„Ach ja, nur wieder eine ´deutsche Schlampe` ermordet“ – In Deutschland nichts Neues!

(www.conservo.wordpress.com)

Von Georg Martin *)

Berlin 7. März 2018: Arabischer Merkel-Schützling schlachtet 14-jährige Mädchen mit 20 Messerstichen ab – Die deutschen „Qualitätsmedien“ halten sich, wie immer politisch korrekt, zurück.

Die ermordeten Opfer, unsere Kinder, heißen „Maria“ in Freiburg, „Niklas“ in Bonn-Bad Godesberg, „Mia“ in Kandel usw., usw. und jetzt „Keira“ in Berlin.

Der Täter wieder ein von Merkel willkommen geheißener Migrant arabischer Herkunft, für den ein Frauenleben nichts wert ist, das man einfach wie Müll wegwerfen kann.

Mit bestialischer Grausamkeit wurde am vergangenen Mittwoch in Berlin die 14-jährige Nachwuchssportlerin Keira Gross mit 20Messerstichen hingerichtet, nein regerecht abgeschlachtet.

Mehrere Zeugen sahen einen Araber am Tatort. Überregionale Medien schweigen dazu, die regionalen weigern sich wie immer „politisch korrekt“ dem Opfer ein Gesicht zu geben und bagatellisieren den Fall auf unerträgliche Weise als bedauerlichen Einzelfall. Die Texte der Meldungen sind nahezu austauschbar – Stereotyp! Im nüchternen Amtsdeutsch der Polizei heißt das dann wieder so:

„Eine Jugendliche ist gestern in einer Wohnung in Alt-Hohenschönhausen getötet worden. Bisherigen Ermittlungen zufolge fand die Mutter am Mittwoch-Nachmittag gegen 17.30 Uhr ihre 14-jährige Tochter schwer verletzt in der Wohnung in der Plauener Straße und alarmierte Rettungskräfte und Polizei. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag die Jugendliche ihren schweren Verletzungen. Die Verletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Hintergründe und das Tatgeschehen sind derzeit noch unklar.“

Das Naheliegende, das man aus Erfahrung der letzten Jahre sofort ahnt, hat sich inzwischen erneut bestätigt:

Anwohner hätten von einem lauten Streit und Türenschlagen berichtet. Zwei weitere Augenzeugen haben einen arabisch aussehenden Mann aus der Wohnung laufen sehen. Die Polizei befrage zurzeit Familienmitglieder. Der naheliegende Verdacht: Keiras Ex-Freund oder ein Bekannter hat sie getötet. In den Medien heißt es wieder, die Polizei gehe „von einer Beziehungstat aus“. Das Ganze erinnert an Freiburg oder zuletzt Kandel, wo die 15-jährige Mia Anfang Januar von ihrem afghanischen Ex-Freund in einem DM-Markt abgeschlachtet wurde.

Bislang erfährt man nur aus der Regionalpresse mehr. So schreibt die Berliner Zeitung (BZ) am Donnerstagabend, dass die Mutter am späten Mittwochnachmittag „ihre Tochter mit Messerstichen übersäht im Kinderzimmer“ fand. „Rettungssanitäter der Feuerwehr und ein Notarzt haben mehr als eine Stunde lang vergeblich versucht, das Leben der Jugendlichen zu retten. Schließlich mussten sie aufgeben. Die Mutter erlitt einen Zusammenbruch. Sie wird derzeit psychologisch betreut.“

Falls der Täter, wie höchstwahrscheinlich, aus dem archaischen Kulturkreis des „friedlichen Islam“ stammt, vergessen wir nicht, wer für den Blutzoll verantwortlich ist:

Nämlich Merkel und ihre feigen kriechenden Claqueure, die grünlinken Deutschland-Abschaffer, die noch vor wenigen Wochen den Frauenmarsch durch Berlin durch die Antifa-SA sabotieren ließ.

Keira war eine begabte Eisschnellläuferin. „Der Tatort liege eine kurze Strecke von den Sporteinrichtung entfernt, in denen Keira beim Berliner Turn- und Sportclub (TSC) seit mehreren Jahren Eisschnelllauf trainiert habe“, so die BZ. Erst Anfang Januar hatte die Schülerin die Berliner Meisterschaften im 1500-Meter-Lauf gewonnen.“

Nun ist Keira tot, ermordet, nein regelrecht abgeschlachtet, von einer primitiven Bestie, welcher von Merkel in Deutschland Aufenthalt, Schutz und eine rundumsorglos Versorgung auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gewährt wird.

Dazu die Berliner Justiz lapidar, kurz und knapp:

„14-Jährige getötet.

