Der belästigte Mann – Chancenlose Damenwahl

facebook(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Seit Wochen werde ich von gewissen „Damen“ verfolgt. Ich habe keine Ahnung, wer diese Liebreizchen auf meine Fährte gesetzt hat. Ich habe auch keine Kontaktanzeige aufgegeben und suche auch keine Frau; denn ich bin glücklich verheiratet.

Offensichtlich scheint dies diverse weibliche Wesen nicht zu stören. Sie setzen wohl auf den Faktor „schwaches Geschlecht“ – womit natürlich die Männer gemeint sind, weil sie vermeintlich keiner Versuchung widerstehen können.

Nach der Devise „Und immer wieder lockt das Weib“ werde ich nahezu täglich „angelockt“ – von mehr oder weniger attraktiven, aber immer spärlichst bekleideten Wesen. Die dabei verwendete Anmachsprache ist jedoch erbärmlich, so erbärmlich wie der Versuch, mich an die Angel zu kriegen. Hier ein jüngstes, aber verhältnismäßig harmloses Beispiel:

———————————————————————————————————–

„👄❤😘 Kan spielen heute Abend tun? Folgen Sie anzüglich und macht nass Babe. Ich möchte dieses Kind jetzt finden und registrieren Sie jetzt hier 🌹 >>>

https://goo.gl/K7hDjL

Eliana April Haugen

👄😘 Kan spielen heute Abend tun? Folgen Sie anzüglich und macht nass Babe. Ich möchte dieses Kind jetzt finden und registrieren Sie jetzt hier 🌹 >>>

https://goo.gl/K7hDjL

——————————————————————————————————–

So, ´mal im Ernst, liebe Facebook-Freunde,

mir geht das zunehmend auf den Wecker, und ich frage in die Runde: Kennt jemand einen Weg, meinen Facebook-Account gegen diese Sauerei zu sperren? Natürlich setze ich jede dieser „Lockrufe“ sofort auf Spam, aber das bedeutet ja stets: nach Empfang. Gibt es (k)eine Möglichkeit, den Empfang generell zu verhindern?

Über nützliche Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com   25.02.2017

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kultur, Medien abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der belästigte Mann – Chancenlose Damenwahl

  1. karlschippendraht schreibt:

    ……..Gibt es (k)eine Möglichkeit, den Empfang generell zu verhindern?…….

    Nach Auskunft der Telekom gibt es eine solche Möglichkeit , aber die kostet Gebühren . So lautet die offizielle Auskunft .

  2. chrisbrawa schreibt:

    Mich betrifft dies ebenfalls. Ich versuche einen email-Anbieter zu finden, der diese Art der „Reklame“ grundsätzlich nicht zulässt, Von Facebook und Ähnlichem nehme ich sowieso
    Abstand um diese Belästigungen definitiv zu unterbinden,

  3. wreinerschoene schreibt:

    Auf Facebook, wenn ich Dich richtig verstanden habe? Ich würde meinen, irgend jemand aus Deinem Bekanntenkreis auf Facebook hat dich dorthin „mitgenommen“. So wie es aussieht ist ein Ableger der Facebook-Seite. Die Verlinkung läuft die Du hier angezeigt hast über: http://media.leadtraffic.net/media/104/?c=113&cpid=6&subid=1191032992 Versuche die ganze Seite, das hier ist die Anmeldeseite, sperren. Wenn das nicht klappen sollte, noch mal nachfragen. Gruß Reiner

Kommentare sind geschlossen.