Will SPD Deutschland ruinieren? Und plant Merkel den Todesstoß gegen Deutschland?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Mannheimer *)

***

Video: Wie Merkel im Jahr 2018 unsere Bankeinlagen, Aktien und die Immobilien konfizieren wird

Das Video, das die kriminelle Energie der EU, ganz voran Merkels und der SPD (Merkels CDU nicht zu vergessen), in ihrer ganzen Nacktheit präsentiert:

(VODEODAUER: 86 MINUTEN. KLICKEN SIE AUF DAS BILD!)

***

Nach der erneuten Wahl zur „Bundeskanzlerin“:

JETZT ERFOLGT MERKELS TODESSTOß GEGEN DEUTSCHLAND

Was sie in diesem Video sehen werden, ist für viele eine Schreckensszenario, das sie in tiefe Verzweiflung stürzen wird.

Doch es ist ein Szenario, das die Merkel-Junta zusammen mit der deutschen Verräterpartei SPD im GroKo-Vertrag schriftlich festgehalten hat – und welches so verklausuliert gehalten wurde, dass nur geübte politische Analysten die teuflische Konstruktion dieses Vertrags durchblicken.

Merkel hat in Verabredung mit der EU die kompletten deutschen Sparanlagen aus der Hand Deutschlands einschließlich Goldreserven und Aktienguthaben direkt in die Verfügungsgewalt Brüssels weitergegeben. Und in einem Passus bestätigt, dass Brüssel von nun an nach Belieben auf die Spareinlagen und Girokonten der deutschen Bürger zurückgreifen kann. Auf Deutsch bedeutet das:

Die EU kann diese in Teilen oder ganz konfiszieren, um die finanziell am Ende befindliche EU noch in letzter Sekunde mit den Geldern des mit Abstand produktivsten EU-Landes, Deutschland, zu retten.

Nichts ist mehr sicher: Selbst Immobilien können enteignet werden. Die Pläne stehen bereits dazu bereit und müssen nur noch aus der Schublade geholt werden Vor der Enteignung von Immobilen ist die Verzwanzig- bis Verfünfzigfachung der Grundsteuer vorgesehen. Wer also bislang 300-500 Euro Grundsteuer auf seine Immobilie bezahlte, muss in Zukunft mit einer Forderung von bis zu 15.000 Euro – pro Jahr – rechnen.

Das Szenario ist bei weitem schlimmer, als ich dies in diesem Vorwort anbringen kann.

Wer glaubt, dass es sich dabei um eine Verschwörungstheorie handelt, der möge einen Blick auf Zypern werfen. Dort wurde 2013 mit Befehl Schäubles ein ganzes Volk enteignet. (s.u.a. hier)

MASSENTENEIGNUNG DES ZYPRIOTISCHEN VOLKS IM JAHR 2013

Alle Sparguthaben von über 50.000 Euro wurden konfisziert und direkt an die EZB Frankfurt weitergeleitet. Ein ganzes Volk wurde über Nacht arm gemacht.

Dass dieser EU-Raubzug gegen das kleine Volk der Zyprioten (1,3 Mio Einwohner) in den Medien nur am Rande erwähnt wurde, hatte seinen Sinn:

Es war ein Testlauf für Raubzüge wesentlich größeren Ausmaßes. Die EU-Junta merkte, dass man ein ganzes Volk enteignen kann, ohne dass es zu einem Volksaufstand kam.

Und in der Tat. Die Zyprioten, ein zivilisiertes Volk, hielten still. Es kam nur vereinzelt zu kleinen Demonstrationen. Doch tausende Zyprioten nahmen sich im Laufe dieser Massenenteignung das Leben, weil sie ihren Lebensunterhalt nicht mehr bezahlen konnten.

Das Vermögen ganzer Generationen floß über Nacht nach Brüssel bzw. in die EZB. Zyprioten konnten pro Tag über Monate nicht mehr als 100 Euro abheben, und die zypriotische Wirtschaft brach zusammen, weil die Firmen nicht mehr die Gehälter ihrer Angestellten zahlen konnten.

Ich selbst weiß dies von mir persönlich bekannten Korrespondenten des zypriotischen Fernsehens, die mich wochenlang mit Neuigkeiten versorgten, die man in Deutschland nicht zu lesen bekam.

Was auf uns Deutsche nun zukommt, mag für viele mit schwachen Nerven eine Zumutung sein. Es wird Nervenzusammenbrüche geben, auch Verzweiflung, Wut und Hass gegen Merkel und die Verräterpartei SPD werden dramatisch zunehmen für all jene, die sich das folgende Video in ganzer Länge ansehen.

Auch ich, der ich einiges gewöhnt bin, hatte mit meiner Fassung zu kämpfen.

Bitte kommentieren Sie. Sagen Sie uns, wie Sie darüber denken! Bedenken Sie, dass Ihre Kommentare mehr gelesen werden als der Artikel. Von vermutlich hunderttausenden Deutschen.

Den dieser Blog ist der vermutlich erste, der über diesen Wahnsinn – den endgültigen Todesstoß gegen Deutschland – informiert und den eklatanten Missbrauch unserer Gesetze durch die Merkel-Administration unter dem Zudrücken beider Augen der Justiz veranschaulicht.

Ich hoffe, dass die Bundeswehr im Geheimen bereits daran arbeitet, das „linke“ Merkel-Regime zu entmachten. Das deutsche Volk, betrogen von vorne bis hinten, hat weder die Informationen noch den Zusammenhalt, sich gegen seine von deutschen Politikern vorangetriebene Zerstörung zur Wehr zu setzen.

Mögen die Götter uns Deutschen gnädig sein! Kein Erbarmen gegenüber jenen, die kein Erbarmen mit ihrem eigenen Volk kennen!

