Der Islam ist bereits in der Inneren Führung der Bundeswehr angekommen!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

Bild: Michael Mannheimer

Moslems im Führungszirkel der Bundeswehr

DER HALSBRECHERISCHE IRRSINN DER MERKEL-REGIERUNG UND IHRER VERTEIDIGUNGSMINISTERIN VON DER LEYEN

Mit der Hereinnahme des Islam in den Führungszirkel der Bundeswehr hat die Bundesregierung ein erneutes Signal gesetzt, welche Prioritäten sie setzt: Sie stellt sich auf die Seite der genozidärsten Religion der Weltgeschichte, auf die Seite eines religiösen Mordkults, der nur noch mit dem der Azteken zu vergleichen ist.

Wobei letztere 15 Mal weniger Menschen in ihrem jahrhundertelangen, unentwegten, grausamen Regime mehr Menschen auf der Sonnenpyramide getötet haben als der Islam. Dieser bringt es auf 300 Mio. im Namen Allahs ermordete Nichtmoslems und führt damit die Liste der Völkermörder in der gesamten Menschheitsgeschichte einsam (vor dem Sozialismus mit mehr als 50 Mio. Ermordeten) an.

Dass Merkel und von der Leyen dies nach der größten Aufklärungswelle zum Islam nicht wissen wollen, ist allein schon ein unfassbares Versagen, vor allem angesichts des zunehmenden Terrors der „Friedensreligion“ gegen Deutsche hierzulande.Dass nun von der Leyen ihre Bundeswehr dazu nötigt, sich mit dem Islam zu arrangieren, könnte den Straftatbestand der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung nach §129a (5) STGB erfüllen (nichts anderes ist der Islam, der sich seit 1400 Jahren als Religion tarnt) sowie den Straftatbestand der Nötigung der Bundeswehr zur Kollaboration mit einem erklärten Feind der westlichen Zivilisation.

Ich will mich nicht erneut zur völligen Inkompatibilität des Islam zur westlichen Demokratie äußern, ich will nicht erneut auf die hinderten Aussagen eingewanderter islamischer Funktionäre hinweisen, die immer wieder betont haben, sie hielten sich an deutsches Recht und Grundgesetz – aber nur so lange, wie sie in der Minderheit sind.

Danach würden sie auf „friedlichem Weg“ unser demokratisches Deutschland per Parlamentsbeschluss in eine islamische „Republik“ (ein Widerspruch in sich selbst) umwandeln – und so den Befehl Allahs zur Weltherrschaft einen weiteren Schritt erfüllt haben.

Dass sich gläubige Moslems niemals in eine nichtislamische Gesellschaft integrieren werden und dass sie den Befehl Allahs zur Weltherrschaft stets in sich tragen und daran Tag und Nacht arbeiten, das zeigt u.a. ein Zitat eines als „bestens integriert“ angesehenen türkischen Unternehmers und SPD-Mitglieds Vural Öger.

„Im Jahr 2100 wird es in Deutschland 35 Millionen Türken geben. Die Einwohnerzahl der Deutschen wird dann bei ungefähr 20 Millionen liegen.

Das, was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“ Zitat Vural Öger, als moderner Propagandist der allgegenwärtigen Türkengefahr, zur erwünschten Umvolkung

Quellen:

[Zitat Hürriyet: wörtliche Übersetzung aus BILD vom 26. Mai 2004], [Karen Krüger: Er ist nur eine Stimme unter vielen, FAZ, 31. August 2010]

Dies äußerte er in einem Cafe in Istanbul, wo er sich unbeobachtet fühlte – was jedoch, von Öger unbemerkt, von einem nebenan sitzenden Journalisten mitgeschnitten wurde. Wie gesagt: Vural Öger ist ein türkisch-deutscher Unternehmer und SPD-Politiker. Er war von 1982 bis zum 12. Juli 2010 Geschäftsführer der Öger Tours GmbH sowie von 2004 bis 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments.

Der Fisch stinkt vom Kopf her, sagt der Volksmund.

Und so ist es. Die Verführer sitzen ganz oben: In den Landesregierungen und der Bundesregierung, in den Medien, in den Gewerkschaften, und in den beiden Kirchen.

Was über den Islam bekannt ist, das schrieb der Generalmajor a.D in seinem zweiten offenen Brief (höchste lesenswert!) an Merkel persönlich: „Frau Merkel: Treten Sie zurück!“

Dieser Brief ist die bislang klarste und eindringlichste Abrechnung mit einer verbrecherischen Kanzlerin aus dem Mund eines der ehemals höchsten Offiziere der Bundeswehr und ein Lese-Muss für jeden deutschen Soldaten und Offizier.

