Die Wahrheit über Deutschland – traurig,…..aber WAHR!!!!!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Liebe Leser, den nachfolgenden Beitrag habe ich ungekürzt, unkorrigiert und unverändert aus dem Facebook-Account von Annett Frank übernommen. (Ich wollte die „Wucht der Worte“ nicht wegnehmen.) Der/die eigentliche Autor/in ist mir nicht bekannt. Schade. Aber was hier steht, ist die ungeschminkte Wahrheit über die Zustände und damit über die Politik in diesem „unserem“ Lande.

Wie Annett Frank zutreffend dazu schreibt:

Eine Deutsche hat ihrer Wut Ausdruck verliehen:

… An alle Deutschen und die Regierung! Man zahlt 1.60 € für den Liter Benzin, 10.-€ oder mehr für die E Card und die Zusatzbeiträge für Medikamente, die die Krankenkassen nicht mehr zahlen. Strom und Gaspreise sind seit drei Jahren um knapp 50% gestiegen.

Arbeitnehmer mit einem Arbeitstag von 10-12 Stunden verdienen ca. 1.300.- €, dürfen dank korrupter Gewerkschaften nicht streiken oder Nebenjobs machen, um ein paar Kröten mehr in der Tasche zu haben und damit ihre Familien über die Runden zu bekommen.Wir haben genug Probleme im eigenen Land, wo man mal anfangen sollte!

Was macht unser lieber Staat?

– Überschwemmungen am Ende der Welt: Wir schicken Hilfskräfte hin!

– Krieg: Wir müssen mitmischen!

– Länder sind pleite: Wir schicken MILLIARDEN hin, damit sich die dortigen Politiker und Banken die eigenen Taschen vollstopfen!

– Und wer bezahlt´s?…….. Wir!

– Was noch fehlt: In China fällt 1 Sack Reis um, und wir schicken jemanden, der ihn wieder hinstellt und im Vorfeld wegen Verdienstausfall 2 Ersatzsäcke per Luftpost hinschickt!

Das deutsche Volk erhebt sich!!

Sehr geehrten Politiker, du Mutter Theresa der EU!!!

Am 1.1.2002 wurde, dank der EURO-Einführung, unser Leben doppelt so teuer wie zu D-Mark-Zeiten. Das einzige, was seit diesem Datum kontinuierlich gestiegen ist, sind die Lebenshaltungskosten der deutschen Bevölkerung. Nicht einmal 10 Jahre später sind die ersten Mitgliedsstaaten (natürlich ….völlig unvorhersehbar) Bankrott. Nun sollen die wirtschaftlich noch(!!!!) nicht gescheiterten EU-Länder für einen relativ aussichtslosen Rettungsversuch Milliardenhilfen für diese Länder bereitstellen, um die EU und den EURO über Wasser zu halten und dabei auch noch auf Forderungen verzichten ?!?!?! In der privaten Wirtschaft wäre ein solcher Vorgang undenkbar.

Wäre ein Ende mit Schrecken nicht vertretbarer, als ein Schrecken ohne Ende?!?!!?

Hier in Deutschland haben wir Familien und Kinder die nicht ausreichend zu essen haben, alte Menschen die schlecht behandelt werden, Patienten, die nicht ausreichend versorgt werden – aber wir geben Milliarden (!!!) für andere Länder aus, ohne zuerst dem eigenen Volk zu helfen??!!??!!

Wetten… 99% von euch trauen sich nicht dies zu kopieren und weiter zu schicken … ……

ARMES DEUTSCHLAND!

www.conservo.wordpress.com   22.11.2017

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Dritte Welt, EU, Flüchtlinge, Gewerkschaft, Politik Deutschland, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Die Wahrheit über Deutschland – traurig,…..aber WAHR!!!!!

  1. greypanter schreibt:

    Was soll das endlose Gezeter? Warum wacht Ihr nicht auf und bringt die AfD an die Macht! Ihr Blockpartei-Wähler seid doch selbst schuld an Eurer Misere! Schaut Euch die erste Bundestags-Rede von Alice Weidel (AfD) an!

    • Batou schreibt:

      Ist schon klasse…afd ist ja rechtsradikal und will nicht in die rechte Ecke gestellt werden usw…
      was man so hört und liest naja
      Auch der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime (ZMD), Aiman Mazyek, forderte eine „inhaltliche Auseinandersetzung“ mit der AfD im Bundestag. „Nur wenn die demokratischen Parteien diese suchen, wird es gelingen, das menschenverachtende und rassistische Weltbild hinter der AfD zu entlarven“, sagte Mazyek der „Heilbronner Stimme“. Überall nur Moslems ist schon komisch!

