Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen


(www.conservo.wordpress.com)

von Jürgen Fritz *)

Brief an Michael Klonovsky

Die SPD will noch mehr Geld nach Griechenland, Italien, Frankreich … überweisen. Die SPD will das Geld der deutschen Arbeiter ans afghanische Proletariat verteilen. Die SPD will gleiche Lebensverhältnisse in ganz Europa, also griechische und französische Verhältnisse in Deutschland. Die SPD will die deutschen Töchter der Völkerverständigung opfern. Bezahlen soll all das der deutsche Arbeiter, gegen dessen Interessen die SPD systematisch agiert, zugleich aber von ihm gewählt werden will und permanent versucht, ihm ein X für ein U vorzumachen. Wie nennt man solche Leute, die das eigene Volk hintenherum verkaufen, nochmal? Dazu ein bemerkenswerter Brief eines Lesers an Michael Klonovsky.

Wenn abends die unreinen Gedanken aufziehen

Ein Leser der Acta diurna schreibt: „Sehr geehrter Herr Klonovsky, wenn ich als wohlsituierter studierter Industriebeamter abends auf meinem Sofa sitze und den im feinstaubproduzierenden Komfortkamin züngelnden Flammen nachsehe, plagen mich unreine Gedanken. Vor meinem inneren Auge erscheint Klaus Staecks Plakat – eine Ikone der Sozialdemokratie.  Sichtbetonbungalow in Hanglage. Was man damals so für modern und schön hielt. Darüber die Schrift ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen.‘ Das Bild verblasst.Als nächstes erscheint das Bild eines sich in drei Richtungen gabelndes Wegs. Im Hintergrund das schöne blaue Mittelmeer. Auf dem rechten Weg fährt eine Landmaschine auf die spanische Flagge zu. Auf dem Mittleren Weg eine Premiumfahrzeug auf die italienische. Auf dem linken ein Schützenpanzer auf die griechische. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will den Clubmed noch mehr bei euch anschreiben lassen.‘ Das Bild verblasst.

Ein Paschtune läuft durch die Fußgängerzone einer deutschen Innenstadt. Filialen der gängigen Ketten sind im Hintergrund erkennbar. Ihm folgen in gebührendem Abstand seine bodentief verhüllten, weiblichen Besitztümer. Sie tragen volle Plastiktüten. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will eure Abgaben auch an das Proletariat vom Hindukusch verteilen.‘ Das Bild verblasst.

Wann wird die Verwahrlosung auf der materiellen Ebene ankommen?

Eine Banlieue in Frankreich. St. Denis, was auch immer. Araber und Afrikaner bewerfen französische Polizeitruppen mit Pflastersteinen. Reifen brennen. Rauch und Tränengasschwaden treiben über das Schlachtfeld. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will gleiche Lebensverhältnisse in ganz Europa.‘ Das Bild verblasst.

Ein junges, schönes Mädchen. Seltsam blass. Die Gliedmaßen unbequem verrenkt und halb entblößt liegt sie am Ufer. Ein Schnitt seitlich am Hals. ‚Deutsche Arbeiter! Die SPD will eure Töchter für die Völkerverständigung.‘ Das Bild verblasst.

Ich würde es mir einiges kosten lassen, solche Plakate an S-Bahnhöfen und in den Industriegebieten vor den Werkhallen jener Betriebe zu sehen, die heute noch dafür sorgen, dass die Verwahrlosung dieses Landes noch nicht auf der materiellen Ebene angekommen ist.“

Französische Verhältnisse

*

Dieser Text erschien zuerst auf dem sehr empfehlenswerten Blog von Michael Klonovsky Acta diurna, der nur so vor Gedanken, Ein- und Quersichten sprüht. Sollten Sie sich unbedingt öfters ansehen. Er erscheint hier mit freundlicher Genehmigung des geschätzten Autors und Blogbetreibers.

**

Spendenbitte: Wenn Sie Jürgen Fritz Blog – vollkommen unabhängig und völlig werbefrei – und meine Arbeit wichtig finden und finanziell unterstützen möchten, um deren Erhalt langfristig zu sichern, dann können Sie entweder einmalig oder regelmäßig einen Betrag Ihrer Wahl auf das folgende Konto überweisen.

Jürgen Fritz, IBAN: DE44 5001 0060 0170 9226 04, BIC: PBNKDEFF, Verwendungszweck: Spende für Blog. Oder über PayPal  5 EUR – 10 EUR – 25 EUR – 50 EUR – 100

*) Quelle: https://juergenfritz.com/2018/02/06/deutsche-arbeiter/
***********
*) Jürgen Fritz zählt zu den renommiertesten politischen Bloggern (https://juergenfritz.com/). Es ist mir eine Ehre und Freude, ihn seit Oktober 2017 zu den Gastkommentatoren von conservo zählen zu dürfen.
Jürgen Fritz studierte in Heidelberg Philosophie (Schwerpunkte: Erkenntnis-/Wissenschaftstheorie und Ethik), Erziehungswissenschaft, Mathematik, Physik und Geschichte (Lehramt). Für seine philosophisch-erziehungswissenschaftliche Abschlussarbeit wurde er mit dem Michael-Raubal-Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet.
www.conservo.wordpress.com    7. Februar 2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter AfD, Afrika, Allgemein, Außenpolitik, EU, Flüchtlinge, Griechenland, Islam, Kultur, Politik Deutschland, SPD, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen

  1. Pingback: „Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen“ – AAA

  2. strafjustiz schreibt:

    Die Menschheit erträgt eher das orchestrierte, (in Italien: „manipulite) > manipulierte Chaos > die organ-isierte Anarchie denn das Paradies. Sie vergisst, dass, wenn alle gleichviel haben, niemand mehr die gemeinnützige, öffentliche Arbeit macht, dafür immer mehr (exotische) Leute aus dem Ausland geholt werden müssen, deren später auch verbürgerlichte, ver(aus)verbildete Nach-kommen wieder Ausländer holen bedingen usf, > dieser Kreislauf hört nie auf, worauf die seit den 1980ern wütende Femanizapitation und Ueberalterung die Krone aufsetzt: Immer mehr „Alte“ stehen immer weniger – einheimischen – Jungen gegenüber Die europäischen Mittel->Gross-städte wandeln sich alle zu Klein-Manhattan, wo längst (seit dem Wirtschaftsboom der 1960er Jahre) der offizielle Staat nicht mehr regiert, sondern nur noch re-agiert, in offiziellem (= wie Frankreich Dauerprovisiorium Notrechtverordnung) verwaltet, in Tat und Wahrheit aber Parallelgesellschaften mit uns verborgenen Sitten, Gebräuchen, Kapitalflüssen u n d …..Sprachen das Szepter = Gewalt führt > ausüben. // Deutsche Sprache mit ihrem klaren Aufbau: Subjekt: + Verb + Objekt, noch einfacher in der Vergangenheitsform in Englisch / Französisch / Italienisch: Pronomen + Hilfsverb + Verb in Perfektform + Objekt in nur 26 Wortzeichen ist viel zu einfach im Vergleich zu all den für uns exotischen, (afro-)asiatischen Hieroglyphen-Sprachen wie Arabisch, Chinesisch, Japanisch udgl. // Bis 2150 wird’s zu einer Zusammenführung Europa + Nordafrika durch Brücken bei Gibraltar und bei Sizilien kommen. 2250: Teilauferstehung des Römerreiches unter andern Vorzeichen, andern, heute noch unerschlossenen Machtgebieten des Mittelmeerraumes. Um sowas zu verhindern, werden Russland und Usrael Gewehr bei Fuss bleiben müssen, sonst Gnade Allah.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen – Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  4. Pingback: Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch und eure Töchter verraten und verkaufen – website-marketing24dotcom

  5. luisman schreibt:

    Hat dies auf Nicht-Linke Blogs rebloggt.

    Gefällt mir

  6. Querkopf schreibt:

    Diese Sozis können doch nur eines: Das hartverdiente Geld fleißiger Menschen an Faulenzer und asoziale Taugenichtse umverteilen. Alleine die Tatsache, dass diese verlogenen Sozi-Typen nun immer noch mehr Sozialhilfe-Schmarotzer nach Deuschland schleusen wollen (und die CDU/CSU dem auch noch zustimmt!), das sagt doch schon alles über dieses Pack.
    Schulz, Nahles, Stegner … mein Gott, mir wird kotzspeiübel !

    Gefällt mir

  7. Ingrid Jung schreibt:

    Karl, das kann ich nur bestätigen. Gerade im Smartphone bei Googl gelesen. Die SPD freut sich über 30 000 neue Mitglieder die alle über die GroKO abstimmen dürfen.
    Lügen die, oder sind das diese Irrlichter von denen sie schreiben. Saublöde Dummköpfe, denn ,,die dümmsten Kälber wählen ihren Merzger selber!“
    Den meisten fehlt es wirklich an Intelligenz, das fängt schon unten in den Kommunen an und setzt sich nach oben fort.
    Die Postenverteilung in der GroKo ist eine Katastophe. Man will ein neues Amt für HEIMAT schaffen. Reine Volksverblödung, die haben nicht gesagt welche Heimat sie meinen, warscheinlich die der Islamisten die hier alle ihre neue Heimat aufbauen sollen.

    Gefällt mir

    • Fin schreibt:

      Ingrid – Ich vermute die Neueintritte der SPD begründen sich auf das Trommeln des Jusovorstandes Kevin Kühnert (KK). Dieser will KEINE Groko.
      Beim Parteitag vor zwei Wochen kam es zur Abstimmung, ob man (SPD) Koalitionsgespräche mit der CDU aufnehmen sollte oder nicht – die Abstimmung vor Ort war denkbar knapp (leider ist mein Hirn nicht mehr so gut, aber gefühlt waren 48% dagegen und 52% dafür). Es sollte dann noch eine Abstimmung unter allen SPD Mitgliedern geben, damit die Partei das alles trägt-
      KK trommelte daraufhin an alle ehemaligen (also ausgetretenen) SPD Mitglieder wieder einzutreten, wenn sie denn GEGEN eine Groko sind, damit sie bei dieser anstehenden Grundsatzabstimmung GEGEN die Groko stimmen.
      Ich gehe also davon aus, daß diese 30k „Neumitglieder“ mehrheitlich Stimmen GEGEN die Groko sein werden.
      In kurz: Je mehr Neueintritte desto weniger Groko.

      Gefällt mir

  8. Karl Schippendraht schreibt:

    Wer es immer noch nicht erkannt hat : Die heutige SPD ist ein klassisches Sammelbecken für Dummköpfe . Allerdings scheinen sich jetzt auch immer mehr geistig Gestörte bei den Spezialdemokraten einzunisten und sogar Karriere zu machen . Dies zeigt sich unübersehbar darin , dass die Spezialdemokraten nicht mehr in der Lage sind , die tägliche Lebensrealität zu erkennen und zu akzeptieren . Spezialdemokratische Politik ist heute hochgradig realitätsfremd und volksfeindlich . Zu erkennen , dass hierin die Hauptursache für den stetigen Abstieg der
    Spezialdemokraten liegt , dazu sind die Genossinnen und Genossen aufgrund ihres IQ sowie ihrer ideologischen Verblödung nicht mehr in der Lage . Es wird noch weiter abwärts gehen , je mehr moslemische Verbrechen geschehen .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s