Offener Brief an Markus Söder: „Unglaubwürdige Politik“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Gassen *)strauß neu

Herrn Dr. Markus Söder, Finanzminister des Freistaates Bayern

Sehr geehrter Herr Minister Dr. Söder,

wenn Sie, wie in der Presse berichtet, sagen: „Es ist und bleibt ein historischer Fehler, die Grenzen unkontrolliert zu öffnen“, so haben Sie die Pflicht als deutscher Staatsmann, dies nicht nur als eine Tatsache zum wiederholten Mal festzustellen, sondern politische Maßnahmen zu ergreifen, die von vielen Millionen Menschen in Deutschland von Ihnen erwartet werden.

Es macht die konservative (?) CSU unglaubwürdig, wenn sich ihre bedeutenden Repräsentanten zu dem sich kontinuierlich pervertierenden Staatssystem unter dieser Kanzlerin nur sporadisch kritisch äußeren. Es ist eine politische Situation in der Bundesrepublik Deutschland im Widerspruch zu den programmatischen Beiträgen erreicht, in der bürgerlicher, demokratischer Widerstand nicht mehr ausreicht. Diese Kanzlerin hat mit ihren totalitären Entscheidungen nicht nur das Grundgesetz zu ihren Absichten vergewaltigt, es sind auch unter ihrer Regierung die tradierten christlich-ethischen Grundwerte unserer deutschen Nation außer Kraft gesetzt worden. Ihre Handlungen stehen in direktem Gegensatz zu den auf den Parteitagen der CDU von 2003 und 2009 von ihr selbst vertretenen Positionen.

Mag es ihre zweifelhafte Herkunft aus einem sozialistisch/roten Pfarrhaus oder die leninistisch-marxistische Ausbildung in ihrer Jugend sein, sie hat die Begriffe Deutschland, Freiheit, Recht und Demokratie nie verinnerlicht. Ihr aktueller Beraterzirkel ist nicht an einer Einhaltung des Eides Art. 56 GG gebunden. Von der Energiewende bis zu dem katastrophalen Willkommensgruß von Millionen fremder Menschen, der irrsinnigen Behauptung, der Islam gehöre zu Deutschland, ist durch sie eine Jahrtausende alte Kultur der Deutschen vernichtet worden: Deutschland droht als Nation von ihr zerstört zu werden.

Es ist kaum noch möglich, die politische Realität mit bürgerlicher Contenance zu ertragen. Ich war bis zu Helmut Kohls Ende und dem Skandal um meinen Freund Martin Hohmann aktiver Funktionär der CDU-Main-Kinzig-Kreis. Hören wir auf Erika Steinbach, Wolfgang Bosbach und viele andere, auf gut deutsch: Es kotzt sie wie mich an, was von Frau Merkel mir und Millionen Gleichgesinnter als deutschen Patrioten zugemutet wird.

Sehr geehrter Herr Dr. Söder, seien Sie von einem ‚Alten Mann‘ (*1928) beraten: Sie haben alles Recht dieser Welt auf Ihrer Seite, auch mit Gewalt diese deutschfeindliche Politkaste von Merkel, Roth bis Maaß beiseite zu räumen. Es ist die Aufgabe der Bayern, das sage ich als überzeugter Preuße, ihre Pflicht als stärkste Ordnungsmacht in Deutschland zu erfüllen.

Verkennen Sie bitte nicht, daß die Alternative für Deutschland aus Liebe zu Deutschland von demokratisch denkenden deutschen Bürgern getragen wird. In ihren Reihen finden sie keine potentiellen Meuchelmörder, die als Vizebundestagspräsidentin oder Justizminister ‚Deutschland verrecke‘ zum Motto ihrer politischen Arbeit erklären. Mit diesen Kräften also plant diese Kanzlerin ihre nächsten Regierungsperiode.

Wenn Sie Deutschland aus dieser tödlichen Umklammerung retten wollen, wird Ihnen eine große Zahl von Patrioten zur Seite stehen. Sie haben es in Ihrer Hand, unser Land, nein, Europa in eine positive Zukunft zu lenken.

Wenn Sie und Ihre Parteifreunde in München weiterhin zögern, nicht handelnd dieser Merkel’schen Politik ein Ende zu bereiten, machen Sie sich an dem historischen Versagen dieser Kanzlerin mitschuldig.

Sehr geehrter Herr Dr. Söder, so heißt es im Faust: „Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehen.“

‚Es lebe das heilige Deutschland‘.

Ihr Herbert Gassen

PS.: Diesen Brief habe ich an die CSU-Landesgruppe versandt

*) Herbert Gassen ist Dipl.Volkswirt, Bankkaufmann und regelmäßig Kolumnist auf conservo
www.conservo.wordpress.com  30.08.2016

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter AfD, CDU, CSU, Die Grünen, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Offener Brief an Markus Söder: „Unglaubwürdige Politik“

  1. karlschippendraht schreibt:

    Franz-Josef Strauß :

    “ Notfalls müssen wir Bayern die letzen Preußen sein “ !

    Wie es jedoch gegenwärtig aussieht ist auch die CSU bereits nicht mehr standfest genug , die Merkel-Clique im Alleingang kaltstellen zu können . Von daher ist es ein taktischer Fehler wenn die CSU gegen die AfD agiert . Vielmehr würde eine Bündelung der Kräfte es real ermöglichen , diese linke Bagage zu entmachten . Hier sollten parteipolitische Animositäten zumindest solange zurückgestellt werden , bis das Ziel erreicht ist.

  2. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  3. Pingback: News 30.08.2016 | Krisenfrei

  4. nwhannover schreibt:

    Es wird geredet, geredet…nun müssen Taten folgen….

Kommentare sind geschlossen.