Aufruf an deutsche Soldaten und Polizisten: Steht eurem Volk bei gegen seine neuen Unterdrücker!…

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

…Befreit euer und unser Land aus der Hand der dritten sozialistischen Diktatur !

Aus einem Rechtsstaat haben ´68-er und Stasi-Seilschaften binnen drei Jahrzehnten einen Linksstaat gemacht. Genauer: eine linke Diktatur. Nur das Militär ist noch stark genug, die Deutschen vor ihrem Schicksal in Unfreiheit und Vernichtung der ethnischen Deutschen zu bewahren

Nach 73 Jahren benötigt das deutsche Volk wieder einmal militärische Hilfe gegen seine Unterdrücker

Exakt heute vor 73 Jahren nahm ein deutscher Offizier, Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg, seine Verpflichtung gegenüber der Freiheit des Deutschen Volkes ernst und verübte ein Attentat gegen den Diktator Adolf Hitler.

Stauffenberg war nicht allein: Er hatte seinen Coup gut vorbereitet: Einige bedeutende und hochrangige Offiziere sowie ganze Mannschaftsgrade standen bereit für den Fall, dass Hitler diesem Attentat zum Opfer fallen sollte, Deutschland aus dem Zweiten Weltkrieg zu führen und das deutsche Volk aus der Unterjochung durch den Nationalsozialismus zu erlösen.Hitler hatte bekanntlich dieses Attentat überlebt. Die Folge war die Weiterführung des Zweiten Weltkriegs bis zur Kapitulation Deutschlands am 8.Mai 1945. Was wenige wissen, ist der Fakt, dass im letzten Kriegsjahr mehr als 80 Prozent aller Opfer des gesamten 6-jährigen Krieges entstanden. Wäre Stauffenbergs Anschlag geglückt, wäre dem deutschen und den europäischen Völkern also unermeßliches Leid erspart geblieben.

Heute wird das politische Deutschland wieder in Gedenkfeiern dieses Anschlags denken und Stauffenberg als Helden der Deutschen feiern.

Doch im Gegensatz zu den ersten vier Jahrzehnten der Bundesrepublik Deutschland, in denen diese Gedenkfeiern erst gemeint waren und in tiefem Dank und Respekt gegenüber jenen tapferen Offizieren gefeiert wurden, die ihr Leben aufs Spiel setzten für die Sache der Freiheit des deutschen Volkes, sind die heutigen Gedenkfeiern völlig anderer Natur.

Es sind reine Lippenbekenntnisse des politischen Establishments, das längst dabei ist, Deutschland erneut in die Irre zu führen: der dritten sozialistischen Diktatur seit 1933 (Die Nationalsozialisten waren Linke).

Unter der nun 12-jähirgen Herrschaft Merkels hat sich Deutschlands Gesicht dramatisch gewandelt.

In Deutschland gibt es weder eine parlamentarische noch eine außerparlamentarische Opposition. Das Fehlen einer Opposition jedoch ist ein klares Merkmal einer Diktatur.

Das Volk ist – gelähmt durch den ununterbrochenen Nazi-Vorwurf seitens der Medien, paralysiert durch den Holocaust seiner Vorfahren und irregeleitet durch die deutschen Linksmedien – nicht mehr imstande, sich gegen diese neue Diktatur zu erheben.

◦Eine politische Opposition im Bundestag ist faktisch nicht mehr existent

Merkel hat ihre CDU durch gezielte Ausschaltung konservativer Politiker (wie Friedrich Merz) systematisch in eine linke Partei gewandelt.

In vielen Bereichen ist Merkel grüner als die Grünen – und sozialdemokratischer als die SPD.

Mit letzterer Partei hat sie eine Große Koalition gebildet, die faktisch eine Wiederholung der Koalition der Ost-SPD mit der Ost-KPD zur SED ist.

Die übrigen im Bundestag vorhandenen Parteien (Linkspartei und die Grünen) sind auf der Seite der Politik Merkels, die sich vorgenommen hat, aus Deutschland einen Vielvölkerstaat zu machen.

