Ein echter Skandal: Käßmann und die Nazi-Eltern

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Margot Käßmann: „Jeder Deutsche mit deutschen Eltern und Großeltern ist ein Nazi!“

Da kann man nur noch stöhnen: Nicht mehr alle Gläser im Schrank! Vielleicht hat der Alkohol besonderen Einfluß auf ihr Gehirn genommen und freigelegt, wes teuflischen Geistes sie wirklich ist.

Die neue Hexenjagd der Kirchen

Was sich Käßmann beim Kirchentag erlaubt hat, ist mehr als nur ein faux pas: Es ist die Kriminalisierung eines ganzen Volkes durch einen Menschen, der sich nach außen als Christ zeigt. Es ist ein geradezu ungeheures Verbal-Verbrechen an einem Volk, welches eben nicht, wie Käßmann und ihre Mit-Linken behaupten, ein geschlossenes „Tätervolk“ war, sondern in seiner Mehrheit ebenfalls Opfer der totalitären nationalsozialistischen Ideologie war.

Alexander Solschenizyn, ein Mann, den intellektuell und ethisch nicht nur Welten, sondern Galaxien von der artig und beifallsheischend dem politisch korrekten Zeitgeist folgenden Käßmann trennen, sagte zu genau demselben Problem, was sein russisches Volk betraf, folgende weisen Worte:

„Es kann nicht angehen, daß persönliche Greueltaten von konkreten Führern oder politische Regimeverbrechen zur Schuld des russischen Volkes und seines Staates erklärt oder auf die angeblich krankhafte Psyche des russischen Volkes zurückgeführt werden, wie es im Westen oft genug getan wird.“                     (Solschenizyn im Gespräch mit dem Magazin „Der Spiegel“, Juli 2007)

Von Käßmann verschwiegen: Die teuflische Kollaboration ihrer Kirche mit den Nazis

Nun, was für Russland gilt, hat laut politischer Doktrin für Deutschland natürlich nicht zu gelten. Dessen 1200jährige Geschichte wird systematisch auf die 12-jährige Diktatur der nationalen Sozialisten verkürzt. Es wird dabei selbstverständlich regelmäßig unterschlagen, dass die braunen Nazis in Wirklichkeit rot waren. Nazis waren lupenreine Sozialisten, wie nicht nur deutsche Historiker von Format, sondern auch der Weltökonom Ludwig von Mises zweifelsfrei beweisen konnten.

Doch eine pseudochristliche Käßmann ist bei der Nazi-Verdammung ihres eigenen Volks ganz vorne dabei. Und sie hat am Kirchentag natürlich „vergessen“ zu erwähnen, dass es besonders ihre, die evangelische Kirche war, die engstens mit Hitler zusammengearbeitet – und dessen Euthanasieprogramm religiös legitimiert und gefördert hatte. Die noch bis zum Schluss des Dritten Reiches in Predigten ihre Gemeindemitglieder dazu aufrief, deutsche Nachbarn an die Gestapo zu melden, die Juden aufgenommen hatten. Und die an der Hexenjagd im ausgehenden Mittelalter ganz vorne dabei war.

Analyse

  • Wenn Margot Käßmann mit dieser nichts anders als teuflisch zu nennenden Aussage nicht in die Hölle kommt, dann dürfen wir sicher sein, dass ihr Gott nicht der christliche ist, sondern der Antichrist höchstselbst.
  • Wenn Margot Käßmann mit dieser volksverhetzenden Aussage besonderen Formats nicht wegen ebendieser Volksverhetzung angeklagt und verurteilt wird, dann dürfen wir sicher sein, dass wir in einem Staat leben, der seine Bürger hasst – und mit einem Rechtsstaat nichts mehr zu tun hat.
  • Wenn Margot Käßmann noch weiterhin in deutschen Talkshows ihren Stuß abgeben darf, dann können wir sicher sein, dass sie dort auf gleichgesinnte Deutschenhasser trifft.

Von Heinrich Böll bis Willy Brandt: Alles Nazis, wenn es nach Käßmann geht

◦Nun, Käßmann selbst ist laut ihrer eigenen Abstammungs-Regel ebenfalls Nazi. Und ein Willy Brandt ebenfalls.

◦So auch der Literaturnobelpreisträger Günter Grass – der war`s nach eigenen Aussagen ja tatsächlich.

◦Aber auch zwei andere Literaturnobelpreisträger waren Nazis: Heinrich Böll und Elfriede Jelinek. Beide hatten deutsche Eltern und deutsche Großeltern.