Niemand in der jetzigen Bundeswehr-Führung kann sich herausreden, nichts über den Islam und die Verbrechen der Merkel-Regierung gewusst zu haben. Gewiss: Soldaten stehen in der Gehorsamspflicht gegenüber von der Leyen.

Aber unsere Soldaten wie unsere Polizisten haben ihren Eid nicht Merkel oder einer Bundesregierung, sondern allein unseren Gesetzen und dem Grundgesetz gegenüber geschworen.

Sie müssten also diesen unsäglichen Befehl von der Leyens zur Kollaboration mit dem Islam verweigern – und hätten das volle Recht, gegen die Regierung zu putschen. Dieses Recht hat ihnen das Grundgesetz selbst gegeben, und zwar im inzwischen allseits bekannten Widerstandsrecht gemäß Art.20 Abs. 4.

Moslems in der Bundeswehr werden ihre Gewehre gegen ungläubige biodeutsche Bundeswehrsoldaten richten

Der Schwur auf unser Grundgesetz aus den Lippen eines gläubigen Moslems ist eine Lüge. Ja muss eine Lüge sein. Denn der Islam erlaubt keine andere Herrschaft als jene Allahs.

Zu dieser Lüge dürfen Moslems greifen: Denn der Islam ist die einzige Religion, die die Lüge zur heiligen Pflicht erkoren hat, wenn sie zu Nutzen des Islam ist. Taqiyya nennt sich dieses Gebot (sie hier: 55 Artikel zum Thema Taqiyya), auf welches sich jeder Moslem berufen kann.

Dahingehend befragte Imame werden dies natürlich abstreiten, die Taqqiya relativieren, es der jeweils anderen islamischen Richtung (Sunniten-Schiiten) zuschieben. Auch dies ist Taqiyya – und wir dummen „Ungläubigen“ fallen auf diesen Trick seit 1400 Jahren immer wieder herein.

Moslemische Bundeswehrsoldaten werden, wenn es hart auf hart kommt, die Läufe ihrer Gewehre oder Panzer gegen ihre „ungläubigen“ biodeutschen „Kameraden“ richten. Das ist keine Hypothese, sondern ein Fazit aus der Geschichte des Islam: Überall dort, wo in überwiegend nichtislamischen Ländern Moslems in die Armee integriert wurden, kam es zu solchen Ereignissen.

Das heißt, dass damit die Verteidigungsministerin von der Leyen ihre deutschen Soldaten dem höchstanzunehmen Risiko ausgesetzt hat: Sie hat den Feind Deutschlands in die deutsche Armee integriert.

Allein dafür gehört sie sofort ihres Amtes enthoben und angeklagt. Was natürlich unter dem Merkel-Regime nicht geschehen wird.

Doch von der Leyen hat damit ihre politische Zukunft verspielt.

Wie immer die Zukunft Deutschlands aussehen mag: Eine Partei, die eine von der Leyen in ein politisches Amt hievt, diese Partei heißt (auch nachträglich) Leyens Politik der Islamisierung der Bundeswehr für gut und rechtens. Und diese Partei offenbart, dass auch sie eine Religion, die 300 Mio. Menschenleben auf dem Gewissen hat, eine Religion, die seit 9/11 in über 35.000 Terroranschlägen, verübt hat in fast 70 Ländern (mehr Länder als im zweiten Weltkrieg involviert waren) mit Millionen von Toten und Schwerstverletzten, für eine „Religion des Friedens“ hält.

Eine solche Partei würde auch Stalinisten oder Bolschewisten in der Bundeswehr aufnehmen. Oder Parteimitglieder der Grünen oder der Linkspartei zu Generälen machen. Was auf das Gleiche hinauskommt.

Michael Mannheimer, 24.1.2018

***

Kalifat Bundeswehr: Der Islam bereits in der Inneren Führung

Von Andreas Köhler

„Im Namen Allahs, des Gnädigen und Barmherzigen“: Bundeswehr wirbt für den Islam – Die Bundeswehr als helfender Werbeträger für die Islamisierung Deutschlands

Regimetreu entsprechend der Merkelschen Marschrichtung und staatlichen Indoktrination ist unter der Führung von Ursula von der Leyen nun auch die Bundeswehr im Merkel-Regime zum Bewunderer, Werbeträger und Nutznießer des Islam und seiner sich stetig ausbreitenden „göttlichen“ Philosophie mutiert.

Wie könnte es auch anders sein: Schließlich gehört dem schizophrenen Heilskonzept irrgewordener Führer entsprechend der Islam plötzlich angeblich zu Deutschland und Deutschland zum Islam. Entsprechend der Wahrnehmung der „Irren“ bringt der Islam auch keinen Terror. Der Islam sei eine missverstandene falsch interpretierte Religion des Friedens – und diesen Frieden, den uns der Islam täglich über tausende neuer Migranten aus aller Herren Länder bringt, den müsse man fördern.