De facto haben wir in der heutigen Berliner Republik dieselben politischen Zustände wie in der DDR:

Das Parlament ist ein Scheinparlament. Die im Bundestag vorhandenen Parteien ähneln den DDR-Block-Parteien – und nicken die vom Kanzleramt vorgegeben Politik (das an die Stelle des Zentralrats der DDR getreten ist), kritiklos ab.

Merkel führt ihr Land unter tausendfacher Missachtung deutscher Gesetze und Missachtung des Grundgesetzes autokratisch – und zwar per Anordnungen und Erlasse ihrer Regierung anstelle per Abstimmung im Parlament. (Deutsche Spitzenjuristen werfen Merkel mehrfachen vorsätzlichen Rechtsbruch vor)

Damit haben Merkel und die deutschen Politik gegen Art 20 Abs 3 des Grundgesetzes verstoßen, in welchem es heißt:

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Merkel hat gegen das Grundgesetz und das deutsche Volk gehandelt.

„Staatsstreich von oben ist der Verfassungsbruch seitens der Staatsorgane… Der Staatsstreich von oben kann durch Tun wie Unterlassen erfolgen, sei es, daß Verfassungsinstitutionen beseitigt, sei es, daß Verfassungsaufträge nicht ausgeführt werden. …Wenn etwa die zuständigen Organe generell darin versagen, dem freien Individuum Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, so verwirken sie den Gehorsamsanspruch gegenüber ihren Untertanen, und der Widerstandsfall tritt ein.“ (Staatsrechter Josef Isensee)

Alle Klagen hochrangiger deutscher Verfassungsrechtler werden bereits im Vorfeld durch Gerichte bis hin zum Bundesverfassungsgericht abgewiesen.

Auch der ehemaliger Bundesverteidigungsminister, Prof. Dr. Rupert Scholz, listet in einem Interview juristisch kompetent und detailliert die kriminellen Taten der Regierungs-Junta Merkel auf (s.hier)

Damit ist klar, dass auch die Gewaltenteilung in Deutschland de facto ausgehebelt wurde.

Merkel hat somit das Grundgesetz eingeständig außer Kraft gesetzt, womit Art.20 Absatz 4 GG in Kraft tritt, in welchem es heißt:

(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

 

Die Zuwanderungspolitik Merkels ist ein Angriff der politischen Klasse gegen das eigene Volk. Ohne das Volk zu fragen, macht sie sich selbst zum Souverän. (https://michael-mannheimer.net/2017/02/13/die-zuwanderungspolitik-merkels-ist-ein-staatsstreich-einer-politischen-klasse-gegen-das-eigene-volk-ohne-das-volk-zu-fragen-macht-sie-sich-selbst-zum-souveraen/)

Deutsche Verfassungsrechtler haben den systematischen Rechtsbruch Merkels in puncto ihrer Einwanderungspolitik mehrfach und öffentlich kritisiert – ohne jede Auswirkung auf die weitere Politik Merkels:

„Auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland kann der Schutz der Würde des Menschen nur dann wirksam gewährleistet sein, wenn die Kontrolle über die Einreise in das Staatsgebiet nicht verloren geht. Es unterliegt einem Missverständnis, wer glaubt, dass die Menschenrechte wegen ihrer universellen Geltung die staatliche oder supranationale Rechtsordnung suspendieren oder gar derogieren (abschaffen) könnten.“

(Bundesverfassungsrichter Prof. Udo Di Fabio)

„Das Grundgesetz setzt die Beherrschbarkeit der Staatsgrenzen und die Kontrolle über die auf dem Staatsgebiet befindlichen Personen voraus.“(Bundesverfassungsrichter Prof. Udo Di Fabio)

„Die Flüchtlingskrise offenbart ein eklatantes Politikversagen. Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit.“ (Der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Hans-Jürgen Papier)

