Die unaufhaltsame Verdoofung der Sozialdemokraten. Propeller Karls bizarre Propaganda

 (www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

„Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch.“ Dieses Bonmot von Franz Josef Strauß (CSU) bestätigt sich mehr denn je. Als Meister der Irrungen und Wirrungen zementiert sich Karl Lauterbach (SPD), der als „Gesundheitsexperte“ der Genossen mit weltfremden und schrägen Sentenzen durch die Lande und Talkshows zieht. In seiner Mission als Beauftragter des Herrn sorgt Lauterbach nicht nur regelmässig für Befremden in der Welt der Medizin. Seine überschüssige Energie wandelt der multiple Lobbyist und moralische Imperialist um als Nervensäge, womit er in Ärztekreisen als „Propeller-Karl“ zum Ritter geschlagen wurde.


 

 

 

 

 

Während der designierte Wirtschaftsminister und ehemalige Grünkohlkönig Peter Altmaier (CDU) eher behäbig auftritt, liefern sich die Abrißbirnen des gesunden Menschenverstands Ralf Stegner (SPD) und Karl Lauterbach ein gnadenloses Twitter-Duell um den Trümmer-Pokal bei den Spezialdemokraten.

Als moralischer Imperialist lehnt Lauterbach das Absaufen von Familienvätern kategorisch ab. Auch wenn diese den Sozialstaat nach Strich und Faden plündern. In einem Schlagabtausch mit dem Journalisten und früheren FAZ-Mitherausgeber Dr. Hugo Müller-Vogg fand Lauterbach keinen Weg, um aus dieser Nummer wieder heil und ohne blutige Nase heraus zu kommen.

Neben dem Geschlechtstrieb bestimmt kein Bedürfnis das Handeln des Menschen so sehr wie die Sehnsucht nach moralischer Überlegenheit. Eine Feststellung, die Franz Werfel bereits vor Dekaden traf.
Darin wurzelt auch alles Übel in der SPD. Das ständige und penetrante Herauskehren des Bessermenschentums, die eigene Selbstüberhöhung, das Schüren von Sozialneid, denunziatorischen Trieben und niedrigen Instinkten dürfte letztendlich am Niedergang der vor Abgründen stehenden SPD mit verantwortlich sein.

Das geistig-moralische Fundament der SPD erschöpft sich in Worthülsen der Humanitärbigotterie und Egalitärfrömmelei. Ehe für alle wieder die Sektkorken knallen, wären Begriffe wie Menschenrechte (wo die Genossen die Menschenpflichten stets ausblenden), soziale Gerechtigkeit, Rassismus, Sexismus und Gender(-wahn) auf den Prüfstand zu stellen. Mit Nazifizierung, Diffamierung, Dämonisierung, Denunziation (3-D-Technologie) und linksextremen und Buntstasi-Netzwerken kommt die SPD nicht mehr durch den nächsten TÜV.

Anhang:
In einer Glosse im Deutschen Ärzteblatt (2008/41) zum Thema Karl Lauterbach alias Propeller-Karl charakterisierte Dr. med. Michael Dapprich die Wesenszüge des Gesundministers in spe sehr süffisant und humorvoll:

„Da ist er wieder: Propeller-Karl – zum gefühlten 27. Mal in dieser Woche. Nirgendwo bin ich sicher vor ihm. Beim Frühstück erkenne ich in meinen Tageszeitungen das zwischen Popperfrisur und Fliege zufrieden und nachsichtig lächelnde Gesicht, auf der Fahrt zur Arbeit den unverkennbaren Tonfall im Autoradio und jetzt, am Abend, im Fernsehen alles zusammen.
Propeller-Karl hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die Deutschen zu belehren. Sein Hauptanliegen ist die Darstellung des Gesundheitswesens als Hort der Ineffizienz, Korruption und Ungerechtigkeit. Für ihn, der die Dialektik der Gesundheitspolitik beherrscht, ist es dann nur ein kleiner Schritt, den großen gesamtgesellschaftlichen Bogen zu spannen und Deutschland als Staat allgemeiner sozialer Dissonanz vorzuführen.
Seit Jahren wird Karl nicht müde, das Land mit seinen Thesen zu überziehen; seit 2005 sogar als SPD-Bundestagsabgeordneter. Seine Behauptungen werden durch professorale Überzeugungskraft und Seriosität suggerierende Studien des eigenen Universitätsinstituts untermauert. Erst durch Propeller-Karl weiß ich zum Beispiel, dass ich eigentlich ein viel höheres Einkommen habe, als es mein Kontoauszug vermuten ließe.“
https://bayernistfrei.com/2017/01/23/propeller-karl/ sowie https://www.journalistenwatch.com/2018/02/21/spd-bundestagsabgeordnete-und-schmarotzer-freund-karl-lauterbach-verhoehnt-deutsche-arbeiter/ und https://bayernistfrei.com/2016/11/22/rechtsstaat-ade/
(Quelle: https://bayernistfrei.com/2018/02/25/die-unaufhaltsame-verdoofung-der-sozialdemokraten-propeller-karls-bizarre-propaganda/)
—–
Dazu ein Kommentar:
n0by:
An den Zitzen der Staatssau:
Schwitzende Sklaven müssen den Steuertrog der stinkenden Staatssau füllen. Nur die gut gemästete R2G-Staatssau hat Staatsknete satt, ihren Wurf Ferkel zu stillen. Die quiekende Brut beißt nicht in den schwabbelnden Schweinebauch. Doch die ungehemmten kleinen Schweine wachsen zu solchen Säuen aus, die nichts und niemand mehr hemmt. Und so sieht es aus auf Straßen und Plätzen in den Schweinstädten! http://www.achgut.com/artikel/deutsch_pech_gehabt_ein_land_wird_irre

