Weilers Wahrheit: Psycho-Cocktails für unsere Kinder in der Schule

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers

SchuleLeute, ich bin fassungslos! Perfide Bildungsmethoden für deutsche Kinder

Ich bin nicht nur fassungslos, nein, ich bin auch schockiert, entsetzt und angewidert zugleich.

Ich kann gar nicht mehr in Worte fassen, wie sehr mich dieser Dreck anekelt und wie sehr mich die Abscheu schüttelt – bah!

Es geht um „unsere“ Kinder. Es geht um deutsche Kinder.

Es geht darum, mit welchen perfiden Methoden man bereits die Köpfe deutscher Kinder im Grundschulalter vergiftet.

Gehirnwäsche?

Nein, „Gehirnwäsche“ ist hierfür echt nicht mehr der passende Begriff.

Hier werden die Gehirne der Kinder nicht mehr einfach nur gewaschen, nein!

Hier wird deutschen Kindern förmlich die Schädeldecke aufgemeißelt, um ihnen dann die vergiftete Indoktrinationsjauche unverdünnt einzuflößen!Hier lässt man Kinder nicht mehr Kinder sein, die sich zu eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln, nein.

Hier dringt man übelst in deren Köpfe ein, um darin herumzumanipulieren.

Widerlich, hinterhältig, gefährlich.

Menschenexperimente, Frankenstein.

Man macht aus deutschen Kindern systemkontrollierte Zombies. Bioroboter, Cyborgs.

Lehrmaterial als Indoktrinationsmittel

Ich bin heute über sog. „Lehrmaterialien“ für Grundschulkinder der 4. Klasse „gestolpert“, die ich nur als staatliches Manipulations- und Indoktrinationsmittel bezeichnen kann.

Dieses angebliche Lehrmaterial behandelt die Geschichte eines syrischen Mädchens, das mit seinen Eltern als Asylbewerber nach Deutschland kommt.

Die Quintessenz dieses psychologisch extrem gewieften Machwerks ist folgende:

Trauer, Mitleid und Ängste wecken:

Armes syrisches Mädchen muss sich vor Bomben verstecken und die geliebte Heimat und die tollen Freunde verlassen um in das ferne Deutschland zu gehen.

Abschied nehmen, alles zurücklassen, Heimat vermissen, es fürchtet sich.

Die Schulkinder werden aufgefordert, die Gefühlswelt des Mädchens zu erleben und deren Ängste zu beschreiben.

In der nächsten Stufe werden die Schulkinder emotional an kriminelle Schleuser weitergeleitet, um dann auf schaukelnde, vom Untergang bedrohte Schiffe gelotst zu werden.

Die Schulkinder sollen dazu die Überfahrt beschreiben und folgende Wörter einbauen:

„überfüllt, Jacke, Durst, kalt, Hand“

Jeder von euch kann sich die Story ausrechnen, in die unsere Schulkinder damit entführt werden.

„Überfülltes Schiff, es ist so bitter kalt weil ich keine Jacke habe und es herrscht großer Durst. Ich suche die Hand von Papa…“

Jeder weiß um die Fantasie von Kindern und dass diese Fantasien von ihnen als real empfunden werden. Man setzt sie also bewusst diesen in der Fantasie erlebten Todesgefahren aus, um die Angst-Wirkung zu verstärken.

Im weiteren Verlauf des Psycho-Cocktails werden die Kinder dann darauf geeicht, dass die arabische Sprache in Deutschland zur Normalität

gehört.

Hierzu werden sie animiert, Arabisch zu schreiben und zu sprechen.

„Hallo, herzlich Willkommen, wie heißt du?“ usw.

Das geht dann so:

  1. Schreibe die arabischen Wörter nach.
  2. Versuche dir die Wörter einzuprägen.
  3. Arabisch lernen

„Nun kannst du ausprobieren, wie leicht oder schwierig es für dich ist, eine neue Sprache und ein neues Alphabet zu lernen.

