„Kommentar wurde abgelehnt…“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Reiner Schöne *)fokus

Einige wenige Online-Zeitungen lassen noch Kommentare zu bestimmten Themen zu. Kritische Meinungen zu Artikeln, werden anscheinend auch doppelt geprüft. Aus dem Grund ist man gezwungen, seinen Kommentar wie zu DDR Zeiten durch „die Blume“ auszuschmücken. Heißt, man wendet lang Gelerntes wieder an, und der Leser des Kommentars muß sich mit dem „Zwischen des Zeilen Lesens“ auskennen. Ansonsten wird es schwer, den Kommentar loszuwerden, oder man versteht ihn nicht.

„Kommentar wurde abgelehnt“ liest man heute immer mehr, selbst bei Kommentaren die nun wirklich nur die Wahrheit aufzeigen.

Im Focus erschien ein Artikel über einen Michael Müller, SPD Bürgermeister von Berlin, der den geplanten „Mauerbau“ des US Präsidenten Trump nach Mexiko kritisierte und diese Entscheidung Trumps mit den Worten des Ex-US Präsidenten Reagen erklärte.

„Müllers Text endet mit einem eindringlichen Appell: Ich rufe dem amerikanischen Präsidenten zu: Denken Sie an ihren Vorgänger Ronald Reagan. Erinnern Sie sich an seine Worte: ‚Tear down this wall.‘ Und deshalb sage ich: Dear Mr. President, don´t build this wall!“ http://www.focus.de/politik/videos/dear-mr-president-don-t-build-this-wall-berlins-buergermeister-appelliert-an-trump-und-sorgt-weltweit-fuer-aufsehen_id_6559697.html

Er verglich die Berliner Mauer mit dem geplanten Zaun an der USA-Mexikanischen Grenze.

Was in meinen Augen schon ein himmelweiter Unterschied darstellt, und beides nicht zu vergleichen ist.

Also schrieb ich folgenden Kommentar dazu:

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: Der Mann

Vergeßt, dass an den Grenzen nach Mexiko über 250 Millionen im Jahr legale Überquerungen gezählt wurden. Die gab es zu DDR Zeiten nicht, Ebenso wie die 350.000 illegalen jedes Jahr. Dieser Mann hat die Relation verloren und das ist somit blanker linker Populismus.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Diese Mail bekam ich um mir zu sagen, das dieser Kommentar abgelehnt wurde. Aber wie kann ich auch einen SPD Politiker daran erinnern, dass sein Vergleich mit der Zonengrenze, mit der Wahrheit nicht vereinbar ist.

Das ist die Meinungsfreiheit in Deutschland. Ich habe weder einen Verurteilt bzw. bin mit meiner Ausdrucksweise aus der Rolle gefallen. Ich habe nur beide Worte zusammengesetzt, Populismus und SPD.

Nun ja ich laß mir nicht noch einmal in meinen Leben das Wort verbieten, und schon gar nicht von links-grünen Gutmenschen, die meinen nur Ihre Ideologie zählt und ist richtig.  Ich halte erst die Klappe, wenn man mich mit den Füssen zuerst heraus trägt.

Danke Focus, mit den Fakten, Fakten, Fakten scheint es nicht mehr weit her zu sein und klingt jetzt doch eher verlogen. Ihr alle seit Menschen ohne Ehrgefühl, ohne Rückgrat und ohne Respekt vor anderer Meinung.

Dann kam gerade eine weitere Absage. Ein sogenannter Nahost-Experte bezeichnender Weise ein Libanese der Trump kritisierte da er vielen Muslimen die Einreise verweigert und die US Botschaft nach Jerusalem verlegen will.

„In seiner ersten Woche als US-Präsident hat Donald Trump nicht nur einen Einreisestopp für viele Muslime verhängt. Er kündigte auch Gespräche darüber an, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Der Ortswechsel wäre extrem heikel, denn zu welchem Staat Ostjerusalem gehört, ist ein ewiger und extrem aufgeladener Streitpunkt zwischen Israelis und Palästinensern.“

http://www.focus.de/politik/ausland/us-botschaft-nach-jerusalem-experte-warnt-trumps-verhalten-ist-provokation-fuer-gesamte-islamische-welt_id_6551621.html

So die Zweitüberschrift im Focus.

Mein Kommentar dazu natürlich abgelehnt.

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: libanesischer Politikwissenschaftler

Und wieder wird ein Experte herangezogen die allein von seiner Herkunft nicht anders sagen kann außer gegen die USA zu wettern. Wenn Trump zahlreiche Muslime die Einreise verbietet, was demnach heißt nicht allen sondern nur bestimmen Personen, so hat das seinen Grund. Weshalb sollten die westlichen Staaten sich immer unter dem Scheffel stellen, sich immer beugen wenn Muslime fordern. Siehe Europa, siehe USA, siehe Israel. Wer als Gleichberechtigt behandelt werden will, sollte sich auch so verhalten. Wer Menschen an Kräne hängt nur weil sie Schwul sind, kann nicht mit Mitleid rechnen. Wir westlichen Staaten die immer mehr unter links-grünen Einfluß stehen, sehen diese Mörder als Gleichberechtigt an, bis sie dann selbst dort hängen werden.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Ok. Falsche Einstellung, Reiner, vergiß es einfach. Wie kann man heute sich für Schwule und Lesben einsetzen und gegen Muslime sein?

