NICHT MEHR SCHWEIGEN! – Frauendemo in Bottrop gegen die Gewalt

Bitte teilen und verbreiten!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Die Angst geht um in Deutschland – und die Politik schaut weg

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über Gewalt berichtet wird, inzwischen auch ´mal mit genaueren Angaben über den/die Täter.

Diese Gewalt trifft alle – Junge, Alte, Frauen insbesondere. Man traut sich kaum noch allein auf die Straße, Eltern haben Angst um ihre Töchter.

Deutschland, unsere Heimat, ist nicht wiederzuerkennen. Das meine ich nicht nur im äußeren Erscheinungsbild (Burka etc.), nein, schlimmer: Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich in ihrer Existenz bedrängt, und sie befürchten, ihre nationale Identität zu verlieren. Diese Angst wird befördert vor allem von türkischen und moslemischen Radikalen, aber auch von Linksgrünen, die „Deutschland verrecke“ und „Deutschland ist Scheiße“ skandieren.

Eine Frau tritt jetzt dieser Entwicklung mutig entgegen. Dr. David Berger schreibt dazu:Frauendemo in Bottrop

Ich hab die Schnauze voll, dass ich nicht mehr sagen darf, was hier los ist…

Auf facebook beginnt gerade ein Videobeitrag von Mona Maja die Runde zu drehen, der seit gestern bereits 157.130 Aufrufe erzielte.

Da mir die Dame nicht bekannt ist, kann ich mich zu ihrem persönlichen Hintergrund zwar nicht äußern, finde den Beitrag jedoch auch unabhängig davon bemerkenswert. Und dies aus zweierlei Gründen:

Erstens, weil ich es sehr interessant finde, dass auch eine Privatperson, die m.E. bis dato nicht als große Polit-Aktivistin in Erscheinung getreten ist, mit einer einfach aufgenommenen Video-Botschaft innerhalb kürzester Zeit eine dermaßen große Reichweite erlangen kann. Und zweitens, weil dies darauf hindeutet, dass sie mit ihrem Anliegen einen Nerv getroffen zu haben scheint.

Letzteres erscheint mir auch deshalb bemerkenswert, weil sie sich in ihrem Video explizit als Frau äußert, ein „Frauenthema“ anspricht. Denn zum Stichwort „Frauenthema“ werden nun vielleicht einige von Ihnen an regierungsnahe Kampagnen wie #aufschrei oder dessen Revival #meeto denken. Oder an den Islamismus-nahen Kopftuch-Feminismus einer Kübra Gümüsay. Doch weit gefehlt:

Mona Maja spricht von der aktuellen Angst einheimischer Frauen. Und zu diesem Thema überlegt sie eine Demonstration in Bottrop zu planen.

Ich empfehle sich das Video anzuschauen.

Nachtrag: Leider musste ich – wie bereits einige Kommentatoren freundlich anmerkten – feststellen, dass das Video vom youtube-Kanal Mona Majas bereits binnen eines Tages „wegen Hassrede“ gelöscht wurde.

Da der Clip sich mittlerweile jedoch noch auf diversen anderen Seiten findet, verlinke ich nun „einen Spiegel“ von der Seite polwoc.info (*ein weiterer youtube-Spiegel findet sich unten im Kommentar von Kettenraucher – vielen Dank!):

http://polwoc.info/wp-content/uploads/2018/01/WdF_vergewaltigt.mp4

00:00 – 02:06 – 06:18

Pfeiltasten Hoch/Runter benutzen, um die Lautstärke zu regeln.

Auf facebook ist der Clip noch nicht zensiert. Dort hat der Beitrag aktuell 249.814 Aufrufe erreicht. Ich persönlich vermag im Kommentar von Mona Maja keine derartige „Hassrede“ zu erkennen, die ein Zensieren des Videos auf youtube rechtfertigen könnte: Leider ist der Beitrag damit – über seinen eigentlichen Inhalt hinaus – auch zu einem Beispiel aktueller Löschpraxis in sozialen Netzwerken geworden.

Bitte teilen und/oder weiterverbreiten!

