Es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland? Lesen Sie dieses Buch! Noch

(www.conservo.wordpress.com)

Michael Mannheimer *)

Islamische Herrenmenschen

no-go-areasKonzentrationslager Deutschland: Ein Volk wird langsam umgebracht

Allein für die Massenkriminalität, die das politische Establishment, keinesfalls nur die gesetzesuntreue Merkel, uns Deutschen durch das hereinholen des Islam zugefügt hat, müssten zigtausende, wenn nicht hunderttausende Linke und Islam-Befürworter vor – von linken Richtern bereinigte – deutsche Gerichte gezerrt und zu Höchststrafen verurteilt werden.

Wenn meine Leser feststellen sollten, dass mein Ton schärfer geworden ist, dann haben sie recht. Aber wie anders soll man die Vergehen unserer politischen Kaste sonst kritisieren? Höflichkeit, das haben wir gelernt, wird von denen im besten Fall belächelt, im schlimmsten Fall verachtet. Sie können froh sein, dass sich deutsche Bürger nicht längst bewaffnet haben und zurückschlagen. Dagegen ist mein harter Ton nach wie Balsam für diese Volksverächter.

(So sehen islamische Herrenmenschen aus. Die Verbrechensrate dieser Familienclans ist exorbitant. Die Richtersprüche gegenüber den Mitgliedern dieser Familienclans lächerlich. Es gilt, Deutschland aufzuräumen. Mit einem eisernen Besen.)

Die ´68er sind, was ihr Verbrechen an den Deutschen anbetrifft, schlimmer als Hitler

Was diese 68er- und Folgegeneration uns angetan haben, ist das vermutlich schlimmste Verbrechen, das Deutsche an Deutschen je verübt haben.

Hitlers Verbrechen betraf nur bestimmte politische deutsche Kreise wie Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Intellektuelle. Die hat er nach Dachau etc. verbracht.

Die heutigen Linken haben jedoch ganz Deutschland zu einem Konzentrationslager für Deutsche umgestaltet. Sicher, bei weitem (noch) nicht so schlimm wie das Leben in Dachau. Aber auf mittlere Sicht westlich tödlicher.

In diesem Konzentrationslager Deutschland wird gerade ein ganzes Volk umgebracht. Schleichend, langsam, perfide. Mit aktiver Unterstützung der Medien, deren Hauptaufgabe es ist, dies alles zu verharmlosen, zu beschönigen – und klarsichtige Leute, die die wahren Zustände erkannt haben, zum Schweigen zu bringen.

Alles Lügenberichte: Die gesamte Presse steht unter Anklage

Wenn man die Berichtet liest in dpa oder den übrigen Medien, dann haben – als ich dies las, traute ich meinen Augen nicht – die Millionen Merkel-Immigranten Deutschland sicherer gemacht. Die Verbrechensrate, man höre und staune, sei gesunken, Deutschland sei insgesamt bereichert worden.

Alles gelogen. Man darf sich mittlerweile sicher sein, dass auch alle übrigen Untersuchungen zur Beliebtheit Merkels, die wieder dramatisch zugenommen haben soll, von gekauften Journalisten (Ulfkotte) verfasst und von korrupten Meinunsgforschungs-Instituten in die Welt gesetzt wurden.

Fast alles, was wir zurzeit über Trump lesen, ist genauso verlogen wie die Jubelberichte über Merkel („Hat Trump die Stirn geboten“, heißt es gern).

Nahezu alles, was wir über Obama, den schwarzen und islamischen Helden der weltweiten Linken vernahmen, war Lüge. Kein Wort wurde geschrieben darüber, dass Obama, der unverdiente Friedensnobelpreisträger, mehr Kriege und länger Krieg führte als irgendein anderer amerikanischer Präsident der US-Geschichte. Dass er alle sein Versprechen brach: Weder ließ er Guantanamo schließen (ein leichtes für einen US-Präsidenten), noch beendete er die US-Kriege in den islamischen Ländern.

Es wurde völlig unter den Teppich gekehrt, dass Obama den Syrien-Konflikt anstachelte, den IS mit Waffen belieferte – mit dem klaren Ziel, eine Völkerwanderung gen Europa auszulösen. Darüber gibt es so klar Beweise, dass ich diese hier nicht wieder aufgreifen will. Jeder Willige kann dies selbst nachprüfen.

Alles wird abgestritten: Islamisierung, No-Go-Aereas

Berichte von No-Go-Aeras in Deutschland werden als „rechte Verschwörungstheorien“ abgetan. Der Sex-Pogrom in Köln, verübt ausschließlich von muslimischen Immigranten, wird von Grünen als „generelles Männerproblem“ dargestellt. Als hätten irgendwo auf dieser Welt nichtislamische Männer – außerhalb von Kriegszeiten, muss erwähnt werden – je einen solch massiven Angriff auf Mädchen und junge Frauen durchgeführt.

Der Sozialismus ist die Primärinfektion der westlichen Welt

Ich wiederhole den berühmten, weil vollkommen zutreffenden Grundsatz eines der klügsten und scharfsinnigsten europäischen Islamkritikers, des Norweger Fjordman, den ich hier sinngemaß zitiere:

„Der Sozialismus ist die Primärinfektion des Westens. Der Islam ist lediglich die , wenngleich nicht minder tödliche, sekundäre Infektion, die durch die primäre importiert wurde.

Wir müssen das linke Establishment zertrümmern. Oder Deutschland und Europa werden nicht länger sein.“

Es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland? Lesen Sie dieses Buch!

