Islamisierung – Unsere Zeit läuft ab

(www.conservo.wordpress.com)

Tick, tick, tick… Unsere Zeit läuft ab.

Tick, tick…ich höre es, wenn ich als einziger Deutscher durch die Münchner Schillerstraße laufe.

Tick, tick…wenn ich mit meiner Familie am Badesee nur von türkischen und arabischen Großfamilien umgeben bin.

Tick, tick…das Geräusch der Uhr, das unsere ablaufende Zeit in Europa symbolisiert.

Bereits im Jahr 2035 werden wir nurmehr die größte ethnische Gruppe stellen, wir werden schon nicht mehr die Mehrheit in Deutschland sein – und das geschieht analog in allen westeuropäischen Staaten, in Frankreich und Holland schon Jahre vorher.Historiker befassen sich nicht nur mit der Erforschung der Vergangenheit, sie versuchen oft auch, daraus zukünftige Entwicklungen zu prognostizieren. Deshalb würde es jedem Politiker gut zu Gesicht stehen, über den Tellerrand zu blicken und sich auch mit Zeiträumen zu beschäftigen, die jenseits der nächsten Wahl liegen.

Was geschieht, wenn man zur Minderheit im eigenen Land wird, davon können die Tibeter und, uns näher, die Serben ein Lied singen.

Als die Luftangriffe der NATO die serbische Armee zum Rückzug aus dem Kosovo zwangen, wurde nicht etwa die Armee eines Invasoren vertrieben – nein, die Serben wurden aus ihrem eigenen Stammland, dem Amselfeld um Pristina herum verjagt.

Es ist das mythenbeladene Land serbischer Identität, auf dem sie sich im Jahr 1389 den osmanischen Eroberern entgegen stellten und zwar nicht endgültig besiegt, aber entscheidend geschwächt wurden.

Als Folge dieser und späterer Schlachten mussten sich die christlichen Serben, wie auch der restliche Balkan, dem Willen des osmanischen Reiches unterwerfen.

Albanische Moslems wurden von den Osmanen zur Verteidigung des Kosovo angesiedelt, ihre hohe Geburtenrate machte die einheimischen Serben zur Minderheit im eigenen Land und die NATO sorgte dafür, dass das Kernland serbischen Nationalstolzes als islamisches Land von Serbien abgespalten wurde.

Geschichte schreibt die Nachrichten von heute.

Der Gedanke eines neuen islamischen Großreiches ist nicht etwa eine neurechte Verschwörungstheorie – der türkische Präsident Erdogan selbst macht die Idee salonfähig:

“Glauben sie mir, Sarajevo gewann heute genauso wie Istanbul, Beirut gewann genauso wie Izmir, Damaskus gewann genauso wie Ankara, Ramallah, Nablus, Gaza, die Westbank und Jerusalem gewannen genauso wie Diyarbakir.”

Er meinte damit, nicht nur die Türkei profitiere von seinem Wahlsieg, sondern auch alle aufgezählten Städte.

Alle diese Metropolen waren einst Teil des osmanischen Reiches.

Sollte die Entwicklung der Geburtenraten bei deutschen und moslemischen Frauen auf dem heutigen Stand bleiben, so werden die neuen Herren nicht einmal um Europa kämpfen müssen. In spätestens 30 Jahren werden wir nicht mehr die Möglichkeit haben, uns gegen eine Islamisierung zu stemmen.

Wir haben als Minderheit im eigenen Land schlicht keine demokratische Legitimierung mehr, diese Republik noch so zu gestalten, wie wir sie für richtig und lebenswert erachten.

Allen Gutmenschen, die uns vorhalten, es gäbe keine Islamisierung in Deutschland, es seien alles Hirngespinste, möchte ich entgegnen:

Vielleicht habt ihr heute recht, vielleicht auch noch morgen.

Aber alle, die jetzt gegen die Islamisierung auf die Straße gehen, denken im Gegensatz zu euch nicht nur vom Frühstück bis zum Abendessen.

Wir können Statistiken lesen, wir kennen die demographischen Daten.

