Die Festung Europa ist futsch

(www.conservo.wordpress.com)
Karikatur: Fridolin Friedenslieb, Bonn

Karikatur: Fridolin Friedenslieb, Bonn

Von Reiner Schöne *)

Am Anfang stand das Volk, so oder so ähnlich könnte man die Ansagen der Europa-Politiker am Anfang der gemeinsamen Europapolitik beschreiben. Die Verfassung der Europäischen Union wurde veröffentlicht und einige Staaten hatten sogar die Möglichkeit über dieses wichtige Schriftstück abzustimmen. Außer Deutschland natürlich.

Abgelehnt und zu Seite gelegt wurde diese Verfassung trotzdem. Halbe Arbeit fertig gestellt.

Dann kamen die Schicksalsjahre der EU und auch Deutschlands. Es starben viele „Flüchtlinge“ aus Afrika bei ihrer Überfahrt nach Europa. Flüchtlinge, die man Flüchtlinge nannte, um eine
rechtliche Grundlage zu bekommen, sie nach Europa hereinzulassen.

Warum und weshalb sie Flüchtlinge waren, konnte bis heute keiner so richtig erklären. Aus dem Grund wurde zu dem von der UNO verwendeten Wort „Flüchtling“ einfach der Wirtschaftsflüchtling dazu gesellt, in der Hoffnung, diesen Schein-Asylantenstatus merke niemand. Und damit hatte man eine Erklärung, sie in der EU aufnehmen zu können.

Sie stürmten die Grenzzäune der EU-Grenzen und gaben sich sehr aggressiv. Die EU trauerte um die vielen „Flüchtlinge“ aus Afrika. Bis heute ist nicht so richtig geklärt, wieso sie kamen, und viele Politiker wissen bis heute nicht, wieso sie als Flüchtlinge galten. Sie brachten sich selbst in Gefahr, sie gingen gezielt auf Christen los und waren trotzdem „Willkommen“.

Dann riß man die Grenzen auf, jeder, der sich „Flüchtling“ nennen wollte, wurde als Flüchtling anerkannt. Zumindest so lange, bis sein Status etwas anders sagte. Die Festung Europa wurde abgebaut und als „Zeltlager Europa“ umbenannt. Denn genauso sicher wie ein Zelt waren auch die Grenzen zu Europa.

Jeder durfte kommen, jeder durfte nach Deutschland. Grenzen standen nur noch auf dem Papier und waren genauso viel Wert, eben nichts.

Dann kamen die ersten Einschläge, natürlich nicht von Flüchtlingen, sondern von Einheimischen, die früher mal Flüchtlinge waren und den Status des Franzosen oder des Deutschen hatten. Das klingt besser in der Presse und viel besser für die Politiker, die dieses Phänomen erklären mußten. Es sind keine Flüchtlinge die so eine grausame Tat verübten. Na klar, wie können sie auch, sie tun nichts böses, außer Christen und Mitflüchtlinge aus Booten werfen, sich durch Morde Platz verschaffen, um der begrenzten Anzahl auf den Booten entgegen zu wirken. Der Vater weint um sein Kind, das er auf dem Gewissen hat, wie sich später herausstellt. Es passierten viele Ungereimtheiten auf ihrer Fluchtroute. Pässe verschwanden, man fand sie später zerrissen irgendwo, es wurde neue Pässe gekauft in einem Land, was als Fluchtpunkt für Europa fungierte.

Die Türkei als Flüchtlingssammelstelle nahm alle Flüchtlinge erst einmal auf. Hier werden die falschen Pässe gekauft, um die Weiterreise ins Innere Europas fortsetzen zu können. Drei oder vier unterschiedliche Identitäten waren und sind für diese „Flüchtlinge“ keine Seltenheit, drei oder vier verschiedene Flüchtlingsstatus ebenso. Aber auch drei oder vier verschiedene Zahlungen an Hilfsgelder für einen Flüchtling waren auch normal.

Fast ausschließlich junge Männer kamen, sie flüchteten nun aus dem Irak, Syrien und Afghanistan. Junge Männer die sich weigerten, in den Krieg zu ziehen, um für ihr Land, für ihr Volk zu kämpfen. Sie ließen Frauen und Kinder im Kriegsgebiet zurück, nur um ihre eigene Haut zu retten.

Hier in Sicherheit kam das große Jammern, plötzlich fiel es den Männern ein, sie haben ja Frau und Kinder irgendwo in Syrien zurück gelassen, die sie nun wieder haben wollen. Die deutsche Politik steckt die Köpfe zusammen und versucht, alles Mögliche zu tun, um den Flüchtlingen zu helfen.

Die deutsche Bevölkerung sieht die ganze Entwicklung etwas anders, denn sie sind es, die mit diesen Menschen zusammen leben müssen. Sie sind es, die täglich die weitere Entwicklung dieser „Flüchtlingskrise“ ertragen müssen. Übergriffe auf Frauen, Kinder, sexuelle Belästigungen.

Die Menschen sagten, was sie erleben, und sie wurden einfach abgekanzelt und als „Fremdenhasser“ degradiert.

Dann kam Köln, ein Synonym für viele deutsche und europäische Städte, am Silvesterabend 2015/2016.