(Original: https://michael-mannheimer.net/2018/03/14/video-wie-merkel-im-jahr-2018-unsere-bankeinklagen-aktien-und-die-immobilien-konfizieren-wird/)
************
*) Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Seine Artikel und Essays wurden in mehreren (auch ausländischen) Büchern publiziert. Er gilt als ausgewiesener, kritischer Islam-Experte und hält Vorträge im In- und Ausland zu diversen Themen des Islam. Aufgrund seiner klaren und kompromißlosen Analysen über den Islam wird er seitens unserer System-Medien, der islamophilen Parteien und sonstigen (zumeist linken) Gruppierungen publizistisch und juristisch seit Jahren verfolgt. Seine Artikel erscheinen regelmäßig auch bei conservo. MM betreibt ein eigenes Blog: http://michael-mannheimer.net/ , auf dem Sie auch für Mannheimers Arbeit spenden können.
***
Eine Bitte an unsere Leser
Michael Mannheimer schreibt: „Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: Meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.“
****
BITTE SPENDEN SIE AN MICHAEL MANNHEIMER
Per Überweisung an:
OTP direkt Ungarn, Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer,
IBAN: HU61117753795517788700000000, BIC (SWIFT): OTPVHUHB
Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
(Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei)
www.conservo.wordpress.com     14. März 2018

Über conservo

Über mich, „conservo“ – www.conservo.wordpress.com (Peter Helmes) Warum noch „conservo“? conservo will gezielt christlich-abendländische Werte vertreten und dem Zeitgeist entgegenwirken. „Moderne“ aller Couleur haben wir genug! Ich bin seit meiner Jugend ein Konservativer, also ein Rechter. conservo ist aber auch liberal, weil meiner Meinung nach jeder nach seiner Façon selig werden soll. Meine Grenze endet da, wo die Grenze eines anderen überschritten werden könnte. Meine Wertebasis ist die christlich-abendländische Tradition, der ich mich verpflichtet fühle. Die Einsicht in eine Letztverantwortlichkeit vor Gott und Jesu Liebesgebot bietet eine Basis für eine „menschliche“ Gesellschaft. Wenn wir die christlich-abendländische Grundorientierung verlieren, verlieren wir auch die Kraft zum Selbsterhalt. Ich trete ein für ein geeintes, föderales Deutschland, das seinen Regionen, Traditionen und Kulturen einen besonderen Stellenwert einräumt. Und ich stehe für ein einiges Europa, das in der westlichen Wertegemeinschaft seine Heimat hat und die jeweilige nationale Identität wahrt und stärkt – ein „Europa der Vaterländer“ . Klingt altbacken? Überhaupt nicht! Wo stehen wir denn heute, wenn aus „Vater“ und „Mutter“ „der Elter“ und „die Elter“ werden sollen? Wenn wir nicht mehr „Mann“ und „Frau“ sein dürfen, sondern von Natur aus alle gleich sind – und nur durch („falsche“) Erziehung zu Mann und Frau wurden? Wie verrückt sind wir eigentlich, diesem „Gender-Mainstream“ nachzulaufen, der solchen Unsinn produziert und nach dem wir an „DIE Jesus“ beten sollen? (Erinnert mich übrigens fatal an die „Mengenlehre“, die eine ganze, junge Generation verdorben hat, die heute kaum rechnen und schreiben kann.) Und wo leben wir eigentlich, wenn jeder Kriminelle auf freien Fuß gesetzt oder milde bestraft wird, nur weil er „eine schwere Kindheit“ hatte? Und wo kriminelle Ausländer nicht abgeschoben werden, weil in seinem „Zuhause“ ein karges Dasein wartet? Und wo leben wir, wenn Polizisten, die unsere Freiheit und Soldaten, die unser Land verteidigen, hemmungslosen Exzessen ausgesetzt werden – an denen grün-rote Politiker teilnehmen -, ohne daß die Gesellschaft aufschreit? Und wenn sich ein Soldat oder Polizist wehrt, damit rechnen muß, ein Strafverfahren am Hals zu haben? Ich streite für eine Besinnung auf unser Wertegerüst, das Deutschland und Europa über die Jahrhunderte geprägt und zivilisiert hat. Deshalb nenne ich mich „conservo“ (lateinisch: „ich bewahre“) Ich bin bereit, laut zu schreien, wenn der Unsinn zur Methode wird. Und wenn ich die Linken aller Couleur bei ihrer gesellschaftszerstörenden Agitation störe und ärgere, ist schon ein Teil meines Ziels erreicht. Ich lade Euch ein, alles zu kommentieren, zu korrigieren, zu kritisieren. conservo/Peter Helmes Ein P. S., die deutsche Sprache betreffend: Nur für mich persönlich, aber nicht zwingend für Gastautoren, gilt die alte Rechtschreibung. Ich benutze die alte Rechtschreibung aus zwei besonderen Gründen: 1. aus Protest gegen die Vernichtung der deutschen Sprachkultur … …durch die neue Rechtschreibung. Die Erfinder der „neuen“ Rechtschreibung mögen es gut gemeint haben, aber „gut gemeint“ bedeutet nach alter Erfahrung eher „schlecht gemacht“. Die neue Rechtschreibung bietet vor allem weder Schülern noch Lehrern Sprachsicherheit. Wenn es mir im Zweifelsfalle freigestellt bleibt, wie ich ein Wort – richtig – schreibe, fühlen sich alle genasführt. Wenn zugleich auch regelrechter Unsinn damit verbunden ist, wird der Quatsch zur Methode. Der Beispiele gibt es gar viele. Ich will ein Harmloses herausgreifen: „zusammensuchen“ (altes Deutsch): „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtsmaterial zusammensuchen“ (also nach dem Unterricht zusammenpacken = 1 Wort). In der neuen Rechtschreibung müßten die Betroffenen wohl erst ´mal ihr Material gemeinsam suchen: „Schüler und Lehrer sollten ihr Unterrichtmaterial zusammen suchen“ (und dann „zusammen einpacken“???). 2. Ich verwende ganz bewußt kein „Genderdeutsch“, … …z. B. wegen des unsäglichen Sprachflusses – wie spricht man „Sternchen“, ein großes „I“ und einen untenstehenden Bindestrich aus (z.B. Schüler*_Innen)? – und auch, weil es im richtigen Deutsch den sog. Gattungsbegriff gibt. „Die Schüler“ erfassen eben auch die Schülerinnen. Um die Absurdität des Genderdeutsch zu entlarven, zwei Begriffe: „Kind“ oder „Pferd“. Genderkonsequent müßte man (im Plural) also sagen: „Pferde und Pferdinnen“ (oder noch umständlicher: „Hengste und Stuten“) und „Kinder und Kinderinnen“ (oder „Mädchen und Buben“). Will heißen, mir ist der Sprachfluß wichtiger als die Rücksichtnahme auf die „sexuelle Vielfalt“. Schließlich ist Deutsch eine gewachsene, fließende Sprache und kein konstruiertes Kompositum aus (zu allem Unheil auch noch überwiegend) Hauptwörtern. Genderdeutsch macht den Sprachfluß zunichte und zerstört damit ein Stück deutsche Identität – was wohl die Absicht der Erfinder dieses Sprachmordes ist. ----- Kurzprofil: Peter Helmes war 40 Jahre ehrenamtlich und 25 Jahre hauptberuflich in der Politik auf allen politischen Feldern (Orts-, Landes-, Bundes- und internationale Ebene) tätig. Er ist ein katholischer, sehr fröhlicher Rheinländer, arbeitet seit 24 Jahren als selbständiger Politikberater und Publizist und war 21 J. freiberuflicher Universitäts-Dozent (Lobbying, Medien). Er veröffentlichte bisher (Stand Sept. 2018) 45 Bücher und Broschüren, die hunderttausende Auflagen erreichten, und verfaßt regelmäßig „Konservative Kommentare“ und nahezu täglich Artikel zu Zeitvorgängen. Helmes gehörte im Bundestagswahlkampf 1980 zum engsten Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß und war 1981 (neben Franz Josef Strauß, Gerhard Löwenthal, Ludek Pachman, Joachim Siegerist u.a.) Mitbegründer der „Die Deutschen Konservativen e.V.“, Hamburg. ***** conservo erreichen Sie über elektronische Post: Peter.Helmes@t-online.de -------- Konto-Verbindung: Peter Helmes, VR-Bank Neuwied-Linz, BIC: GENODED1NWD, IBAN: DE 82 5746 0117 0005 2058 73, Verwendungszweck: conservo --------------------------- Haftungsausschluß: Für die Inhalte von verknüpften Seiten übernehme ich keine Haftung. Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Bundeswehr, CDU, EU, Europäische Kommission, Politik, Politik Deutschland, Politik Europa, SPD, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Will SPD Deutschland ruinieren? Und plant Merkel den Todesstoß gegen Deutschland?

