Weihnachtskripppe gewinnt gegen „Menschenrechtler“

www.conservo.wordpress.com)

von floydmasika *)

Buergermeister Julien Sanchez von Beaucaire vor seiner Weihnachtskrippe

Buergermeister Julien Sanchez von Beaucaire vor seiner Weihnachtskrippe

Weihnachtskrippen verstoßen nun doch nicht gegen die Menschenrechte.

Die Liga für die Menschenrechte hat einen Prozesss gegen einen Bürgermeister des Front National verloren. Die Menschenrechtler hatten beanstandet, dass der Bürgermeister zu Weihnachten eine Krippe aufgestellt hatte. Das sei religiöse Diskriminierung. Das Verwaltungsgericht von Nimes meint, hier gehe es nicht um Religionswerbung sondern um erlaubte Pflege nationaler Kulturtraditionen.  Die Menschenrechtler tragen die Kosten des Verfahrens von 1200€.  Aber das Verfahren kann noch bis nach Straßburg zu den Höchstpriestern gehen, von denen unser Ayatollah Prantl ein verhinderter ist.

(Photo: Bürgermeister Julien Sanchez von Beaucaire vor seiner Weihnachtskrippe)

In Frankreich waren es Verfassungsrichter, die immer wieder gegen den Gesetzgeber verheerende Menschenrechtskonzepte wie das der Familienzusammenführung (regroupement familial) durchsetzten und später nach Straßburg in die Menschenrechtskonvention überführten.

Deshalb sagt Éric Zemmour in seinen Büchern von „Le Suicide Français — Les Quatre Décénnies qui on défait la France“ (Der Französische Selbstmord, die Vier Jahrzehnte die Frankreich abschafften, 2014) bis zu seinem Neusten Buch über die 5 Verlorenen Jahre unter Hollande, dass ein Austritt aus der Europäischen Menschenrechtskonvention und eine Aufwertung von Volksabstimmungen und Abwertung von Verfassungsrichtern durch Reduktion des Menschenrechtskonzeptes auf seinen ursprünglichen defensiven Kern das Gebot der Stunde sei.  Ähnlich denken auch einige Rechtsgelehrte. Besonders unter den britischen Konservativen ist diese Schule vorherrschend. In ihrem Sinne haben sich etwa die britische Premierministerin Theresa May und der ehemalige höchste britische Menschenrechtrichter Lord Hoffman („Human rights have become a byword for foolish decisions by courts and administrators“) immer wieder ausgesprochen. Ungarns Staatschef Viktor Orbán hat sich in Sachen extensiver Auslegung der „Menschenwürde“ mit dem ungarischen Verfassungsgericht angelegt und dessen Kompetenzen beschnitten, was zu einer enormen Verleumdungskampagne der Art geführt hat, vor der jeder westeuropäische Politiker schon im Vorfeld kapituliert. *) Original: https://bayernistfrei.com/2016/12/24/beaucaire/

www.conservo.wordpress.com   24.12.2016
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 43 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Islam, Kultur, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Weihnachtskripppe gewinnt gegen „Menschenrechtler“

  1. wreinerschoene schreibt:

    Entschuldigung, aber wenn ich das Wort „Menschenrechtler“ schon lese, geht mir die Hutschnur hoch. Menschenrechtler ist ein anderes Wort für Aktivisten, und Aktivisten sind Revolutionäre und das sind Menschen die gern bewaffnete Staatsstreiche durchführen und somit den Tod bringen. Zum Schluß hat dann keiner Recht, nur die Menschenrechtler.

  2. francomacorisano schreibt:

    Allen hier FROHE UND GESEGNETE WEIHNACHTEN.
    Sogar in Aleppo darf jetzt nach der Befreiung wieder Weihnachten gefeiert werden:

    • conservo schreibt:

      Danke, lieber francomacorisano, im Namen aller conservo-Leser, denen Sie seit Jahren mit Ihren kritischen Beiträgen den Blick fürs Wesentliche schärfen.
      Ihnen und Ihren Lieben eine frohe Weihnacht, ein glückliches neues Jahr – und uns allen eine bessere Politik!
      conservo

  3. Querkopf schreibt:

    Menschenrechtler? – Nur zu oft verdeckete rot-grüne Linke, die gut alimentiert werden im „Kampf gegen Rechts“.

  4. haluise schreibt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

Kommentare sind geschlossen.