Einbrüche, Schlägereien, Sexattacken, Messerangriffe, Morde – viele Städte in Deutschland erleben ein nie da gewesenes Maß der Gewalt. Ganze Stadtteile sind zu unkontrollierbaren Zonen verkommen. Hauptverantwortlich für diese Zustände sind Männer aus arabischen Familienclans. Doch Politik und Medien verweigern politisch korrekt den Blick auf die Realität.

Das Staatsversagen wird mit Fakten belegt!

Der ehemalige Polizist und Bestsellerautor Stefan Schubert ist ein bundesweit anerkannter Experte für Innere Sicherheit. Durch seine hervorragenden Verbindungen zu den Sicherheitsbehörden war es ihm möglich, Geheimpapiere einzusehen und mit Insidern zu sprechen. Seine Rechercheergebnisse sind wahrlich alarmierend:

◦No-Go-Areas. Wie alles begann: vom Einwanderer zum Berufskriminellen

◦»El Presidente« Mahmoud Al-Zein: der Unterweltkönig von Berlin

◦Araber-Clans beherrschen die Unterwelt und verwandeln ganze Stadtteile in No-Go-Areas

◦Deutsche Politiker schützen die Millionengewinne der Clans

◦Mit der Flüchtlingskrise explodiert die Kriminalität

◦Kriminelle Familienclans als Profiteure der Flüchtlingskrise

◦Politisch korrekt – bis in den Tod

◦BKA 2016: Ausländer dominieren weiterhin die Organisierte Kriminalität

◦Kriminologe entlarvt massive Fälschungen der Kriminalitätsstatistiken

◦Staatsversagen und Kontrollverlust: Wenn der Staat vorsätzlich kein Recht durchsetzt

◦Die Polizei vor der Kapitulation: Wenn Polizisten Klartext sprechen

◦Ausländische Gangs sind völlig außer Kontrolle: Türkischer Rockerclub erklärt Deutschland den Krieg

◦Bürgerkriegsszenarien: Ausländische Gangs verbreiten Angst und Schrecken

◦Fruststau! Droht ein Aufstand innerhalb der Polizei?

Anstatt gegen diese Entwicklungen entschieden vorzugehen, verhängt die Politik Maulkörbe gegen Polizisten und versucht mit Beschwichtigungen und dem Manipulieren von Kriminalitätsstatistiken ihr Versagen zu verschleiern. Die Verantwortlichen dieser Zustände lassen nicht nur die Bürger im Stich, sondern auch die eingesetzten Polizeibeamten. Umso wichtiger wird dadurch dieses Buch, denn es durchbricht die Mauer des Schweigens.

(Quelle: https://www.kopp-verlag.de/No-Go-Areas.htm?websale8=kopp-verlag&pi=955900)

************
*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.
www.conservo.wordpress.com   05.02.2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, BPE, Christen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, Trump, USA, Weltpolitik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Es gibt keine No-Go-Areas in Deutschland? Lesen Sie dieses Buch! Noch

  1. francomacorisano schreibt:

    Anfang der 80er bin ich einmal durch Berlin-Kreuzberg gelaufen. Haufenweise Schleier-Eulen-Weiber und Typen mit Nachtheld-Kitteln und gehäkelten Käppis. Menschen mit bösen Augen. Fast alle Schilder in Geschäften in türkisch oder arabisch. Man konnte niemand nach dem Weg fragen, denn niemand sprach Deutsch. Ich habe mich schon damals sehr unwohl gefühlt!

    Gefällt mir

  2. wreinerschoene schreibt:

    Der Ton ist härter geworden? Inzwischen bin ich fast überzeugt, das nur dadurch etwas erreicht werden kann. Auch stelle ich selbst immer mehr fest, das der Sarkasmus immer mehr die Oberhand gewinnt. Zynismus und Sarkasmus sind menschliche Gefühle die darauf schließen, das man etwas nicht erreichen kann aber etwas erreichen möchte. Als wäre man „stumm“ und hätte unendlich viel zu sagen und die Masse macht dieses perfide Spiel wieder und weiter mit und tanzt in den eigenen Untergang, als würde man uns nicht hören.

    Gefällt mir

  3. Querkopf schreibt:

    …“Und dann sollten wir aber auch ohne zu zögern “ unsere “ Polizei unterstützen !“
    Nur noch 18% der Deutschen sind bereit, Deutschland notfalls zu verteidigen. Bereits über 17 Millionen (21%) sind gar nicht mehr deutschstämmig, wie reagieren die, besonders die Muslime? Und die Bundeswehr (Bw)? Dass ich nicht lache, die sind dank Gender-Uschi voll mit Gender und sexueller Vielfalt beschäftigt. Die Bw ist ja schon heute mit ihren 4 – 5000-Mann starken Auslandseinsätzen überfordert. Der traurige Rest übt sich in warmen Stuben in einer beispiellosen Bürokratie. Und unsere verweichtliche dekadente Jugend? Die sitzt muskelverkürzt, fettleibig und depressiv am PC oder spielt Playstation. Bleiben nur wenige alte Männer, alte Patrioten, die aber noch Rückenmark besitzen. – Aber vielleicht gibt das ja doch noch etwas, wenn man die Kräfte bündelt, es gemeinsam, schnell genug und konsequent genug angeht.
    Also: Wer übernimmt denn die Führung, die Leitung, wer hat das Kommando?
    Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…

    Gefällt mir

  4. karlschippendraht schreibt:

    ◦………Fruststau! Droht ein Aufstand innerhalb der Polizei?…….
    Als Vater , der selbst ein Kind bei einer Großstadt-Polizei hat gehe ich davon aus dass dieser Moment unausweichlich ist . Und in diesem Moment wird sich die Polizei splitten in einen kleineren moslemischen Teil und einen größeren europäischen . Und dann sollten wir aber auch ohne zu zögern “ unsere “ Polizei unterstützen !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.