  1. SVEN GLAUBE schreibt:

    Die Internationale Globalisten Macht-Eliten verfolgen Schon seit Vielen Jahren dass Ziel die EU und BRD zur Neuen Links-Sozialisten-UdSSR zu Machen ! Aber Trotz aller Verarmungspolitik waren die Meisten Deutschen NIEMALS NICHT SO DUMM Den Links-Sozialismus zu fordern ! Also Austauschen die Internationale Globalisten Macht-Eliten jetzt die Deutschen durch Leute von Denen Sie glauben Sie Dass Die So Dumm Sind den Mörderischen Links-Sozialismus zu fordern ! Um So die Wirtschaftliche Konurrenz für Ihre Eigenen Globalisten-Unternehmen in Übersee Auszuschalten !

    Diese Merkel-Scholz-Regierung hat die Totale Zwangsenteignung aller Deutschen zum Höchsten Ziel !

    Doktor NICOLAUS FEST hätte Schon Letzes Jahr 2017 Davor GEWARNT !!!!

    Nicolaus Fest zu Björn Höcke, der Bundespräsidentenwahl und dem großen Bankrott: https://www.youtube.com/watch?v=vzFzJB7Fcz0

    https://michael-mannheimer.net/2017/09/17/gefundenes-bilderberger-geheimdokument-aus-2012-beweist-die-zerschlagung-deutschlands-auf-alle-zeiten-hinaus-ist-programm/

    DA macht auch die Merkel-CDU feste mit !

    Diese Merkel-Scholz-Regierung hat die Totale Zwangsenteignung aller Deutschen zum Höchsten Ziel !

    Gefällt mir

    • SVEN GLAUBE schreibt:

      Herr Prof. Dr. Peter Helmes Ich habe selber Recherchieren mit in Bloomberg, Fox Business, RUSSIA TODAY ENGLISH und im HelloBank.AT Online-Banking und Auch OHNE diesen Börsen-Brief zu Kaufen heraus gefallen Welche die Drei Angeblich SICHEREN GOLD-AKTIEN IM FALL DES EURO-CRASH sind „B2Gold Corp“ und „Wheaton Precious Metals Corp“ und „Agnico Eagle Mines Ltd.“ !

      Desweiteren ist WAHRE KRIEGSGRUND DER EU, NATO, USA und BILDERBERGER FÜR DEN KRIEG GEGEN RUSSLAND, Dass RUSSLAND und PUTIN ABLEHNEN US-DOLLAR (USD) UND EURO (EUR) ZU BENUTEN IM INTERNATIONALEN-ROHSTOFF-HANDEL UND WAHRE KRIEGSGRUND DER EU, NATO, USA und BILDERBERGER FÜR DEN KRIEG GEGEN RUSSLAND IST DASS RUSSLAND UND PUTIN AUFBAUEN EINEN ANDERES NEUES INTERNALES FINANZSYSTEM VON RUSSLAND UND CHINA DASS GEGEN DASS FINANZSYSTEM DER USA, EU, ENGLAND’S, FRANKREICH’S, WELTBANK, IWF (IMF) und DES WESTLICHEN HOCHADEL’S GERICHTET IST !

      Die Angeblich SICHEREN GOLD-AKTIEN sind „B2Gold Corp“ und „Wheaton Precious Metals Corp“ und „Agnico Eagle Mines Ltd.“ und „SBERBANK OF RUSSIA (Sberbank Rossii)“

      B2Gold Corp

      ISIN: CA11777Q2099

      WKN: A0M889

      WEB-SITES: http://www.b2gold.com

      Wheaton Precious Metals Corp

      ISIN: CA9628791027

      WKN: A2DRBP

      WEB-SITES: http://www.wheatonpm.com/Home/

      Agnico Eagle Mines Ltd.

      ISIN: CA0084741085

      WKN: 860325

      WEB-SITES: https://www.agnicoeagle.com/English/home/default.aspx

      SBERBANK OF RUSSIA (Sberbank Rossii)

      ISIN: RU0009029540

      WKN: 902954

      WEB-SITES: https://www.sberbank.ru/en/individualclients

      SBERBANK OF RUSSIA (Sberbank Rossii)

      ISIN: US80585Y3080

      WKN: A1JB8N

      WEB-SITES: https://www.sberbank.ru/en/individualclients

      Gefällt mir

  2. JOHN PETER SCHAUB schreibt:

    Die Internationale Globalisten Macht-Eliten verfolgen Schon seit Vielen Jahren dass Ziel die EU und BRD zur Neuen Links-Sozialisten-UdSSR zu Machen ! Aber Trotz aller Verarmungspolitik waren die Meisten Deutschen NIEMALS NICHT SO DUMM Den Links-Sozialismus zu fordern ! Also Austauschen die Internationale Globalisten Macht-Eliten jetzt die Deutschen durch Leute von Denen Sie glauben Sie Dass Die So Dumm Sind den Mörderischen Links-Sozialismus zu fordern ! Um So die Wirtschaftliche Konurrenz für Ihre Eigenen Globalisten-Unternehmen in Übersee Auszuschalten !