Die heute Vormittag durchgeführte Obduktion der 14-Jährigen hat den Verdacht bestätigt, dass die Jugendliche Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist. Weitere Details können derzeit im Hinblick auf die Ermittlungen nicht veröffentlicht werden.“ GenStA.Berlin@GStABerlin

Deutschland 2018: „Ein Land in dem wir gut und gerne leben.“ Meint Merkel.

Nein, Frau Kanzlerin: „Deutschland, ein Land in dem immer mehr die Angst und die Wut umgeht, dank Ihrem illegalen Migrantenwahn.

Wieviele Blutopfer auf Ihrem Altar von „bunter Vielfalt“ brauchen Sie noch?

**********
Georg Martin ist Dipl.-Ing., freiberuflicher Unternehmensberater, Freidenker und deutscher Patriot sowie seit vielen Jahren Kommentator bei conservo.
www.conservo.wordpress.com    11.03.2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Afrika, Allgemein, Dritte Welt, Flüchtlinge, Islam, Medien, Merkel, Politik Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu „Ach ja, nur wieder eine ´deutsche Schlampe` ermordet“ – In Deutschland nichts Neues!

  1. Der Lichtbringer schreibt:

    „Der Pfad der Gerechten… …ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens, die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet, denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verloreren Kinder. Und ich werde große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten. Und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen, ich sei der HERR, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe!“ (Ezekiel 25,17)

    „Tyrannei böser Männer“ steht auch für Frauen!

    Lieber Gott, bitte las mich durch mein Schwert Recht sprechen, ich verspreche sie wird bereuen.

    Liken

  2. karlschippendraht schreibt:

    Und wieder muss ich an Ludwig Uhland denken und wünschte mir , es wäre wahr !
    ( Schwäbische Kunde )

    Liken

  3. Querkopf schreibt:

    Ein Mord an einer Deutschen ist unseren „Qualitätsmedien“ mittlerweile keine Zeile mehr wert. Wehe aber, wenn jemand zu einem Schwarzen „Neger“, zu einem Arab „Kameltreiber“ oder zu einem Türken „Kümmeltürke“ gesagt hätte, dann wird das zum ultimativen Staatsakt hochgeschrieben.
    Diese linke Gesellschaft ist unheilbar krank und dekandent. Es werden noch viele unserer Kinder erschlagen, erstochen oder erschossen werden, bevor jemand kommt und diese linken deutschen „Saustall“ (Zitat FJS) aufräumt…

    Liken

  4. SVEN GLAUBE schreibt:

    Der Mörder von Keira Gross ist Türke mit Deutschem-Pass !

    https://michael-mannheimer.net/2018/03/10/mit-zahllosen-messerstichen-abgeschlachtet-14-jahre-junge-eisschnellaeuferin-aus-berlin-vermutlich-naechstes-opfer-des-merkel-regimes/

    In Italien der Mordfall Pamela Mastropietro:

    Pamela Mastropietro wurde Gruppen-Vergewaltigt, Ermordet und Gegessen in einem Menschenopfer-Rituale-Mord von Drei Nigerianische Drogen-Mafia-Dealern und stelle Dass mit einem Türkisches Opfer Mädchen in Deutschland vor dass So was passiert in Deutschland und auch sogar noch hinter her auffliegen tut nach dem ES zuerst noch Vertauscht werden konnte Was dann Los ist in Deutschland !

    https://www.wochenblick.at/italien-nigerianer-sollen-18-jaehrige-zerteilt-und-verspeist-haben/

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-5402115/Italy-nation-seething-anger.html

    http://www.liberoquotidiano.it/news/sfoglio/13308726/pamela-mastropietro-alessandro-meluzzi-suo-cuore-potrebbe-essere-stato-mangiato-.html

    http://www.liberoquotidiano.it/news/italia/13308533/pamela-mastropietro-vittorio-feltri-atroce-sospetto-nigeriani-branco-subumani-cuore-sparito-venduto-macerata.html

    ES ist sogar noch sehr viel mehr Schlimmer wie hier in Deutschland und Europa die jungen Frauen und Mädchen Ermordet werden durch Islamische Männer am laufenden Band als ES Leyla Bilge in Ihrem Video zum Aufruf zum Frauenmarsch gesagt hatte !