Tausenden Frauen wurden begrabscht, sexuell genötigt und vergewaltigt.

Ein Akt der Verzweiflung? Oder ein Akt der Unterwerfung dieser Frauen und im weiteren Verlauf deren Männer und Deutschland.

Schon im Januar schrieb ich dazu, das es ein Akt der Unterwerfung sei, denn aus der Geschichte heraus, waren Vergewaltigungen nach Kriegsende, immer ein Akt der Unterwerfung auch für die Männer des „Verliererlandes“

So sehen es Psychologen heute.

„Seiner Meinung nach sei auch der Platz als christlicher Tatort „bewusst gewählt worden“. „Ihr könnt“, so laute die Botschaft der überwiegend nordafrikanischen Täter, „eure Frauen nicht verteidigen“. In ihren Heimatländern würden hingegen „die Vergewaltiger von deren Väter getötet“. Dass dies in Deutschland nicht geschehe, würde als Schwäche ausgelegt. Umso mehr da hier „die Gewalt vor den Augen des Staates vollzogen“ werde. Die Polizisten schauten zu.“ (http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-koelnhbf-die-silvesternacht-und-ihre-folgen-forscher-silvester-grapscher-wollten-ausdruecken-ihr-koennt-frauen-nicht-schuetzen_id_6427932.html)

Keine Sanktionen der Täter, nichts. Sie konnten und können immer noch tun was sie wollen. Denn Strafen bleiben auch heute noch, unter dem „normalen“ Strafmaß bzw. vollkommen aus

Dazu kam die nicht existierende „Islamisierung“ Deutschlands und Europas. Es gab keine Islamisierung, und doch kann man sie jeden Tag beobachten.

Deutsche Schulkinder betend in einer Moschee, „um auch die andere Religion kennen zu lernen“. Viele deutsche Kinder die diese Religion nun kennen, gehen in dem Kampf gegen ihr eigenes christliches Land nach Syrien und kommen als Märtyrer zurück.

Moscheen werden gebaut, die dann von zweifelhaften Vorbetern aus der Türkei besetzt werden, die man später Haßprediger nennt. Verbote für den Bau der Moscheen-nein, aber wir kontrollieren die Prediger.

Wie will man das tun? Türkische Mitbürger kontrollieren türkische Prediger in deutschen Moscheen.

Anders ausgedrückt wäre das so:

„Der Täter war der Richter, der den Vorsitz in seinem eigenen Gerichtsprozeß hat.“

Und dann kam der Umschwung, nicht weil das Denken sich plötzlich veränderte oder man sah, dass etwas nicht gut läuft.

Nein, es kamen die Wahlen bzw. die Zeit vor den Wahlen, die dadurch beeinflußt wurden, das ein lieber armer Flüchtling auf den Gedanken kam, sich einen LKW zu stehlen und mitten auf dem Weihnachtsmarkt seine muslimische Überzeugung zu zeigen.

Tote und Verletzte waren die Folge, die Trauer der Verantwortlichen war kurz, denn sie mußten sich vorbereiten, diesen Täter nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen, denn das wurde schon vorher praktiziert und wird diesmal auch funktionieren. „Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun, denn Islam heißt Frieden“.

Spinnt man diesen Faden weiter, könnte man sagen. Wenn Islam Frieden heißt, müßten extreme Islamisten eine Steigerung des Friedens sein, also mehr Frieden als nur Frieden.

Denn wie diese Islamisten den Frieden bringen, kann keiner wirklich sagen, ob mit Bomben, Sprengstoffgürteln, LKW, oder ganz einfach mit einer Rose? Aber angeblich soll der Frieden kommen.

Aber wir haben nun Wahljahr, die Stimmung im Volk ist nicht nur gespannt, sondern sehr weit unter den Strich der „Wohlfühlzone“ gerutscht.

Plötzlich ist man bereit, Maßnahmen zu ergreifen, die Gruppen und Parteien die dies schon seit Jahren anprangern, die man als „Fremdenhasser“ bezeichnete und nun werden diese Maßnahmen als wahltaktischen Gründen, sehr gern übernommen.

Soll man wirklich den etablierten Parteien Glauben schenken?

Und wieder ist Silvester, die Festung Europa ist abgebaut, und nun haben wir Städte und Dörfer, die zu Festung umgebaut werden. Wie im Mittelalter haben wir die Außengrenzen in die Innenstädte geholt und als Burgen ausgebaut. Wir alle werden kontrolliert, bespitzelt, ausgehorcht und an jeder Ecke durch Sicherheitskräfte beobachtet.

War es das wirklich das, was wir wollten oder wollen?

Wir helfen Menschen, um uns dann vor denen zu schützen und uns damit einschränken in unserer Lebensweise?