Frage oder antworte Rahaf auf Arabisch.“

Ganz am Ende, wie sollte es auch anders sein, erfolgt dann der Rassismus-Großangriff auf die wehrlosen Kinder, indem man den fiktiven Mitschülern des syrischen Mädchens, ablehnende Gedanken und Vorurteile unterschiebt, die dann zur Diskussion gestellt werden:

„Überlegt gemeinsam, was ihr zu diesen vier Kindern sagen könntet.“

Fazit:

Arglose Kinder, die im Lehrer oder in der Lehrerin einen „lieben Menschen“ sehen, werden von diesem skrupellos manipuliert und mit übelsten Psychotricks bearbeitet.

Ob sich nun systemtreue Kinderpsychologen dieses schmutzige Gehirngift ausgedacht haben, oder antideutsche Pädagogen ist Jacke wie Hose.

Fakt ist: Es sind Deutsche!

Nicht sog. Flüchtlinge oder Migranten wollen die deutsche Identität zerstören, sondern Deutsche, die nichts auf der Welt mehr hassen als ihr eigenes Deutschsein.

Ich will herumtollende, albernde und tobende Kinder, die sich zu eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln und keine, die bereits im Grundschulalter durch systemische, antideutsche Gehirnklempner zu künftigen Gesinnungssoldaten transformiert werden.

Kinder sollen Kinder bleiben, keine seelenlosen Wesen mit aufgespielter Software.

Hände weg von unseren Kindern.

Hier ist das Machwerk einzusehen:

https://www.onilo.de/…/Onilo_Bestimmt_wird_alles_gut_PDF.pdf

www.conservo.wordpress.com   27.01.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist ein überzeugter Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Bildung, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Weilers Wahrheit: Psycho-Cocktails für unsere Kinder in der Schule

  1. gebenhoeh schreibt:

    Aldous Huxley schildert in seinem utopischen Roman „Schöne neue Welt“ von 1932 wie mittels künstlicher Fortpflanzung, mechanischer und chemischer Konditionierung, Suggestionstechniken und Hypnopädie, Indoktrinierung, Befriedigung durch Konsum, Sex und die aphrodisierende Droge „Soma“, die Horrorvision einer neuen Gesellschaft entsteht.
    Die „Schöne neue Welt“ von Aldous Huxley ist in unserer Gesellschaft Realität geworden.
    Das, was Sie schildern, ist eine Ausgeburt der 68er Kaderschmieden des „Social engineering“ in der Pädagogik, Psychologie und Soziologie; gewurzelt u.a. in der Frankfurter Schule.
    Auch die Medizin trägt ihren Anteil dazu bei.
    Ihr Beitrag hat mich animiert, einen früher von mir verfassten Artikel, „Ritalin – die gefährlichste Droge der westlichen Welt“, auf altmod neu zu veröffentlichen: http://altmod.de/?p=173

  2. STEFAN MATUN schreibt:

    Hat dies auf My Blog rebloggt.

  3. karlschippendraht schreibt:

    Dass solche Zustände überhaupt möglich sind zeugt vom IQ der mehrheitlich westdeutschen Masse . Bei reiferen Generationen spürt man diesen Unterschied West-Ost noch deutlich.

  4. blackhawkone schreibt:

    Hat dies auf ERWACHE! rebloggt und kommentierte:
    Absolut widerlich! Hände weg von den Kindern!

  5. corvusalbusberlin schreibt:

    Ja und warum stehen da die Eltern dieser Kinder nicht geschlossen wie eine Wand auf und sagen: „Schluss nicht mit uns!“
    Wiel sie nicht auffällig werden wollen. Wie können unfreie Eltern, die sich Tag für Tag mit allem möglichen Bullshit zudröhnen lassen, für ihr unmündigen Kinder einstehen, wenn sie nicht einmal für sich selbst einstehen können.

  6. karlschippendraht schreibt:

    …… Wie können unfreie Eltern, die sich Tag für Tag mit allem möglichen Bullshit zudröhnen lassen, für ihre unmündigen Kinder einstehen, wenn sie nicht einmal für sich selbst einstehen können…….

    Treffend formuliert , vollste Zustimmung .

  7. astrowolf0077 schreibt:

    Hat dies auf astrowolf0077 rebloggt und kommentierte:
    WIDER KEIN WORT <<VOM < BÜRGERKOMITEE <<

    IHR SEIT ALLE SCHON TOD << NIEMAND** KOMMT HIER LEBEND
    RAUS << SPIEGEL 93++ DER ASYL– BETRÜGER <<<

Kommentare sind geschlossen.