Einzelfall, nur so am Rande – Junger Merkel-Migrant aus Afghanistan vergewaltigt vierjähriges Mädchen

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

Eine katholische Familie in Berlin-Pankow nimmt 2017 aus christlicher Nächstenliebe mehrere junge unbegleitete Afghanen in ihrer Familie auf. Dann vergewaltigt der angeblich 13-jährige Mhadi A., der nach eigenen Angaben am 1. Januar 2004 in Kabul geboren wurde, kurze Zeit später die vierjährige Tochter der Pflegefamilie beim „Doktorspielen“.
Anfangs klappte das Zusammenleben mit dem jungen Afghanen sowie mit den anderen minderjährigen Landsleuten des Afghanen in der Pflegefamilie angeblich gut, so wie das in ähnlich gelagerten Fällen in der jüngeren Vergangenheit auch war.

Im Juli 2017 vertraute sich jedoch die vierjährige Tochter der Pflegefamilie, die kleine Emily, ihrer Mutter im Vertrauen an und erzählte ihr, dass Mhadi mit ihr „Doktorspiele“ gemacht habe und die anderen jungen Afghanen zugeschaut hätten.

Die Eltern beauftragten daraufhin einen Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit der Untersuchung des kleinen Mädchens. Dieser stellte die Diagnose: „Dringender Verdacht auf wiederholten sexuellen Missbrauch“. Später berichteten die anderen jungen Afghanenim Hause der Pflegefamilie, dass auch sie gesehen hätten, wie Mhadi das kleine Mädchen wiederholt sexuell misshandelt und missbraucht habe.

Die Pflegefamilie habe daraufhin Strafanzeige gegen den jungen Afghanen gestellt. Dieser bestritt jedoch im Verhör die Vorwürfe laut Polizeiaussagen, und so wurde das Ermittlungsverfahren gegen den jungen „Schutzsuchenden“ wegen unzureichenden Tatverdachts eingestellt, wie die Bild-Zeitung später berichtete. Die Zeitung zitierte später aus einem LKA-Bericht, dass es auch erhebliche Zweifel am angegebenen Alter von 13 Jahren gegen den jungen Flüchtling gäbe. So sei zum Beispiel ein leichter Oberlippenbartansatz sichtbar gewesen, wonach der Beschuldigte auch 15 Jahre oder älter sein und somit strafmündig sei könne.
Daraufhin beantragte das LKA ein Altersgutachten für den jungen Flüchtling, welches jedoch von der zuständigen Berliner Staatsanwältin G. abgelehnt wurde. Begründet wurde dies ihrerseits mit dem fragwürdigen Hinweis, dass eine solche Altersuntersuchung „zu ungenau“ sei. – Ach so, na dann!
Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen gegen ihn habe sich der angeblich 13-jährige Afghane Mahdi dann fluchtartig nach Schweden abgesetzt, wo er unter dem neuem Namen Ahmed M. in Malmö untergekommen sei. Dort, in Schweden, habe er sein Geburtsjahr nun mit 2005 angegeben und sich somit auf wundersame Weise erneut verjüngt. Mhadi A. alias Ahmed M. ist nun erst zwölf Jahre alt und lebt in einer neuen ahnungslosen Pflegefamilie in Schweden. Der Bitte der deutschen an die schwedische Polizei, Mhadi alias Ahmed auf sein Alter hin zu überprüfen, wurde bisher dort nicht nachgekommen. Behördenversagen halt.

Aber keine Sorge: Alles nur bedauerliche Einzelfälle… – Danke Merkel!

**********
Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit vielen Jahren Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com    6.02.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Kinderschänder/Pädophile, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Einzelfall, nur so am Rande – Junger Merkel-Migrant aus Afghanistan vergewaltigt vierjähriges Mädchen

  1. WEISSE WÖLFE schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Ingrid Jung schreibt:

    Ja alles bedauerliche Einzelfälle, nur das es täglich mehr werden. Bald wird auch der blödeste Deutsche gemerkt haben, dass der Krieg gegen uns schon begonnen hat. Die Instruktionen kommen alle per Smartphone in ihrer Sprache zu ihnen. Jeder weiss wie man in Deutschland agieren muss und was man sich alles erlauben kann.

