Wir, das Volk – von der eigenen Regierung zur internationalen Plünderung freigegeben

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)Flüchtlinge 4

Zu Risiken und Nebenwirkung der Willkommenskultur – Alarmierende Zahlen aus dem Jahresbericht des Robert-Koch-Institutes. Liest sie niemand?:

Dem Jahresbericht des Robert-Koch-Institutes ist zu entnehmen, dass aufgrund der Flüchtlingslawine in 2015 und 2016 die Anzahl der TBC-Erkrankungen in Deutschland drastisch angestiegen ist.

In 2015 entfielen auf insgesamt 5.875 TBC-Fälle alleine 1.752 Neuerkrankungen (d.s. 30% aller Fälle!) auf Flüchtlinge. In 2016 waren es dann noch 1.255 Neuerkrankungsfälle, die auf Flüchtlinge entfielen.

Bezogen auf die absolute Anzahl der in Deutschland registrierten Flüchtlinge in 2015 entspräche das einer TBC-Erkrankungs-Quote von (1.752: ca.900.000 =) 0,19 % oder rd. 2 Erkrankungsfälle pro 1.000 Flüchtlinge.

Bezogen auf die Anzahl der Flüchtlinge in 2016 wäre das eine TBC-Erkrankungs-Quote von (1.255: ca. 280.000 =) 0,45% oder ein Anstieg auf 4,5 Fälle pro 1.000 Flüchtlinge von 2015 auf 2016, also mehr als eine Verdoppelung der Erkrankungsquote.

Kosten der TBC-Behandlung von Flüchtlingen

Die Behandlung eines TBC-Kranken kostet grob ca. 100.000 € pro Jahr.

Für 2015 bedeutet das: 1.752 Fälle x 0,1 Mio. €/Fall = 175 Mio. € an Behandlungskosten, die zu 100 % zu Lasten der deutschen Krankenkassen und den Krankenversicherten ging.

Für 2016 bedeutet das: 1.255 Fälle x 0,1 Mio. €/Fall = 126 Mio. € an Behandlungskosten für die Behandlung von an TBC erkrankten Flüchtlingen, die zu 100 % zu Lasten der Krankenkassen bzw. der Krankenversicherten in Deutschland ging.

Diese Kosten für die Behandlung nur von TBC-erkrankten Flüchtlingen addieren sich für die Jahre 2015 und 2016 somit auf über 400 Mio. € zu Lasten Krankenkassen bzw. der Krankenversicherten in Deutschland auf.

Die Kosten für 2017 und folgende Jahre kommen kumulierend weiterhin dazu.

Diese 400 Mio. € an TBC-Behandlungskosten für Flüchtlinge sind nur eine Teilsumme der 62 Mrd. €, die die von Merkel verursachte Flüchtlingswelle nach Deutschland 2015 und 2016 den deutschen Steuerzahler gekostet hat.

Solche Zahlen, Daten und Fakten zur völlig hysterischen „Willkommenskultur“ werden von den regierungsamtlichen Mainstream-Medien nur allzu gerne verschwiegen. Das Volk muss dumm und ruhig gehalten werden.

Dem Jahresbericht des Robert-Koch-Institutes ist weiterhin zu entnehmen, dass außerdem die Erkrankungsfälle von Hepatitis-B- und -C-Fällen sowie die von Syphilis in Deutschland drastisch zunahmen.

Die Behandlungskosten für diese Erkrankungen sowie die für weitere Krankheiten, Behinderungen oder für Zahnbehandlungen kämen also noch auf die oben genannten Krankenbehandlungskosten für Flüchtlinge dazu – eine Milliardenbelastung.

Vor diesem Hintergrund darf es also keinen Krankenversicherten in Deutschland verwundern, wenn seine Beiträge zur Krankenversicherung ab Anfang dieses Jahres kräftig teurer wurden und wohl auch künftig weiter steigen werden.

Höchst unehrlich ist jedoch der Umstand, dass diese Krankenkassenerhöhung gesundheitspolitisch in erster Linie pauschal mit gestiegenen Kosten für Ärzte, Medikament und Krankenhäuser begründet wird und nicht klar und transparent mit dem Umstand, dass Hunderttausende von Flüchtlingen in Deutschland kostenlos zu Lasten der Krankenversicherten in Deutschland behandelt werden.