    Diese Merkel-Scholz-Regierung hat die Totale Zwangsenteignung aller Deutschen zum Höchsten Ziel !

    Doktor NICOLAUS FEST hätte Schon Letzes Jahr 2017 Davor GEWARNT !!!!

    Nicolaus Fest zu Björn Höcke, der Bundespräsidentenwahl und dem großen Bankrott: https://www.youtube.com/watch?v=vzFzJB7Fcz0

    https://michael-mannheimer.net/2017/09/17/gefundenes-bilderberger-geheimdokument-aus-2012-beweist-die-zerschlagung-deutschlands-auf-alle-zeiten-hinaus-ist-programm/

    DA macht auch die Merkel-CDU feste mit !

    Diese Merkel-Scholz-Regierung hat die Totale Zwangsenteignung aller Deutschen zum Höchsten Ziel !

    Gefällt mir

  3. Querkopf schreibt:

    Die geplante Zerstörung Deutschlands, genauer die Zerstörung der Wirtschaftskraft und -macht Deutschlands, ist das Ziel der Angelsachsen und deren Finanzsystem seit über 100 Jahren.
    Das war die Triebfeder für den ersten und den zweiten Weltkrieg.
    Merkel ist der freiwilliger Handlanger dieser transatlantischen Ostküsten- und Hochfinanzpolitik.
    Wenn Merkel die Deutschen enteignet, dem Daimler aus der Garage holt, die Immobilien konfisziert usw., dann kommt der Aufstand, die Rebellion, der Bürgerkrieg.
    Es scheint unausweichlich zu sein.

    Gefällt mir

    • SVEN GLAUBE schreibt:

      Für hat man JA auch die Islamistischen Arabischen Profi-Söldner nach Deutschland ins Land geholt und herein in die Bundeswehr und Bundespolizei !

      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/02/1-billion-euro-faule-kredite-eu-will-geld-von-deutschen-bankkunden-im-krisenfall-einfrieren/

      Damit DIE hier in Deutschland SO Richtig Los legen tuen !

      Gefällt mir

    • SVEN GLAUBE schreibt:

      Für hat man JA auch die Islamistischen Arabischen Profi-Söldner nach Deutschland ins Land geholt und herein in die Bundeswehr und Bundespolizei ! Damit DIE hier in Deutschland SO Richtig Los legen tuen und UNS Alle Platt machen sollen Während Unsere BILDERBERGER-EU-BUNDESREGIERUNG Alle Unsere Bankkonten und Häuser AUSRAUBEN !

      EU-Plan für den Krisenfall: Guthaben deutscher Bankkunden werden gesperrt und eingefroren !

      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/02/1-billion-euro-faule-kredite-eu-will-geld-von-deutschen-bankkunden-im-krisenfall-einfrieren/

      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/02/1-billion-euro-faule-kredite-eu-will-geld-von-deutschen-bankkunden-im-krisenfall-einfrieren/#comment-38775

      EU-Plan für den Krisenfall: Guthaben deutscher Bankkunden werden gesperrt und eingefroren !

      Um Banken zu schützen und Bankruns zu verhindern, planen die EU-Staaten derzeit Maßnahmen, um Bankkunden vorübergehend den Zugriff auf ihr Geld zu sperren. Das meldet Reuters unter Berufung auf ein EU-Dokument, das der Nachrichtenagentur vorliegt. Der Plan sieht vor, Kontoauszahlungen für fünf Arbeitstage zu sperren und „unter außergewöhnlichen Umständen“ die Sperre auf bis zu 20 Tage zu verlängern.

      Diese Maßnahme soll im Notfall Banken retten, die ausfallen oder vom Ausfall bedroht sind. Kritiker sagen jedoch, dass sich genau dies als Bumerang für das Kundenvertrauen erweisen könnte. Schon beim ersten Gerücht, dass es einer Bank nicht gut geht, würden Kunden hastig Geld abziehen und die Krise beschleunigen. Auch sieht der Plan vor, Konten unter 100.000 Euro zu sperren – entgegen anderslautenden Plänen vom vergangenen November.

      Von Deutschland unterstützt

      Das Papier, das von der estnischen EU-Ratspräsidentschaft verfasst wurde, nennt Kontosperrungen „eine machbare Option“. Doch es gibt auch zu, dass die EU-Mitgliedsstaaten bei dem Thema geteilter Meinung sind. Deutschland zumindest ist für den Plan – und ebenso andere EU-Länder, die bereits ein Moratorium für Bankauszahlungen bei Insolvenzverfahren auf nationaler Ebene zulassen. Der estnische Vorschlag wurde von den EU-Gesandten am 13. Juli erörtert, aber es wurde noch keine Entscheidung getroffen, so ein EU-Beamter. Die Gespräche sollen im September fortgesetzt werden.

      1 Billion notleidende Kredite in der EU oder Sogar noch VIEL MEHR !

      Ein EU-Bericht vom Juli 2017 zeigt, dass das Volumen der notleidenden Kredite in der EU Ende 2016 beeindruckende 1,092 Billionen Euro erreicht hat. Notleidende Kredite, umgangssprachlich faule Kredite, sind Kredite, deren Rückzahlung ungewiss ist. Die EU veröffentlichte dazu eine Grafik über diese „non-performing loans“ kurz NPLs und deren prozentualem Anteil am Kreditvolumen eines Landes.

      Die Durchschnittsrate der NPLs betrug Ende 2016 in der EU 5,1 Prozent und ist somit gesunken. 2015 lag sie noch bei 5,7 Prozent. Zum Vergleich: Ein Bericht der Weltbank stufte die USA bei 1,3%, Japan bei 1,5% und Kanada bei 0,6% faulen Krediten ein.

      Griechenlands NPL-Rate: 45 %

      Im Gegensatz dazu haben Griechenland und Zypern eine NPL-Rate von 46% bzw. 45%. Bulgarien, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Portugal und Slowenien und Rumänien haben alle eine NPL-Rate zwischen 10 % und 20 %.

      Deutschland hat laut der EU-Grafik eine NPL-Rate von 6 % und faule Kredite in Höhe von 68 Milliarden Euro. Die Gruppe mit niedrigem NPL-Prozentsatz bringt es zusammen auf 410 Mrd. Euro fauler Kredite, die mittelschwer belastete Gruppe auf 184 Mrd. Euro und die schwer belastete Gruppe kommt auf insgesamt 499 Mrd. Euro. Sie besteht aus den Ländern Bulgarien, Kroatien, Cypern, Litauen, Irland, Italien, Portugal, Malta, Rumänien und Slowenien. Italien, Griechenland, Spanien, Portugal und Irland haben gemeinsam 606 Milliarden fauler Kredite. Die EU konstatiert: Seit der Finanzkrise 2008 war die NPL-Rate in den EU-Mitgliedsstaaten enorm ungleichgewichtet.

