Machen Sie bitte einer kleinen Autistin eine Geburtstagsfreude!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

´Mal ganz unpolitisch, aber menschlich

Die meisten meiner Leser sind Christenmenschen oder sie – auch Atheisten – vertreten ähnliche Werte. Nächstenliebe ist uns ein wichtiges Gebot. Deshalb komme ich heute mit einer wohl ungewöhnlichen Bitte:

gebDie kleine Alicia wird am 28. Januar sechs Jahre alt – und ist allein!

Eine liebe Fb-Freundin sandte mir die folgende Bitte, die ich gerne befolge, aber auch an Sie weiterleiten will.

Der Vater unseres kleinen Geburtstagskindes schrieb:

„Kennt Ihr das Gefühl, wenn Euer Kind Geburtstag hat? Und Sie hat KEINE FREUNDE??

Das tut mir im Herzen weh..

Meine Tochter ist Autistin. Gdb 100 G aG H B

www.hilfefueralicia.jimdo.com

Meine Frau, überlegt sich jetzt schon das Motto. Es werden wohl Trolls und/oder Einhorn werden. Jedes Jahr macht sie für Alicia ein Motto Bastelt Einladungen, obwohl sie nur an die Familie geht, die sowieso kommen. Backt Motiv-Kuchen, deckt und dekoriert den Raum. Singt den ganzen Tag HAPPY BIRTHDAY TO YOU, ALICIA !

Alicia strahlt… und …. keine Freunde, niemand ist da. Es gibt keine Kinderparty, kein Topfschlagen, kein blinde Kuh oder wie es heisst.

IST DAS NICHT TRAURIG? Mir tut es im Herzen weh, und ich sehe, dass auch meine Frau da immer sehr traurig ist.

Daher mein AUFRUF :

Bitte schreibt meiner Prinzessin doch eine Geburtstagskarte! (Geb.28.01.2017, 6Jahre)

Meine Frau oder ich werden die ganzen Karten sammeln und ihr an ihrem Geburtstag übergeben, ihr vorlesen.

Lasst meine Prinzessin an Ihrem Geburtstag in einem Karten-Meer Baden, damit ich ihr sagen kann:

Schau Alicia, auch Du hast ganz viele Freunde, die an deinem Geburtstag an Dich denken. Sie sind zwar nicht persönlich da, aber sie denken an Dich!

Auch Du hast FREUNDE!

Es geht mir wirklich nur um Geburtstagskarten, Ich möchte keine Geschenke erbitten für Sie . Alicia nur eine Freude machen und Ihr zeigen, auch Sie hat Freunde.

Danke!“

*********************************

Wenn Ihr ein gutes Werk tun wollt, schreibt der kleinen Alicia eine Geburtstagskarte: An Familie Mayer mit Alicia, Wörthstr. 7, 74399 Walheim

Ihr könnt, wie ich es mache, eine lustige Geburtstagskarte nehmen und dann einen schriftlichen Glückwunsch hineinlegen – oder die Karte mit der Hand beschriften.

Hier ist mein Text (aber bitte nicht wörtlich abschreiben!):

*********

Ein kleiner Geburtstagsgruß an unser Jubelkind!

(von Peter Helmes)

Liebe kleine Prinzessin, liebe Alicia,

wir kennen uns leider nicht, aber ich habe viel über Dich gelesen und viel Gutes von Dir gehört.

Weißt Du, als ich in Deinem Alter war, habe ich meinen Eltern nicht nur Freude bereitet. Ich war frech, vorlaut – und oft krank. Mama und Papa haben sich dennoch ganz liebevoll um mich gekümmert und über so manche Fehler hinweggesehen. Und so bin ich frohgemut ins Leben gewachsen.

Ich denke, bei Dir ist das ähnlich. Ich habe Deine Mutter und Deinen Vater gefragt, ob ich Dir zum Geburtstag etwas schreiben darf. Sie haben sofort zugestimmt und gemeint, daß Du Dich über einen Gruß von mir freuen würdest.

Meine liebe Alicia, heute wirst Du sechs Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!

Nun bist Du nicht mehr meine „kleine“ Alicia, jetzt bist Du eine kleine Dame, ein Mädchen, das auf beiden Beinen steht und voll ins Leben schauen kann. Ich wünsche Dir viel Glück und Freude. Dazu brauchst Du keine Gäste um Dich herum, sondern nur Deine Eltern, die so lieb zu Dir sind. Deine Mama hat Dir das Leben geschenkt. Schenke Du ihr bitte Deinen heutigen Geburtstag! Dann wird sie stolz auf Dich sein.