„…der verfassungsrechtliche Rahmen, welcher der Einwanderungspolitik vorgegeben ist. Für eine aktiv gestaltende Migrationspolitik ergibt sich daraus zunächst, welche Ziele sie nicht verfolgen darf: Sie darf nicht die Überwindung des Nationalstaates durch eine multikulturelle Gesellschaft oder gar einen Vielvölkerstaat anstreben. Die Entstehung ethnisch-religiöser und sprachlicher Parallelgesellschaften darf weder geplant noch in Kauf genommen werden.“ (Prof. Dietrich Murswiek im Band Anm. 1, S. 125-126)

Ihre Behauptung, dass es sich bei den Millionen Immigranten um Kriegsflüchtlinge handelt, ist längst widerlegt. Ganze 2 Prozent dieser „Kriegsflüchtlinge“ werden von deutschen Gerichten als Asylanten anerkannt. Beim Rest handelt es sich um Wirtschaftsflüchtlinge oder islamische Invasoren.

Ihre Behauptung, dass sie Fachkräfte nach Deutschland gebracht hätte, ist ebenfalls widerlegt: Weit über 90 Prozent der Immigranten haben entweder keinen, oder wenn, dann nur einen Schulabschluss auf niedrigstem Niveau.

Beruflich können nur ganze 1-2 Prozent der Immigranten überhaupt einen Job im Hightech-Land Deutschland finden. Der Rest wird auf unabsehbare Zeit von staatlichen Zuschüssen leben.

Merkel verstößt gegen sämtliche Bestimmungen des § 6 des Völkermordgesetzes, in welchem es wörtlich heißt:

(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

  1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
  2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
  3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
  4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
  5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

◦Auch eine außerparlamentarische Opposition fehlt in Deutschland.

Eine solche kommt normalerweise den Medien zu. deren Aufgabe ist es, die Politik der Regierung mit kritischen Augen zu analysieren und gegebenenfalls zu kritisieren.

Doch die Medien sind zu nahezu 100 Prozent gleichgeschaltet.Alle Untersuchungen über den politischen Hintergrund der Journalisten haben ergeben, dass der absolut größte Anteil dieser links oder extrem links ist.

Die Medien haben sich von ihrer Aufgabe, neutral und voreingenommen über politische Verhältnisse zu berichten, vollkommen verabschiedet.

Ihre primäre Aufgabe besteht darin, Merkels Politik der illegalen Massenimmigration medial zu unterstützen – und jeden Widerstand, sei es aus der AfD oder seitens einzelner Personen, medial zu diabolisieren.

De facto sind die deutschen Medien zum primären Propaganda-Instrument der Durchsetzung der Merkel´schen Politik verkommen.

Medien verschweigen den Umstand, dass der Islam keine Friedensreligion ist – sondern ein Kriegs- und Eroberungskult mit Weltherrschaftsanspruch im Gewand einer Religion, die die Liste der Völkermörder in der Menschheitsgeschichte einsam mit 300 Millionen im Namen Allahs und Mohammeds ermordeter „Ungläubiger“ anführt (s.u.a. Meiser, Hans: „Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart“)

Sie verschweigen, dass im Zuge der Merkel´schen Massenimmigarion zigtausende sog. islamischer Terroristen (Taliban, IS, Al Nusra u.a.) nach Deutschland gelangt sind, und hier ihre ersten Mordanschläge gegen Deutsche verübten.

Sie verschweigen, dass die letzten Anschläge in Paris und Brüssel seitens Immigranten verübt wurden, die durch die durchlässige deutsche Grenze nach Europa gelangen.

Sie verschweigen, dass mit diesen islamischen Dschihadisten ganze LKW-Ladungen Waffen nach Deutschland und damit nach Europa verbracht wurden.

Sie verschweigen, dass deutsche Kinder bereits in der Minderheit in den Kindergärten und Schulen sind – und dort von Moslems gehänselt und sogar verprügelt werden, weil sie „Ungläubige“ sind.

Sie verschweigen, dass über 80 Prozent der kriminellen Schwer- und Schwerstverbrechen seitens eingewanderter moslemischer Immigranten verübt werden.

Sie verschweigen, dass es schon ganze Schule gibt, in denen kein einziger deutscher Schüler mehr existiert.

Und dass die Gefängnisse zu 90, manchmal sogar bis an 100 Prozent von moslemischen Insassen belegt sind.

