Türkei-Deal: 748 Flüchtlinge für 5 Millionen Euro!

(www.conservo.wordpress.com)

geldregenVon Marilla Slominski

Von Kanzlerin Merkels vielgepriesenem Türkeiabkommen ist nicht viel übriggeblieben. Bis heute wurden genau 748 sogenannte Flüchtlinge in die Türkei abgeschoben, dafür hat das Land bisher 5 Millionen Euro bekommen.

Nun schickt die britische Regierung 40 Mitarbeiter auf die griechischen Inseln Kos und Lesbos, die den Griechen bei Registrierung und Prüfung der Asylanträge helfen sollen.

Mittlerweile wird davon ausgegangen, dass mehr als 4.000 Migranten sich aus den Lagern auf den Weg nach Norden begeben haben.

Die Zahl der aus der Türkei auf den griechischen Inseln landenden sogenannten Flüchtlingen ist zwar auf 80 pro Tag gesunken, doch sind das immer noch mehr als zurückkehren.

Von den sagenhaften 748 Türkei-Rückkehrern sind 394 Pakistani, 61 Afghanen, 68 Algerier, 42 Syrer, 18 Iraner, 17 Iraker, 15 Marokkaner und 16 aus Sri Lanka und 26 aus dem weit entfernten Bangladesh.

Auf den griechischen Inseln leben mittlerweile 16.295 sogenannte Flüchtlinge, 8.204 in Camps.

Insgesamt halten sich nach offiziellen Angaben halten sich um die 62 000 Migranten in Griechenland auf. Die Stimmung unter ihnen wird zunehmend aggressiver, da ihnen die Weiterreise verwehrt hat.

Belgien hat inzwischen sein Grenzpersonal abgezogen, aus Angst um deren Sicherheit.

Erst vor kurzem war es zu schweren Krawallen au Chios gekommen, als sogenannte Flüchtlinge plündernd und randalierend durch die nächtlichen Straßen zogen. (http://www.dailymail.co.uk/news/article-4015560/A-British-immigration-team-provide-Greece-additional-support-help-country-deal-immigration-crisis.html#ixzz4SJCGSht9)

*) Marilla Slominski ist Redakteurin bei „Journalistenwatch“ und Kolumnistin bei conservo
www.conservo.wordpress.com…12.12.2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Dritte Welt, Flüchtlinge, Politik, Türkei abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Türkei-Deal: 748 Flüchtlinge für 5 Millionen Euro!

  1. Gerd Taddicken schreibt:

    Mut zur Wahrheit! – was ist Wirklichkeit?

    Die Kartellmedien berichten meistens nicht wahrheitsgemäß. Sie unterschlagen oft eine Hälfte der Nachricht, weil sie für das Politbüro unangenehm ist.

    Dem müssen wir Bürger entgegenwirken durch Vernetzung von Blogs, Sozialen Medien, Wiki-Seiten, E-Mail und anderen Techniken des modernen Zeitalters.

    Dies nennen wir die Gegenöffentlichkeit. Hierzu ist auch erforderlich, eine Sammelstelle für nicht veröffentlichte Kommentare und Leserbriefe einzurichten. Es sollten auch nur Texte dort hineingestellt werden, welche keine strafrechtlichen Ermittlungen nach sich ziehen können.

    MfG

    2016-12-10, Sonnabend, gg. 07:20 h (TPLJ)

    +++

Kommentare sind geschlossen.