In großer Sorge um Deutschland: Stille Duldung der Gewalt?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Gassen *)

Aus der BILD-Zeitung vom 16.08.2017:

INNENMINISTER THOMAS DE MAIZIÈRE: „Eine stille Duldung von Gewalt darf es nicht geben…““

Kaum zu glauben: Als Innen- und Sportminister sorgt sich Thomas de Maizière (63, CDU) auch um die Sicherheit in den Stadien!

Im BILD-Interview mahnt er eine harte Gangart gegen die Ultras an…““

Offener Brief an den Innenminister der Bundesrepublik Deutschland

Herr Minister,

ist das etwa ein Beitrag zum Wahlkampf für den Bundestag?

Der Worte sind genug gewechselt, laßt mich auch endlich Taten sehn!

Von Paris, Berlin, London und bis Barcelona finden Sie das Europa Ihrer Kanzlerin!

Dieser Frau dienen Sie und erschöpfen sich in Absichtserklärungen.Schauen Sie in die Städte und auf die Strände Europas:

„Der Islam gehört zu Deutschland!“ (OT Frau Merkel)

Das ist eine Kriegserklärung gegen eine tausendjährige Kultur!

Sie übersieht offensichtlich die islamische Revolution, den militanten Kampf der Islamisten gegen unseren Kontinent.

Hier werden Schulkinder mit dem religiösen Faschismus vertraut gemacht. Die Lehrpläne sind bereits darauf abgestellt.

In unseren Städten herrscht die Scharia!

In weite Bereiche unserer Großstädte wagt sich kein deutscher Polizist mehr hinein, um deutsches Staatsrecht zu schützen und zu realisieren.

Die Zivilisation Europas wird zerstört.

Nie wieder wird es ein Weihnachten ohne Furcht und Angst um Leib und Leben in unseren Landen geben!!

Der infiltrierten Macht ist keine deutsche Polizei oder Bundeswehr mehr gewachsen.

Hinzu kommt der Terror der linken Mafia gegen patriotisch denkende Landsleute, die sich in deutsch-ausgerichteter Grundhaltung parteipolitisch beteiligen wollen.

Flächendeckend über die Bundesrepublik verteilt, verfolgen Justizminister, Innenminister & Genossen deutsche Bürger, die sich auf der Basis ihres Grundgesetzes versammeln wollen.

Die Fronten gegen ein freies Deutschland sind mittlerweile kaum noch zu durchschauen.

Die Kanzlerin und mit ihr die Regierung schweben über dem christlichen Abendland, um es ihrer Weltanschauung, einem fremden Gott, zu opfern.

…und Sie, Herr Minister, machen sich Sorgen!

gez. Herbert Gassen

*****

*) Herbert Gassen ist Dipl. Volkswirt, Bankkaufmann und regelmäßig Kolumnist auf conservo
www.conservo.wordpress.com    18.08.2017
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ war 25 Jahre hauptamtlich in der Politik tätig. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 21 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 41 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. Vor allem aber: Er ist auch Europäer, für ein Europa der Vaterländer – auf christlich-abendländischem Fundament. Als Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu In großer Sorge um Deutschland: Stille Duldung der Gewalt?

  1. karlschippendraht schreibt:

    ……..„Eine stille Duldung von Gewalt darf es nicht geben……

    Vermutlich haben wir den Mann nicht richtig verstanden . Wenn DER von Gewalt spricht dann meint er auf keinen Fall die reale mordlüsterne moslemische Gewalt sondern das Bestreben anständiger bedrohter Bürger , sich gegen Mord , Misshandlung , Diebstahl u.s.w. zu wehren .

    Klartext im Sinne eines de Maiziere : Ein anständiger Bürger , der sich gegen seine Ermordung wehrt ist ein rechter Gewalttäter .

  2. conservo schreibt:

    @“karl“: Vielen Dank! Den letzten Satz sollten wir uns einrahmen!

  3. Querkopf schreibt:

    „Wir können eine politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.“ So Schäuble am 18.Nov. 2011 in einem Interview in der New York Times.
    „Nun Schäuble, haben wir denn nun bald genug Krisen und islamische Attentate in Europa oder wieviele Terror-Tote benötigst Du noch zur Durchsetzung Deiner politischen Ziele hin zu Merkels sozialistischer Diktatur?

  4. Mighty schreibt:

    Solange das Volk nicht aufsteht und für seine Rechte kämpft, machen diese erbärmlichen, von den Ur-Logen gelenkten Politmarionetten das, was die als Endziel, eine-Welt-Regierung, anstreben. Da es aber nicht nur uns alleine, sondern auch die anderen Euroländer betrift, haben wir keine Chance mehr, das Ruder umzuwerfen.

Kommentare sind geschlossen.