Du hast einen wunderschönen Namen: Alicia. Das ist kein deutscher Name. Weißt Du aber, was er bedeutet? Er kommt aus dem Griechischen und leitet sich – na, halt Dich fest! – von der griechischen Göttin der Wahrheit, Aletheia, ab. Meine kleine Göttin Alicia! Ist das nicht wunderschön?! Deine Eltern müssen bei Deiner Geburt schon sehr stolz auf Dich gewesen sein, daß sie Dir einen so tollen Namen gegeben haben.

Ich weiß, daß sich Deine Mama zu Deinem Geburtstag immer was Tolles einfallen läßt: Sie backt vor allem Kuchen, Kuchen nach bestimmten Motiven. Das ist großartig!

Liebe Alicia, viele Deiner großen Freunde wohnen weit weg, ich auch. Deshalb können wir nicht selbst kommen, wenn Du Deinen Geburtstagskuchen anschneidest. Aber sei gewiß, wir sitzen im Geiste mit Dir am Tisch – und mampfen, was das Zeugs hält. Ich werde zu Deinem Geburtstag einen extra leckeren Kakao brüten und beim Trinken (geistig) mit Dir anstoßen.

Es soll ein Freudentag für Dich werden!

Ich wünsche Dir – mit vielen weiteren Freunden – ein schönes neues Lebensjahr und dann noch ganz viele mehr. Drück Deine Eltern und freu Dich mit ihnen, daß Du mit ihnen leben darfst. Das ist ein großes Glück, das nicht alle Kinder dieser Welt genießen können.

Alles Liebe, herzliche Grüße und bis zum nächsten Jahr!

Dein Peter

(Peter Helmes, Postfach106, 53551 Bad Hönningen, http://www.conservo.wordpress.com)
  1. Januar 2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Christen, Kultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Machen Sie bitte einer kleinen Autistin eine Geburtstagsfreude!

  1. Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
    Wer also immer Zeit und Lust hat – kostet nicht viel und macht jemandem wohl eine riesige Freude.
    Auf denn.

  2. Emannzer schreibt:

    Eine ganz tolle Initiative, die ich gerne unterstütze. Morgen geht die (noch zu kaufende) Postkarte raus, an Alicia. Hier mein Text:

    „Liebe Alicia,

    zuerst das Allerwichtigste und Beste überhaupt an deinem heutigen Ehrentag: Alles, alles Gute für deinen Geburtstag und dein neues Lebensjahr!

    Ein schönes Kinderlied schreibt und singt: „Wie schön, dass du geboren bist – wir hätten dich sonst sehr vermisst“. Heute bist du der wichtigste Mensch auf dieser ganzen Welt. Und da leben ziemlich viele Menschen, Alicia.

    Und du hast ganz wunderbare Eltern, die sich gerne um dich kümmern, die dich lieben und ganz sicher freuen, dass du da bist und ihr Herz mit frohen Gefühlen füllst. Denn sie lieben dich, liebe Alicia.

    So, wie du deine Mutter und deinen Vater ganz bestimmt auch all deine Zuneigung gibst, genau so stehen Sie an diesem schönen Tag mit all Ihrer Hingabe zu dir und freuen sich über dich. Das ist ganz, ganz toll.

    Wenn du einen Geburtstagswunsch hast, dann sag ihn mir bitte. Ich habe viele Dinge, die dir Freude machen könnten. Zum Beispiel eine Holzeisenbahn, mit der du deine eigene Welt gestalten kannst. Fantasie ist wichtig und gerade du hast als Kind bestimmt eine Menge davon. Lebe sie aus, es ist dein gutes Recht.

    Heute am 28. Januar, da werde ich mit voller Inbrunst „Happy birthday to you“ und „zum Geburtstag viel Glück“ aus aller und lauter Kehle singen – versprochen.

    Lass dich feiern und hoch leben

    Dein unbekannter Freund aus der Ferne
    xxxxxx (Klarname)“

    Danke für diesen Hinweis, den ich gerne per Mail weiter verbreitet habe und das an mir bekannte Eltern.

    • Emannzer schreibt:

      Hallo Herr Helmes, ich hätte eine kleine Bitte:

      Da ich quasi über Nacht akut an einer Grippe erkrankt bin, wäre es schön, wenn sie den Eltern meine Nachricht per Mail zukommen lassen könnten, damit sie meine Wünsche ausdrucken und ihrer Alicia vorlesen können.

      Vielen Dank, ich würde es auch selbst tun, habe aber keine Adresse per Mail.

  3. karlschippendraht schreibt:

    Ohne viele Worte – wir machen mit .

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s