◦Nahezu jeder katholische Bischof, Kardinal und nahezu jeder evangelische Pfarrer und Bischof sind Nazis. Käßmann – ich sagte dies bereits – eingeschlossen.

◦Auch der deutsche Papst Ratzinger: Ein Nazi.

◦Aber auch die Nachfahren des Hitler-Attentäters Georg Elser sind Nazi – und da ich sie persönlich kenne, weiß ich, dass ihre Eltern und Großeltern Deutsche waren.

◦Auch ein Großteil – geschätzte 99 Prozent – ihrer bisherigen Gemeindemitglieder, vor denen sie in ihren Predigten auf Christ tat, waren Nazis.

◦Trittin ist übrigens auch Nazi.

◦Und Joschka Fischer ebenfalls.

◦Auch Gabriel und Schäuble sind Nazis

◦Nahezu die gesamte deutsche Bundesregierung und fast alle Abgeordneten der Grünen, SPD, CDU, FDP und der sonstigen Parteien sind Nazis.

◦Ich auch – obwohl meine Eltern Juden aufgenommen und geschützt hatten, bin ebenfalls Nazi… denn auch meine Großeltern waren Deutsche.

Käßmanns Aussage sowie die Solidarisierung der beiden Kirchen mit dem Islam müssen irreversible Folgen für die Kirchen haben

Angesichts solcher Aussagen einer der höchsten Repräsentanten der evangelischen Kirche müssen wir froh sein, dass die Aufklärung die Macht der Kirche gebrochen hatte. Wehe, eine Käßmann hätte im Mittelalter oder der beginnenden Neuzeit das Sagen gehabt: Halb Deutschland würde als Nazis verbrannt werden.

Denn die Hexenverfolgung durch die Kirchen geht munter weiter.

Sie hat nur scheinbar aufgehört. Wer früher als Hexe denunziert wurde, wird heute als Nazi gebrandmarkt. Die Folgen können nur sein:

◦Ende jeder Kirchensteuer an die beiden Kirchen

◦Vollkommene Trennung von Kirche und Staat.

◦Religion muss gesetzlich zur causa privata erklärt werden, wie es unter den Römern Brauch war.

◦Im eigene Haus darf gebetet werden, an welchen Gott man auch man immer will.

◦Aber in der Öffentlichkeit haben religiöse Menschen den Mund zu halten.

Denn im Namen diverser Götter wurde wahrlich schon genug Schaden an der Menschheit angerichtet. Damit muss Schluss sein. Für immer.

Michael Mannheimer, 27.5.2017

****************************

 (aus JournalistenWatch, 27. Mai 2017):

Margot Käßmann: Jeder Deutsche mit deutschen Eltern ist ein Nazi!

Margot Käßmann ist wirklich nicht mehr bei Sinnen, beim Kirchentag hat sie etwas rausgehauen, das an Dummheit (oder Deutschenhass) nicht mehr zu übertreffen ist. Das „Neue Deutschland“ schreibt:

Die Reformationsbotschafterin Margot Käßmann hat in einer Bibelarbeit auf dem Kirchentag in Berlin die AfD angegriffen. Die Forderung der rechtspopulistischen Partei nach einer höheren Geburtenrate der »einheimischen« Bevölkerung entspreche dem »kleinen Arierparagrafen der Nationalsozialisten«, sagte Käßmann am Donnerstagmorgen. »Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: ‚Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht’«, kritisierte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unter tosendem Beifall…

Was für ein gewaltiger „Generalverdacht“! Der Gag dabei ist, dass man sie ab sofort auch als „Nazischlampe“ bezeichnen dürfte, denn Margot Käßmann wurde als jüngste von drei Töchtern einer Krankenschwester und des Kraftfahrzeugmechanikers Robert Schulze geboren.

Also auch ein Deutscher, der mit Sicherheit ebenfalls deutsche Vorfahren hatte. Anscheinend hat Margot Käßmann in ihrer Kindheit so viel braunen Wind um die Ohren gekriegt, dass sie jetzt gar nicht anders kann, als gequirlte Sch…zu reden.

(Quelle: http://www.journalistenwatch.com/2017/05/27/margot-kaessmann-jeder-deutsche-mit-deutschen-eltern-ist-ein-nazi/)

************

*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.

www.conservo.wordpress.com   27.05.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Allgemein, APO/68er, Christen, Die Grünen, Flüchtlinge, Islam, Kirche, Papst, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ein echter Skandal: Käßmann und die Nazi-Eltern

  1. karlschippendraht schreibt:

    …….unter tosendem Beifall…….
    An diesen tosenden Beifall glaube ich denn die horrende politische Dummheit ist in deutschen Köpfen immer noch dominierend – oftmals im Verbund mit Wohlstandsidiotie .