Weshalb stört das offenbar niemanden?

Nun, einerseits weil auch die diversen Krankheiten der Flüchtlinge ein Bombengeschäft für ein Heer von Profiteuren darstellen. Andererseits werden die Fakten den Versicherten einfach verschwiegen und verschleiert. Die finanziellen Auswirkungen der Krankenbehandlung für Flüchtlinge wirken wirtschaftlich wie ein gigantisches Konjunkturprogramm in der Gesundheitsindustrie.

Davon profitieren Ärzte, Krankenhäuser, Pflegeberufe, Apotheken und natürlich die Pharmaindustrie usw., ein Geschäft mit Milliardenumsatz und satten Gewinnen.

Dieses durch Frau Merkel initiierte Konjunkturprogramm schafft Zehntausende von Arbeitsplätzen im Gesundheitswesen, reduziert zunächst scheinbar die Arbeitslosenquote und erhöht die Anzahl an Arbeitsplätze.

Hintergründe der Zuwanderung

Das vorstehend Genannte ist aber nur eine Randnotiz. Der wesentliche Kernpunkt für die Regierung Merkel ist vor allem, dass mit dem Anstieg der steuerpflichtig Versicherten auch die Anzahl an Beitragszahlern in die Sozialversicherungen, vor allem aber, dass die Anzahl der Steuerzahler kräftig steigt.

Mit diesen Steuermehraufkommen in Deutschland werden dann die Budgets der hochverschuldeten Eurostaaten im Süden befeuert, allen voran Griechenland, das Fass ohne Boden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Steuergelder generierende Kreislauf aus Sicht der Regierung Merkel kurzfristig noch vorzüglich funktioniert: die jährlichen Steuereinnahmen steigen (noch) über Plan.

Die drastischen finanziellen und demografischen Spätfolgen dieser kurzsichtigen Politik Merkels werden die deutsche Gesellschaft und spätere Regierungen später zu verkraften haben, wenn Merkel und Schäuble Geschichte sind. Dann ist es jedoch für eine Umkehr zu spät.

Allerdings geschieht dieses „Job- und Steuergeld-Wunder“ überwiegend einseitig auf dem Rücken der Arbeitnehmer und Steuerzahler in Deutschland, da sich dieses Pseudo-Konjunkturprogramm im Gesundheitswesen fast ausschließlich im nichtproduzierenden Dienstleistungsgewerbe abspielt, das im Wesentlichen durch die Beitrags- und Steuerzahler finanziert wird.

Deutschland ein reiches Land?

Die Gewinne aus diesem kurzfristigen „Konjunkturprogramms“ fließen maßgeblich Unternehmungen und Konzerne zu bzw. die Steuereinnahmen der nimmer satten Steuergeldverteilungs-Regierung Merkel. Dies immer auf Kosten des deutschen Steuer- und Beitragszahlers, der über Steuern und Abgaben systematisch immer stärker ausgepresst wird.

Auf der Kehrseite dieser gigantischen Geldumverteilungspolitik Merkels rutschen immer mehr Menschen aus der wirtschaftsstarken Mittelschicht ab.

Indikator dieser für die Deutschen verheerenden Geldumverteilungspolitik sind ein ständig wachsendes Millionenheer an Sozialhilfeempfänger; hunderttausende Obdachlose; hunderttausende Menschen, die ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen können; Millionen überschuldete Haushalte, immer mehr Privatinsolvenzen. Jedes 7. Kind wächst in Armut auf. Die Schlangen an den Tafeln werden immer länger. Menschen suchen in Mülleimern nach Essbarem und nach Pfandflachen. Schon heute gelten über 10% aller Haushalte in Deutschland als überschuldet, Tendenz steigend. Die Eigentumsquote in Deutschland ist eine der niedrigsten in ganz Europa usw., usw.

Die fleißigen Arbeitnehmer und Steuerzahler in Deutschland werden so immer mehr zu namenlosen Melkkühen mutiert, zu gesichts- und namenlosen Steuer-Identifikationsnummern, zu Arbeitssklaven, deren einzige Daseinsberechtigung das Erwirtschaften von Steuergeldern ist, die dann durch die deutsche Regierung zur Durchsetzung deutscher Hegemonialpolitik in Europa großzügig europaweit und weltweit umverteilt werden.

