Die Schnautze voll. Absage an Rot-Grün – ein Wendepunkt rot-grüner Deutungshoheit!

(www.conservo.wordpress.com)

Von alpenallianz *)

Rot-Grün stürzt ab. Sehr gut! Die NRW-Wahl zeigt: Der Wähler hat die Schnauze von Rot-Grüner Volkserziehung gründlich satt. Die Wahl-Studios berichteten die letzten Stunden beflissen über Prozente und Prozentpunkte. Eben auf der Fahrt von Prien am Chiemsee nach München drehte ich mehrmals über die Radioskala auf der Suche nach AfD Stimmen, vergebens. Ich wollte auch mal einen AfD-O-Ton, also einen O-Ton von Wahl-Gewinnern hören. Stattdessen lange und langatmige Interviews mit CDU, SPD, Grünen (Anton Hofreiter) aber kaum AfD.

Ich glaube nicht, daß die AfD-Gewinner heute mikrofonscheu sind. Ich hörte langatmige Analysen und erfuhr auf der Fahrt was die Wähler alles nicht verstanden haben. Dass der Schulzeffekt ausblieb und der Schulz-Zug wohl ins Stocken geraten ist. Dass Wahltrends vorauszusagen heute schwieriger sind als früher, da die Wähler mehr und mehr zu Wechselwählern werden. Woran das wohl liegt, wurde nicht hinterfragt. CDU-O-Töne waren gespickt mit Links-Sprech wie „offene Gesellschaft, Bunt und Religionen der Vielfalt“.

Geballtes Journalisten Know How schaffte es in den letzten Stunden nicht, Gewinner O-Töne der AfD einzusammeln. Stattdessen Kommentierungen in der Art, dass die AfD nur knapp und schwach drinnen ist. Von null auf 7% ist eine riesen Leistung! Die geballte Wucht der GEZ-Qualitätsjournalisten schaffte es nicht, die Analyse auf den Punkt zu bringen:

Die Wahl war nicht nur eine Absage an Rot-Grün, sondern auch ein Wendepunkt rot-grüner Deutungshoheit!!! Das ist die eigentliche Katastrophe für Rot-Grün.

Der Zuhörer und Medienkosument wird von den Medien vor dieser Erkenntnis wie eine Firewall regelrecht abgeschottet. Die Erkenntnis daß die Deutungshoheit von Rot-Grün wie eine Maske fällt soll wohl nicht durchsickern.

*****

Anhang (Mehr zum Thema)

Die AfD schnitt in den Großstädten am besten ab, fast überall über 10%. Kardinal Woelki gibt sich erschüttert und klagt Nichtwähler an. Dafür, dass man seinen Arsch nicht hoch bekomme, fehle ihm jedes Verständnis. Martin Schulz zeigt sich extrem frustriert, spricht von einer „krachenden Niederlage“, kündigt Konsequenzen für SPD-Bundestagswahlkampf an. „Meine Überpräsenz in den Medien war eher schlecht“, findet er. Das gilt aber wohl nur für Politiker, die als Popart-Figur aufgeblasen werden und an Reiz verlieren, sobald man sie wirklich kennen lernt. JF berichtet. David Berger berichtet. Roland Tichy berichtet von einem katastrophalen persönlichen

Misserfolg von Martin Schulz und einem ebenso großen persönlichen Erfolg von Christian Lindner. Ebenso katastrophal ist das Ergebnis der Grünen. Die AfD wurde durch die Dämonisierungskampagne der SPD geschwächt, aber wirklich abgestraft wurde auch dafür die SPD. Allah empfahl die Schariapartei. Auf der AfD-Endveranstaltung konnten Bunte die Spitzenkandidaten erfolgreich am Reden hindern. Jürgen Fritz erklärt prägnant, warum Abwahl der Linksbunten jetzt von größter Wichtigkeit ist und warum Schwarzgelb das kleinere Übel ist. Ferner profezeit er die Jamaika-Koalition (Scharzgelbgrün). Die CDU/CSU wirbt um AfD-Stimmen mit dem Argument, es komme darauf an, Schwarzrot zu verhindern und mit AfD könne man ja nicht koalieren, und beschwört R2G-Gefahr. Davide Bendels, der bis vor kurzem den Konservativen Aufbruch der CSU leitete, hält die AfD für die einzige wählbare Partei. Von „German Mut“ ist bei den Feigen Demokraten in NRW nicht viel zu bemerken, aber Lindner kann reden. Compact fasst eklatante Fehlleistungen von Rotgrün in NRW zusammen. Die Auszählung läuft. In Essen erhält die AFD circa 10.2%, in Köln 6.5%.

* (Original: https://bayernistfrei.com/2017/05/14/nrw-wahl/#comments)

******

Anmerkung conservo:

Die vier linken Parteien (SPD, Grüne, Die Linke, Piraten) verloren zusammen 17,4 %, die „bürgerlichen“ Parteien gewannen zusammen 18,0 Prozent. Das ist die eigentliche Wende!

www.conservo.wordpress.com   16.05.2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, CDU, CSU, Die Grünen, Die Linke, Flüchtlinge, Islam, Kirche, Kultur, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Schnautze voll. Absage an Rot-Grün – ein Wendepunkt rot-grüner Deutungshoheit!

  1. francomacorisano schreibt:

    Ob Kraft oder Laschet: Nur die Köpfe werden ausgetauscht, die linke Politik leider nicht!

    Liken

  2. davidbergerweb schreibt:

    Hat dies auf philosophia perennis rebloggt.

    Liken

  3. wreinerschoene schreibt:

    Hat dies auf nachtgespraechblog rebloggt und kommentierte:
    Ende der linken Deutungshoheit? So leid wie mir es tut, aber nein soweit wird es nicht kommen. Die linke Ideologie sitzt heute so tief in Deutschland das sie eher stärker werden als schwächer. Es muß da schon mehr passieren als nur eine Wahl zu verlieren.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.