      Afd rechtsradikal? Alexander Gauland, Fraktionschef der AfD im Bundestag, gibt den neuen Weg vor: „Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen.“ Das ist der Beginn der nationalen Wiedergeburt, die durch eine so stark im Bundestag vertretene Partei erst recht die Kraft zum aufbegehrenden Flächenbrand entwickeln kann. „Das Land und das Volk zurückholen“ kann letztlich nur dadurch erreicht werden, dass 30 Millionen Wesensfremde wieder hinausgebracht werden müssen. Dafür will Gauland den Deutschen ihr Selbstbewusstsein zurückholen und forderte sie auf, „die falsche Geschichte“, also die Holo-Geschichte, abzuschütteln sowe den „Schuld-Kult“, der uns wehrlos und todesbereit macht, zu beenden. Stattdessen sollen die Deutschen ihr Recht auf Leben einfordern und das Siedlungsrecht der Welt auf unserem Boden, genannt „Asyl- und Flüchtlingsrecht“, abschaffen.
      Schlagzeile
      27. September 2017

      *„Wir haben aus Hitler ein Ungeheuer, einen Teufel gemacht. Deshalb konnten wir uns nach dem Krieg nicht von diesem Bild distanzieren. Immerhin hatten wir die Massen gegen den Teufel selbst mobilisiert. So waren wir gezwungen, nach dem Krieg unsere Rolle in diesem diabolischen Szenarium
      weiterzuspielen. Wir hätten unserem Volk unter keinen Umständen klarmachen können, dass der Krieg nur eine wirtschaftliche Präventivmassnahme war.“ (Dem ehemaligen US-Aussenminister James Baker zugeschrieben, Der Spiegel 13/1992)
      Hitler erhielt von jüdischen Banken und von mit ihm sympathisierenden Industriellen Unterstützung. Allerdings wandten sich die Banken gegen ihn, als er sich weigerte, die Quelle dieser Unterstützung zu
      nennen oder sich dafür pflichtgemäss erkenntlich zu zeigen. „Glaube niemals an fremde Hilfe“, sagte er im Februar 1933.
      Ich will Brot und Arbeit für mein Volk. Und dies will ich gewiss nicht durch die Erfüllung von
      Kreditgarantien erreichen, sondern durch permanente Arbeit, deren Produkte wir entweder gegen fremde Güter oder bei unserem Innenhandel gegen einheimische Produkte austauschen können.
      Deutschland besitzt eine enorme Zahl von Menschen, die nicht nur arbeiten, sondern auch essen wollen. Ich kann die Zukunft der deutschen Nation nicht auf den Zusicherungen eines fremden Staatsmanns oder irgendeiner internationalen Hilfe aufbauen, sondern lediglich auf der realen Grundlage steter Produktion, für die ich zu Hause und im Ausland einen Markt finden muss. (Adolf Hitler, Paris Soir, 26. Januar 1936)
      S.71/72
      Wahrheit sagen Teufel Jagen (PDF)

      Populärer israelischer Rabbiner: „Hitler hatte recht “
      http://concept-veritas.com/nj/16de/juden/19naj_rabbi_hitler_hatte_recht.htm

      Und Hitler ist schuld?
      Sind doch eh alles nur Arschkriecher die tag täglich ihre lügen verkaufen
      Die AFD wird ein Flächenbrand entfesseln.

      • greypanter schreibt:

        Die AfD hat absolut nichts mit Hitler zu tun.

        Soll mit obigem Beitrag der Verdacht weiter geschürt werden, die AfD sei rechtslastig oder gar rechtsradikal? Diese billigen Verleumdungen sind die einzige Waffe der sozialistisch unterwanderten Blockparteien, um eine neue Partei zu verhindern, welche in Wahrheit die Position der CDU aus den Zeiten Adenauers und Erhards einnimmt. Die Verdächtigung als Partei, welche nur Menschen mit deutschem Stammbaum in Deutschland dulden wolle, ist ebenfalls Blödsinn. Jahrzehntelang gab es eine Einwanderung in den deutschen Arbeitsmarkt, welche sowohl den Herkunftsländern, als auch Deutschland genutzt hat. Die in Deutschland ausgebildeten Facharbeiter, welche mit ihrem Ersparten in die Türkei zurückkehrten, haben in ihrer Heimat den wirtschaftlichen Aufschwung in Gang gesetzt. Die aus Serbien stammende Kassiererin an der Kasse des Supermarkts ist ein voll integrierter Bestandteil Deutschland, ebenso der rumänische Maurer oder Polier auf der Baustelle. Beide lindern häufig mit ihren Überweisungen die Not ihrer daheim gebliebenen Verwandten. Wenn jedoch Millionen Menschen die Einwanderung gestattet wird, welche unsere Kultur verachten und uns als so minderwertig betrachten, dass man uns nach Belieben töten könne, so ist dies aus Sicht der AfD nicht zu verantworten.