Wir denken nicht wie ihr an die eigene, egoistische Zukunft.

Wir denken an unsere Töchter und Söhne, unsere Enkel und sogar noch darüber hinaus. Das Lebensglück zukünftiger Generationen ist es, das uns antreibt.

Denn wenn uns Geschichte eines lehrt, dann das:

Denke langfristig!

Wenn wir die Kosovarisierung Europas aufhalten wollen, hilft nur eines:

Stoppt den politischen Volksverrat, beendet diese Landnahme – holen wir uns unsere Heimat zurück!

(gefunden bei Markus Kink, Facebook)

www.conservo.wordpress.com   10.12.2017

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Außenpolitik, Christen, Dritte Welt, EU, Islam, Kultur, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Islamisierung – Unsere Zeit läuft ab

  1. Pingback: Gutmenschentum in der Klemme – website-marketing24dotcom

  2. Aufbruch schreibt:

    Die Islamisierung Europas ist Strategie der transatlantischen Strippenzieher um Soros und Genossen. Wie konnte eine Angela Merkel in Deutschland so mächtig werden, wie konnte ein Macron in Frankreich wie ein Phönix aus der Asche emporsteigen? Wie kommt es, dass rechte Bewegungen wie die von Marine Le Pen oder von Geert Wilders so kurz vor dem Ziel abgefangen wurden? Es ist der lange und mit viel Geld behangene Arm dieser transatlantischen „Elite“, der die „Geschicke“ Europas lenkt und die Richtung vorgibt.

    Es wird dafür gesorgt, dass der Bürger eine Regierung bekommt, die nicht er will, sondern eine, die den Strippenziehern zu Diesten ist. Die ausführt, was diese Herrschaften wollen – und das ist nun mal die Islamisierung Europas via Massenimmigration, die Überziehung Europas mit einem zerstörerischen Multikulturalismus. Merkel und Konsorten sind die ausführenden Organe, die Erfüllungsgehilfen, dieser Neue-Welt-Errichter. Wenn ich einmal geglaubt habe, Trump könnte dem Treiben dieser Leute Einhalt gebieten, habe ich mich wohl getäuscht. Dennoch gab er mit „American first“ ein Zeichen. Ein Zeichen zum Nachahmen für ander Länder, damit nicht andere die Herrschaft über das eigene Land bekommen.

    Gefällt mir

  3. Querkopf schreibt:

    „Stoppt den politischen Volksverrat, beendet diese Landnahme – holen wir uns unsere Heimat zurück!“ — Ja genau! Aber ohne Widerstand geht das nicht, auch vom Sofa aus geht das nicht.
    Für diesen widerwärtigen Volksverrat im Auftrag der Ostküste steht Merkel in Mitverantwortung der meisten sogenannten Altvolksparteien.
    Schafft Merkel und Drehhofer weg, dann sind wir einen guten Schritt weiter.
    Dann erster Schritt: Sofortiger Stopp des unfassbaren Asylwahnsinns.
    Zweiter Schritt: Alles sofort raus, was hier nicht keine Berechtigung hat, was kriminell und Gefährder ist und, was sich hier nicht kompromissos anpaßt und intergriert.

    Gefällt mir

  4. MoshPit schreibt:

    Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

    Gefällt mir

  5. greypanter schreibt:

    Genug gejammert! Abhilfe schaffen!

    Ich hörte es von vielen jung verheirateten Paaren: Sie leben in engen Zwei-Zimmer-Wohnungen in und um München. Im Schlafzimmer gerade noch 50 cm zwischen Bett, Fenster, Wand und Kleiderschrank. Trotz hohem Bruttoeinkommen als jetzige Doppelverdiener würde die Miete von 1.200 bis 1.500 € für eine kindgerechte Wohnung bei Erfüllung des Kinderwunsches Armut bedeuten, sobald nur noch ein Einkommen vorhanden wäre. Und so sieht die Rechnung aus:

    Von etwa 2.500 € Steuer und Pflichtversicherungen, welche der Arbeitgeber aufzuwenden hat um ein weit darunter liegendes Nettoeinkommen pro Arbeitnehmer auszuzahlen, werden alle frei werdenden Wohnungen für sog. Flüchtlinge angemietet und die häufigen Krankenhausbesuche der kaum einzahlenden Großfamilien finanziert.