*) Reiner Schöne ist Unternehmer im Gesundheitssektor und regelmäßig Kolumnist bei conservo. Er betreibt das eigene Blog „nachtgespraechblog“
www.conservo.wordpress.com   4.1.2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Christen, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Merkel, Politik, Türkei, UNO abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Die Festung Europa ist futsch

  1. francomacorisano schreibt:

    data:image/jpeg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQAAAQABAAD/2wCEAAkGBxMTERUTEhMWFRUWFxcVFxgXGBgYGBgYFRcXFhcWFxcYHSggGBolHRgVITEhJSkrLi4uFx8zODMsNygtLisBCgoKDg0OGxAQGi0lICAtLS0tLS8tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLf/AABEIAQUAwQMBIgACEQEDEQH/xAAcAAABBQEBAQAAAAAAAAAAAAAEAAIDBQYBBwj/xAA+EAABAwIEAwYEBAQFBAMAAAABAAIRAyEEBRIxQVFhBiJxgZGhEzKxwUJS0fAHFHLhFSMzYvGCkqLSJEOy/8QAGgEAAgMBAQAAAAAAAAAAAAAAAwQBAgUABv/EACsRAAICAgIBAwQABwEAAAAAAAABAhEDIQQSMRMiQQUUMlEVI1KBkaHwcf/aAAwDAQACEQMRAD8A9IDF3SnhqcGLTswiHSlpU4Yu6VHYiiDSnBqmDE8MUORZIH0JBqILV0NUdiaIdK6GKfShswxzKDddQwCQBAm54KksiStl4xcnSH6EtCDw+f4d4kPAJJGkwHWmbcdjsp25jTJiYm143kjgehQvucf7Dfa5f6WPDU4tQmBzL4ryG03aAXNFS0EssbcBNrqyLESORS2gMsbi6YNpTtKmDEtKt2IINC4WIgNTgxd2KsDLEwsViMOTwUbqB5LlkRzhLyAFiYWI51NROYiKYNoE0rhCJ0JrmK/YqweElLpSXdiAzSnQnAJ8JdsYojAS0qQNXdKizqIwE4BPAXYUNkpDYSAT4i5IA5lA4vN6NPbvnpYIcssUHhx5z+A0NlQYx1INIqlsG2k94nppG6z2JzytUdoZaeDeXUovD4RtFpfUMu4k/QJLLzEtJGhh+nq7bBM3yqg5hcxhokCxaQw9CWi3re6pP5ZzW6m1KtSwBc6GsbJEuaAASQJRVXG/Hfqd/pjZv5o2J6TwT81qEsFOe860Dx+iQWNzts1O6xrqV+UZji6dMaWkslzyA2YLjqIM8p5rR4PtZTIAe1zT029yrPIMC6lShxl7iXO8Tw8hCJq5bSd81JpnfuifZamGMowSsxM84zm/aMw+Y0ngEVG35mD7osALPv7J0iSWve2eAgrlDKsXRtSqtc3e9vYggIylL5QB48b/ABZooUtGjPgs63NsQy1WgTHEberZCt8Hn1FwHe0nkQbHxAhRKZfFx92y2AXS1ca4LoKGOUQ1qAPiq2pTVwha+HJMhFxzryKcnB23FFZoTX01b0sKOKe/DgjZE9ZJi64cmrKLSuK2/kwku9dFfs5EIYn6V1dUWVoZpXCnPsJJAHM2Co8z7QMZan33c+A8uKpPKorYfFx5z8IuXuDRLiGjmSqnH9oqbB/ljUeZsPILLYrMn1DLyT04IMjUZIk+w8SlMmeTNDFxYQ87ZZ4nOH1CZM+w/ugKlT98FAaU7Hy4eS5pLd4PXf0QZMaSNR2epNbT12Lj7RwVVneYGs40xZo+Y8/9qn7NYkBxpk2dcePEJnaXLdANVluY5pLI6lchyFddAmAAtHjw4bKPE5q6m81GDU/5WCNjFzHoq7AZg0ktaQSNx0PijMPmdFrtThOkkjzgetlbNn6x9vkjDBOdy2iChk+OrkvqVnAnqUS7IMZTEtquJHMn9Va0e14mG0i0Acpd58l3CdsSaoa+nLSYB2N7C/ikHPkPdjXrNeIKiXJu1Zp6aeLBB2D/AP25+K2WGe14Ba4EHYgysrnuWUsRR107h3Lobj1WY7N9on4OqWVCSwGHDp+YLQ4v1CT9kxXN9NxciLy4tP5R662kAoq+FY6Q5jTPS/qnYau17Q5pBa4SCOIPFPcVoOfbZmRio6K1uUNaZpuezwMjzBR1AOAhztXWIVZmeZBjS8nuizRMaiNz4Ifs9nPxnFp5SOnMK7TRxowuprU6FYg4kkuqSBsJJySpRJXSqnMc/p07N7zvYeatcZlwqABxIHQxPiqXFdjabjLXub439Lq2XJrQtgwxTuSMzmWdVKpu4xyG3kP1QDakb+MDfzK3mD7JUGby89SQPQIun2ew42pN85P1QHG/kc9WtJHmmvUbCb7DZEDA13ju03aR/tP0/Vem0MtpNMtpsB5hoRQH7hQ1FeWT6rfhHmuH7P4ktJ0abT3jE9Of0VY1xBg77X+gC9dqOEGdl5ZnmKo/zDvhvBuYAbBn8rY4dUPJKCpILhhkyXS8AusscCDEHUOnio82zM4iA4vDNoYCbxudIMAX4ckRUp6t9/YePXdVNAHCm9d/euGNa02ce9JIMWjluk+VtaDwVtJ+CfEYZtNjQSHuAHw6gJbI5Ob5f2CHrMcx2hoDqjnAjkDEW8bKyo0DiIeBdxAbIjjExyF/dX+WdlKdN4eZcW8+fNI4ZOV2OS6pFJgOzNeqS+vW+FqHnH2UGe5HXoNGmoHsbtaDEzPitjnTGVGmm86GiDqFiPPksR2ozzR/kUxqZp0tcTckb+SY8+CYJt7NH2MxhLTSnuuYXj+oEB0eoWO7WHTWMblaTshg20MP8ZzpcQQBy5/ZY7PsYKr3H8ro8iEDGrzWhriLr3fwelfwqx5fhnMcfkd3egcJj1lbHEV4sLuj06nkF5n/AAyxYpsqy4NENMnz2CuM87RgtcylN93Tc/2W5gVxtmLzIVlaQL2ozEOc2m0gtYInrxVl2Gp98n/b+iydNgBvuefEytx2Jw+ljnHmB6XP2RnK3Ys18GpBS1LgKRUt0Vo7K7KilLUociepJKSj1JKOx1HdSaXLmtDZgXGm4UzDiDB6oMsj8krEm6I8fndCj/qVWtPIn7LmEz7D1PkqsJOw1AH0K8b7Q/FY92sO+Jqg6rnxb481WjF6GhrnSZJPGJ4ApZ8qVm1H6Rjcfy/v8H0MKgVPm/aOlROky53IcPE8F5nkXbWvToPYXa9gxzpJE8Oo+iAznMiAXEy99rnieKpm5Db6o7i/Sbblkel/svs97d1autrAGsHdMXLieAKxNSoZLnugnlv4BRUtboayN/m68fEqSoBTPd7z+LzcA/7eqA229+TWxYoY41BUv+/yGYPOXUW98d0/Kw/N4njHipnY9mIrhzJLQ2LiDMybLP4iGy55ufU+P6KPKcwLKmrYT6JhJuJjfUccVFuKPVMkrtFP4Wz2EuZ1aTqt6rTUsWKjDoI1cRxC8zpZg10FrocLj98lb4DMqjJkNdM3FiJ5Sfus308mOba2n8COLkRcUpaaDs5w9eoWtc2YNjx843WZznsy5tQOc4h0cL9B5KzqZ+adRrngtE3cTPAkC02JiUVWqsq0w5ri5zzuTpG0kF3MgCGjhc7rsmXImnVIfhlUtJ2jNVMxqNY2i50Xn/pG8eKqK7d3c3E+QB+5RuZ0ZaKgvbmTxhwg7EH7oIN1kMHBsT1O6bwr5NGM4+mW2ST8PpF/0VyCNJJMuO3Tn9kHgMNDQDylHCmD5/rJWljVRMLkZO82xuHp6jE9SvUchwop0GN4xJ8SsH2bwHxKwA+Xc/0ti3mvRwVfd0LPZPKRKHNcc0NWxk2EpiOKUnsBLJFBzihK+YU2mCb9LqoxmON2t35qpqk80zHiLywXrtmp/wATpfnCSyugpKftIE+szYl6DzTHilTLyJjhzPAKHD5gDZ1j7IjE4ZlVhY7Y2WTLBl+EPQyY1JdvB5p2wz5uJphrWQ9pM7E+R35rFV2hzt9LREzw8Oq2PavsxVpnUAC2bPFvXkVlMVQrMs4+sH3Kzqkpe7TPTY3i9NenuJxrxIJsxokeXHxKhrVTUdrdMfgbxPU8gp8NlVaqCWsfV0ibNOkRxP6ID4hJMAk8TtsiLH8lXnT9qYe2voEC7vYDoq2tjLw2558B4IqnRDrPc5oMRAEX58VMckIuHD0VU8cHsK1lyL2+CsfQm7nAnxQ1CtoeZHCIV5/hBF9DT4uKVVujdtMeAn7Iscy8IWz8JzjUtANPEAGQ0jldWmHztzB3ggm0zUuGgN/NAa3+663Ds/MSOdx/2jj5rnOL0zLn9Km350Q5lmrqpsDHIbk8gtGMy006NCme/oZUn8hAh0ztMNv1VI1sCGgU2+Nz4k39FDg36Kktl/OBZ0bAecXUSgp0q8F5cOWHG+r2SY2hUDrOdcuNpg6rOIG5nnCOyGgTqMbED+y33Yj4egl7IrOu7ULieAHAKTPMoOsvpNHMgD3hWi6lTBR7xg1fkosK6QZ3/cKanT5IXSWuiIvx3V3kWB+NUaPw/M7wCegrehSft8mo7OYT4dLXAl//AORsrSpUKkIAEBA43Fhgkp5KMVbM2UpSdDnu4KGq8NbMoNuZtMgeqhdTLrl0o+OUZK0wfRp7GUwXGd1N8ONh5lB4jFaByCHdmhc2N0CfPhG1+gvpstJdzHskqT+bP7hJK/xRfon0maF2HMpwDm7EhDYrMSbD2UPxXHckDieSiXNjF6Q2sEmtlxQxEy2oAQeYtfou08iw06vgUid50g/VUdfHR8pn3ROGzJ++3mVf1MUl2