Niklas´ Tod – Eine empörende Gerichtsverhandlung

www.conservo.wordpress.com)Niklas

Der Bonner Generalanzeiger (GA) berichtete über die Gerichtsverhandlung gegen die vermutlichen Totschlager von Niklas P. (conservo berichtete damals über den Vorgang: https://conservo.wordpress.com/2016/08/23/totgetreten-macht-nix-er-war-ja-vorher-schon-krank/ und: https://conservo.wordpress.com/2016/05/13/niklas-p-17-jahre-nach-einem-brutalen-angriff-von-migranten-verstorben/ sowie: https://conservo.wordpress.com/2016/05/15/zeitgeistige-trauer-um-niklas-p-oder-die-vermarktung-eines-mordes-als-kampfmittel-gegen-rechts/

Leserbrief

Heinz Vendel schrieb empört an den GA („An dialog@ga-bonn.de“):

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte, den nachstehenden Leserbrief zum GA-Artikel „Zeugen fehlt angeblich die Erinnerung“ zu veröffentlichen:„Die Angst geht also im Bonner Gerichtssaal um, sobald ein Angeklagter mit Migrationshintergrund auf der Anklagebank sitzt? Unverschämt und verächtlich grinsende Angeklagte, verängstige und eingeschüchterte Zeugen – zeugt das noch von einem starken Rechtsstaat, von einer starken Justiz in Deutschland?

Mich erinnert das eher an eine mittelamerikanische Bananenrepublik.

Hier werden nicht nur das zu Tode getretene Opfer Niklas Pöhler und dessen Angehörige in unerträglicher Art und Weise verhöhnt und ausgelacht, hier werden die Bonner Justiz, nein, die gesamte deutsche Justiz, der ganze deutsche Staat, verhöhnt und ausgelacht.

Wenn die Staatsanwaltschaft und der Richter am Landgericht Bonn hier jetzt nicht mit äußerster Härte durchgreifen und urteilen, dann ist der Glaube und das Vertrauen in die deutsche Justiz und in diesen Staat nachhaltig zerstört.

Hoffentlich haben der Staatsanwalt und der Richter in Bonn keine Angst vor den Angeklagten und ihren Sympathisanten. Ganz Deutschland beobachtet diesen Prozeß sehr aufmerksam.

Heinz Vendel, Bornheim“

www.conservo.wordpress.com   05.02.12017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 20 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 36 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Islam, Medien, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Niklas´ Tod – Eine empörende Gerichtsverhandlung

  1. Favre Jan schreibt:

    Deutsches Leben ist nicht mehr viel wert unter dem Merkel Regime.

  2. karlschippendraht schreibt:

    ……….hier werden die Bonner Justiz, nein, die gesamte deutsche Justiz, der ganze deutsche Staat, verhöhnt und ausgelacht……..
    Aber diese ehrlosen und gewissenlosen Individuen empfinden das nicht so , in ihrer Verkommenhait ist denen das egal .

  3. Querkopf schreibt:

    Wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann oder nicht mehr schützen will (oder die Grenzen dieses Staates nicht mehr schützt), dann hat dieser Staat bzw. diese Regierung seine grundlegende Legitimation gegnüber dem Bürger verloren. Dann ist der Bürger auch nicht mehr zum Gehorsam gegenüber diesem Staat bzw. gegenüber dieser Regierung verpflichtet. Der Staat bzw. eine solche Regierung hat dann den staatstragenden Vertrag zw. Staat und Bürger einseitig aufgekündigt und das Gewaltmonopol fällt an den beauftragenden Bürger zurück, weil durch diese Unterlassung u.a. „die Staatsordnung beseitigt wird“. In Deutschland regelt das u.a. Art. 20 (4) GG.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s