    Liken

  5. Ich und du schreibt:

    Wie kann man derart hetzen? Schämen Sie sich nicht dabei?!?!
    Was machen Sie nun? Der Täter ist Deutscher!
    Verdammt…Ihr Plan geht nicht auf…
    Widerlich

    Liken

    • Anonymous schreibt:

      Ja der Täter ist Deutscher aber mit Migrationshintergrund Türke/Moslem und wir wissen wie die Türken die Deutschen ( zB. an Schulen…..) schikanieren……also kein falsches Mitleid mit T und Is….. Sie scheinen ein sogenannter GUTMENSCH zu sein Merkel hat sicher Freude an Ihnen

      Liken

    • draguspy schreibt:

      Da immer mehr Kriminalstatistiken durchsickern, welche es den etablierten Parteien verunmöglichen Kritiker der eingewanderten Gewaltkriminalität nur als Fremdenfeinde zu diffamieren ohne die Politik zu korrigieren, ändert sich nun auch langsam das Wahlverhalten in Deutschland.
      In so fern ist es anders herum. Der Plan der Kulturmarxisten und Neoliberalen ist gerade dabei, krachend zu scheitern. Ob es sich bei jedem Mord an jungen Frauen und Mädchen um Migranten als Täter handelt oder nur bei 50% der Morde, spielt eine untergeordnete Rolle. Die Toten durch sich illegal in Deutschland aufhaltende Migranten oder solche, welche bereits abgeschoben sein sollten, werden nun der Regierung zur Last gelegt. Widerlich ist nur, das es noch einige tausend bis zehntausend vermeidbare Tote geben wird, bevor der Rechtsstaat von der Nachfolgeregierung wieder hergestellt werden kann.

      Liken

  6. nixgut schreibt:

    Hat dies auf Islamnixgut rebloggt.

    Liken

  7. Norbert schreibt:

    Der nun offiziell kriminelle Migrantenstaat Deutschland ist im ranking des WWF – Welt Wirtschafts forums (Schweiz, Davos), englisch WEC (World Economic Forum) beim weltweiten Sicherheitsvergleich der Länder, von Platz 20 im Jahr 2015, auf Platz 51 im Jahr 2017 abgerutscht!

    Deutschland wurde also bei der Sicherheit um ganze 31 Plätze zurück, bzw. nach unten gestuft!

    So etwas spricht sich natürlich in der Internationalen Businesswelt herum …
    Und das ist verheerend für den Ruf und die geplanten Investitionen im inzwischen kriminellen Migrantenstaat Deutschland…
    (die linksversiffte Deutsche Presse hat zu diesem Thema natürlich keine Meldung gebracht… die internationale Presse umso mehr).

    Beispiele:

    http://www.docdroid.net/fBtG4Bu

    Liken

  8. Gottfried schreibt:

    Retweet von Jerkos-Welt:
    Soweit ich anderweitig gehört habe züchtet der Direktor Herr Bartl (Mitglied der Grünen) dort wohl ihm entsprechendes radikales Gedankengut an der Schule. Bekannt berüchtigt soll da wohl die die Gegend verschandelnden Truppenteile der „Grafitty AG der Schule“ sein. Angeblich mit Wissen und Billigung des Direktors.

    Hier noch Links zu den Verhältnissen an der Schule:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCner_Campus_Malchow#cite_note-10
    https://elternvertretung.onic.eu/2016/mobbing-ausgrenzung-gemeinschaftsschule-campus-malchow/
    https://elternvertretung.onic.eu/2016/protestmail-mobbing-barthl-malchow/
    https://elternvertretung.onic.eu/2016/stellungnahme-gev-1003/
    https://elternvertretung.onic.eu/2016/gcm-malchow-protokoll-faelschung/
    https://elternvertretung.onic.eu/2016/gesamtelternvertretung-schuljahr-zimmer/

    Liken

  9. Henriette schreibt:

    Der angeblich nach eigenen Angaben der Grünen Partei angehörene linksgrün versiffte Schulleiter Tobias Barthl ist dafür bekannt die Eltern der Schule mit ständigen Beitrittsaufforderungen des seinen privaten Vorlieben verfolgenen Schulverein bei zu treten.

    Die zum Teil mit unterschwelliger Androhung von Konseqquenzen „erbetenen Mitgliedsbeiträge“ (Malchower Grashüpfer e.V http://www.malchower-grashuepfer.de) fordert er mit Nachtdruck für die Förderung der Schule. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vereins (http://www.malchower-grashuepfer.de/images/downloads/T%C3%A4tigkeitsbericht-2017.pdf), werden gerade mal 35.000€ von 174.400€ für die Kinder verwendet. Etwa 80 % der Gelder werden für Gehälter und Aufwandsentschädigungen eines Zoos ausgegeben, der das private Hobby der Grünen Direktors und Tobias Barthl.

    Aus meiner Sicht handelt es sich zumindest um Ausnutzung seiner Machtposition und irreführender Verwendung von Schulvereinsgeldern.

    Gerüchten zu Folge ist der Direktor Anhänger, oder zumindest Befürworter der lingsextremen ud in der USA mittlerweile als Terrororganisation eingestuften Linksfaschisten „Antifa“. http://info-direkt.eu/2017/02/06/antifa-soll-als-terror-organisation-eingestuft-werden/

    Liken

Kommentare sind geschlossen.