kqI6ZI6izTNpgCBYchYeizWP7B4OrVNQsc1zjJ0OLQSdzHDyVhhc7YbOt9Fa0qzXCQQfBE6xkvANTnB2nR59jP4Ytc7uV9LODS3UR0mb+ijxf8ADuo1gFPEgkb62kDyIJj0Xo5K887d589z34al3Wtj4jgSJkAxI2HTiqR4WPI6oM/qvIx77HnmbB9F5Y6ox94lhkT5ocscd4PLUbfSEPmDRPcEAGQ7qDNlJhMxkgP+bnA0jhclJcziek7xrRpcP6rPLGsktjW4PE1THw3uA20ju/onijUB095p5QttkmYNplzab6TiGtdte+/4rRBWf7QZ5QLA6mdVTUdW9zNrREEA35LNhkyTlSgMrkdfylZzs5kAxNdtOo/TPE94yPw6RsT1Xr2RdlMNhgCxgLx+N1z5DZq8PyjPHjFUngaWl7JHGzpJBG2/svok1AGydolbPFxSUbmjK5nKc3UHo89zagaNVxB7zTM7zOwVtl3aBjhFQaXC3T1VFmeL+JVc+ZE28eAQVR2nbhv4lAy405WWx5Go0za4rDYesJOkzxG6IyfCtohwZBkyb3twWbyIM1F9VstA2jd37+yvDimH/Tphh4Hj7IUZem7UiZtT9rRZOzKnOkmDMX2nfdZ7PMbJgdYVXmT9JqQbue0gcQQLz5ugdGqfG4MvdMwuly5ZI9ZAp8aEHaAWYm08UbRx5ayCTfYeKgblUbuXX4XiTtyUqcVpMC4tkONruJAKRqhosnQzk4rpafw0vVQ2qolxYN8ZJT/Dq/lHskqe0jqy8q24KF4kX9kDQzim/jB4g/qjmEEWR8WOMvDsO5NELXRtCkpyVxzF0EgQtCOGK+ATmxzafNTscRtb6qOm6TGyla9nUrsmeGPT2VUXImpY6o3Z587ryztUx1DFPc+q5zap1lrgZuT8vOPovT6dXjED3VP2lywYuiaerSd2u06oPmk/4l1yKlos+KpxowbMGHs1uMsFwOBQLWgUn1Xjo0fQALR5p2WfRwoa0SQ0XmJO5vwm6xL3P1CnVJAZ3tJMn1/e60MfPx5vCFsnAnhSd2ifBYIvcJFmAuf4u2H75KHFMAjiXOnyaIHurTA5nSbRLXEh7pcZaYk7CY4CFU4Wuz4wdUJ0N5CZ4/VFcIJKvkHGc2238BDqWl7G8WN1O8d168/GPGH1FziTTbF+YHPxXlOJILjUE/5g7sgiZ43816XmOJjDU2jcsYB/2hZ/MdSj1Y1x4/1IqNUGG8Pdx/RcrNJHdbqi8c43J6BNFMcT++J81e08LooOJs6oI/pbcx++aUz5OkBrHG5CyrGAUmtDH1HdGkbmbko81a0SKbR0J+4KfhXhrRfa36Kf4gIWY1JuwspJPwUdAVjUc5+HHeg3LSARa0G823jYIutXqj/6tXg4A+hRz/6oURxTQIEoixTbByyJlTXxj3Pa1oewng5u5BuJ2iORVq7DDiq3E4iajXflkjx4+xU9bFOdZMY8EnLZSbVIMZTaNrofFVQEN8TR1KZUxZPAKy48nIG5aJP5gclxQ/Gdz9kkf7YH2MliMUBcRHH+yWDz11GuCDLO6COeq/rCrMe41O6weJNggcJTNSoBxmXchFkjij0936H5JPR7NSqNc0OBkESPAprlgMBmj6RI1HS308LqTD9tD8UNcRpNi6NlpLndlSQs8DRt6paLGVMzEANkNA+vigg8Pa1zTqBG44ohtMcfRVWK9tg3KhzC60X434IwCSG84QbXHgiME7/Mb5/RCz8dNWGxZH2SCc2pjQQeSwmE7MUcTVc+qO4JaIMFx5W3AWo7U4w6dLTc2QOT4sABgaQ4C08dpPid0lC1LTqx/Jfp1RUZ72SoU2jSXOBIEOI8bQBGyrT2L098amjkQCPdbmqzU5hdwcFZ5nApnwTWXJmg9yF+PjxOPgwmA7O0q0io2W0gNIkgTteOiPzKiGtYOAsBwAA4ekIvJSQxzvzuPoLfYrmZ09QaAbyft7KMam2myuWa7AeU4A1SSdhfz4BWeLp7N1bfc/8AKhpvFJh72louST6kqrxeZ4Z5n41ORYS5wj0U54y8/wCiMUk2WtKnEX/Yt+iLLrKly/NaZgOxFNxvABgCY21GSpc0c9umtTl2mZaNnNO5txRcX4LsqYLIn3pMru0OLr0XteHg0yY0wN7d0+Nh5qzwWKZVpiow91w9OYI5rHdps+FeAyQGnYiDMcfP6LQ9j6BGFBP4y53kbD6e6vF3LR2SFQTYcGSecjhfcm30TmkjeQU2plwlpZFODJLWwTxU9VvWep3U4Y5XJ9lork9Ol1YO66apH2UbUf5BMl0pLi4rlLPNsViy1gj8U+SiwmLNMmBOoR57ymZg/VLiADymUJTrObDgstQTRpovaTnPADjpBvA5ofFNos7sHn1P6KF+Pc2DIMgHb6qvxFUkk8TufHoqwxuyW0anJe0Qw7AGglhOzjcc4XoWX1m1Q1wcIcJk+C8TvAnw916N2JzGMMNVw10eUA8EeM/T8vQtkhezW0