*****

(95 Kommentare)

1 Kommentar von conservo-Autor Michael Dunkel:

„Kann ich nur bestätigen. Anders als viele jetzt denken. Sobald du dem Quran gegenüber kritische Äusserungen machst, hast du sofort eine Meute von Muslimen hinter dir her, die dich beschimpfen und bedrohen. Hier in unserem Land. Da passieren Unterdrückungen, da hat der Einzelne kaum ein Vorstellung davon. Nicht umsonst ist ja die Serie auf ZDF-Neo eingestellt worden. Bruder -Schwarze Macht. Da hat es nur 3 oder 4 Folgen von gegeben. Dann war Schluß. Warum wohl? Auf jeden Fall zeigte das in aller Realität, was hier, gesteuert durch den Islam, abläuft.“

www.conservo.wordpress.com   14.01.2018
Advertisements

Über conservo

„Conservo“ ist seit 59 Jahren politisch tätig und hat dabei 25 Jahre hauptamtlich in der Politik gearbeitet. Er ist ein katholischer, fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 22 Jahren als selbständiger Politikberater sowie Publizist und war 21 Jahre lang freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er ist außerdem Verfasser von bisher 44 Büchern und Paperbacks sowie regelmäßiger Kolumnist mehrerer Medienorgane und Blogs. conservo ist stolz au sein Vaterland und ein überzeugter Europäer - für ein Europa der Vaterländer auf christlich-abendländischem Fundament. Als (neben F.J. Strauß und Gerhard Löwenthal u.a.) Mitbegründer der Deutschen Konservativen e. V., Hamburg, und deren Chefkorrespondent spricht und schreibt er grundsätzlich auch in deren Sinn, d. h. die Meinungen von conservo entsprechen der grundsätzlichen Linie der Deutschen Konservativen e.V.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Bildung, Die Grünen, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Medien, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu NICHT MEHR SCHWEIGEN! – Frauendemo in Bottrop gegen die Gewalt

  1. janwog schreibt:

    MaaSS Kahane ab sofort aus Deutschland entfernen!

  2. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

  3. Kettenraucher schreibt:

    Mei oh mei….
    Das hat aber gedauert bis die Meldung hier ist….
    Wer von Euch, liebe Frauen kann, nein die muß hingehen!
    Schweigen tötet, denn Kandel ist überall!

  4. Kettenraucher schreibt:

    Spiegeln Spiegeln Spiegeln….

    Z.B. : bei
    https://www.bitchute.com/

    = Videoplattform ohne masslose zensur!
    ——————————————————-
    Weil es mir nicht egal ist was hier los ist in Deutschland

  5. Kettenraucher schreibt:

    Und Berlin…..
    ——————————————————————————————
    Frauenmarsch nach Berlin 17.02.2018 Kanzleramt

    ca 1 min.

  6. Überlegener schreibt:

    Daumen hoch für das Vorhaben. Unbedingt friedlich und überlegt vorgehen, denn das Gegenteil ist evtl. gewünscht. Alles vermeiden was instrumentalisiert und gegen die Mutigen verwendet werden kann. Keine Kopfbedeckung tragen die auch nur ansatzweise mit einem Kopftuch vergleichbar wäre. Toi, toi, toi.

  7. Querkopf schreibt:

    Jawohl! Jeden Woche eine solche kraftvolle Demo vor dem Kanzleramt in Berlin, der Höhle des Satans Merkel.

  8. luisman schreibt:

    Ich gehe im Moment mal davon aus, dass die Organisatorin fuer Bottrop und die fuer den ‚Frauenmarsch zum Kanzleramt‘ nicht dieselben sind, die #aufschrei (weil eine aufdringliche Flachbruestige ein Dirndl nicht ausfuellen konnte) oder #meetoo (Schauspielerinnen die sich in Hollywood fuer Filmrollen prostituieren) getwittert haben.

    Die Frauen die echte Probleme ansprechen (Bottrop/Kanzleramt) werden aus den Medien geloescht oder im Mainstream ignoriert, waehrend Schein- und Randgruppenprobleme (#ichregmichueberirgendwasauf) monate- und jahrelang rauf- und runter genudelt werden. Wir werden jetzt feststellen wie sehr zweiteres ersterem schadet. Durch die masslose Uebertreibung von Scheinproblemen, d.h. alles was deutsche/weisse Maenner machen – egal was – ist Sexismus, werden die meisten Leute taub, wenn es dann mal ein echtes Problem gibt. Viele sind durch das ohrenbetaeubende Gelaerme der professionellen Feministinnen zu abgestumpft um zwischen diesen Aktionen noch differenzieren zu koennen (oder zu wollen).

  9. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

  10. Pingback: Alarmierender Kommentar eines Russen zur Situation in Deutschland – website-marketing24dotcom

  11. Aishe Gök schreibt:

    Mittlerweile ist ihr zweites Video da 😉 https://www.youtube.com/watch?v=yWRyPGMKnPE&t=61s

Kommentare sind geschlossen.