Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Martin Schulz steht für die Abschaffung Deutschlands wie kaum ein zweiter deutscher Politiker

Schauen Sie sich sein Gesicht genau an. Wer Gesichter lesen kann, wird ahnen, ja vielleicht sogar wissen:

Diesem Mann ist nicht zu trauen. Dieser Mann ist cholerisch – mit bewiesene Nähe zum Alkohol, und zwar, mehr, als einem Mann gut tut. Dieser Mann ist gefährlich. Er will Europa islamisieren. Und er hat starke Kräfte hinter sich. Wie etwa unsere linksgestrickten Medien. Aber auch die sozialistische Internationale. Und auch Soros, mit dem er sich schon öfters getroffen hat. Und vor allem die sozialistische EU.

Martin Schulz stand als EU-Parlamentspräsident wie kein zweiter für die Arroganz der Macht des Brüsseler Establishments. Er hat Ungarn (und anderen EU-kritischen Ländern) mit Strafzahlungen gedroht, die dieses kleine Land ruiniert hätten. Dabei ist er nur ein kleiner Buchhändler. Doch geringe bis fehlende Berufsqualifikation ist typisch für sozialistische Parteien:

Erich Honecker hatte eine abgebrochene Dachdecker-Lehre hinter sich.

Nicolae Ceausescu hatte nicht einmal die Grundschule geschafft – und fiel auch bei der Prüfung zum Schuhmacher durch.

Joschka Fischer hat weder eine angeschlossenen Schul- noch Berufsausbildung.

Claudia Roth studierte zwei Semester Theaterwissenschaft – und brach ihr Studium ab.

Kai-Uwe Diekmann (ehem., langjähriger Chef der BILD-Zeitung) war ein Semester lang in Germanistik eingeschrieben, ohne jemals in Vorlesungen oder Seminaren gesehen worden zu sein.

– Auch Adolf Hitler hatte keine Berufsausbildung.

Wohlgemerkt: Alles Linke! Was sagt uns das?

Die SPD und ihr Vorzeige-Kanzlerkandidat Schulz

Die SPD ist die Partei der Sozialisten, über die seit ewigen Zeiten gehöhnt wird: „Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!“. Nicht erst seit der Unterzeichnung der Kriegskreditbewilligung 1914. Nicht erst seit ihrem Widerstand gegen die Ausweisung Hitlers nach Österreich. Nicht erst seit ihrem Zusammengehen mit der Ost-KPD zur SED – der zweitschlimmsten Partei der deutschen Geschichte nach der NSDAP. Die SPD ist DIE Partei der Islamisierung Deutschlands. Ein schlimmerer, weil tödlicherer Verrat an Deutschland ist nicht vorstellbar.

Die SPD hat selbstständiges und unabhängiges Denken unter den SPD-Funktionären abgeschafft

Das 100-Prozent-Ergebnis des SPD-Parteitages für den Ober-Apparatschik aus Brüssel hat gezeigt: Selbstständiges und unabhängiges Denken gibt es unter den SPD-Funktionären nicht mehr.

Die Saarländer haben das Ganze durchschaut. Alle linken Parteien haben verloren, Grüne und Piraten sind aus dem Landtag geworfen worden, die AfD ist in den 11. Landtag eingezogen. Die Schulz-Blase ist geplatzt, statt Schulz-Effekt nun Schulz-Defekt.

Wer die SPD wählt, wählt Martin Schulz. Und damit den Untergang Deutschlands.

Lesen Sie den folgenden Beitrag von Beatrix von Storch MdEP

***

Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative

Von Beatrix von Storch MdEP

Seitdem Martin Schulz nach einem Hinterzimmer-Deal mit Sigmar Gabriel zum Parteichef und Spitzenkandidat der SPD ausgerufen wurde, hat die Presse sich darin überschlagen, einen Schulz-Effekt herbeizuschreiben. Dabei verkörpert kaum jemand das Versagen der Europäischen Union und des Parteienstaates so sehr wie Schulz.

Das 100-Prozent-Ergebnis des SPD-Parteitages für den Ober-Apparatschik aus Brüssel hat gezeigt: Selbstständiges und unabhängiges Denken gibt es unter den SPD-Funktionären nicht mehr.

Im Saarland ist die Schulz-Blase geplatzt

Die SPD und die Presse konnten noch so sehr bemüht sein, Schulz dem Volk als neue Lichtgestalt zu präsentieren, die Bürger wussten es im Saarland besser. Eine DDR 2.0 im Saarland aus SPD, die Linke und Grünen wollten die Bürger nicht. Alle linken Parteien haben verloren, Grüne und Piraten sind aus dem Landtag geworfen worden, die AfD ist in den 11. Landtag eingezogen. Die Schulz-Blase ist geplatzt, statt Schulz-Effekt nun Schulz-Defekt.