    Keiner fühlt sich als Flüchtling, nein man ist doch Eroberer und wir die Arbeitssklaven.
    Da kann man noch so blöd und ungebildet sein, die Frechheit und Dreistigkeit von denen übersteigt alles. Von unserer zerstörten Republik will ich erst gar nicht schreiben. Und Merkel macht weiter wie bisher. Heute sagte sie, sie tut doch alles für ihre Bürger, sie hat nicht gesagt für welche, für uns Deutsche jedenfalls nicht. Das Wort Deutsch hat sie vermieden zu sagen, wir kommen bei ihrem Machtpoker gar nicht wirklich vor. Es geht nur um Lug und Betrug und irgendwelche Obergrenzen, die eine Farce sind.Wie lange kann ein Volk das noch ertragen, was in so kurzer Zeit über uns hinweg gerauscht ist, weiss denn keiner mehr wie es war, als wir hier noch Demokratie, Gesetz und Ordnung hatten und nicht die halbe Bevölkerung plötzlich alle zu Nazis gemacht werden.

    Gefällt mir

  3. francomacorisano schreibt:

    Afghanistan, aber auch die meisten arabischen Staaten sind kulturell vollkommen rückständig. Frauen und Mädchen gelten als Nutztiere und wenn die bei sexuellem Notstand gerade nicht zur Verfügung stehen, nimmt man eben Ziegen oder Kamele.

    Solche Menschen passen NICHT nach Mitteleuropa!

    Gefällt mir

  4. Karl Schippendraht schreibt:

    …….Eine katholische Familie in Berlin-Pankow nimmt 2017 aus christlicher Nächstenliebe mehrere junge unbegleitete Afghanen in ihrer Familie auf…….

    “ Dummheit muss bestraft werden “ !!! Wie wahr , nur dass es in diesem Falle ein unschuldiges Kind getroffen hat . Nicht nur der Täter , sondern auch diese verantwortungslosen Eltern gehören vor ein Gericht !!!

    Gefällt mir

  5. Fin schreibt:

    Haltet mich für naiv, aber ich verstehe die biologische Durchführbarkeit nicht.

    Gefällt mir

    • Querkopf schreibt:

      Verstehe ich auch nicht, aber es ist doch kein Einzelfall, dass schon Babys missbraucht wurden und werden. Wie genau das biologisch durchgeführt wird, das will ich mir auch gar nicht vorstellen, weil es einfach nur abartig ist. Aber, wenn der Arzt es im Nachhinein feststellen konnte, dann muß es wohl auch physische Spuren hinterlassen haben.
      Einfach nur krank solche Typen, sie gehören für immer aus dem Verkehr gezogen.

      Gefällt mir

  6. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Gefällt mir

  7. Nele schreibt:

    Dieses Ereignis verdient nicht in den Medien erwähnt zu werden, in unserem „neuen“ Deutschland. Aber wenn ein Kaminkehrer Ausbilder „Ausländer raus“ und andere sog. rechtsradikale Parolen mit seinen Schülern postuliert, (außerhalb des Unterrichtes) so hören wir das stündlich in den Nachrichten.
    Der Ausbilder wurde natürlich entlassen, wird möglicherweise aus der Innung ausgeschlossen, und der Staatsanwalt steht am Startsockel.

    Gefällt mir

  8. ottogeorg LUDWIG schreibt:

    Wer gutes für verlogene Minderjährige UN-Siedler macht, darf sich nicht wundern wenn er u. seine Familie ein Dankeschön ganz besonderer Art bekommt – Warnungen gibts mehr als
    genug in ausländischen, Deutschsprachigen Foren !

    Gefällt mir

  9. Pingback: Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen – website-marketing24dotcom

Kommentare sind geschlossen.