Sie verschweigen, dass alle islamischen Verbände verkündet haben, sich nur so lange an das Grundgesetz zu halten, wie sie in der Minderheit sind. Sobald Moslems die Mehrheit in Deutschland darstellen, würden sie daran gehen, den Befehl Allahs zu erfüllen und aus dem demokratischen Deutschland ein islamisches Deutschland zu gestalten. (Mit Segen der Staatsanwaltschaft: Deutsche dürfen ab sofort als „Köterrasse“ bezeichnet werden)

Sie verschweigen, dass in deutschen Moscheen zum Mord an den „ungläubigen“ Deutschen aufgerufen wird.

Sie verschweigen aber vor allem, dass die Deutschen in bereits 15 Jahren zur Minderheit in ihrem eigenen Land sein werden: Ab da können sie „demokratisch“ vollkommen abgeschafft werden.

◦Die wenigen Deutschen, die sich für ihr Land einsetzen und sich an friedlichen Demonstrationen gegen die Politik Merkels beteiligen, werden verteufelt .

Medien und Politik verurteilen wahrheitswidrig die Demonstranten bei Pegida und anderen Merkel-kritischen Demonstrationen als „Nazis“ und „Rassisten“.

Obwohl unabhängige Untersuchungen deutscher Universitäten ergaben, dass es sich bei der absoluten Mehrzahl dieser Demonstranten um friedliche Bürger aus der politischen Mitte handelt, wird diese Lüge weiter aufrechterhalten.

Zur Einschüchterung dieser Bürger haben die Linksparteien eine vierte Macht im Staat aufgebaut: die Antifa.

Diese Linksfaschisten haben allein die Aufgabe, jede Meinung, die nicht linker Natur ist, zu bekämpfen.

Die Antifa ist damit eine linke illegale Streitmacht im Herzen Deutschlands.

Sie hat einschließlich ihrer Sympathisanten bereits die personelle Anzahl einer Armee: 40.000 Antifanten sind der Polizei namentlich bekannt.

Eine Sympathisanten-Schar im zwei- bis dreifachen Umfang dieser Zahl macht die Antifa bereits heute schon zur stärksten terroristischen und paramilitärischen Kraft in Deutschland.

Auf ihr Konto gehen mehr Straftaten als alle Straftaten seitens Rechter oder seitens islamischer Terroristen zusammengenommen.

Dennoch werden Antifanten so gut wie nie verurteilt. Sie können straflos Polizisten und Bürger verletzen, Autos anzünden, ganze Straßenzüge verwüsten.

.

Antifanten verüben im Staatsauftrag (sie werden mit 100 Millionen Euro vom Staat bezuschusst) Terror und Verwüstung in ganz Deutschland.

G20-Hamburg war ein inszenierter Terror

Ziel dieses Terrors ist, jede nichtlinke Opposition bereits im Vorfeld zu eliminieren – und das Demonstrationsrecht in Deutschland abzuschaffen.

Die Antifa wird organisiert, gelenkt und finanziert von allen Linksparteien, von den Gewerkschaften und von einigen Medien, mit denen sie sogar personell oft identisch ist: einige Redakteure von Linskmedien sind Teil der Antifa.

Die USA hat vor wenigen Tagen die antifa als „terroristische Organisation“ eingestuft – auf gleicher Höhe wie die Taliban, der IS, Al-Nusra, Bodo Haram oder Hisbollah.

Deutsche Medien haben diesen Umstand nahezu vollkommen verschwiegen.

◦Die Kooperation der Medien mit der Politik und deren gemeinsamer Einsatz der Antifa-Terroristen gegen Menschen mit einer anderen Meinung sind klare Anzeichen dafür, dass wir uns in Richtung einer dritten linken Diktatur bewegen – und dass diese Diktatur bereits in weiten Bereichen vollzogen wurde.

Die anstehende Bundestagswahl wird fraglos wieder Merkel zur Kanzlerin machen. Sie wird ihre kommenden vier Amtsjahre dafür nutzen, Deutschland als dem „Land der Deutschen“ obsolet zu machen.