Anschläge, Morde? Wie jeder Hirngewaschene von ARD, ZDF und Co. täglich „lernt“, gibt es so etwas gar nicht – lediglich „Einzelfälle“, begangen von „psychisch labilen oder instabilen“ „Männern“, die beruhigende Teddybären und „unsere Hilfe und Liebe brauchen“: Sozial, psychologisch und auch in Bezug auf die organisierte Verkupplung mit deutschen Mädchen.

Auch im NS-Regime gab es angeblich keine Morde. „Morde? Sie sind ja ein schäbiger Lump!“ (Zitat Roland Freisler, Volksgerichtshof). Vergewaltigungen und Frauensterben sind ein Mysterium, ebenso wie Terror-Anschläge. Und auch in Kandel fragt man sich: Was hat das Mädchen nur falsch gemacht? Wie kann man dem Täter helfen?

Während der Trauermarsch für die die von einem Afghanen kürzlich ermordete Mia von linken „Gutmenschen“ behindert und angegriffen – und eine Mahnblockade „für ein buntes Deutschland“ errichtet – wurde, wurde direkt die nächste Messerattacke bekannt, da es Polizei und Medien nicht gelang, die Info noch länger zu unterdrücken:

Genau wie im Fall der in einem Drogeriemarkt in Kandel ermordeten Mia (15) hat in Darmstadt ein von Kanzlerin Merkel eingeladener und rundherum versorgter Afghane unzählige Male auf ein Mädchen eingestochen, obwohl er und andere aus Sicht der Propagandisten doch in Wahrheit eine bunte Bereicherung darstellen. Bunt waren jedoch lediglich die Regenschirme der – den Trauerzug störenden – regimetreuen Gutmenschen in Kombination mit dem Blut der beiden Mädchen. Infos über die Taten und die Demonstrationen für die Täter werden im Internet gesperrt (Oliver Janich).

Aber zurück zur Bundeswehr:

Im Zusammenhang mit der staatlich verordneten fortwährenden Islamisierung Deutschlands durch das aktuelle Irrsinns-Regime berichtete Jouwatch bereits am 26. November über die ehrfurchtsvolle Nutzung von Fortbildungen einer bewunderten islamischen Sekte durch die Bundeswehr, welche die Verehrung des Islam und die Vorbereitung der Soldaten auf das, was uns bald erwartet, mittlerweile in Ihr Aus- und Fortbildungskonzept installiert hat.

Anlass der Berichterstattung war damals einer von mehreren offiziellen Besuchen eines Islam-Seminars durch die Bundeswehr. Thematik war „die Philosophie und die Lehrmethoden des Islam“, Ort die Ahmadiyya-Moschee bzw. Ahmadiyya-Gemeinde in Hannover. Die macht gemäß Sichtung der Web-Seite – bis auf überzogene Botschaften wie „Der Messias ist da“ – eigentlich erst einmal einen ganz ordentlichen und vernünftigen Eindruck. Bereits 1974 wurde die Gemeinde in Pakistan per Gesetz als Nicht-Muslimisch erklärt und es gibt offensichtlich viele auf den ersten Blick sympathisch wirkende Statements und Aktionen der Gemeinde…

…bis man auf das angeworbene Ziel der Ahmadiyya-Gemeinde stößt: „Die Wiederbelebung des Islam und die prophezeite Wiedervereinigung der Menscheit“: Bezieht sich das etwa auf die von „Führerin“ Merkel angestrebte Umsetzung des sogenannten „Kalergi Planes“?

Muslime in Deutschland: 12 Millionen Einwanderer

Nach diesem Plan, der für Merkel und andere europäische Führungspolitiker ein echtes „Heils-Konzept“ darstellt, soll Deutschland mit Einwanderern „geflutet“ werden, wobei Konflikte, auch Bürgerkrieg etc. bereits nüchtern miteinkalkuliert sind. Angestrebtes Ziel ist die Zerschlagung der bestehenden Gesellschaft und der wünschenswerte Verlust der nationalen Identität, ähnlich dem masochistischen linksradikalen Motto: „We love Volkstod“.

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (bis 1919 Graf) proklamierte bereits 1923 einen europäischen Vielvölker-Mischstaat mit dem Ziel der „Auslöschung der weißen europäischen Rasse durch Import von Afrikanern und anderen Rassen“. Nach ihm ist einer der höchsten europäischen Preise benannt worden: Der „Coudenhove-Kalergi-Europapreis“.