      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/02/1-billion-euro-faule-kredite-eu-will-geld-von-deutschen-bankkunden-im-krisenfall-einfrieren/

      http://www.anonymousnews.ru/2017/08/02/1-billion-euro-faule-kredite-eu-will-geld-von-deutschen-bankkunden-im-krisenfall-einfrieren/#comment-38775

      Gefällt mir

  4. text030 schreibt:

    Werbung im Video für Investor Verlag? Das überzeugt nicht!

    Gefällt mir

  5. Ulfried schreibt:

    http://kath.net/news/63119/action/addComment
    Kardinal Reinhard Marx gratuliert Bundeskanzlerin Angela Merkel:
    Dank für Flüchtlingsengagement – „Sie dürfen sicher sein, daß die katholische Kirche in Deutschland die Arbeit der Bundesregierung gerne weiterhin konstruktiv begleiten wird “ (…) (Zitatende)
    Wer hier glaubt, daß Marx den Fels Petri vertritt ist im Irrtum. Auf diesen hegemonial- freimaurerischen Kotau haben viele mit Austritt aus unserer Mutter Kirche gedroht. Liebe Mit- Christen – bleibt unserer katholischen Mutter Kirche treu. Wenn eine Mutter krank ist, sollte man sie nicht verlassen. Schmeißen wir besser die falschen Prediger raus, die für Mammon unseren Herrn Jesus Christus erneut verraten! Die linken Antichristen jubeln. Gehen wir ihnen nicht auf den Leim. Gruß Trucker Ulfried

    Gefällt mir

    • SVEN GLAUBE schreibt:

      Willkommenskultur des internationalen Finanzkapitals: Weltwirtschaftsforum will noch mehr Migration !

      http://www.anonymousnews.ru/2018/03/14/willkommenskultur-des-internationalen-finanzkapitals-weltwirtschaftsforum-will-noch-mehr-migration/

      Willkommenskultur des internationalen Finanzkapitals: Weltwirtschaftsforum will noch mehr Migration !

      Für viele Menschen gilt die Förderung von globalen Wanderungsbewegungen als „Links“ und humanistisch. Ein Blick auf kapitalistische Eliten-Strategien zum Thema Migration zeigt aber, dass sich die „No Borders“-Anhänger vor einen neoliberalen Karren spannen lassen.

      Von Thomas Schwarz

      Für viele Menschen gilt die Förderung von globalen Wanderungsbewegungen als „Links“ und humanistisch. Ein Blick auf kapitalistische Eliten-Strategien zum Thema Migration zeigt aber, dass sich die „No Borders“-Anhänger vor einen neoliberalen Karren spannen lassen.

      Wer die Forderung nach offenen Grenzen noch immer für eine „linke“ und humanistische Position hält, der sollte nachlesen, wie die kapitalistischen Eliten das Thema „internationale Migration“ einordnen: vor allem als ein Feld, auf dem Profite zu holen sind, und als eine Tendenz, die im Sinne der Weltwirtschaft gefördert werden sollte. Das belegt ein Papier des Weltwirtschaftsforums, das der Journalist Norbert Haering ausgegraben hat.

      Vielleicht sollten sich selbst als „links“ bezeichnende Verfechter von „offenen Grenzen für alle“ überlegen, was für eine gefährliche, neoliberale und ganz und gar nicht „linke“ Ideologie sie da unterstützen. So wäre etwa der Vorsitzenden der Linkspartei, Katja Kipping, eine Lektüre des Manifests der radikal-kapitalistischen Migrations-Förderer vom Weltwirtschaftsforum dringend zu empfehlen.

      Die Benennung der handfesten Interessen der Wirtschaft an internationaler Migration hat im Übrigen nichts mit Fremdenangst oder gar Rassismus zu tun. Die Pflicht, Menschen in Not helfen zu müssen und diesen ihre Würde zu lassen, soll durch diesen Text nicht relativiert werden. Hier wird keineswegs das Asylrecht angezweifelt. Kritisiert wird stattdessen, dass jene Menschen, die ‚offene Grenzen für alle‘ fordern, oft gleichzeitig die aktuellen vom Westen initiierten Kriege gegen Afghanistan, Syrien, Irak oder Lybien unterstützen – also die Fluchtursachen mit erzeugen. Außerdem wendet sich dieser Text gegen eine neoliberale Forcierung der Arbeits-Migration über die Flüchtenden hinaus.

      Regierungen zurückdrängen

      Das Konzept, das Norbert Haering in den Untiefen des Archivs des World Economic Forums (WEF) aufgespürt hat, trägt den Namen „Warum Migration gut fürs Geschäft ist“ („The Business Case for Migration“) und ist bereits aus dem Jahr 2013 – darum aber umso interessanter in Bezug auf die Gegenwart. Denn die Veröffentlichung liegt vor der europäischen Flüchtlingskrise. Danach wäre ein Papier zu dem Thema schwerlich in einem solch unbekümmerten und offenen Tonfall gehalten worden. Hier geht es nicht um romantische Nächstenliebe, sondern schlicht darum, „das globale Angebot an Arbeit mit der globalen Nachfrage in Einklang zu bringen“.

      So stellt das WEF in seinem Konzept fest, dass „die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen“ durch „Migranten und Migration eindeutig verbessert werden“ kann. Wären nicht die sturen und migrations-skeptischen Regierungen: „Restriktive und unflexible Politiken der Regierungen bringen die Unternehmen in Gefahr“, weil sie den freien Fluss der Völkerwanderungen bremsen würden, so das WEF. Darum schlägt das Forum vor, die Rolle der Regierungen zurechtzustutzen: „Migration wurde früher verstanden als eine Beziehung zwischen einem Individuum und dem Staat. Heute versteht man sie besser als Beziehung zwischen einem Individuum und einem Arbeitgeber, vermittelt über den Staat.“

      „Migration wurde früher verstanden als eine Beziehung zwischen einem Individuum und dem Staat. Heute versteht man sie besser als Beziehung zwischen einem Individuum und einem Arbeitgeber, vermittelt über den Staat.“

      Der Staat also als Vermittler und Lenker eines international vagabundierenden Lumpenproletariats, dass je nach Bedarf in jene Winkel der Erde „migriert“, wo es seine Haut gerade zu Markte tragen darf – eine staatliche Vermittlung zu Diensten der „Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen“. Diese Praxis soll aber laut WEF nicht dazu führen, „dass der Privatsektor die nationale Migrationspolitik bestimmen sollte“. Natürlich nicht, wer würde denn so eine Dreistigkeit vermuten?!