Sie wird in den nächsten Jahren 25-30 Millionen Immigranten aus Afrika und dem Nahen Osten nach Deutschland bringen. (Neue „Flüchtlings“-Welle: 15 Mio. Afrikaner kommen nach Europa).

Die Medien verschweigen auch diesen Umstand und sind gerade dabei, Merkel zu einer Art Mutter Teresa Deutschlands aufzubauen – um ihren Sieg bei der kommenden Bundestagswahl zu garantieren.

Diese Wahl ist keine wirkliche demokratische Wahl mehr. Denn der durchschnittliche Wähler braucht alternative Informationen, um sich für seine Wahl zu entscheiden.

Dank einer ununterbrochenen Medienpropaganda jedoch glauben 80-90 Prozent der Deutschen, dass sie noch in einer Demokratie leben.

Sie wissen nichts von der existentiellen Gefahr durch den Islam.

Sie haben nicht verstanden, dass das deutsche Parlament de facto nur noch die Politik Merkels abnickt.

Sie haben nicht verstanden, dass fast alle Medien (die während der Bonner Republik durchaus divers waren), sich zu einem linken Medien-Konsortium zusammenschlossen haben und dass sich deren Berichte so gleichen, als wären sie von ein- und derselben Hand geschrieben. Daher wird der Ausgang der kommende Bundestagswahl nicht mehr und nicht weniger als eine erneute Schein-Legitimität für das politische Establishment durch den Souverän sein.

(Artikel hier weiterlesen: https://michael-mannheimer.net/2017/07/20/aufruf-an-deutsche-soldaten-und-polizisten-steht-eurem-volk-bei-gegen-seine-neuen-unterdruecker-befreit-euer-und-unser-land-aus-der-hand-der-dritten-sozialistischen-diktatur-seit-adolf-hitler/#more-58820)

************

*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Viele seiner Artikel erscheinen auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.

www.conservo.wordpress.com   20. Juli 2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist ein überzeugter Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, antifa, APO/68er, Außenpolitik, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Aufruf an deutsche Soldaten und Polizisten: Steht eurem Volk bei gegen seine neuen Unterdrücker!…

  1. Freunde, nicht diese Töne!

    Bereits seit einiger Zeit sehe ich die Beiträge dieses Autors als Schwachstelle von conservo. Sowohl deren historische Exaktheit als auch die inhaltliche Substanz lassen in der Regel nur Kopfschütteln zu. Auch dieses Pamphlet strotzt wieder vor waghalsigen Prämissen und historischen Fehlern (einen „Zentralrat der DDR“ gab es z.B. nie), die krampfhaft herbeigeredeten Analogien zur DDR mit einem „Scheinparlament“ und der Gleichsetzung der Großen Koalition mit der SED mag im demokratietheoretischen Ansatz diskutabel sein, die vom Autor bevorzugte rigorose Gleichsetzung ist jedoch schlichtweg Unfug. Selbst Wohlmeinende werden sich unwillkürlich die Frage stellen, ob jemand, der Angela Merkel mit Adolf Hitler gleichsetzt, wohl noch bei Trost sein kann.

    Durch die Publikation eines Aufrufs zum bewaffneten Staatsstreich („Ergreift jene Politiker, die sich gegen Gesetz und ihr Volk vergehen – und stellt sie vor ein Militärgericht“ nicht direkt auf conservo, aber im verlinkten Originalartikel) verläßt der Autor aber die bei ihm gewohnte Ebene der Peinlichkeit und ahistorischen Trugschlüsse und offeriert daran interessierten Kräften die Möglichkeit der legalen Repression gegen conservo quasi auf dem Silbertablett, denn ein gewalttätiges Vorgehen gegen Verfassungsorgane ist schlichtweg kriminell, ein erhellender Blick in die §§ 81ff. des Strafgesetzbuches sei hier dringend empfohlen. Den Art. 20 Absatz 4 Grundgesetz rate ich in diesem Zusammenhang schnell zu vergessen – allen ist klar, dass dieser lediglich nostalgische Politfolklore darstellt.