Böser Reiner.

Weiter geht’s im Text:

Kommentar abgelehnt auch beim Artikel: „Antisemitismus nicht nur ein Problem der AfD“ im Focus. Hier werden alle Parteien zur Rechenschaft gezogen und keine der Parteien kommt ohne blaues Auge davon. Übrigens ein sehr guter Artikel:

http://www.focus.de/politik/experten/kelle/gastbeitrag-von-klaus-kelle-antisemitismus-nicht-nur-ein-problem-der-afd_id_6559621.html

Mein Kommentar abgelehnt:

Hallo Reiner Schöne,

Ihr Beitrag: Jepp

genauso ist es. Sehr richtig geschrieben. Antisemitismus ist noch weit verbreitet in Deutschland. Das Dumme ist nur, die einen werden abgestraft und die Anderen können ungehindert weiter machen. Ich sage nur das „Juden ins Gas „Geschreie von Palästinensern in Deutschland, oder die Verhaftung eines jungen Mannes in Stuttgart der bei einer Anti Israel Demo, mit der Israelischen Fahne auftauchte. Ist das noch normal, sollte das wieder zur Normalität werden? Je mehr wir Muslime aus vielen Ländern aufnehmen, umso mehr wird die Anti-Juden Propaganda weiter gehen, und es sind nicht mal überwiegend die Deutschen die so vorgehen.

„…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.“

Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Ja, Deutschland hat ein Riesen Problem, die Wahrheit verträgt niemand mehr.

*) Reiner Schöne ist Unternehmer im Gesundheitssektor und regelmäßig Kolumnist bei conservo. Er betreibt das eigene Blog https://nachtgespraechblog.wordpress.com/
www.conservo.wordpress.com   06.02.17
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, APO/68er, Außenpolitik, Christen, EU, Islam, Kultur, Medien, Politik, SPD, Trump, USA abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu „Kommentar wurde abgelehnt…“

  1. text030 schreibt:

    Für politisch Verfolgte der ehm. DDR verbietet sich in der Tat ein Vergleich der Berliner Mauer oder innerdeutschen Grenze mit der von der USA geplanten Mauer. Es geht darum, dass Menschen mit Visum und Pass sich frei zwischen Staaten bewegen können. Was in Deutschland vor 1989 eben nur bedingt möglich war, für die meisten überhaupt nicht. Dass jeder ohne Identität und Papiere nach Deutschland einreisen kann, ist ein einmaliger rechtloser Zustand, den andere eben nicht wollen.

    Keine Regierung setzt die Menschen so grundlos und vorsätzlich Gefahren aus, wie das derzeit in Deutschland passiert. Und dazu bejubeln noch viele die Verantwortlichen. Einen höheren Grad an Dekadenz kann ein Volk wohl kaum erreichen. Ende!

  2. karlschippendraht schreibt:

    …….Einen höheren Grad an Dekadenz kann ein Volk wohl kaum erreichen. Ende!…….

    Wie oft schon haben wir gedacht dass es schlimmer nicht mehr kommen kann . Aber Michel-West wird uns vom Gegenteil überzeugen . Sogar noch in diesem Jahr !!!

  3. Querkopf schreibt:

    …….Einen höheren Grad an Dekadenz kann ein Volk wohl kaum erreichen. Ende!…….
    Dekadenz ist aber nur ein Aspekt der akt. Ereignisse verursacht durch unsere „geistige Elite“ in Deutschland, bestehend aus linken Studienräten, linken Philosophen, linken Sozialpädagogen, Studienabbrechern, Buchhändlern oder sonstigen Polit-Versagern.
    Die von langer Hand geplante Auslöschung Deutschlands und es deutschen Volkes ist ein anderer wichteiger Aspekt, siehe auch Prof. Hooton von 1941. Die Ostküste und die Wallstreet reiben sich die Hände. Das ganze geht dann Hand in Hand mit der islamischen Strategie zur Islamisierung Europas nach dem Drehbuch der Kairoer Konferenz von 1990.
    Aber der brave obrigkeitshörige Deutsche schweigt wie immer, geht lieber wieder in den Untergang, als das er sich erhebt gegen seine Obrigkeit des Unrechts. Art. 20 (4) ist und bleibt nur eine leere verfassungsrechtliche Hülse, wenn er nicht gelebt wird. Schnellstens, sofort!

  4. Favre Jan schreibt:

    Gutmenschen waren auch ein Stütze Hitlers.

Kommentare sind geschlossen.