http://www.conservo.wordpress.com       27.02.2018

Über conservo

ÜBER MICH, CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 von Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich, und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten zu einem Exoten. „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8, 12) Heute steht alles auf dem Kopf. Was früher noch galt, gilt heute nicht mehr. Grenzen wurden aufgehoben, Geschlechter abgeschafft, die traditionelle Familie ist unter Dauerbeschuss, wer am meisten Minderheitenmerkmale auf sich vereint, darf – zumindest in Deutschland – fordern, was er will. Das Christentum steht weltweit mit dem Rücken zur Wand. Lau sind sie geworden – die Christen hier im Lande, aber auch die orientalischen Christen, die sich nach der Flucht aus dem Orient hier ein neues Leben aufbauen konnten, und dennoch angesichts der Islamisierung schweigen. Finanzstarke und einflussreiche Interessengruppen unter Klaus Schwab, Bill Gates, George Soros u.v.m. setzen weltweit den Great Reset mit seiner neofeudalistischen Ökodiktatur mittels Massenmigration, Globalisierung, Plandemien und mit Hilfe gekaufter Politiker, Journalisten und „Sozialen“ Medien gegen die Interessen der Völker mit nie gekannter Brutalität durch. Die geistige und seelische Not der Menschen steigert sich tagtäglich inmitten dieser finsteren Zeit. Gerade westliche Menschen scheinen jeglichen Halt, Glauben und ihre natürliche Wehrhaftigkeit verloren zu haben. Jeder wird im Leben auf seinen Platz gestellt. Jedes Volk hat sein Schicksal und muss es in seinem eigenen Land bewältigen. Migration und der entgrenzte Einheitsmensch sind nicht unsere Bestimmung. Dennoch wird erneut versucht, dem Menschen als freiem und göttlichem Wesen unter Tarnworten wie „Solidarität“, „Vielfalt“ und „Humanität“ die teuflische Gleichheitslehre des Kommunismus aufzuerlegen. Dies ist wider die Natur und wider jedes menschliche und göttliche Gesetz. „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, das heißt vor der Heuchelei. Nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird, und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird. Deshalb wird man alles, was ihr im Dunkeln redet, am hellen Tag hören, und was ihr einander hinter verschlossenen Türen ins Ohr flüstert, das wird man auf den Dächern verkünden.“ (Luk, 1 - 3) Dank Peter Helmes analysieren langjährige, hervorragende Kolumnisten, basierend auf christlichen Werten, in aller Klarheit das heutige Tohuwabohu aus verschiedensten Blickwinkeln: Die Geißel der Globalisierung, geostrategische Interessen, die Massenmigration und importierte Gewalt, das Versagen der Politiker und der Verlust unserer Werte, Kultur und Heimat. Die Kolumnen wie auch die Diskussionen sind offen, respektvoll und tabufrei; denn nur so kann man die drängenden Themen der Zeit in der Tiefe analysieren, Machtstrukturen herausarbeiten und Roß und Reiter benennen. Nur so können wir uns auf uns selbst und unsere Stärken rückbesinnen und Deutschland, unsere Heimat, verteidigen. „Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Joh, 32 – 33) Nochmal: Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Deshalb sind unsere westlichen Wurzeln, Werte und unser Glauben nötiger denn je. Sie geben uns den Rückhalt, um aufzustehen und zu sagen: „Nein. Bis hierher und nicht weiter. Es ist jetzt genug!“ Wie schon Peter, lade ich Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren und zu kritisieren. Eine kleine Regel muss ich leider einbauen. Unterschiedliche Ansichten können durchaus in aller Härte debattiert werden. Wer jedoch andere Foristen mehrfach persönlich angeht, beleidigt oder unflätig beschimpft, wird nach einer dreimaligen Verwarnung vom Diskussionsforum ausgeschlossen. Maria Schneider Beiträge bitte an Maria_Schneider@mailbox.org Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen emails und auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in und mit meiner Internetadresse/emails angebrachten Links. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Zu diesem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Websites ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden jedoch derartige Links umgehend entfernen. Maria Schneider 10.11.2020
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, APO/68er, CDU, CSU, Medien, Merkel, Politik Deutschland, SPD abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die unaufhaltsame Verdoofung der Sozialdemokraten. Propeller Karls bizarre Propaganda

  1. Pingback: Abschiedsbrief einer Ex-Grünen an ihre Partei – website-marketing24dotcom

  2. karlschippendraht schreibt:

    ……Die unaufhaltsame Verdoofung der Sozialdemokraten…….

    Aber es sei den Spezialdemokraten ein kleiner Trost gegönnt : Die längste Strecke auf dem Wege zur Totalverblödung haben sie bereits erfolgreich hinter sich gebracht .

    Gefällt mir

  3. Pingback: Merkels letzter(?), großer Parteitag: Feierliches Hochamt oder Generalprobe für ihr Requiem? – website-marketing24dotcom

Kommentare sind geschlossen.