    Bedauerlich, wenn durch solche Beiträge leicht die Dissidenz insgesamt als eine Bande von Möchte-Gern-Putschisten kriminalisiert werden kann.

  2. karlschippendraht schreibt:

    Als anerkanntes STASI-Opfer mit gesamtdeutscher politischer Erfahrung kann ich mich meinem Vorredner nicht anschließen . Wir steuern tatsächlich mehr und mehr auf eine linke Diktaur zu , die in der weiteren Entwicklung zu einer islamischen führen wird . Auch ich bin persönlich fest davon überzeugt dass Frau Merkel das Ziel hat , die von Thomas P.M.Barnett aufgezeigte Vision von Deutschlands Zukunft zu realisieren . Eindeutiges Indiz dafür ist das geradezu krankhafte Verweigern einer Obergrenze bei der Aufnahme von Moslems . Wenn auch die hier angeführten Schilderungen von Mannheimer nicht immer detailtreu sind , so sind sie jedoch dem allgemeinen Sinn nach richtig !
    Frage an Herrn Archangelus : Haben Sie bereits in einer Diktatur gelebt ?
    Eines aber wird vor dem Hintergrund der erschreckenden politischen Dummheit , Feigheit und Gleichgültigkeit einer Mehrheit immer wahrscheinlicher – die diesjährigen Ergebnisse der Bundestagswahl werden die folgenschwersten und schicksalsträchtigsten seit 1933 sein !!!

    • Es geht nicht um feste persönliche Überzeugungen, sondern schlicht um politische Klugheit. Wer heute zum bewaffneten Staatsstreich aufruft, besorgt objektiv das Geschäft des politischen Gegners, denn er liefert diesem die schlagenden Argumente, dass die Dissidenz aus gewaltbereiten, antidemokratischen Putschisten besteht, frei Haus.
      Haben Sie denn den verlinkten Originalartikel gelesen?
      Ist es denn Ihrer Meinung nach „dem allgemeinen Sinne nach richtig“ Polizei und Bundeswehr aufzurufen, Angehörige von Verfassungsorganen festzunehmen und vor ein Militärgericht zu stellen? Die „deutschen Medienhäuser“ zu besetzen und „die Redaktionen auszutauschen“? Das Pamphlet des Autors ruft zu Straftaten gemäß §§ 81 ff. StGB auf und läßt die politische Klugheit in einem Ausmaß außer Acht, dass schlichtweg fassungslos macht. Diesem pubertären Geschreibsel eine Plattform zu bieten, kann mit einem Schlag alle redlichen Bemühungen von conservo gegen das Parteienkartell diskreditieren.

      • text030 schreibt:

        Kritik muss zugelassen werden. Das betrifft auch Ausführungen in diesem Artikel. Für politisch Verfolgte der ehem. DDR ist die Situation in der Tat eine Rückerinnerung an Zustände, die sie für überwunden hielten.

        Um das zu verstehen, muss man Diktaturerfahrung haben, die Betroffenen für die aktuelle Entwicklung sensibilisiert. Wenn die Bürger das nicht schnell begreifen, wird ihnen diese Erfahrung nicht erspart bleiben.

  3. greypanter schreibt:

    Die AfD stellt auf parteiinternen Foren dar, welche Schikanen sie durch die Antifa erdulden muss: Jede Anmeldung eines Informationsstandes wird von den Ämtern umgehend an die Antifa weitergeleitet. Diese versucht, den beanspruchten Platz ihrerseits zu belegen. Kann schließlich ein Stand unter Polizeischutz aufgebaut werden, so wird dieser von etwa 30 Antifanten umringt, sodass kein Passant sich traut, an den Stand zu kommen. Versammlungen der AfD können nur noch in weit abgelegenen Lokalen und unter Geheimhaltung des Versammlungsorts gegenüber Nichtmitgliedern abgehalten werden, weil die Betreiber der Lokale von der Antifa mit Sachbeschädigungen unter Druck gesetzt werden. Gibt sich ein AfD Mitglied am Arbeitsplatz als solches zu erkennen, so sorgt die Gewerkschaft für dessen Arbeitsplatzverlust, indem es so lange in Auseinandersetzungen verwickelt wird, bis man es wegen angeblicher Störung des Betriebsfriedens fristlos entlassen kann.