      Konzerne fordern „Willkommenskultur“

      Andererseits soll die Propaganda für das Migrationsmodell doch lieber der Staat produzieren, da es sich als schwierig herausgestellt habe, „den Privatsektor effektiv in die Migrationsdebatte einzubeziehen“, so das WEF. Das sei der Fall, wegen der „Sorge der Unternehmensführer, dass sie den Zorn der Bevölkerung auf sich ziehen, wenn sie sich für Migration aussprechen“. Und weil die Konzernlenker fürchten, „dass Politiker nicht gewillt sein könnten, ihren Empfehlungen nachzukommen, insbesondere, wenn diese beinhalten, die Dämme gegenüber der Migration abzusenken“.

      Da der Privatsektor aber ein Interesse daran habe, auf Talente aus der ganzen Welt zuzugreifen und neue Märkte zu entwickeln, müssten Regierungen „im Interesse der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und des Wirtschaftswachstums den Ton der Debatte verändern und sich für Migration einsetzen“. Hier wird sie bereits im Jahr 2013 vom Großkapital explizit eingefordert: die „Willkommenskultur“.

      Hauptsache Einwanderung

      Eine andere neoliberale und migrationsfördernde Lobby-Gruppe ist die grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung. Und die nimmt die vom WEF zugespielten Bälle in ihrem Bericht vom Dezember 2017 dankend auf. In ihrer Broschüre „Einwanderungsland Deutschland – Bericht der Kommission Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“ schreiben die Autoren: „Die großzügige Aufnahmepolitik und die überwältigende Willkommensgeste der Bevölkerung im Sommer 2015 und danach haben Deutschland in weiten Teilen der Welt beachtlichen Respekt und Aufmerksamkeit eingebracht.“

      „Die großzügige Aufnahmepolitik und die überwältigende Willkommensgeste der Bevölkerung im Sommer 2015 und danach haben Deutschland in weiten Teilen der Welt beachtlichen Respekt und Aufmerksamkeit eingebracht.“

      Gestiegen sei aber nicht nur die Zahl von Geflüchteten, sondern auch die Einwanderung nach Deutschland insgesamt, stellt die Böll-Stiftung fest, ohne diesen Befund jedoch angemessen zu den Entwicklungen in den Herkunfts- oder den Zielländern in Relation zu setzen: Stärkung rechtsextremer Tendenzen und zunehmender Konkurrenzkampf in der Unterschicht in den Zielländern?! Gehirnwäsche „Brain-Drain“ und sonstige Schwächung in den Herkunftsländern?! Für die Autoren sind das eher nebensächliche Fragen. Denn die Hauptsache ist doch: „Deutschland gehört heute neben den Vereinigten Staaten, Kanada oder Großbritannien zu den wichtigsten Einwanderungsländern unter den OECD-Staaten.“

      Gestiegen sei aber nicht nur die Zahl von Geflüchteten, sondern auch die Einwanderung nach Deutschland insgesamt, stellt die Böll-Stiftung fest, ohne diesen Befund jedoch angemessen zu den Entwicklungen in den Herkunfts- oder den Zielländern in Relation zu setzen: Stärkung rechtsextremer Tendenzen und zunehmender Konkurrenzkampf in der Unterschicht in den Zielländern?! Gehirnwäsche „Brain-Drain“ und sonstige Schwächung in den Herkunftsländern?! Für die Autoren sind das eher nebensächliche Fragen. Denn die Hauptsache ist doch: „Deutschland gehört heute neben den Vereinigten Staaten, Kanada oder Großbritannien zu den wichtigsten Einwanderungsländern unter den OECD-Staaten.“

      http://www.anonymousnews.ru/2018/03/14/willkommenskultur-des-internationalen-finanzkapitals-weltwirtschaftsforum-will-noch-mehr-migration/

      Gefällt mir

  6. SVEN GLAUBE schreibt:

    Zusätzlich zu dieser Gefährlichen Falschen Finanz-Politik und Wirtschaftspolitik und Sozialpolitik der EU und BRD kommt auch noch Dieses Hier Zusätzlich noch DAZU: Mehr als Eine 1000000000 Afrikaner sind auf dem Weg nach Deutschland und diese Will man in Deutschland Alle dauerhaft Einbürger !

    Mehr als Eine 1000000000 Afrikaner sind auf dem Weg nach Deutschland und diese Will man in Deutschland Alle dauerhaft Einbürger !

    Mehr als Eine Milliarde Afrikaner (1000 Millionen Afrikaner) sind auf dem Weg nach Deutschland und diese Will man in Deutschland Alle dauerhaft Einbürger !

    Fast alle anderen EU-Nationen Durch-Winken Alle diese illegalen Einwanderer nach Deutschland als Danke Schön dafür Wir Deutschen/Deutschland allen anderen EU-Nationen Ihre Staatsschulden und Banken-Schulden und Unternehmensschulden bei US-BANKEN und SAUDISCHEN-BANKEN Bezahlen !

    Dann haben eine ANTI-ENERGIE-POLITIK und eine Anti-Wirtschaftspolitik und Anti-Industrie-Politik und ANTI-Landwirtschaftspolitik in Deutschland und West-EU-Ländern !

    https://michael-mannheimer.net/2017/11/19/bnd-praesident-warnt-vor-einer-milliarde-fluechtlingen/

    https://www.journalistenwatch.com/2017/11/16/bnd-praesident-warnt-vor-einer-milliarde-fluechtlingen/

    https://www.bnd.bund.de/DE/Organisation/Leitung%20des%20Hauses/Reden_der_Leitung/Redetexte/171113_Hanns-Seidel-Stiftung.pdf?__blob=publicationFile&v=3

    Dass END-Ergebnis dieser Politischen Fehlentwickelungen in Deutschland ist Totaler Gesellschaftspolitischer SuperGAU wie ES Ihn SO noch NIE zuvor in der ganzen Menschheitsgeschichte NICHT gegeben hatte !

    END-Ergebnis auf dass die Macht-Eliten hin arbeiten ist dass hier: https://www.youtube.com/watch?time_continue=626&v=gHPU_pcguew Nach Meiner Meinung !

