Finis Germaniae – Wie die Immigranten Deutschland ruinieren werden

(www.conservo.wordpress.com)

Von floydmasika *)

Die Füsikerin liebt die Entropie. Wenn erst mal Europa afrikanisiert ist, braucht man keine Mauern oder Bootszurückweisungen mehr, denn alle Strukturen und Energiegefälle werden verschwunden sein. Der saturierte Wohlstandsbürger schlafwandelt unpolitisch, während Verantwortungsflüchtlinge ihren Fatalismus mit humanitären Imperativen verbrämen, um ihre vergoldete Komfortzone gegen besorgte Bürger abzuschotten. Jahrzehntelang nahmen wir, gestützt von einem seligen deutschen Vertrauen in die da oben, die bunte Versumpfung hin, aber die Rechnung muss sehr bald beglichen werden.

Die Enteignung, Entrechtung und Ersetzung des deutschen Volkes wird laut Martin Gillo (CDU) bis 2035 vollzogen sein.  Vorprogrammiert wurde sie 1967 von einer diplomatischen Konferenz, die das Nichtzurückweisungsprinzip in Art 33 der Genfer Flüchtlingskonvention still und leise von einer innereuropäischen Sonderregelung zu einem universellen Grundsatz verallgemeinerte und seitdem immer tiefer im Völkerrecht verankerte.  Die Hegemonie der humanitären Aasgeier, die sich vom Tod Europas (und auch dem der Schiffbrüchigen im Mittelmeer) nähren, etablierte und vertiefte sich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt.  Wer es nicht einmal schafft, am 24. Septemer die auf dem Tablett präsentierte Alternative zu wählen, hat kein Recht, sich zu beklagen.  Aber wählen genügt nicht.

Meinungsführerschaft in einem eigenen Einflusskreis ist das mindeste, was jeder von uns anstreben sollte.  Langsam wird es leichter, gegen die feigen Buhrufer zu bestehen, aber ohne erhebliche Investitionen in die eigene politische Bildung geht es noch immer nicht.

(Jürgen Fritz Blog):
Von Jürgen Fritz
„Wer könnte in Abrede stellen, daß die Alarmisten, wie üblich, nahezu völlig recht haben? Die Bewohner der wohlhabenden Nationen schlafwandeln zumeist im unpolitischen Pazifismus. Sie verbringen ihre Tage in einer vergoldeten Unzufriedenheit. Unterdessen vertiefen sich an den Rändern der Glückszonen ihre Belästiger, ja ihre virtuellen Henker in Lehrbücher der Sprengstoffchemie, entliehen aus den öffentlichen Bibliotheken des Gastlandes.“ – Peter Sloterdijk
Eine Win-Win-Situation?
Deutschland brauche dringend Zuwanderung, heißt es. Weil wir seit Jahrzehnten zu wenig Kinder bekommen und sonst bald niemand da wäre, der unsere Renten erwirtschaften könnte, heißt es. Wir müssten dankbar sein für die Immigranten, dass sie zu uns kommen wollen, denn sie wären unsere Rettung, heißt es. Zuerst erretten wir sie und dann sie uns.
Ach, ist das nicht schön? Eine Win-win-Situation! Und auch so moralisch. Nein, humanitär heißt es jetzt. Das klingt so schön. Wir sind jetzt alle humanitär. Irgendeine hat sogar von einem… (Hier den Artikel weiterlesen: https://juergenfritzphil.wordpress.com/2017/07/18/finis-germaniae-wie-die-immigranten-deutschland-ruinieren-werden/)
**********

* Quelle: https://bayernistfrei.com/2017/07/19/finis-germaniae/
http://www.conservo.wordpress.com   20. Juli 2017

Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter CDU, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Islam, Kultur, Medien, Merkel, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.