SCS0TqAktIII8RwRRYyCGvIe1odBHWCQdrSLdVQVcVVqOLmbMa4NIgW/LtcoNuOq31Wgl0HmTf7WVJ8xVVFIqtryGY3C1Q8Pn4l+RkeQWXx2eltXuy1zTOxGx2g3WkoZ1pMP224Hhz/eyz/alzXOqOgTLWg+Qn3VIQxzkmaHGySncWaPIs/GIJ7haWgO5jf22Wi7R1ooGOSouzWWtpUWNHzPALj1IsPLZWXaVh+HHAC6ty3tEYUuz6+CPDNimwD8o+i6QostqTRp/0hEJqEl1RnzXudlN2ob/8Z0cCw/8Am1eeYmvpqHVzuV6dndHXQqNG5bbyII+i82r0NZcRvYgoOd+4b434sDxuOtIMx+7p9HNalO7Hub4OMemxVj2jzltWhQgAPF3gCO8232nzWrzPNqVLCCsR87BpgTJcJHgOvRQkdKX7XkwT8zD3S8Ak790Dz7vFaPIM/wDhNNJzg5gBLHxdm5Ac2ZI6rA1aZb3g+ZvN+KTcZziRxiR/ZE6tO0RLq1Uj17JM3FdgmzwJcACAZJAI6KxesP8Aw9xLA5wO7x3f+kklvjeVuntR4SYnOCjLQI9plcRJaoqjVPyQzkpJJKSKPHXST7rj3EBTVqnIIYpRbHW6JG17AWEW6qOobg78VwMTqtIg39vorJIizodJkr0zshkB/l2vc8Mkgw6QADteDFgvNKEBwJ2BmOcLUYPtc4WN22sdjHC3BK8mM5KoneT0MYUX4iZEHnInxhR4nDah8sNuRI33hxPEbeMoPIu1VJ+kQGxtIlvne60TMQXtu1tiO8JsNg1oPyt2IAWHJyg330yHD9GarYDu6vhgAbEHjyI4ILF4EVWMaGO1loaZs0AH5uZPstcarAZLA+bQeB5iEKzBanCTHHaY6EcQmMXK6pNkwlLHdfJW4Ss+lUpjU10AyGnVEbAwFY4/OG1NbHW0iTFzcWtHT6Kg7UYUtGod0l4Hc7og8By2Ko2hzq7adOQY7x6EXk8Ud43l/mKWh3jRXpObNHkz6ry1jG93aTYCTaXHZXNTEQ5re7LrkMMhvCD1sq7EN+FQbTa6DJ1jUSHadiWjgJ9lUYbHNpGfiOD4mRHmGzfYIuLK/gz57bZrCV5hno+FUfp/A8jT03HsVrWdqqWmaj7ttuST4c1hO0GZfHquc0aQ4iesAAfRPOXeguCL2VD6mtxItvA90ZTxRc1oe4lrAWgTtG1jwuoW0i0h0WG/gonHvHTsTvwurafgO1Xk7iQ0j8WkcNp81WO6KzxmDLfnMnfou4XBM0a3EzJAHC3NEjJJAZRbZe/w8wpdXaeDJefEjSPutR2orOoObUZUcC4wWky0gbd3YR903+H+C0UXVDvUMj+kC33VN2xzMVK+lpswEeZVZulopjj2yf8Ahs8oxnxqLakQTuORBgoh6o+wNTVhyOTz+q0VSnZFxu0hfKusmgaElNoXEQEeMhisKWAHw9RPGfKDH0UuJuBDIb7zAvKHonVLYOloLjz6W539lnuVjbZE6mA4kWAEgDe33UmJwBI1i83B/VSBhbc2BsNiRNxIHguUapA1Akzu0+krrfwTjklpgDurSmtYeDSjcdU/KB0tLh0TcPhde9QNPIghX7aCOMRuHpuH4g33+iv8PnFdrdIxD4HIAD6KlqZe8bPafP8Asmup1Ni8R0Q5QjPyEXVFnUzVzp1Pe4/7nmPRHZT2rfh6gIBLNnsncc28isycO4QYdfY8/JRMcZ6hQ8EJKmibvR6f2lzmjXpUTSdql8ngRpabEcDdd7DYRtT+YqbuDmtE8BGr3+yw+FpioA5vde3935hXfZftAMNiCKg0tqANcBsCPlcPW6Vng64XjxvYa/5LibfH4AEbCeayGe4FrrGx8LzzWwxlcEE6uE9Csf2kzFgplzYJNh47IHF7Jmbuzz+rMkAmATHFOY1/5lwwNynsBPCBzP6LYY7BUOqPIb826hwh+s/ZLFEDb15qTBMAu7ZStImTuQ/MPlE/uFNkWCNWsykT3S6SOguf31QuMq6iLWG3guYXMH036qZh0ETynkuj4KSPSs/zhuGo/DZ/qObDWj8IiJ6Lz2DcuMk3KHdiKjiXEkuO5NyUg1ziBuTwUS27OxxUEbHsBmzWPfTeYDoLTwm4I6cF6A82WS7JYJlFhmC525PTh0C1FKsHCxsr4ssfAlnVuxSkpJCSN3QvR5nRJIYIIkRO4v8AinmBNlDhqQbLYFySJMSAefhKVOrpYA5p0jjxvz6QosTULyXkRPyAbCP+VmJMaqztTvuOonui0mYgGL8bp1OvTESHSOQjhuSVylhy6LE/0+MwT6ok4lre6C5vOdvMRceCm/ghqgdmKDT8vdPGxI66ggcdckEwRtKmzJoBsNJImx7ruBtwKr61RzjJ5R6IsY/IWKsjFV0qei4k34kD9fZQtYUfgKPek8Lfv98VaTVDEYkuOxIYQPIeSirVW1Ggiz2/+Q5eKgruD621h9k6thLy23RVSSLXbJ8JWIIczcbj7o/FaazZ2cs+apa6djxH3RYrzcGD0UShuybLjB9o3t/y6xLgLB3EcIPNU2aPl0B5czdvQHgh8RLnA7cz9U1zpJJsOHgrxgou0CUFdjGMAuVIx03Pyj3UXzHolWfPdGwV/IROiN1XU6SpterwG6Yyj6ImjSBs2TxgC5/QLm18ERi/LIKzrdTt4KPRERvun1p1OkRHsisrp63tHCwUN1Gy0Y95UO02R3Z+gJNQ+DfHohcxGio9hH/IWpy7Kj8JjRAgAk9TdC3KOjsvtfU5TxBCNwmbaTCa7JnAWdJVPj6L6TocPRAjBraFZRRsP8USWN/nfFJEuZT0yqrYvukcTbyO4+h8k4P1wLwNo6bD6lQUwCbgn9eG26P1Fre+yDax5DiOWxV5aK+CaliIbBBbtFr+UcUHjcQZkXjnIPUGVHjHEcIaRIHG3P8AfFBfFc433URh8loq2WWU4F1ZzWk2B/5+i2+H7HU9O3jKquxlK+qFv2Yi0DZV3IvOXXwefZ7kDaLC4DZZPEVi0Bo33Pmt325xogUp/wB7v6Rz8T9Fn+yGSfzdYuf/AKbLnqTMD2lWhoLGT62ypyzL3uMwbqydgXt3BXqOHy+kz8IQeaUmEQAudvZyyqzzLE4IOF7HgVR1GOaecz4WtZbfMMEQbBZPN6LdVt+KnFK9MLPatAfx7QLlOp0S65KkoUQnYrXsGkDnG6Le6RCjW2RPPBvmnNpRA3JXKLTs0GfBaLIMvDXCo/cbDl1PVVk6JRzLey9V4Bqdxu8bk/oi8yo08PTOkX2HMnhK0DsXYk7BYfO8d8aoT+Fth9yhq2ybsqgwm3E/8rSdmsIA3XGzm79N1WZJSD6zZ5+i2mVZbpplkbmUvzM/WPUc4eK5dgXPuzoqVDUBIJGoDgTxnxV1gjAAjaJCsqmGmi08RH0Q2Bw3fSOPmP0mv0Wnx4zydiN06zOwQeNwwrCHc1YYoaXOB5od9Mh3or4uWoxjfyBycbs3X9in/wAAbzPsuq5k811Ofe4xf7WZ5rgXNvLvD9bKydRfVOlziNJABsCQeJ9lWNqN06QIPA8Znj0RtPEVHPDQRIEzy53R523Yg0NzJhLWw7UQIcOIPHyQ+GwRa9uobmLX258kRTEPOhkmIJmQCbGBx5oeq9wrS4g7GRYePiuV1ReF2ehZbFNk7IvE5q2lTLjfkOJJ2CyeIzFwpSJPhdUdbG1a5DGhxdw4ADnHCeaqloJ0t2x+b4vW9xLgXO+Y8hMwFqP4d1y2nUYAY1Ahx4yI9o91L2U7LUR3qw1u3g/L6cVrKlNjbMaGgchCLFaK5ZrwiDF4iAqp2Nubi26JxrS7YSeSqD2VrvL3OqfDa8glrbmwjc7eC5qysWvkp8+z1rZayC76eKosvyitXdIaYNy4zHlzW5wPYyiwyQXHm4z7bK+wmBDDYbK0Il3kpUiiyjsY1kFxk8yrepklICIVjWrGLBCVKhXPqiqlKRn8dkY/CmUMoLd1rMLRB7zlk+2mfaT8Cjeo6x03gdOpVFHVhFN3RQdo8zBPwaXg4j6KmwmANSoKewF3HkP1VxgsgLRrq/NIMT9eZVxQwWmq5wAhwEWjnKBkzrHoexYO8LQsDljWENYIiCTxN+JWpwWGtMcUJlWHm55+wVtQdsOV1hcvP6khzHF4sfUkqs0046IKiO8iMdWsh8JcylI2osvBNQbZNmOHBBMbhDYenrZ1CPxb+6hcqESeiju1E6OsbZH/ACnRJH/EXUP1JEd2eHOwxB6frzUzKGkjULRuLj0KFfiDZHOxp0iBb7xsvbSs86rDjiRSbIYNUWc3jykKvxjXE6y3TN+l0e2s3RAFj7SJEearK+LPOOB+6HCJMXssMrxemxNlpsFUaYjisLQfdbPImQASh5cdsZUlRrMppECeCmqP4KDD42Gwha2JvZWclCNC1OUi4wEAyUZXq2sqHC4rmpf56EXHNOJDg0w74p2XH4mAhGYqeKgq1FPfR3S2WOGGs9OakqYUTG65hnQwQuPxMcVKaatnU70Q42qWMMCYBgfQLD5fldSlWdVeWvc7cmZE/NA9t1tauIlVlRvFAyZeq0MYoX5Aqji4EBpjmpssrX0uHTwT21nDiiq+GkBw3ifHosbPllL8jb48IJe0Jod2QPJSUau/koC7uTyQ9Gr3iOiRStMP07Wx+Y1bDxCnw74AQGNqSzwU1KuNIPRX66COHtoKxVXgE5j9IDQq5lXdxUuFfqKFKBV4qiWMrqZ8FJDpANHkGJwok+Q/VPxtMNGkev6BJJewt2ecQJ8Qgfvgoqxkk9V1JGXkklwnzBbXJnd0JJJbkeA0C2TmBJJIzboNBCqhQioSEkkTE3RMkrExxB3U7HlJJGm9FIrZZ4WodKjxAuuJLpP2FUvcDkqN9S8JJJWT0M0rGuZ3Z6q1ZamPBJJZud7H4eEQ1fkPmq0GHD0SSQsfhj2Lwxs94jgZCjoOs5vI2SSRmtB2dqvOlGZef1SSVJfiUn+JD/OuSSSUdUApH//Z

