht verbreitet, die einen ähnlichen vernichtenden Hintergrund für die Existenz Deutschland und Europas hat, wie der irrsinnige Willkommensgruß an alle Völker fremder Kultur und Religionen, den diese, unsere Kanzlerin ausgesprochen hat.

Erdogan ist auf dem Weg, das Ziel Sultan Mehmed IV von 1683 zu erzwingen und der Sultan der Türkei zu werden, der Europa erobert hat. Der Grüne Özdemir hat es eindeutig zum Ausdruck gebracht.

Es muß klar und eindeutig gesagt werden: Es kann und wird nicht wahr sein, daß die gesamte politische Szene in den Hauptstädten Europas hierüber nicht informiert war. Wie ist es möglich, daß die Bundesregierung der Fraktion der Linken eine derartige aufschlußreiche, von großem Hintergrundwissen geprägte Auskunft geben kann? Man kann es nicht glauben, daß erst mit dieser Hinterfragung eine politische Situation offen gelegt wird, die die Existenzfrage Deutschlands und Europas beinhaltet, die seit langen Jahren befürchtet wird.

Merkel und Steinmeier wollen mit diesem Herrn Erdogan Verträge aushandeln, mit denen er sie letztlich erpressen kann. Die Visumfreiheit für Türken bedeutet doch nichts anderes als die kampflose Besetzung Europas durch die Kampfeinheiten Erdogans. Es sind unsere Politiker der etablierten Szene, die ihrer Vorfrau bedenkenlos und klug daher schwafelnd folgen. Niemand wird es glauben können, daß ihnen die Hintergründe der Politik Erdogans nicht bekannt waren. Dieses Wissen um die Gefährdung Deutschlands macht sie zu Verbündeten dieses Sultans. Es fällt einem wie Schuppen von den Augen: Die Parolen der autonomen, grün-‚rothen‘ Szene ‚Deutschland verrecke‘ etc. bekommen plötzlich einen ganz anderen Klang. Das ist keine politische Ignoranz oder Vaterlandsverrat, sondern eine Agitation der in Deutschland wirkenden türkischen, islamischen Untergrundorganisationen. Das Schweigen, die stille Zustimmung der deutschen juristischen Administration diesen Veranstaltungen gegenüber ist der Beitrag zu Erdogans Absichten.

Frau Merkel und ihre Brüsseler Genossen in Brüssel ‚verhandeln‘ über den Beitritt dieser Türkei unter diesem Sultan. Niemals ist diesem Kontinent ein an seiner kulturellen Existenz größerer Schaden zugefügt worden, als durch eine Politkaste dieser Disqualität – in Berlin wie in Brüssel.

Es ist eine Schande für die CDU, die die Bundesrepublik maßgeblich aufgebaut hat, daß es die Linksfraktion war, die endlich Klarheit in eine total vernebelte Szene ihrer Funktionäre gebracht hat. 310 Abgeordnete der Merkel-Partei werkeln in Berlin oder sonst wo herum und sind nicht in der Lage, die tödliche Bedrohung unseres Landes, unseres Kontinents zu erkennen. Hieraus spricht grenzenlose Politikunfähigkeit, die mit dem Bruch des GG-Eides an Verrat grenzt.

Sie nehmen überhaupt nicht wahr, daß es aktuell um das Überleben unseres Kontinents geht. Europa, Deutschland wacht endlich auf – wehrt Euch gegen das Ende der europäischen Geschichte! Es geht längst nicht mehr um ‚rechts‘ oder ‚links‘, es geht um unseren Lebensraum!

www.conservo.wordpress.com  17. August 2016

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, CDU, Die Linke, EU, Islam, Medien, Merkel, Politik, SPD, Türkei abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Türkei ist „zentrale Aktionsplattform“ für Islamisten

  1. Pingback: Medienkrieg um Aleppo | Bayern ist FREI

  2. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Querkopf schreibt:

    Türkei raus aus der NATO! – Ergogan-Türken raus aus Deutschland! – Flüchtlingspakt mit der Türkei kündigen! – ALLE umfangreichen finanziellen Transfer-Leistungen Deutschlands und der EU aufkündigen! – Deutsche Sozialhilfeabkommen aus den 60er Jahren fristlos aufkündigen!
    Keine deutschen Urlauber mehr in die Türkei!
    Erdogan ist ein kranker, hinterhältiger und verlogener Faschist und Islamist!

    Gefällt mir

  4. karlschippendraht schreibt:

    ……..310 Abgeordnete der Merkel-Partei werkeln in Berlin oder sonst wo herum und sind nicht in der Lage, die tödliche Bedrohung unseres Landes, unseres Kontinents zu erkennen. ……..

    Das kann man aber auch anders sehen : Die haben die tödliche Bedrohung schon längst erkannt , getrauen sich aber nicht , gegen ihre Kanzlerette aufzustehen . Und diese Kanzlerette
    betreibt in überseeischem Auftrag ganz gezielt und bewusst den Untergang des Abendlandes .

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.