Dass Angela Merkel diesen Preis für ihre Immigrationspolitik erhielt, sagt vieles aus. Wie aus einem – vom Innenministerium verfassten – Strategiepapier der Bundesregierung….(Den vollständigen Text des Artikels finden Sie hier:

http://www.journalistenwatch.com/2018/01/08/kalifat-bundeswehr-der-islam-bereits-in-der-inneren-fuehrung/)

*****

Eine kleine Bitte an meine Leser:

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: Meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: OTP direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN: HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT): OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei.

************
*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Seine Artikel erscheinen regelmäßig auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.
www.conservo.wordpress.com   25.01.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, Außenpolitik, Bundeswehr, Christen, Die Grünen, Die Linke, Dritte Welt, Flüchtlinge, Gewerkschaft, Islam, Merkel, Politik, SPD, Türkei, Weltpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Der Islam ist bereits in der Inneren Führung der Bundeswehr angekommen!

  1. Karl Schippendraht schreibt:

    Wer klar sieht , dem ist die weitere Entwicklung schon lange klar . Es wird – wenn es denn unausweichlich richtig losgeht – innerhalb Polizei und Bundeswehr bewaffnete Auseinandersetzungen geben . Das kann sich sogar bis innerhalb einer Bootsmannschaft oder einer Panzerbesatzung auswirken . Soldatinnen werden die ersten Opfer der Moslems sein , weil eine verantwortungslose Führung überhaupt zugelassen hat , Frauen mit Waffen kämpfen zu lassen .
    Da es sich bei der heutigen Bundeswehr nicht mehr um eine nationale Volksverteidigungstruppe handelt sondern mehr und mehr um eine Söldnerarmee , ist es absolut verständlich und keinesfalls verwunderlich , wenn sich aus purem Selbsterhaltungstrieb und gesundem Nationalgefühl heraus regional bereits Bürgergemeinschaften bilden , die solch bedrohlicher Entwicklung im Notfall auch mit Waffen Widerstand leisten wollen . Dies wäre ein nachahmenswerter – geradezu vorbildlicher Beweis dafür , dass noch nicht ganz Deutschland der Verblödung anheim gefallen ist . Was mit Köln passiert , sollte uns dann gleichgültig sein .

    Liken

  2. francomacorisano schreibt:

    Drei-Wetter-Taft-Uschi ist so ziemlich das Schlimmste das uns als Verteidigungsminister passieren konnte. Ich befürchte sogar, dass sie gerne Nachfolgerin von Merkel werden möchte….

    Liken

  3. Anonymous schreibt:

    Religion heißt Verbindung mit Gott! Und Herr Mannheimer bezeichnet sich immer wieder als ATHEIST! Den Islam ständig als Religion zu bezeichenen geht ihm trotzdem locker über die Lippe. – Herr Mannheimer, ihre „Religion“ hat die Bundeswehr erreicht? Was fürchten sie? Meine Religion ist der Islam nicht! Ihre etwa? Ich fürchte mich nicht!

    Liken

  4. gelbkehlchen schreibt:

    Hier Auszüge aus dem Koran:Sure 2,178
    Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.
    Sure 2,191
    Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!
    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Sure 2,216
    Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.
    Sure 2,244
    Pa: Und kämpft um Allahs willen!
    Sure 4,74
    Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.
    Sure 4,76
    Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!
    Sure 4,104
    Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
    Sure 5,35
    Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.
    Sure 8,12
    Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!
    Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Sure 9,5
    Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.
    Sure 9,36
    Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.
    Sure 9,111
    Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.
    Sure 9,123
    Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.
    Sure 47,35
    Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!
    2. Volksverhetzung, Beschimpfung von Bekenntnissen
    Sure 8,55
    Pa: Als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?).
    Pa: Die Ungläubigen aber genießen (ihr kurz befristetes Dasein) und verleiben sich (gedankenlos) ihre Nahrung ein (wörtlich: essen), wie das Vieh es tut. Sie werden ihr Quartier im Höllenfeuer haben.
    Pa: Sie [die zuerst gläubig waren, dann aber wieder abgefallen sind] sind die (wahren) Feinde. Darum nimm dich vor ihnen in Acht! Diese Allah verfluchten (Leute) (wörtlich: Allah bekämpfe sie)!
    Sure 98,6:
    Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten.
    3. Aufforderung zu Verstümmelungen und Züchtigungen
    Sure 5,38
    Pa: Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab.
    Sure 24,2
    Pa: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!
    Sure 24,4
    Pa: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …
    Sure 4,34
    Pa: Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    Liken

  5. Pingback: 4. Reich aktuell: Die Ersten werden bereits abgeholt – website-marketing24dotcom

  6. Enzo schreibt:

    Dann den Kopf aufrichten, das selbe zur linken Seite. https://amigacoding.com/index.php/Lean_Belly_Breakthrough_Overview

    Liken

Kommentare sind geschlossen.