    Reicht dieser Umgang der herrschenden politischen Klasse mit der einzig noch vorhandenen Opposition für die Erkenntnis, dass in Deutschland eine Diktatur herrscht, welche mit der Opposition so umgeht, wie die NSDAP mit den Juden vor deren Deportation? Auch das Verwüsten von Parteibüros und das Anzünden von Autos der AfD Parteifunktionäre ist keine Seltenheit. Dass sich Pogromnächte, wie in Hamburg gegen das gesamte Bürgertum richten und nicht explizit gegen die AfD, ist als reine Machtdemonstration der linksterroristischen Vereinigung namens Antifa zu verstehen.

    Ja, ich bin inzwischen so eingeschüchtert, dass ich mich nicht mehr traue, an irgendeiner Aktivität der AfD teilzunehmen und ich überlege mir, zu meinem eigenen Schutz die Mitgliedschaft zu beenden. Ich wurde als 74 jähriger auch schon einmal verprügelt, als ich von einer Aktivität für die AfD nach Hause kam. Die Polizei weigerte sich, das von mir sichergestellte Tatwerkzeug auf Fingerabdrücke zu untersuchen und meine Strafanzeige wurde von der Staatsanwaltschaft nicht verfolgt. Für meine zerrissene Kleidung musste ich auf meine Kosten Ersatz beschaffen.

  4. Querkopf schreibt:

    Fürwahr ein sehr riskanter Spagat für conservo. Aufruf zur Revolte oder gar zum bewaffneten Widerstand gegen die „gewählte“ Regierung dürfte juristisch sehr problematisch sein bzw. werden. Darauf warten Maas und Links-Konsorten doch nur, eine Steilvorlage für die linken Umsturz-Ideologen.
    Andererseits stimmt es aber zweifelsfrei, dass Deutschland unter Merkel Zug um Zug in eine historische einmalige Katastrophe ungeahnten Ausmasses treibt.
    Was ist also der richtige Weg? Zwischen dem derzeitigen lethargischen Garnichtstun und einer bewaffneter Revolte (in der Türkei übrigens blutig gescheitert) gibt es ja auch noch legitime rechtsstaatliche Mittel, um gegen diese satanische Unheilsregierung Merkel zu opponieren.
    Als da wären regelmässige (!) Massendemonstration ( siehe Dresden und Leipzig) und/oder knallharte Generalstreiks (zu denen aber die ebenfalls linken Gewerkschaftsseilschaften nicht aufrufen werden).
    Weshalb aber sollte in Deutschland nicht auch funktionieren, was im Polen, Russland, Griechenland, Frankreich usw., usw. funktioniert. Die Deutschen müssen sich nur einmal richtig querlegen, sich dieser Unheilsregierung total verweigern.
    Spätestens wenn der Junta da oben die Steuereinnahmen massiv wegbrechen und die Konjunktur zusammenbricht, wird es für die sozialistische Autokratin Merkel sehr eng im eigenen Sozi-Haus.
    So wie jetzt aber arbeitet die Bevölkerung treu und brav Tag für Tag der Junta da oben direkt in die Arme, bis zum bitteren endgültigen (!!!) Ende Deutschlands und des deutschen Volkes.
    – Was uns fehlt ist ein charismatische Führungsfigur!

  5. greypanter schreibt:

    Weil schon alle Institutionen Deutschlands von Merkel gleichgeschaltet sind, bleibt nur noch das Auswandern. Keine charismatische Führungspersönlichkeit hat gegen die vereinte Macht der Medien eine Chance, das nötige Gehör zu finden. An Petry und der gesamten Führungsmannschaft der AfD wurde demonstriert, wie die Medien Sachverhalte so zurechtbiegen, dass jedes Vertrauen in eine Partei verloren geht. Inzwischen ist nur noch das mediale Totschweigen der AfD zu beobachten. Diese sehr erfolgreiche Medientaktik hatte auch die FDP aus den Parlamenten verschwinden lassen.