Deutschland also ein reiches Land: ja! – Die Deutschen deshalb ein reiches Volk: nein! Die Mehrheit des deutschen Volkes ist ein rasant zunehmend verarmendes Volk, das vor der eigenen Regierung zur internationalen Plünderung freigegeben wurde.

Deutschland neuer Weltpolizist?

Das schwebte Frau Merkel wohl in ihrem realitätsentkernten Größenwahn vor, als sie beim Abschiedsbesuch von Ex-US-Präsident Obama im ZDF u.a. sagte, “ … jetzt sei Deutschland in der Lage, die Ordnung in der Welt aufrecht zu erhalten…“.

Frau Merkel und Ordnung schaffen? Sie hat in Deutschland innerhalb weniger Jahre ein totales Chaos geschaffen und will nun die Welt in Ordnung bringen? – Das ist exakt der gleiche Größenwahn, der uns Deutsche im letzten Jahrhundert schon zweimal ins Unglück stürzte, jetzt schon wieder?

Mit ihrer unverantwortlichen und selbstherrlichen Politik der „Geld-Macht-Politik“ zu Lasten des deutschen Volkes verlässt die Regierung Merkel die Basis des Grundgesetzes, wonach das Wohl des deutschen Volkes Vorrang vor allem anderen im Vordergrund zu stehen hat – nein, zu stehen hätte.

Eine Besserung dieser verheerenden Zerstörungspolitik in Deutschland ist unter einem Bundeskanzler Schulz jedoch nicht zu erwarten. Im Gegenteil, er würde diesen Zerstörungsprozess noch beschleunigen.

Merkel oder Schulz? – Pest oder Cholera!

*) Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit langer Zeit Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com   20.02.2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, CDU, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Griechenland, Medien, Merkel, Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Wir, das Volk – von der eigenen Regierung zur internationalen Plünderung freigegeben

  1. Pingback: Flüchtlinge, TBC und die Krankenkassen | zuwanderung.net

  2. Pingback: 4.000???? Hmmm, dann also 4.000 Einzelfälle auf ein mal :) | inge09

  3. look2him schreibt:

    … Der Wahn beziehungsweise eine bestimmte Wahnvorstellung ist eine die Lebensführung behindernde Überzeugung, an welcher der Patient trotz der Unvereinbarkeit mit der objektiv nachprüfbaren Realität unbeirrt festhält. Dies kann eine Störung der Urteilsfähigkeit zur Folge haben. …
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wahn

    Albrecht Haushofer – Moabiter Sonette – 1945

    Gefällt mir

  4. nixgut schreibt:

    Da ist dem Georg Martin ein kleiner Fehler unterlaufen. Er gibt die Behandlungskosten der TBC-Erkrankten für 2015 und 2016 mit 400 Millionen € an. In Wirklichkeit sind es aber 301 Millionen € Behandlungskosten (175 Mio. € + 125 Mio. € = 301 Mio. €).

    Gefällt mir

  5. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Querkopf schreibt:

    Solche Zahlen und Fakten werden der deutschen systematisch verdummten Konsum- und Spaßgesellschaft wohlweislich verschwiegen. Und solange der saudumme deutsche Michel weiter klaglos für alles zahlt, solange kann man immer mehr Geld aus ihm herauspressen. Erst wenn der Daimler in der Garage nicht mehr bezahlt werden kann oder, wenn das Bausparhäuschen verkauft werden muß, dann fängst Michel an zu zweifeln. Aber dann ist es zu spät.
    Empfehlung: Jeden Monat oder alle 14 Tage einen Tag Generalstreik oder in der Schlüsselindustrie, in der Infrastruktur, in Deutschland gegen diese Ausplünderungsregierung, das würde zum Besseren helfen.

    Gefällt mir

  7. karlschippendraht schreibt:

    ……..Liest sie niemand?:…….
    Warum auch , Dieter Bohlen und Dschungelcamp sind doch viel interessanter und verlangen keinen IQ .

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.