Der SPD geht Merkels Ausverkauf deutscher Interessen nicht weit genug

Die SPD ist in Deutschland kein Teil der Lösung, die SPD ist ein großer Teil des Problems. Als Merkel die Hilfspakete für Griechenland und den ESM verabschiedet hat, war die SPD keine Opposition und in der Großen Koalition kein Gegengewicht. Ihr ging der Ausverkauf deutscher Interessen durch Merkel noch nicht weit genug.

Die SPD wollte in der Opposition immer noch höhere Zahlungen an Griechenland als die CDU/CSU-FDP-Regierung ohnehin schon beschlossen hatte. Die SPD wollte sogar die totale Vergemeinschaftung von Schulden durch Eurobonds. Die Interessen der deutschen Sparer und Steuerzahler waren der SPD herzlich egal.

Martin Schulz stand als EU-Parlamentspräsident wie kein zweiter für die Arroganz der Macht des Brüsseler Establishments. Nach der Brexit-Entscheidung der Briten rief er sofort danach, die Briten zu bestrafen und nach mehr Macht für die EU. Schulz ist völlig lernresistent. Er will mehr Zentralismus, mehr Transferzahlungen und mehr Bürokratie. Egal, was die Bürger davon halten.

Masseneinwanderung auf Kosten der hart arbeitenden Menschen

Martin Schulz behauptet zwar, die SPD wolle die hart arbeitenden Menschen in den Mittelpunkt stellen, doch das Gegenteil ist der Fall. Die SPD ist für den unbegrenzten Familiennachzug für Migranten. Der Familiennachzug war unter dem Druck der Bürger und der AfD von der Großen Koalition in bescheidenem Maße beschränkt worden. Die SPD will selbst diese kleinen Schritte zur Begrenzung der Masseneinwanderung wieder aufheben.

Dadurch würden zusätzlich Millionen vornehmlich muslimische Migranten in den Sozialstaat einwandern. Das bedeutet höhere Steuern und explodierende Sozialbeiträge, knapperen Wohnraum und höhere Mieten. Die SPD denkt gar nicht daran, die kleinen und mittleren Einkommen zu entlasten. Sie produziert in allen Bereichen harte Konkurrenz.

Die öffentlichen Schulen sind schon heute mit den Folgen der Masseneinwanderung überfordert. Unter dem massenhaften Familiennachzug wie ihn die SPD von Martin Schulz im Sinn hat, würde unser Bildungssystem zusammenbrechen. Die Leittragenden sind die Kinder von all denen, die keine Chance haben, auf Privatschulen und Internate auszuweichen.

Die SPD hat den Doppelpass durchgesetzt und ist für das Ausländerwahlrecht

Thilo Sarrazin, ein Sozialdemokrat alter Schule, hat das wichtige Buch „Deutschland schafft sich ab“ geschrieben, das vielen Bürgern die Augen geöffnet hat. Doch ist es gerade die SPD, der es mit der Abschaffung von Deutschland gar nicht schnell genug gehen kann.

Die SPD hat in den Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU den Doppelpass durchgesetzt. Das Ergebnis ist, dass immer mehr Erdogan-Anhänger in Deutschland das Wahl- und das Demonstrationsrecht haben.

Aber auch das reicht der SPD noch nicht. In NRW hat die SPD schon versucht die Verfassung zu ändern, um das Wahlrecht für Nicht-EU-Ausländer einzuführen. Die SPD ist zur Lobbypartei für türkische Erdogan-Anhänger und islamische Fundamentalisten verkommen.

Die SPD ist nicht mehr die Partei von Kurt Schumacher, Willy Brandt und Helmut Schmidt. Sie ist nicht mehr die Partei, der es um die Interessen der deutschen Arbeitnehmer geht. Sie ist die Partei, die die Abschaffung Deutschland durch Auflösung des im Grundgesetz verankerten Staatenvolkes und die Abtretung der Souveränität an Brüssel vorantreibt.

Die SPD ist die Partei der „Gender“- Klima- und Multikulti-Ideologie.

Mit dem Normalbürger hat diese SPD nichts mehr am Hut. Die SPD kritisiert die soziale Ungerechtigkeit, dabei hat die SPD durch die Banken- und Eurorettung die Umverteilung zu Gunsten der Finanzindustrie auf Kosten der Sparer- und der Steuer- und Abgabenzahlenden Mittelschicht wie keine andere Partei gefördert.

************

*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.

www.conservo.wordpress.com  
 
  1. April 2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, APO/68er, Außenpolitik, Bildung, CDU, CSU, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Kultur, Medien, Merkel, Politik Deutschland, Sarrazin, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative

  1. francomacorisano schreibt:

    Schulz = Merkel²

    Gefällt mir

  2. Pingback: Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative | Conservo | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  3. Pingback: Der Schulz-Defekt: Die SPD ist keine Alternative | Conservo | website-marketing24dotcom

  4. wreinerschoene schreibt:

    Mehr ist dazu nicht zu sagen

    Gefällt mir

  5. karlschippendraht schreibt:

    “ Die SPD hat selbstständiges und unabhängiges Denken unter den SPD-Funktionären abgeschafft “

    Den Grundstein für diese Entwicklung legten bereits Brandt und Wehner.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.