    Ab Minute 10:26 des VIDEO’s: https://www.youtube.com/watch?time_continue=626&v=gHPU_pcguew

    Gefällt mir

  7. Pingback: Antichristen im Bundestag: Minister vereidigt – Scholz, Barley und Schulze ohne Gottesformel – website-marketing24dotcom

  8. nixgut schreibt:

    Hallo Peter, leider kann ich deine Artikel, die mir immer wieder sehr gut gefallen, nicht mehr rebloggen. Hast du diese Funktion abgestellt?

    Gefällt mir

    • conservo schreibt:

      Nein, lieber „nixgut“, natürlich nicht. Du bist auch bisher der erste, der dazu schreibt. Ich habe für den Moment keine Erklärung; denn bei anderen Übernehmern funktioniert´s.

      Gefällt mir

  9. SVEN GLAUBE schreibt:

    Euro – Der Kollaps! Euro-Crash oder Weichwährung! Deflation oder Inflation! Charts die Augen öffnen!

    EURO: Was Frankreich plant und Merkel will! Gefahr für Alle Deutsche! Inflation oder Deflation!

    Gefällt mir

  10. SVEN GLAUBE schreibt:

    Alle Wirtschaft-Wissenschaftler hatten IMMER GEWARNT DASS DER EURO SCHEITERN WERDEN WIRD UND SEHR VIELE MENSCHEN VERARMEN WERDEN WIRD ! und DIE Politiker haben Den EURO Trotzdem gemacht GEGEN Den Willen der Menschen !

    Das Euro-Schicksal: Wird unser Geld bald wertlos! https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    https://fid-nss.de/praemie/241/2072329

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

    Die Wahrheit „Der Euro ist Gescheitert schon bevor ER Eingeführt wurde!“: Wirtschaftsprognosen für EU-Europa !

    Es wird gezündelt, Geld gedruckt und Krisenbanken gerettet – das geht nicht länger gut. Die Folge: das Scheitern des Euro. Das glauben zumindest Matthias Weik und Marc Friedrich. Doch auf Europa kommt laut ihren Prognosen in den nächsten Jahren noch mehr zu.

    1. These: Die neueste Steueroase heißt Italien

    Dass das Euro-Land Italien mittlerweile zur Steueroase für Superreiche verkommen ist schlägt dem Fass den Boden aus. Dort muss der Geldadel pauschal 100.000 Euro für im Auslandland erwirtschaftete Kapitalerträge bezahlen, ohne auch nur eine kostspielige Steuererklärung auszufüllen. Italien gibt sich mit einem Multiple Choice Fragebogen zufrieden.

    So lange es innerhalb der EU keine einheitlichen Steuersätze sondern Steueroasen wie Malta, in dem kritische Journalisten in die Luft gesprengt werden, Niederlande, Irland und Italien gibt, kann und wird sie nicht langfristig bestehen. Heute ist die EU ein Big Deal für Großkonzerne und Superreiche und ein schlechtes Geschäft für uns Steuerzahler.

    Eine Möglichkeit der Steuervermeidung entgegenzuwirken zeigen wir in unserem aktuellen Buch „Sonst knallt´s“ auf. Wir plädieren dafür alle Steuern abzuschaffen, bis auf eine, die Mehrwertsteuer. Damit würde man der Steuerflucht ein Ende setzen.

    Über die Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik sind studierte Ökonomen und mehrfache Bestseller-Autoren. Sie halten Vorträge und schreiben Bücher („Der Crash ist die Lösung“). Außerdem bieten sie als Honorarberater Beratung zur Vermögenssicherung an.

    2. These: Zinsdebakel der EZB geht weiter und der Euro wird scheitern

    Nach wie vor sehen wir die Lage in Europa keinesfalls positiv – sondern realistisch. Die Zinsen sind, wie von uns vor einem Jahr an gleicher Stelle prognostiziert, weiterhin bei null und werden dort auch noch sehr lange bleiben und die Preise steigen weiter. Heute liegt die Inflationsrate bei 1,9 Prozent und der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert, dass sich deutsche Sparer für längere Zeit trotz Nullzinsen mit stärker steigenden Preisen abfinden sollen. Bis heute hat uns Sparer die irrsinnige EZB-Notenbankpolitik über 436 Milliarden Euro gekostet.

    Unvermindert versucht die EZB und die nationalen Notenbanken die Krise mit der Druckerpresse zu lösen. Bis Ende 2017 hat die EZB knapp 2,2 Billionen Euro aus dem Nichts erschaffen. Inzwischen hat die EZB was das Volumen der Bilanzsumme anbelangt, selbst die US-Notenbank FED überholt. Dennoch wird fleißig weitergedruckt. Niemals in der Geschichte der Menschheit wurde eine Krise nachhaltig mit der Notenbankpresse gelöst.

    Offensichtlich läuft es in der Eurozone nicht so prächtig, ansonsten wäre das Aufkaufprogramm längst gestoppt und der Leitzins erheblich erhöht. Beides wird jedoch auch 2018 nicht geschehen. Obendrein werden die Target2 Verbindlichkeiten weiter steigen. Nach einem Rekordstand 2017 in Höhe von 855 Milliarden Euro werden wir 2018 neue Rekordstände sehen. Dieses Geld werden wir niemals wieder sehen und können wir heute bereits der deutschen Staatsverschuldung hinzuaddieren.

    „Der Euro ist gescheitert“

    Schon heute ist der Euro als Motor der Integration grandios gescheitert. Zu diesem Ergebnis kommen ausgerechnet Ökonomen der EZB in ihrer Studie erkannt. Auch wie von der Politik immer wieder behauptet ist Deutschland eben nicht der große Euro-Gewinner, denn seit Euroeinführung ging es mit dem deutschen Wohlstand in Relation zur gesamten EU bergab.

    1998 lag das BIP pro Kopf in Deutschland bei 125 Prozent des Schnitts, Ende 2016 nur noch bei 123 Prozent. Die großen Verlierer des Euros sind allen voran Griechenland gefolgt von Italien, Portugal, Zypern, Frankreich und Spanien. Größter Profiteur ist das Niedrigsteuerland Irland gefolgt von Estland, Slowakei, Litauen und Lettland. Mehr denn je wird ersichtlich, dass der Euro Europa trennt anstatt es zu einen und folglich ist ein Ende der Eurozone absehbar. Wir gehen von drei bis fünf Jahren aus.