    Daher die Forderungen:
    – Kein Familiennachzug für Flüchtlinge!
    – Keine Unterbringung Schutzsuchender in freiwerdenden Wohnungen auf Staatskosten!
    – Nur provisorisch errichtete Unterkünfte für Schutzsuchende!
    – Brandmarkung der Mietpreisbremse als lächerliche Augenwischerei!
    – Verpflichtung der Gemeindeverwaltungen, neuen Baugrund zu schaffen und auszuweisen.

    Gefällt mir

    • Hera schreibt:

      Gejammer? Larmoyanz?
      ich kenne jene Abteilung Christenthuuum gut, die (Frauen) in den Kinderreichtum trieb/treibt. „Was brauchst du ein Gehalt oder Rente? Du hast doch die Liebe deiner Kinder!“ (oder: „Wozu Englischkurs in der VHS?“ Auch das „zieht den Kinder die Energie ab“ 😦 😦 …)
      So hatten noch viele ältere missionierende Veteranen-Eltern des Wohlstandsevangeliums GLÜCK. Freu :-): der liebe Gott hat die Kindlein noch rechtzeitig in dieser Endzeit in trockene Tücher gebracht. (Erbe, Rendite…) = Familiengründung ein Segen! Incl. Haus und Designerausstattung.
      Sorry. Ich bin ein absoluter Neidhammel! Verzicht. Altruistisch. Oder einfach NUR BLÖD! Mehrere Kinderlein durch Schüleraustausch, Auslands-/studium, (Master und Diplom….) usw. gebracht….Und die kommen heute mit bis Mitte 30 leider immer noch nicht in die Hufe. Hausen in überteuerten „Löchern“ (fünfter Stock ohne Fahrstuhl…) und fristen QUALIFIZIERT UND GEBILDET! in Praktika, Mindestlohnjobs oder befristeten ausbeuterischen SCHROTTArbeitsverhältnissen!
      „Gut und gerne leben in Deutschland!“

      Tja…man schleppt ferner so allerhand mit im Rucksack….Manche….

      Gefällt mir

  6. karlschippendraht schreibt:

    Weil die Hochfinanz sich absolut darüber klar ist dass Russland heute militärisch besser gerüstet ist als die damalige Sowjetunion , macht man nicht mehr auf militärische Auseinandersetzung sondern verlegt sich auf viele kleinere Schikanen . Aber die etwas andere Mentalität von Michel-Ost würde sich im Ernstfall doch auswirken und zumidest dort könnte ich mir russische Hilfe vorstellen .

    Gefällt mir

  7. Ingrid Jung schreibt:

    Ja karlschippendraht sie haben recht, denn die östlichen EU Staaten sind viel schlauer als wir, ihnen bedeutet ihr eigenes Land noch etwas und sie weigern sich erfolgreich es nicht dem Islam vor die Füsse zu werfen.
    Wer wird uns von denen helfen wenn wir in Not geraten werden, ich glaube keiner. Auch Russland haben wir uns schon zum Feind gemacht, auch der wird nicht eingreifen, obwohl er das mit seinem starken Militär könnte. Diese tägliche Hetze gegen Russland die man von Olympiaden ausschließt, wegen Doping, obwohl der ganze Sport mit Doping verseucht ist. Wen man erwischen will, erwischt man, die anderen lässt man in Ruhe. So geht der Lug und Betrug durch alle Instanzen, Ehrlichkeit und Korrektheit sind auf der Stecke geblieben, es herrscht die Anarchie.

    Gefällt mir

  8. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  9. karlschippendraht schreibt:

    ……..Tick, tick…das Geräusch der Uhr, das unsere ablaufende Zeit in Europa symbolisiert……….

    Diese Aussage ist nicht ganz korrekt , die Zeit läuft nicht in Europa ab sondern in Westeuropa !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.