Kaltblütige Asylmoralisten: Lieber Menschen opfern als das eigene Weltbild…


(www.conservo.wordpress.com)

Von David Bergerweb *)

(c) R4vi, flickr 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

… oder die eigene, wenn auch bescheidene Einnahmequelle. Ein Gastbeitrag von A.R. Göhring

Früher war es in der katholischen Kirche ein offenes Geheimnis, dass Priester sich in vielen Fällen an schutzbefohlenen Kindern vergingen. Die Gläubigen wollten das aber nicht glauben, weil die Institution des Priesters zu wichtig war. Sie war eine Heilige Kuh, die so sakrosankt war, dass niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Daher opferte man lieber weiter Kinder, als den Kriminellen Einhalt zu gebieten.Im säkularen, kirchenfeindlichen und politisch-korrekten Europa ist der Heiligen-Status des Priesters beendet. Dafür wird statt seiner nun eine andere präsentiert: Der muslimische Immigrant.

Im Fall der ermordeten Maria kam heraus, dass der Täter, Abdul Dawodzai deutlich älter ist als 15, bereits im Februar seinen Asyl-Ablehnungsbescheid erhalten haben und Nacktfotos seiner Ex-Freundin auf Facebook geladen haben soll. Das alles war den Behörden bekannt.

Damit immer noch nicht genug: Nun melden sich einige „besorgte Bürger“, die allen Ernstes die medizinische Altersprüfung aller angeblich minderjährigen unbegleiteten Flüchtlinge (UMF oder MUF) unterbinden wollen.

Prominent äußerte sich der Chef der Bundesärztekammer, Ulrich Montgomery, der sich um das „Menschenwohl“ sorgt und meint, ein „Röntgen der Hand sei ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit“. Dann sprach er noch von den „hohen Kosten“.

Alle diese Argumente sind eines Mediziners unwürdig.

Seit 2015 wurden an großen Kliniken Röntgenreihenuntersuchungen an Tausenden Asylanten durchgeführt, um Tuberkulose feststellen zu können. Da werden mehrere innere Organe im Brustkorb, die am häufigsten von Krebs betroffen sind, bestrahlt. Niemand hatte etwas daran auszusetzen (man will ja selber nicht den Tuberkel haben).

Eine einfache Aufnahme der Hand in ein oder zwei Ebenen ist mit der modernen deutschen Röntgentechnik im Vergleich dazu ein Witz. An der Hand gibt es zudem keine Gewebe, die häufig verkrebsen.

Da die Asylanten aus technisch und medizinisch rückständigen Ländern kommen, dürften die allermeisten noch nie geröntgt worden sein, haben also mit dem Hand-Röntgen eine wesentlich geringere Lebens-Dosis als die allermeisten Europäer.

Ein einfaches, kleines Bild der Hand verursacht lächerliche Kosten im Vergleich dazu, was ein UMF im Monat so kostet.

Die „wissenschaftlichen“ Argumente des Dr. Montgomery sind also offensichtlich ideologisch motiviert. Nur sind Ärzte meist nicht besonders ideologisch. Was führt Monty also im Schilde? Es riecht für die Zweifler, wie wir bei PP sie sind, nach Geld. Aber welchem? Eigentlich dürften die Radiologen im Lande an Zehntausenden Handröntgen noch einmal ein wenig verdienen.

Etwas offener weltanschaulich äußern sich die Grün*innen. Franziska (Ska) Keller, studierte Islamologin und MdEU, hielt im EU-Parlament ein Schild hoch, auf dem pauschal stand, dass alle Flüchtlinge keine Kriminellen seien.

Ein weiterer Mediziner, der Jugendarzt Thomas Nowotny aus Oberbayern, behauptet, dass Knochenuntersuchungen zu ungenau seien – um mehr als zwei Jahre. Nun ist der Messfehler von Altersuntersuchungen der Wissenschaft hinlänglich bekannt. Wenn aber herauskäme, daß Abdul Dawodzai 25 wäre, wo wäre das Problem? 22 oder 28 Jahre – das ist alles volljährig.

Thomas Nowotny ist nun kein Unbekannter: Er wettert pauschal gegen Abschiebungen und organisiert Blockaden- „notfalls gegen staatliche Maßnahmen“.

Montgomery mag als Lobbyist harte pekuniäre Interessen vertreten, Ska Keller und Thomas Nowottny sind eindeutig Gesinnungstäter.

Ob egoistische Interessen oder egoistische Ideologie – die Nicht-Untersuchung von angeblich minderjährigen Asylanten wird weitere Menschenleben fordern, da erwachsene strenggläubige Männer weiterhin in Schulklassen, Vereinen und Wohngruppen mit unbedarften Mädchen, die noch nie einen intimen Freund hatten, Kontakte knüpfen können. Da wird es äußerst wahrscheinlich zu weiteren „kulturellen Mißverständnissen“ kommen, dergestalt, dass das Mädchen nicht weiß, dass sie nach dem ersten Kuß aus Sicht des patriarchalisch-islamischen Mannes quasi in dessen Besitz übergeht und die Trennung nicht vollziehen kann.

Nebenbei: Ein islamischer Mann kann durch dreimaliges „Ich verstoße Dich“ sogar die Ehescheidung vollziehen – auch per SMS.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

Per PayPal… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende

*****

*) Der Berliner Philosoph, Theologe und Autor Dr. David Berger betreibt das Blog PHILOSOPHIA PERENNIS

www.conservo.wordpress.com   7.1.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kaltblütige Asylmoralisten: Lieber Menschen opfern als das eigene Weltbild…

  1. Pingback: Zensurknaller: Hass-Maas zensiert sich selbst – website-marketing24dotcom

  2. Mighty schreibt:

    Gegen die verblödete Masse, das Stimmvieh, ist leider kein Kraut gewachsen. Wenn aber ein eigentlich gebildeter Verbandsfunktionär wie M. so etwas zum Bestem gibt, dann kann ich leider nur noch resiignieren, denn da steckt System dahinter. Der Volksaustausch ist in vollem Gange, nur merken will es keiner. Und wenn dieser Mob dann losschlägt, hat die Masse mangels Wehrmöglichkeit – mit was denn – nicht die geringste Chance. Die GROKO oder auch andere Konstellationen werden dafür sorgen, dass alles zu Gunsten der Neusiedler abläuft. Warum? Weil es das erklärte Ziel gewisser im Hintergrund Agierenden ist, mit der Verwaltung von Alliiertens Gnaden BRD und dessen Führenden unser Land und unsere Identität auszulöschen. Willkommen im dichtbesiedelsten Land Europas. Die Gutmenschen mit Ihrer Willko-Kultur werdens schon richten.

    Gefällt mir

  3. Karl Schippendraht schreibt:

    Solange sich die dumme , verblödete Masse derart verarschen lässt , nur zu , die verdienen nichts Anderes . Die Moslems begehen täglich schwerwiegende Eingriffe in unsere Persönlichkeitsrechte , aber solange der Wohlstandsblödling nicht persönlich betroffen ist wird er sich auch weiterhin idiotisch verhalten .

    Gefällt mir

    • oldman_2 schreibt:

      Ich hätte es nicht treffender formulieren können. Andererseits sollte man den ideologischen Strippenziehern doch versuchen , Einhalt zu gebieten. Wäre für Anregungen in dieser Richtung dankbar.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.