    Gefällt mir

  2. glauben_ist_nicht_wissen schreibt:

    Hat dies auf glauben_ist_nicht_wissen rebloggt.

    Gefällt mir

  3. karlschippendraht schreibt:

    ……..Die deutsche Bevölkerung sieht die ganze Entwicklung etwas anders, denn sie sind es, die mit diesen Menschen zusammen leben müssen……..

    Auch diese Formulierung entspricht nicht der Realität !
    Die deutsche Masse ist ganz einfach zu dumm , zu feige oder zu bequem , sich von diesem Übel zu befreien .

    Gefällt mir

    • Querkopf schreibt:

      „Die deutsche Masse ist ganz einfach zu dumm , zu feige oder zu bequem , sich von diesem Übel zu befreien“. -Genau das, volle Zustimmung! Es ist unsere eigene Träg- und Feigheit, unser „Vogel-Strauß-Verhalten“, was letztlich zu diesen katastrophalen Zustände führt, wie wir heute haben. Statt bequem und feige wegzusehen und zetternd nach der Polizei zu rufen wäre nun Eigenintitiative, Selbsthilfe, Notwehr, Nothilfe von Nöten, jeden Tag und sofort vor Ort, immer feste drauf auf die frechen aggressiven Schnautzen. „Zu meiner Jugendzeit“ wäre es den aggressiven Ausländern sehr schlecht gegangen bei einem solchem Benehmen und bei solchen Übergriffen vor Ort. Grundlage: Weil wir zusamenhielten und „Arsch in der Hose“ hatten und, weil wir auch ´mal richtig fest zuschlugen, und das half immer! – Fazit: Wenn der Staat nicht mehr in der Lage oder nicht mehr Willens ist, uns vor diesem kriminellen Pack zu beschützen, dann kann hier nur noch Selbstjustiz helfen.

      Gefällt mir

      • wreinerschoene schreibt:

        Wie war denn die Reaktion in der damaligen Zone. 20 Millionen hielten still, murrten nur im eigenen Haus oder unter Freunden. Offen zeigte es niemand, oder sehr wenige. Wenn 20 Millionen auf die Grenze zugegangen wäre, hätte die Grenze schon in den 70igern verschwinden können. Aber alle hatten Angst, und so ist es auch heute. Man will zwar Änderungen, aber man will nicht auffallen, nicht der erste sein. Da die Regierung gestern wie auch heute sofort den psychologischen Hammer heraus holte und alle in einen Sack geworfen hat, wie zu Zonenzeiten, haben wir die gleiche Situation heute wieder, und das macht den Deutschen unsicher, damals wie heute.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.