    Aber wer sich über diese Person im Besonderen und über die Haltung der Kirchen im Allgemeinen ärgert der sollte doch mal ernsthaft darüber nachdenken , ob er sich nicht selbst dumm verhält wenn er weiterhin Kirchensteuer zahlt .

  2. Querkopf schreibt:

    „Trittin ist übrigens auch Nazi“ – Ja, und was für einer. Trittins Vater war ein ganz strammer Nazi, war sogar Obersturmbahnführer in der SS. Was wäre wohl Jürgen geworden, wenn das III. Reich nicht untregegangen wäre: ein Widertsandkämpfer? Das ich nicht lache, er wäre auch ein ganz Strammer geworden, wei sein Vater.
    Und dann ist da noch Käßmann. Was soll man dazu noch sagen? Die durchgeknallte Tante hat sich ganz offensichtlich das Hirn kaputt gesoffen, ist nicht mehr zurechnungsfähig, gehört in die Geschlossene.
    Und dann sind da noch die Kirchen. Was soll man dazu noch sagen? Haben doch schon immer „das Lied der Obrigkeit gesungen“ und die Gläubigen belogen, betrogen und finanziel ausgenommen, auch in die Nazi-Zeit. Man schaue sich doch nur diese erbärmlichen Luxus-Erz-Heuchler Woelki, van Elst, Marx; Strohm usw. an. Von wegen Kirche und Staat sind getrennt, Die Kirchen leben auf Kosten der Steuerzahler wie die fetten Maden im Speck, sind stinkreich. Die Kirchensteuer muß unbedingt weg!

  3. floydmasika schreibt:

    Was hier über Käßmann geschrieben wird ist genau so Unsinn wie die Akif-KZ-Lüge, Petry-Schießbefehl-Lüge, Gauland-Boateng-Lüge oder Höck-Schandmal-Lüge. Die Leitmedien können mit solchen Lügen wirklich Wirkung erzeugen, aber bei alternativen Medien haben die Lügen noch kürzere Beine. Schaumschläger, die damit Lärm erzeugen, schaden nur. Käßmann unterstellt der AfD, sie wolle Kindergeld nur den Abstammungsdeutschen in dritter Generation geben und das sei nazi. Ist das so schwer zu kapieren?

    • Paul schreibt:

      Ich glaube, werte(r) floydmasika,
      Sie sollten die Bemerkung von Käßmann noch einmal lesen. Steht am Anfang von Mannheimers Artikel. Mannheimer hat „braune Wolke“ nur als Umschreibung für „Nazi“ verstanden. Ich auch. Wie verstehen Sie das?

      Ihre Hinweise auf andere Missinterpretationen sind deshalb völlig gegenstandslos.

      Herzlich, Paul

      • Paul schreibt:

        Berichtigung:
        Versehentlich habe ich aus „brauner Wind“ „braune Wolke“ gemacht. Das war aber mein einziger Fehler. Alles Andere wird davon auch nkicht berührt.

  4. floydmasika schreibt:

    Mehr zum Kirchentag und Käßmann-Auftritt hier http://bayernistfrei.com/2017/05/27/kirchentag. Er war auch so doof genug. Man muss ihn nicht noch doofer machen, damit Doofe leichter skandalisieren können.

  5. Pingback: Heerschau der HumanitärfrömmlerInnen erzeugt Eklats | Bayern ist FREI

  6. gelbkehlchen schreibt:

    Käßmann hat deutsche Eltern und Großeltern, nehme ich an, also ist sie in ihrer Logik auch ein Nazi. Sie predigt praktisch die ERBSÜNDE, dass also wir für Untaten früherer Generationen verantwortlich sind. Das Verursacherprinzip folgt aber dem Zeitstrahl von Vergangenheit zur Zukunft und nicht umgekehrt. Damit erzählt diese Frau völligen Blödsinn, hat der Alkohol ihre Gehirnzellen geschädigt?
    Man könnte aber auch die Entschuldigungsrethorik wie bei den Moslems verwenden, d.h. die meisten Nazis waren gut und Hitler, Göbbels, Himmler, Göring und Co. waren nur Einzelfälle.

Kommentare sind geschlossen.