Rund 52% – Erdogan siegte beim Referendum mit Hilfe von „sivil“

(www.conservo.wordpress.com)

Von Verfolgter *)

Erdogan hat das Verfassungsreferendum in der Türkei mit circa 51-53% der Stimmen gewonnen. In den großen Städten, wie etwa Ankara, Istanbul und Izmir – die als Erdogan-Hochburgen gelten – stimmte die Mehrheit gegen die Verfassungsreform. In den Kurdengebieten, wo ein „Nein“ erwartet wurde, stimmte die Mehrheit dafür. Auf dem flachen Land, dort, wo sich wenige internationale Wahlbeobachter aufhalten, ist Erdogans zivil gekleidete „sivil“ -Geheimpolizei sehr aktiv.

Es wurden Vorwürfe laut, dass gezielt diese „Bürger“ die Wahlmanipulation durch zuviele Stimmen organisierten.  Die Wahlbeteiligung lag bei unglaublichen 86%, was als unmöglich gilt, da 10% der Bürger in Gebieten leben, die so weit von jedlicher Registrierungsstelle sind, daß es unrealistisch ist, daß diese zur Wahl gegangen sind. In Fakt würde das somit bedeuten, daß eine 96-97% Wahlbeteiligung vorgelegen hätte.

Auf Youtube scheint  die Wahlmanipulation über „sivil“ durch Quellen unserer Kontaktleute gut dokumentiert zu sein:

Während die „sivil“ eine Tasse Kaffee bzw. „Chai“ trinken, stempeln sie in Ruhe die Stimmen und tüten diese für den Wähler ein.

So deutlich scheint das der CHP offiziell nicht klar zu sein. Der stellv. Vorsitzende der Oppositionspartei CHP, Erdal Aksünger, sagte, es seien Stimmen gestohlen worden, und will die Wahl anfechten.

Die Erdogan Anhänger feierten mit Gewehren in der Hand, als Symbol auch für die Unterstützung des Islamischen Staates, ihren Wahlsieger.

Die Anhänger der nationalistischen MHP haben mit rund 80% gegen Erdogans Präsidialsystem gestimmt. Der Vorstand war offiziell am Ende dafür, er ist unter Druck des „Ja“-Lagers geraten. Viele MHP Anhänger wollen daher einen neuen Vorstand.

Während Erdogan die MHP unter Druck setzte, war auch das bunte Kurden-Lager  aktiv und „nazifizierte“ die Nationalisten und Atatürk-Anhänger. Sie erkannten auf einer ganz normalen friedlichen Hochzeit „Nationalsozialisten“, weil dort nicht das staatsfeindliche „Allahu akbar“, sondern die Türkei als Staat hochgehalten wurde. Das würde gegen „Allah“ sprechen, dem doch die ganze Erde gehört. Deshalb auch der Vorwurf, es handele sich um eine „türkische Pegida“(Youtube-Beschreibung), die die Religionsfreiheit nicht akzeptiere. Ein Kurdenkanal lud somit ursprünglich Videos wie dieses hoch:

In Kurdenkanälen werden auch immer wieder die Atatürk-Anhänger angegangen und „nazifiziert“. Dabei war die Türkei unter Staatsgründer und Nationalisten Atatürk auf einem guten Weg. Der Einfluß des Islam wurde unter ihm weitgehend zurückgedrängt. Nur deshalb gab es damals überhaupt eine Perspektive für die Türkei, enger mit Europa zusammenzuarbeiten.

Warum zahlreiche Kurdenverbände und Kurden immer wieder Atatürk-Perspektiven als Alternative zu Erdogan ablehnen oder die Islamisten-Gegner in Deutschland oft die Zielscheibe ihrer Agitation sind, wissen wir nicht. Fest steht, daß damit die De-Islamisierung der Türkei mit einer guten Partnerschaft mit Europa verhindert wird, und dass sie mit ihrem Kampf gegen die Islamisierungsgegner indirekt Erdogan unterstützen.

Anhang:

* So arbeitet Erdogans „sivil“ Polizei. Sie hat sogar Hunde, um Gegner zu traktieren.

* Beschreibung dieses Videos auf Englisch: „the AKP person takes the empty ballots to the  ’sivil‘ inside the car and validates them all as ‚evet‘ nobody would dare to go near the car because if they do they will be arrested that is how system works either inside the voting booth or outside what is important is that fear dictates that people become passive

* Vor dem Wahllokal wurden 3 Leute erschossen, weil sie mit „Nein“ stimmen wollten.       Werden die Killer je gefunden?

* SPD-Außenminister Sigmar Gabriel zeigte sich gegenüber türkischen Medien zufrieden mit dem Ergebnis von Erdogan.

* (Original: https://bayernistfrei.com/2017/04/16/rund-52-erdogan-siegte-beim-referendum-mit-hilfe-von-sivil/)

www.conservo.wordpress.com   17. April 2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, BPE, Christen, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Politik, Türkei veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Rund 52% – Erdogan siegte beim Referendum mit Hilfe von „sivil“

  1. Pingback: 99 Thesen

  2. Querkopf schreibt:

    Das ist kein Problem nur der Türken in Deutschand, das ist ein grundsätzliches Problem mit Muslimen in Deutschland. Muslime stellen einer aktuellen Umfrage zu Folge zu 2/3 die Gesetze des Koran und der Scharia über das des Grundgesetzes und unserer Gesetze in Deutschland. Solche Menschen kann man getrost zumindest als Demorkratiegegner bezeichnen. Solche Menschen gehören nicht zu einem demokratischen Deutschland, solchen Menschen müssen schnellstens aus Deutschland ausgewiesen werden, weil sie eine große Gefahr darstellen. Das aber ignoriert das Merkel-Regime gefließentlich, denn Deutschland muß ja mit aller Gewalt zerstört werden.

    Gefällt mir

  3. francomacorisano schreibt:

    Wenn der Bundesregierung und der EU Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Menschenrechte wirklich wichtig sind, müssen jetzt folgende Maßnahmen erfolgen:
    – Sofortiger Abbruch der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei;
    – Auch KEINE „privilegierte Partnerschaft“ mit einem Unrechtsstaat Türkei;
    – Sofortiger Stopp der Heranführungshilfen und aller Zahlungen;
    – Keine Visa-Freiheit für Türken in der EU;
    – Abzug der Bundeswehr aus der Türkei (die ja nicht bedroht ist!);
    – Schluss mit dem Experiment „Doppelte Staatsbürgerschaft“ für Türken;
    – Bedingungslose Anpassung der Türken in Deutschland oder Ausweisung (Integration ist eine Bringschuld!).

    Nicht so zaghaft, liebe AfD. Die Mehrheit der Deutschen denkt so wie ich, traut sich aber nicht mehr das auszusprechen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.