  2. Querkopf schreibt:

    „Wäre ein Ende mit Schrecken nicht vertretbarer, als ein Schrecken ohne Ende?!?!!? “ —
    Ja, natürlich wäre es das! Aber was tut das saublöde deutsche Wahlvolk? Es wählte im Sept. 2017 schon wieder die CDU/CSU mit ihrer abgrundtief bösartigen Volksverräterin an der Spitze zur stärksten Partei. Also, wer hat schuld an den katastrophalen Zuständen in Deutschland?
    Doch wohl die Hohlköpfe, die immer noch die alten Blockparteien wählten, die uns in diesen Schlamassel geführt haben. Von der grünen Volksverräterpartei will ich erst gar nicht reden. Weshalb hat die Mehrheit der deutschen Wahlvolks nicht das kleine bisschen Mut dem ein Ende zu bereiten und wählt die AfD, die einzige noch vorhanden Partei deutscher Patrioten?

  3. karlschippendraht schreibt:

    ……Aber was tut das saublöde deutsche Wahlvolk……..

    Unterschreibe ich täglich neu aus ebenfalls täglicher Erfahrung !

  4. Stelzer schreibt:

    Tatsächlich, in meiner Umgebung und zwar jung und alt ignoriert man alles. Ein totales Politikdesinteresse. Und dann noch die ständigen Kommentare aus der kath. Kirche Unfassbar -Ich bin ständig frustriert darüber

  5. nwhannover schreibt:

    Jeder mosert und meckert, schau ich in die nat. Parteimitgliederlisten …gähnende Leere. Das Argument die bringen, können nichts ist unsinn. Jeder kann dort, aktiv oder passiv mitmachen…und genau das tun zu wenige. Warum? Weil es wohl schick ist von der Couch zu posten aber dreckig und nass die Wahlplakate auf und abzuhängen oder sich mit dem Papierkram der örtlichen Politik auseinander zu setzen. Ich bin schon mehr als zwanzig Jahre dabei und tu was ich kann. Und Ihr?

  6. Gast auf Erden schreibt:

    Irgendwie scheint Frau Annett Frank noch nicht so ganz begriffen zu haben, wie unsere herrlich kapitalistische Gesellschaft funktioniert. Sie scheint davon auszugehen, dass die Poitiker der Bundesregierung die Bezinpreise machen; bei deren Höhe sie auch nicht unbedingt so ganz up to date ist. Und die E-card ist auch nicht Sache der Deutschen, weil es die in Deutschland gar nicht gibt.
    Auch Löhne und Gehälter werden weder am Ballhausplatz noch im Reichstag festgelegt und sind somit keineswegs Sache von Regierung oder Politikern. Die Lektüre der Schriften von Karl Marx, neben Martin Luther sicher der berühmteste Deutsche aller Zeiten, ist Frau Frank dringend anzuraten. Oder zumindest das googeln nach dem Begriff Tarifautonomie.
    Und Menschen in Not zu helfen ist doch -um Jesu Willen! und in Dreiteufels Namen- das zentrale Gebot unserer Religion! Und der Menschlichkeit, der Humanitas! Und Menschen in überschwemmten Gebieten sind doch wohl in Not, wie ich bei einem heftigen Donauhochwasser selbst erleben musste. Und Deutschland und Österreich sind doch als wohlhabende, oder gar reiche Länder erste Adressen, wenn es um Hilfe in der Not geht.
    Ich habe seit ein paar Jahren den Verdacht, dass Maria und Josef, sollten sie heute bei uns anklopfen, die gleiche Erfahrung machen würden, wie damals. Und am festesten wären die Türen in den Ländern verschlossen, die sich am katholischsten gebärden. Polen und Ungarn.

  7. Zukunft schreibt:

    Schwachsinn..es ist die BRD. Deutschland ist ganz woanders….aber wenn man Informationen (Im Kommentarfeld) nicht zur Kenntnis nehmen will, dann schreibt man lieber weiter Unsinn, nicht wahr Conservo !

  8. Xenia schreibt:

    Zu Krankenkassen – da hörte ich doch heute im Radio, dass die Krankenkassen Geld im Überfluss haben – wollen die uns provozieren?