    3. These: Griechenland, italien, Frankreich, Spanien und EU und Deutschland Sind nach wie vor Bankrott

    Während Griechenland deutsche Medien Fortschritte bescheinigen, zeichnen die Daten des griechischen Finanzministeriums zum Bruttoschuldenstand der Zentralregierung in Athen ein anderes Bild. Zuletzt im dritten Quartal 2017 stieg der Bruttoschuldenstand auf 326,114 Milliarden Euro. Das bisherige Allzeithoch lag im 4. Quartal 2011 bei 367,978 Milliarden Euro. Nach dem Schuldenschnitt ging es auf 280,292 Milliarden Euro im 1. Quartal 2012 abwärts.

    Griechenland ist nach wie vor Bankrott. Dennoch erhält das Land laufend neues Steuergeld. Ende Juni stimmte der Haushaltsausschuss des Bundestages der Auszahlung aus dem Euro-Rettungsfonds zu, obwohl vom IWF bis heute kein Geld fließt. Folglich kann Griechenland weitere Hilfen erhalten.

    Es ist an der Zeit, dass auch Abgeordnete mit Haus und Hof für ihre Entscheidungen haften müssen. Wie kann es sein, dass jetzt im Falle von Griechenland seit Jahren Insolvenzverschleppung betrieben wird. Wir werden das Geld von Griechenland niemals wiedersehen, wenn nicht einmal Deutschland als Exportweltmeister in Rekordjahren mit Rekordsteuereinnahmen und Rekordüberschüssen einen Cent Schulden zurückbezahlt. Lächerlich sind die Gewinne (1.34 Milliarden Euro), die Deutschland mit den Griechenlandanleihen verdient hat. Sie stehen in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Risiken des faktisch bankrotten Landes. Der Schuldenschnitt Griechenlands muss und wird kommen.

    4. These: Bankenkrise erfasst Italien erneut – Deutsche Steuerzahler, Sparer und Arbeiter Retten Sie !

    Vom im “Aufschwungs-Europa” kann in Italien nicht die Rede sein. Die Bruttoverschuldung des italienischen Staates ist mittlerweile bei 2,28 Billionen Euro angelangt. Die Target2 Verbindlichkeit der italienischen Zentralbank (Banca d’italia) ist im Monat November 2017 auf den Höchststand von 435,883 Mrd. Euro gestiegen.

    Wie von uns erwartet, hat die Bankenkrise das wirtschaftlich marode Italien abermals erfasst. Erneut müssen die Steuerzahler für die Rettung von zwei Banken bluten. Die Regierung stellt bis zu 17 Milliarden Euro für die Institute Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza bereit. Die EZB-Bankenaufsicht hat diese als wahrscheinlich nicht mehr überlebensfähig eingestuft.

    Sie sollen jetzt so abgewickelt werden, dass Kunden, Gläubiger und Beschäftigte so wenig wie möglich und der Steuerzahler so viel wie möglich bluten müssen. Abermals spielt Risiko und Haftung keinerlei Rolle! Damit ist die erst beschlossene EU-Bankenunion kläglich gescheitert und zeigt ebenfalls, dass die EU aktuell nicht funktioniert. Das Ziel der Bankenunion ist es, einen einheitlichen Aufsichts-und Abwicklungsmechanismus zu implementieren und die Steuerzahler in Zukunft nicht mehr für Bankenrettungen heranzuziehen. Was ist der Mehrwert von EU-Gesetzen, wenn sich schlussendlich niemand daranhält?!

    5. These: BITCOIN und GOLD steigt auf bis zu 30000 US-Dollar (USD) oder Viel Mehr !

    Nachdem wir letztes Jahr den Bitcoin an dieser Stelle bei 800 Euro empfohlen hatten, ist dieser seit Anfang 2017 regelrecht explodiert und hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen. Wir hatten für 2017 ein Kursziel für den Bitcoin von 1500 bis 2000 Euro prognostiziert. Der Bitcoin steht aktuell bei über 13.000 Euro (Stand 27.12.2017). Auch unsere mehrfach erhöhten Kursziele für 2018 sind bereits erreicht!

    Dennoch gehen wir davon aus, dass der Preis, mit Korrekturen, weiter ansteigen wird. Wir taxieren das Ziel für den Bitcoin 2018 auf 20.000 bis 30.000 Euro. Soll man jetzt verkaufen? Handelt es sich um eine Blase? Wir sagen: Nein. Warum? Es wird weiter nach oben gehen, da noch viel zu wenige Menschen in Kryptowährungen investiert sind und die Einstiegshürden zum Erwerb von Kryptowährungen für nicht technikaffine Menschen noch äußerst komplex sind. Das Potential ist enorm. Das große Geld der institutionellen Anleger wird erst noch in den Kryptomarkt fließen. Obendrein sind Bitcoins im Gegensatz zum Euro und allen sonstigen Währungen auf 21 Millionen Einheiten limitiert.

    6. These: Kapitalmärkte gehen wegen des billigen Geldes nach oben

    Auch 2018 wird es an den Kapitalmärkten vorerst, dank des billigen Geldes der EZB, weiter nach oben gehen. Unserer Ansicht nach sind viele Aktien bereits heiß gelaufen, dennoch werden sie dank der Notenbanken weiter steigen. Dennoch sollten wir nicht vergessen, dass wir bereits einen achtjährigen Bullenmarkt hinter uns haben.

    Die Menschen sind mehr denn je auf der Suche nach sicheren Häfen für ihr Portfolio. Deshalb gehen wir von einem starken Rohstoffjahr aus. Folglich werden sich die Geldmetalle Gold und Silber positiv entwickeln. Auch Minenaktien sind unserer Ansicht nach interessant und sollten sich überdurchschnittlich entwickeln. Aber auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Iota, Cardano, Lisk, Substratum, Monero, Verge werden 2018 weiter an Attraktivität gewinnen.
    Gründe hierfür gibt es genug: Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    Das Vertrauen in die Märkte, in die Zentralbanken und das Geldsystem an sich schwindet kontinuierlich – und zwar auf globaler Ebene. Das Geldsystem befindet sich im Endspiel. Bereiten Sie sich vor. Machen Sie es wie unsere Kunden in der Honorarberatung. Diversifizieren Sie ihr Vermögen auf verschiedene Standbeine, denn wer streut, rutscht nicht aus! Das Zeitfenster wird NICHT Größer!

    https://www.focus.de/finanzen/experten/so-geht-es-ab-2018-weiter-der-euro-ist-gescheitert-wirtschaftsprognosen-fuer-europa_id_8150833.html

    Der Wirtschaftwissenschaftler Hans-Warner Sinn Warnte Schon Vielen Jahren davor !

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.