Der General und das Gastrecht Deutschlands

(www.conservo.wordpress.com)

Offener Brief von Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof an Kanzlerin Merkel; zitiert von Georg Martin

Das Recht des Gastgebers die Regeln zu bestimmen

Der deutsche Generalmajor a.D. Gerd Schultze-Rhonhof schreibt in seinem offenen Brief an Frau Dr. Merkel:

“Sie haben die Diskussion um die Migrantenaufnahme auf das Begriffspaar „Willkommenskultur“ und „Ausländerfeindlichkeit“ reduziert. Damit wurde erstens eine Auseinandersetzung mit den Ängsten und Sorgen weiter Teil der Bevölkerung unterdrückt und umschifft, und zweitens die Nation gespalten.

Das angemessenere Begriffspaar ist „Gäste“ und „Gastgeber“. Das deutsche Volk als Gastgeber hat den Gästen sehr viel Hilfsbereitschaft entgegengebracht und dabei großen Idealismus bewiesen“.

Schulze-Rhonhof weiter: “Aber Sie, Frau Bundeskanzlerin, haben nicht beachtet und deutlich gemacht, dass Gastgeber auch Rechte haben.

+ Jeder Gastgeber darf bestimmen, wie viele Gäste er in sein Haus aufnimmt.

+ Jeder Gastgeber das Recht, die Sitten in seinem Haus zu bestimmen.

+ Jeder Gastgeber das Recht, eine auf Dauer angelegte Übernahme seines Hauses durch Gäste zu verhindern.

Die Gäste haben diese Gastgeberrechte zu respektieren und sich im Gastland einzufügen und anzupassen.

Wenn dies durch die einzelnen Gastgeber nicht zu bewirken ist, dann hat dies der Gastgeberstaat für seine Bürger sicherzustellen.

Davon ist unter Ihrer Regierung nichts zu spüren.

Sie ordnen stattdessen an: „Deutschland muss sich ändern“.

Generalmajor a.D. Schultze-Rhonhof bittet, seinen Brief weiterzuverteilen, um auch dieser Stimme Gehör zu verleihen.

Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit langer Zeit Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com   18.01.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der General und das Gastrecht Deutschlands

  1. Runenkrieger11 schreibt:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  2. Pingback: Der General und das Gastrecht Deutschlands – nachtgespraechblog

  3. Querkopf schreibt:

    Einfache und glasklare Erläuterungen des Generals! — Der Gastgeber hat auch das existenzielle Recht, unliebsame und kriminelle Gäste aus seinem Haus rauszuschmeissen. Also: Pack raus!!!

Kommentare sind geschlossen.