Ein Zwischenruf: Bischof Overbeck – ein verwirrter Einzeltäter?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Stein

„Offene Grenzen“?

Bischof Overbeck

Bischof Overbecks Forderung nach offenen Grenzen ist in letzter Konsequenz nichts anderes als die Forderung nach einer sozialistischen Weltregierung!

Overbeck fordert, dass die Vorstellung einer „geschlossenen Heimat mit Grenzen“ ausgetilgt werden soll.

– Eine Nation ohne Grenzen ist aber keine Nation mehr!

– Eine Nation ohne Grenzen kann keine Heimat mehr sein!

– Eine Nation ohne Grenzen ist der Anfang vom Ende einer Nation!

– Wer eine Nation ohne Grenzen fordert, verrät unsere Kultur, unsere Vergangenheit und unsere christlichen Werte!

Overbeck ist mit seiner Forderung nach offenen Grenzen in „guter“, sozialistischerGesellschaft.

  • Torsten Mann: Wenn man die Osterbotschaften „katholischer“ Bischöfe nicht mehr von den Reden Breschnews oder Gorbatschows unterscheiden kann, dann wird es bald ein ganz anderes „Austilgen“ geben, als diese „katholischen“ Bischöfe fordern.
  • KPdSU-Generalsekretär Leonid Breschnew, vor 1968:»Wenn die ›Ära des globalen demokratischen Friedens‹ gekommen ist, werden nationale Grenzen nicht mehr benötigt.«
  • KPdSU-Generalsekretär Michail Gorbatschow, 25.6.1988 »Der Internationalisierung der Wirtschaft, ja des gesamten gesellschaftlichen Lebens können wir nicht ausweichen. Und jegliches Streben nach nationaler Abgeschlossenheit kann nur zu ökonomischer und geistiger Verkümmerung führen. Unser Herangehen, das sozialistische Herangehen ist anders: wir setzen uns dafür ein, dass ein Mensch beliebiger Nationalität in jeder beliebigen Region wirklich gleichberechtigt ist, dass er überall seine Rechte und legitimen Interessen wahrnehmen kann.«

Wünscht sich die katholische Kirche etwa den sozialistischen Frieden für die ganze Welt? Ist das ihre neue Botschaft, die sie in Zukunft verkündigen wollen? Oder handelt es sich bei Bischof Overbeck nur um einen verwirrten Einzeltäter?

(Quellen: http://www.waz.de/…/bischof-von-essen-geisselt-falsche-sehn…https://www.facebook.com/torsten.mann.127/posts/1256837491104031)
www.conservo.wordpress.com   21.04.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Christen, Kirche, Politik Deutschland, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Zwischenruf: Bischof Overbeck – ein verwirrter Einzeltäter?

  1. gelbkehlchen schreibt:

    Zitat: „Diese Beziehung zu Gott drücke sich in der Friedfertigkeit des Menschen und in seinem Willen aus, Spaltungen zu unterbinden und für die Einheit aller Menschen zu leben. „Solche Menschen können dann auch alles, was relativ ist – zeitliche Macht, Geld und Vermögen, Verführung durch Gewalt – lassen und sich auf das wahrhaft Gute, nämlich auf das Leben einlassen“, sagte Overbeck.“
    Bischof Overbeck selbst, lässt er von Geld, Vermögen und Macht, von viel Geld, das er vom Land NRW-und nicht von der Kirchensteuer bekommt- bekommt nur für schöne, unproduktive Worte, von Geld, das er noch nicht einmal sich selbst erarbeitet hat, sondern das der nordrhein-westfälische Steuerzahler zwangsweise für ihn erarbeiten muss. Kann die Heuchelei größer sein? Die katholischen Kleriker haben jeden moralischen Führungsanspruch- nicht nur wegen dem pädophilen Missbrauchsskandal- verspielt.

  2. francomacorisano schreibt:

    Das ist kein Katholischer Hirte.
    Zur Hölle mit Overbeck!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s