  9. "Souverän" :-) schreibt:

    Einmal umgerührt. Ausser Spesen nix gewesen. Alles bleibt wie es ist. Maas bleibt Maas. Nahles Nahles, Millionär Schulz bleibt Millionär. Und AM Kanzlerin 😦

  10. "Souverän" schreibt:

    Das ganze Land hier in meiner Ecke ist aufgerissen. Kommst nirgends weiter. Vollsperrung hier, Vollsperrung da. Die eine Hand weiß nicht, was die andere tut.
    Mutter Erde ist verletzt. Jahrzehntelang ist nichts passiert. Jetzt: ALLES AUF EIN MAL. Alles überall gleichzeitig. Dichte Bebauung. Jeder freier Winkel = fünf Stockwerke hoch…Staus noch und noch. Straßenbaumaßnahmen, die nicht voran kommen. Die Holländer und Schweizer machen es (mal wieder ) vor: Bonus und Malus….Ein Autobahnabschnitt, der erst 2020 fertig werden sollte, ist es bereits 2017.
    Was dagegen für ein technockratisches Kungelei-und Schlaffffffffmützenland!

    traurig aber wahr

    • Gast auf Erden schreibt:

      „Jeder freie Winkel = fünf Stockwerke hoch …. Staus noch und noch.“

      Sie haben ja sooo Recht! Aber angesichts diesen Tatsachen von einer massiven Bedrohung Deutschlands wegen „zu niedriger“ Geburtenzahlen zu sprechen, wie es Konservative regelmäßig tun, erscheint dann doch recht unlogisch.

  11. Batou schreibt:

    Armes Deutschland..“Zum letzten Mal war das Land 1948 schuldenfrei, also nach Krieg und Diktatur.“

    Das konnte Adolf Hitler für das deutsche Volk nur leisten, weil er Deutschland souverän machte, weil die Hoheit über die Arbeitsleistung und das Geld in den Händen des arbeitenden Volkes lag und nicht der Diktatur des Wall-Street-Spekulantentums unterworfen war.(1)

    Wie viel Zeit hätten wir für Familie und Kultur?
    • Wenn wir nicht ständig für Steuern, Abgaben und Zinsen arbeiten müssten?
    • Wenn wir die vorhandene Arbeit gleichmäßiger verteilen würden?
    • Wenn sich alle Menschen an der nützlichen Arbeit beteiligen würden?
    – Finanzsystem
    – Steuersystem
    – Rechtssystem
    – Rüstungsindustrie
    – Politik
    – Verwaltungsapparatschaffen keinen Wohlstand.
    • Wenn die Pharma-Industrie heilen würde anstatt sich Kunden zu sichern?
    • Wenn unzählige nützliche Erfindungen realisiert werden dürften?
    • Wenn Werbung und Medien die gesamte Bevölkerung nicht permanent manipulieren würden?
    • Wenn wir ein Wirtschaftssystem hätten, in dem man nicht regelmäßig alles zerstören müsste, um hinterher wieder Vollbeschäftigung zu haben?
    Permanentes Wirtschaftswachstum und regelmäßige Zerstörung

    Geld regiert die Welt. Aber wer regiert eigentlich das Geld?
    … jedenfalls nicht der Staat, denn sonst wäre er ja nicht so hoch verschuldet.
    Diktatur mit freien Wahlen
    Unsere Politiker sind nicht dumm. Das mag für viele überraschend klingen, doch sie sind wirklich gerissen und jeden Cent wert, den sie bekommen – nur leider nicht aus Sicht des Volkes.
    (2)
    ….
    Geld ist nicht das Problem. Geld ist der Strohmann, ist der „Hüter“ des Geistes. Geld ist Fiktion und Projektion. Weder ist Geld Wert noch hat Geld Wert. Es geht auch niemals um Geld.

    Geld, Geld, Geld (oder Leben)… wenn der Mensch nicht den Begriff Geld hat, ist er nicht glücklich… so scheint es. Er liebt sein Gefängnis für den Geist und betet die Götze an – statt sich selbst!

    Ich verstehe nicht, wie man annehmen kann, dass „Schuldenfreiheit“ in Form von Geld gleichzeitig und automatisch zu neuen Geistesinhalten und damit echten „neuen“ Freiheitsgraden führt.

    Wir brauchen mehr INtelligenz, nicht weniger Schul-Den (die sowieso nicht existieren). GEIST ist die Währung. Nicht Geld!
    Autor Unbekannt

    (1) EZB
    http://concept-veritas.com/nj/14de/globalismus/03nja_kriminelle_ezb.htm

Kommentare sind geschlossen.