    Ein Aufruf zum Umsturz ist auch nach meiner Ansicht politische Dummheit, weil der verwöhnte, satte Deutsche sich niemals aus seinem Fernsehsessel erheben wird. Erst muss es Deutschland so dreckig gehen, wie der DDR kurz vor der Wende. Und damals scheiterte die DDR nicht durch Umsturz, sondern durch massenhafte Auswanderung.

    Andererseits ist die von MM vorgenommene Darstellung der innenpolitischen Verhältnisse sehr zutreffend, von kleinen Formulierungsfehlern abgesehen. Diese unverfälschte Chronologie der Ereignisse ist ein unverrückbarer Markstein im Treibsand der politischen Lügen und Beschönigungen. Daher erhielt sie von mir 5 Sterne. Dass sich MM gerne politisch exponiert ist ja nicht neu und steht nicht für das Erscheinungsbild von conservo. Rein theoretisch, will man von der fehlenden Opportunität absehen, vermag ich den Gedankengängen von MM durchaus zu folgen. Märtyrer sagten schon immer unverblümt ihre Meinung, auch wenn die Wahrheit ihnen das Leben kostete.

  6. karlschippendraht schreibt:

    Herr Archangelus , ich sehe hier keinen direkten Aufruf zum Staatstreich . Vielmehr verstehe ich Mannheimer so , dass er an Polizei und Bundeswehr appelliert , sich nicht als Werkzeug einer moralisch verkommenen Polit- Kaste missbrauchen zu lassen , im Klartext “ Befehlsverweigerung im Namen der Menschlichkeit „. Und es wird auch unweigerlich der Moment kommen , wo Polizei und Militär eine solche Gewissensentscheidung treffen müssen !

  7. Querkopf schreibt:

    Zu: „Und es wird auch unweigerlich der Moment kommen , wo Polizei und Militär eine solche Gewissensentscheidung treffen müssen !“ — Das stimmt, das sehe ich auch so.
    Deshalb will Merkel ja auch immer mehr Muslime und Nicht-EU-Ausländer in Polizei und Bundeswehr, die schießen dann auch auf das deutsche Volk, wenn Merkel „Feuer frei “ sagt.
    Und deshalb wurde ja auch die Wehrpflicht ausgesetzt, weil die Wehrpflichtigen eben nicht auf deutsche Volk geschossen hätten.
    Zu: “ Keine charismatische Führungspersönlichkeit hat gegen die vereinte Macht der Medien eine Chance, das nötige Gehör zu finden. “ — Sehr ich nicht so. Das hat man z.B. vor Christus, vor Arminius, vor Ghandi, vor Mandela, vor usw. usw. … auch gesagt. Nein, es fehlt den Deutschen an Mut und Courage, und: es geht den Deutschen leider einfach immer noch (!) zu gut, das macht träge und gleichgültig. Das aber, das wird sich schon sehr bald ändern, nach der Schicksalswahl im September.
    Zu Auswandern: ja, das ist natürlich eine Variante, aber wohin auswandern, wo ist es denn rundweg besser ….?

    • greypanter schreibt:

      Zwar ist die EU Führung samt EZB durch und durch sozialistisch, doch innerhalb der EU gibt es noch konservativ geführte Staaten, wie Polen und Ungarn. Aber auch Großbritannien ist konservativ geführt und immer noch für EU Bürger offen. Gibt es nicht zu denken, dass dort 3 Millionen Menschen aus der EU hingezogen sind, aber nur eine Million von dort in andere EU Staaten?

      • Querkopf schreibt:

        Und auch nach Kanada wandern viele aus. Vor allem immer mehr wohlhabende Menschen wandern aus, bringen ihr Vermögen vor den EU-Kommunisten in Sicherheit. Dafür kommen im Gegenzug Millionen Bettler, Habenichtse und Taugenichts nach Deutschland rein und lassen sich durchfüttern oder begehen schwere Straftaten.
        Gute Nacht Deuschland!

Kommentare sind geschlossen.