Lasset uns schämen! Rassismus tötet – auch linker!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Michael Mannheimer

Michael Mannheimer

Die deutschen Opfer von Würzburg: Keine Selfies, kein Besuch, kein Mitgefühl

„Rassismus tötet“ lautet ein Slogan der Neu-SED (Tarnname: Linkspartei). Mit solchen Plakaten gehen sie auf Stimmenfang – und sind doch selbst die schlimmsten Rassisten.

Der Autorassismus der Linken ist hauptverantwortlich für deren Politik der Auslöschung des deutschen Volks. Dieser linke Rassismus hat bereits tausenden Europäer und Deutschen das Leben gekostet.

Am obigen Plakat erkennt man, wie Linke funktionieren: Sie haben kein Problem, vor einem Orwell-Staat zu warnen, während sie selbst gerade einen errichten. Und genauso wenig haben sie ein Problem, vor Rassismus zu warnen, während sie selbst die schlimmsten Rassisten sind.

So lange es immer noch genügend Menschen gibt, die auf diese Rattenfänger hereinfallen, werden sie unbeirrt damit weitermachen.

Die Willkommenskultur ist in Wahrheit blanker Hass linker Gutmenschen gegenüber dem eigenen Volk

Ein 17 Jahre alter Flüchtling hatte die Opfer Mitte Juli mit einer Axt und einem Messer attackiert und sich zur Terrormiliz IS bekannt. Polizisten erschossen ihn, als er sie auf der Flucht angriff.

Kein einziger (!) Politiker kam zu Besuch. Es gab kein Selfies, keine öffentlichen Bekundungen des Mitgefühls für die Opfer. Es handelte sich ja nur um deutsche Opfer.

Deutlicher kann man die Verlogenheit und Barbarei hinter der „Willkommenskultur“ der linken Gutmenschen nicht darstellen. Wer nur für eine bestimmte Sorte Menschen Mitgefühl hat, ist kein Menschenfreund. sondern ein Rassist. Und wenn er links ist, dann ist er eben ein linker Rassist.

Es wird Zeit, dass sich die Deutschen von diesen Rassisten befreien, die alles tun, um die Deutschen auszurotten.

(siehe auch: http://www.achgut.com/artikel/keine_selfies._und_keine_zeit_fuer_mitgefuehl)
************
*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.
www.conservo.wordpress.com  25.11.2016

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, Außenpolitik, Dritte Welt, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s