Trump-Kabinett: Kampfansage an Feminismus, Abtreibung und Genderideologie

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

„Restriktive Haltung zu Abtreibung“

trumpDie Wahl Donald Trumps wird für die USA ganz ohne Zweifel einschneidende Folgen haben und Veränderungen mit sich bringen, die früher oder später auch uns und ganz Europa, wenn nicht sogar die Vereinten Nationen erreichen werden. Insofern kann ich seine restriktive Haltung in puncto Abtreibung nur begrüßen, denn Feminismus und Gender lösten auch in Deutschland eine Spirale der Beliebigkeit, inhumaner Respektlosigkeit und politischer Vernachlässigungen insbesondere gegenüber den Schwächsten unter uns aus. Hätte die Bundesregierung schon vor Jahren eine bessere Familienpolitik verfolgt, so wären uns auch die weit mehr als eine Millionen völlig kulturfremder afrikanischer und asiatischer „Flüchtlinge“, – die in der Regel schon per Definition überhaupt keine sind – erspart geblieben. Ein so reiches Land wie Deutschland, das keine Kinder mehr „produziert“, nur weil es zu anstrengend und teuer ist, diese selbst großzuziehen, gibt sich auf und das geht schneller als die meisten es wahr haben wollen. Nur so kann man die Politik Angela Merkels noch einigermaßen einordnen.

Hauptverantwortliche und Auslöser des heutigen Flüchtlingsdramas sind/waren jedoch die Grünen/Bündnis 90 (und Linken), die unserem Land schon vor Jahrzehnten offen und ganz gezielt den Kulturkampf ansagten. Unsere angeblich christlichen Politiker waren (und sind es heute noch) einfach zu schwach, ihnen Paroli zu bieten, weil sie wahltaktisch und damit im eigenen Interesse „pauschal“ niemanden und schon gar keine Frauen verprellen wollten. Alles hat seinen Preis und der wird, wie wir nun erkennen, hoch sein.

In diesem Zusammenhang möchte ich jedem die regelmäßige Lektüre des Christlichen Forums (Felizitas Küble), conservo.de (Peter Helmes), die Junge Freiheit (Dieter Stein) sowie der katholischen Tagespost empfehlen. So erfahren Sie zu vielen wichtigen Themen immer aktuell und fortlaufend die Wahrheit. Auch wenn ich in letzter Zeit eine leicht objektivere staatliche Presse und Medienpolitik zu erkennen meine, so muss man sich das nicht mehr antun, denn es gibt gute Alternativen.

*) Klaus Hildebrandt ist bekennender, streitbarer Katholik und seit langer Zeit Autor bei conservo

*************

Trump ernennt kath. Lebensrechtler Mulvaney zum „Finanzminister“

Felizitas Küble *) veröffentlichte auf dem Christlichen Forum folgende Meldung:

Mick Mulvaney

Mick Mulvaney

„Der katholische Kongress-Abgeordnete Mick Mulvaney aus dem US-Bundesstaat South Carolina soll Direktor des Haushaltsbüros unter dem gewählten US-Präsidenten Donald Trump werden. Diese Behörde (Office of Management und Budget) beaufsichtigt die Finanzen des Präsidenten sowie der Regierung, plant Bundesprogramme und bestimmt wesentliche Haushaltsregulierungen.

Der 49-jährige Republikaner, der seit 2011 im Parlament sitzt, gilt als betont konservativ, Gegner der Abtreibung und Vertreter einer sparsamen Finanzpolitik. Die ausufernde Ausgabenpolitik Obamas wurde von ihm scharf kritisiert.

Trump erklärte, Mulvaney sei energiegeladen und werde das Vertrauen der amerikanischen Steuerzahler in eine seriöse Haushaltspolitik wiederherstellen. Der künftige Finanzchef gehört zum Umfeld der freiheitlich-konservativen Tea-Party-Bewegung.

Der Jurist Mulvaney ist ein Absolvent der kath. Georgetown-Universität (Träger ist der Jesuitenorden); er hat dort Rechtswissenschaften und Handelsrecht studiert. Er heiratete 1998 Pamela West; das Ehepaar hat drei Kinder.

Mit diesem Rechtswissenschaftler hat Trump bereits den siebten Abtreibungsgegner in seine Regierungsmannschaft aufgenommen.

Über diese vier weiteren Lebensrechtler-Persönlichkeiten haben wir im CHRISTLICHEN FORUM bereits berichtet:

MIKE PENCE ist der künftige Vizepräsident,

A. PUZDER wird sein Arbeitsminister,

TOM PRICE wird das in puncto Lebensrecht entscheidende Ressort Gesundheit leiten,

JEFF SESSIONS wird Justizminister, ebenfalls wichtig im Kampf gegen die Abtreibung.

Zudem ist auch Trumps Innenminister RYAN ZINKE ein Lebensrechtler – ebenso sein künftiger Wohnungs- und Stadtbau-Minister BEN CARSON (Näheres über ihn siehe hier: http://www.katholisches.info/2016/12/07/arzt-lebensschuetzer-antirevolutionaer-ben-carson-wird-in-den-usa-die-raender-kurieren/)

(Original: https://charismatismus.wordpress.com/2016/12/18/usa-trump-ernennt-katholischen-lebensrechtler-mulvaney-zum-finanzminister/
www.conservo.wordpress.com   20.12.2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Kirche, Politik, Trump, USA abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Trump-Kabinett: Kampfansage an Feminismus, Abtreibung und Genderideologie

  1. karlschippendraht schreibt:

    …….Hauptverantwortliche und Auslöser des heutigen Flüchtlingsdramas sind/waren jedoch die Grünen/Bündnis 90 (und Linken),…..

    Das empfinde ich nicht als ganz korrekt . Als Hauptauslöser der Flüchtlimgsströme sehe ich die Hochfinanz der Ostküste . Das linke Gutmenschentum in Deutschland spielt unter Merkels Regie nur die Rolle des Handlangers .

Kommentare sind geschlossen.